ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Newbyfrage -- bitte antworten! Caprice und Blazer

Newbyfrage -- bitte antworten! Caprice und Blazer

Themenstarteram 1. August 2007 um 18:40

hey V8 bestien! :D erstmal grüße aus berlin...

 

ich verfolge schon seit einiger zeit hier im forum die verschiedenen beiträge zum CAPRICE und BLAZER,aber so richtig hats den nagel noch nie auf den kopf getroffen (v.a. weil sich ja in letzter zeit alles ändert -- zulassung,steuer,....).

 

ich spiele mit dem gedanken mir nächstes jahr endlich den traum zu erfüllen einen ami besitzen zu können und würde,wenn überhaupt, entweder einen blazer (bezin mit gas) oder caprice limo holen wollen.

 

die frage ist jetzt folgende:

 

den blazer kann man ja wohl als LKW besteuern lassen (hab schon etliche versch. beiträge gelesen: muss zwangsweise pickup sein od. reicht es,wenn ich die hintere sitzbank entferne und eine kleine trennwand einschweiße???möchte das hardtop behalten), was aber ist mit der versicherung?unter 500 euro bei 40% als LKW kommt man laut forum ja nicht.... irgendwo schrieb mal jem. das wg. den großen 140l gastanks auch die versicherung billiger geworden wäre -- hä!? also wie jetzt, was kommt als kosten auf mich zu beim blazer?

 

 

zum thema caprice:

 

mittlerweile muss das auto ja 30 jahre alt sein,um H kennzeichen zu bekommen,soweit ich herausfinden konnte. also kann ich mir höchstens einen 78er caprice holen..hmhmhmh..... wie lasse ich den denn zu,wenn er KEINE oldtimer plakette bekommt??lkw ja wohl nur,wenns ein station ist. und sonst?versicherung?? VK TK HP europavers. HUK coburg?!?! bitte bitte gebt mir eine antwort!

 

 

noch dazu ein großes überthema:

 

ich selber bin kein schrauber oder sagen wir ich habe noch nicht viel gemacht (hab auch keine zwei linken hände), hab mir mal eine anleitung zum bremsbackenwechsel beim blazer durchgelesen: scheint ja echt nicht die welt zu sein. vielen von euch schreiben auch, dass man durch diese autos basteln lernt und wenn man sich einen holt der in gutem zustand ist, muss auch nicht viel gemacht werden(karosseriearbeiten erledigt,wenn angefallen-- ab 3500 bekommt man wohl einen anständigen blazer, capricepreise sind ja sehr unterschiedlich, gaseinbau 140l in polen mit dt. TÜV ~1500 euro).

 

mein großes glück hierbei:

 

der verlobte meiner cousine ist TÜV prüfer (bei der KÜS) und steht selber auf amis, da sein vater nur amis fährt und früher ne eig. werkstatt nur für amis hatte, d.h. der kann mir zur not was schrauben. außerdem hab ich einen bekannten der bis jetzt immer alle autos von mir und meinen eltern gerichtet hat (war früher bei VW/audi)... .

 

 

was würdet ihr sagen?abraten oder oder?wäre echt nett ne aufschlussreiche antwort erhalten zu können.

 

 

 

grüße -- max

Ähnliche Themen
9 Antworten

moin moin,

schade das keiner antwortet, mich interesirt alles was über blazer geschrieben wird. aber so neben bei, fur 3500 euro hat man nicht immer glück.

auf den ersten blick alles schön

dann ein paar schraubendrehertests

mir is ein bischen zum heulen,ich bin nähmlich auch noch ein leie. ich hab sooooooooooo viel an dem dicken zu machen, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. panick vor den kosten hab ich nu auch. dann die schwarzmahler die mir erzählen das ich ihn nie mals als lkw angemeldet kriege ob wohl in den papiren lkw geschlossen steht. egal, nu hab ich ihn und geb ihn nie wider her. (hoffe ich)

mal schauen was die zukunft bringt.

ach ja das mit autogas bei son motoren interesirt mich auch sehr fals da jemand was weiß. unter alternative kraftstoffe schreibt nimand was uber alte blazer, was für erfahrungen gemacht wurden ob sie es bereuen u.s.w......

Zitat:

Original geschrieben von sonnehagal

was würdet ihr sagen?abraten oder oder?

grüße -- max

gegenwart an vergangenheit: ja, lass es. wenn dir schon die kleinigkeiten auf den bildern angst einjagen - lass es!

hmmmm, wie schon gesagt, wenn du jetzt schon bange bist, würde ich es lassen.

Ich denke dieses Hobby verlangt neben etwas Geld auch noch eine Menge Enthusiasmus, und der darf durch ein bischen Rost an den Türen nicht leiden.

Sieht doch nicht übel aus, der Wagen.

Bei der Zulassung als LKW sind die Bestimmungen in der letzten Zeit erheblich verschärft worden, ist aber noch immer Auslegungssdache der Zulassungsstellen.

Selbst mein PU war nicht selbstverständlich ein Lkw; nur die Tatsache, dass die Ladefläche minimal länger als der Innenraum ist, ermöglichte den LKW.

Ich befürchte, du wirst Schwierigkeiten haben.......

Und fürs schrauben heisst es "learnung by doing", nur bei Bremse und Co würde ich mir nen Aufpasser holen, ein Fehler, und du brauchst nen Anker;)

 

Also, viel Glück!

 

Ich hatte einen Caprice (1979) und besitze jetzt einen Blazer. Die Autos sind wie Tag und Nacht. Hast Du Dir überlegt was am besten zu Dir passt? Denke auch ans fahren und nicht rein ans optische.

Bei Fragen, werde ich und ich denke auch viele anderen gerne antworten.

Die "Probleme" bei den Reparaturen sind ähnlich, Rost auch haha nur beim Blazer siehst Du besser drunter aber musst ab und zu in den Motorraum steigen. Hat alles seine Vor und Nachteile.

am 31. Oktober 2008 um 9:05

Also ich hab nen 350er Blazer mit Tbi und dadurch war auch die euro 2 norm möglich(euro3 sollte genauso möglich sein) und zahle mit 100% in der versicherung(weil in d 1.000.000km im Dienstwagen nicht zählen!!) 400 euro...steuer sind 450. der blazer ist ganz normal zugelassen, also nix lkw.dafür grüne plakette...

Wenn jemand natürlich für 3500 nen rostfreien amerikanischen traum fahren will muss er schon verdammt glück haben-auf dem deutschen markt!!...wenn du dir nen alten golf kaufst, weil du dir nix besseres leisten kannst ist die situation ja auch nicht besser...!Reparaturen, Steuer, Spritverbrauch usw...........das kann man nie pauschal sagen.

Gruss

Ich denke auch, das Dein Budget wahr nicht aussreichen wird. Selbst wenn Du einen findest, wirst Du noch sehr viel Arbeit und Geld versenken in das Projekt. Wenn's Du's nicht selber machen kannst, dann wird's richtig teuer.

Oldtimer-Plaketten gibt es übrigens nicht. Ein H-Kennzeichen könnte es - je nach Zustand das Auto's - mit 30 Jahren geben. Da bist Du mit Deinem Baujahr an der richtigen Stelle. Ob's ein H-Kennzeichen auch für LKW zugelassene Fahrzeuge geben würde, kann ich nicht unbedingt sagen.

Die Geschichte mit den LKW-Umbauten ist sowieso brotlos, da "den Brüdern" je nach Kreis und Behörde immer neue Möglichkeiten finden dir das leben schwer zu machen.

Schau Dir mal die K5-Versionen (Diesel) mit LKW-Zulassung bei Mobile.de an, da bekommst Du das komplette Portfolio der deutschen Behörden geboten.

Such Dir einen normalen Benziner (kein LKW) und bau Dir 'ne Gas-Anlage ein. Alles andere kannst Du in Deutschland leider völlig abhaken. Den fährst Du entweder mit H-Kennzeichen oder läßt den ganz Normal zu (Kat sollte er natürlich haben, die Dinger werden bei defekten oft einfach ausgebaut. Also Augen auf !). Dann hast Du auch mehr Auswahl und bist nicht auf das Baujahr angewiesen.

Merke - LKW-Zulassung bedeutet nicht unbedingt nur günstige Steuern

- deutlich höhere Versicherung und weniger Schadensfreitsklassen wie beim PKW

- ab 3,5 Tonnen (ok wird der Blazer nicht haben), heisst es 80 KM/h Höchstgewindgkeit und Fahrtenschreiber

- jedes Jahr bangen: LKW-Steuer oder PKW-Steuer mit Nachversteuerung

- Als Privatmann regelmäßig Ärger/Stress mit der Zulassungstelle

Die Fahrverbote mit Anhänger sind für Privatleute, Gott sei's gedankt, grad vom Tisch. Sonst kämen noch dazu

- Sonntagsfahrverbot mit Anhhänger

- Samstagsfahrverbot auf Autobahnen in den Ferienzeiten

 

 

ich werd verrückt! 01.08.2007 - das ist nun knapp 8 Jahre her! und was ist? Falls irgendjemand von Euch noch nochmal diesen Thread auskramen sollte:

ich habe mir letztes Jahr einen 1986er Chevy Caprice Wagon gekauft, der nicht nur genau so alt ist, wie ich - sondern an dem ich auch bisher (fast) alles selbst gemacht habe. Vom Bremsbacken wechseln über Hijacker einbauen bis hin zu Ventildeckeldichtungen wechseln und verschiedene Elektroarbeiten im Innenraum :) Learning by doing und die der dicke blaue Wal läuft wie eine Sänfte!

Es gibt auch einen Blog dazu unter http://derblauewalfisch.wordpress.com

Noch ein paar Daten:

- gekauft für 4100 Euro

- zugelassen als LKW mit ausgebauten Rücksitzen, eingeschweißter Hundefängerückwand und dickem Metallrahmen, samt GFK Platte

- Rückbau samt Gurten durch mich

- Elektrik komplett angepasst durch mich

- Motor wieder fit gemacht mit originalem Rochester Vergaser, neuen Zündkabeln und sämtlichen Vakuumleitungen

- etc. etc.

Demnächst kommt hoffentlich noch eine neue Lackierung, vorher schleife ich ihn komplett ab und dann sieht mein Baby nicht nur innen top aus, sondern endlich auch wieder außen. H-Kennzeichen ich komme! :D Denn nächstes Jahr werden wir beide 30 :->

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Newbyfrage -- bitte antworten! Caprice und Blazer