ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neues Auto, aber welches?

Neues Auto, aber welches?

Themenstarteram 13. Juli 2004 um 20:23

Hallo, ich fahr jetzt schon 2 Jahre mit dem Auto meiner Eltern, und is noch nix passiert. Jetzt hab ich vor, mir ein eigenes zu holen, weiß aber noch net, was für eins.

Die Anforderungen sind nur: kein allzu teurer Unterhalt, also vor allem Spritverbrauch sollte unter 10l liegen, und Versicherung auch nicht so teuer.

Natürlich sollte er optisch ansprechend sein und bitte kein Opel.

Also momentan würd ich mich für einen der folgenden entscheiden:

Toyota Celica

Ford Probe

BMW 318i/320i

Mitsubishi Eclipse

Honda Civic

Hab 3000 Euro zum Ausgeben.

Was würdet ihr raten, oder würdet ihr eher einen anderen empfehlen.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich würde mal so (ohne nachgesehen zu haben) schätzen, dass du dir da einige der versicherungsmäßig teuersten Autos auf dem Markt ausgesucht hast. Außerdem wirst du für 3000 EUR da wohl ein eher altes Auto bekommen (bei allen vorgeschlagenen - allenfalls der Civic könnte noch relativ neu sein) und das bedeutet tendenziell: Mehr Reperaturen (die auch Geld kosten, also ein Massenmodell nehmen, für das Gebrauchtteile auf dem Markt vorhanden sind) und teurere Steuern (wegen schlechterer Abgasnormen)

Schau erstmal bei www.typklassen.de nach den Typklassen der Autos - ich geb dir mal als Richtwert ca. 1000EUR/Jahr bei Typklasse 16, wenn über deine Eltern versichert. Typklasse 13 kostet dann ca. 700EUR/Jahr. Alles noch abhängig davon, wo du wohnst, wieviel du fährst... aber fast alle Versicherungen haben Beitragsrechner auf der Webseite, du kannst es also auch selbst ausrechnen.

Optisch ansprechend ist zudem sehr relativ - ich finde meinen Corolla eigentlich ganz nett :-) besonders mit den kaputten Reifen, wo ich quer um jede zweite Kurve fahre...

Wenn es denn einer der Wagen von der Liste sein sollte:

Den Probe würde ich streichen, der ist mMn qualitativ nicht ganz auf der Höhe der Zeit (gerade weil 3000EUR->12Jahre Mindestalter). Auch wenn meine Eltern seit 1982 oder so ohne Probleme Ford fahren. Aber immer nur so ca. 6-8 Jahre lang. Und dann kommen eh erst wirkliche Probleme.

Beim Eclipse würde ich ähnliche Bedenken hegen, wobei ich das Auto weder preislich noch qualitativ kenne.

Toyota ist natürlich zuverlässig - wenn dann aber mal was ist, sind wahrscheinlich Ersatzteile teuer. Zumal auch hier wieder das Auto bei 3000EUR recht alt sein dürfte.

BMW hat den entscheidenden Vorteil (OK, man kann es auch als Nachteil ansehen) dass er viel gefahren wird. Du wirst also relativ problemlos auch gebrauchte, also billige Ersatzteile bekommen. Andererseits kannst du auch gut an ein total verheiztes Auto geraten - gerade wenn du versuchst, ein billiges zu kaufen.

Für den Honda spricht mMn, dass er preislich nicht ganz so hoch liegt. Du könntest also mit etwas Glück ein Auto bekommen, was schon Euro 2 erfüllt (spart ca. 20% Steuern - und nächstes Jahr fast 50%) und außerdem einfach dadurch, dass es nicht so alt ist, noch zuverlässiger fährt.

Für 3000EUR würde ich dir allerdings wirklich (auch wenn ich es jetzt schon wieder sage) eher einen Nissan Micra, Toyota Starlet, Toyota Corolla empfehlen (Opel Corsa verkneife ich mir - den wollte ich auch nicht). Alle drei in der Versicherung recht günstig (13-15), kleine Motoren (=> wenig Steuern), sparsam (mein Rolla läuft mit 6l/100km) und bei 3000EUR auch schon Euro 2 oder bei den kleinen vielleicht sogar besser. Und nicht so alt - ein 12 Jahre altes Auto, was vor mir schon etliche Leute teilweise kaputt repariert haben, das wollte ich mir nicht antun.

Ansonsten fallen mir noch ein: Mazda 323F-Coupe oder MX5. Ein Kumpel von mir wird demnächst seinen Eltern einen 323-Coupe abkaufen - der macht schon was her. Wie der in Versicherung, Steuer und Preis liegt, weiß ich allerdings auch nicht.

HtH, Heiko

Ich weiß gar nicht was gegen einen Opel Corsa spricht. Als ich meinen Führerschein neu hatte, war mein erstes Auto zwar ein alter Polo, aber danach hatte ich alte A-Corsas und war immer sehr zufrieden.

Jetzt würde natürlich eher ein Corsa B in Frage kommen, einen C wirst Du für 3.000 € noch nicht kriegen.

Ich jedenfalls bin mit meinem Corsa C sehr zufrieden, fährt super und ich finde, er sieht auch super aus.

Darf ich mal fragen warum Du so eine Abneigung gegen Opel hast?

Zitat:

Original geschrieben von Yvonne674

Darf ich mal fragen warum Du so eine Abneigung gegen Opel hast?

Mich hast du zwar sicherlich nicht gefragt, aber ich antworte trotzdem :-)

Ich habe ein Auto eine Nummer größer gesucht, also einen Astra. Das wäre ein Astra F gewesen. Und der war ja nun der absolute Rufmörder für Opel - mit seinen Rostproblemen, seinen Motorproblemen... außerdem braucht die Kiste bei 1.4l und 60PS 1-2l mehr als mein Corolla mit 1.4l und 75PS.

MfG, HeRo

Tja und ich hatte den Rufmörder.... den Namen hatte er zu Recht :D

@xoD.:

Würde Dir zu nem Toyota raten. Günstig im Einkauf und Unterhalt, außerdem zuverlässig. BMW würd ich die Finger von lassen. Mit dem Buget kommste da nicht weit. Wird wohl eher ne alte Gurke und wenn da mal was dran ist..... oh oh... könnte teuer werden.

Mag ja sein. Doch auch ich kann mich noch gut an meinen rostigen VW Polo erinnern.

Ist möglich, daß es diese Probleme bei Opel mal gab, jetzt gibt es sie definitiv nicht mehr.

Ein Polo z.B. hat auch keine bessere Qualität als ein Corsa.

Und mit dem Service in meiner Werkstatt bin ich sehr zufrieden. Oft wird immer bei einer schlechten Erfahrung die ganze Marke schlechtgeredet. Warum? Ich läster doch auch nicht über VW, nur weil ich einmal schlechte Erfahrungen mit einem Auto oder einer VW-Werkstatt gemacht habe.

Auf jeden Fall tun sich Opel und VW von der Qualität her nichts, bauen beide gute Autos und es ist reine Geschmackssache wo man letztendlich sein Auto kauft. Schade nur, daß in vielen Köpfen immer noch so ein Mist rumspukt!

Zitat:

Original geschrieben von Yvonne674

Schade nur, daß in vielen Köpfen immer noch so ein Mist rumspukt!

Vielleicht hält man einfach nur Ohren und Augen offen und bekommt mit, wie Verwandte, Freunde, Kollegen, Bekannte etc über ihre Erfahrungen berichten. Hinzu kommen die Presseberichte und eigene Erfahrungen.

Bei uns und Umgebung gibt es leider wirklich keine gute Opelwerkstatt. Wir haben schon fast alle durch. Wozu dann nochmal Opel kaufen?

Da wägt halt jeder für sich selbst ab und das ist auch gut so.

Zitat:

Original geschrieben von HeRo11k3

Ich würde mal so (ohne nachgesehen zu haben) schätzen, dass du dir da einige der versicherungsmäßig teuersten Autos auf dem Markt ausgesucht hast.

Würd ich allerdings auch sagen. Und warum sind diese Autos so teuer in der Versicherung? Weil sie von den ganzen Jungspunden gefahren werden, die noch feucht hinter den Ohren sind, aber "was sportliches" haben wollen; vorzugsweise frühmorgendlich von Disse etc. heimbrausend, so oder so die Karre bei der erstbesten Gelegenheit vor die Wand oder, schlimmer noch, in ein anderes Auto reinsetzend.

Besser stünde es FS-Neulingen in den ersten 4-5 Jahren an, sich was schnuckliges, kleines, so mit 50-75 PS zu besorgen; das können sie dann nicht nur selber bezahlen, sondern auch mit größerer Wahrscheinlichkeit bewegen, ohne eine Gefahr für Leib und Leben Dritter darzustellen.

@ HeikoHamm

ja siehst Du, und ich habe schon meinen 5. Opel und hatte noch nie Probleme! Klar war früher an den alten A-Corsas mal der Auspuff oder sonst ein Verschleißteil kaputt, die Wagen hatten aber auch schon an die 180.000 km auf dem Tacho, da darf sowas schon mal passieren.

Mein Papa ist übrigens auch begeisterter VW-Anhänger gewesen bis ihm bei einem Neuwagen (Passat) nach 8.000 km der Motor kaputt ging und VW sich doch tatsächlich mit der Garantie querstellte.

Garantie? Bei VW? Was denn für ne Garantie? VW hat es doch gar nicht nötig, eine Garantie zu geben. :o

Zitat:

Corsa C Sport 1.4 TP 90 PS m. Sportfahrwerk u. Steinmetzumbau :-)

Was ist denn wohl ein Steinmetzumbau? Ausklappbare Schildvortriebsmaschine? :)

Zitat:

Original geschrieben von Yvonne674

Mein Papa ist übrigens auch begeisterter VW-Anhänger gewesen bis ihm bei einem Neuwagen (Passat) nach 8.000 km der Motor kaputt ging und VW sich doch tatsächlich mit der Garantie querstellte.

Da darfst Du Dir sicher sein, dass ich dann auch weg bin....

Plane eh als nächstes Auto einen Mercedes... Aber das wird wohl noch ein paar Jahre dauern... Der Ver ist ja grad erst neu.

ähm wieso querstellt? meistens fährt man die 8000km doch in weniger als 6monaten runter dann hat der Händler doch die Beweislastumkehr.

Oder war der Wagen extrem getunt?

Zitat:

Original geschrieben von Styre Vass

Was ist denn wohl ein Steinmetzumbau? Ausklappbare Schildvortriebsmaschine? :)

:D Nein, nicht ganz, sind Tuningeile für Opel. Bild hatte ich ja weiter oben schon gepostet.

@ Zonkdsl

:) Stell mir gerade vor, wie mein Papa mit einem extrem getunten Auto rumfährt.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr genau was da los war, habe leider seit Jahren keinen richtigen Kontakt mehr zu meinem Vater. Diese Sache ist auch schon 4 oder 5 Jahre her. Er hatte es mir damals erzählt, aber den Großteil habe ich schon wieder vergessen. Auf jeden Fall ging da viel Schriftverkehr hin und her und er hatte ein Riesentheater mit VW.

Hallo xoD.

 

Wenn Du Sätze wie "Natürlich sollte er optisch ansprechend sein und bitte kein Opel." schreibst kann ich nur den Kopf schütteln, aber das ist Deine Meinung..... Kannst Dir ja mal einen ansehen und vergleichen ;-) Die Autos die Du haben willst dürften von Preis und Unterhalt beinahe Geschichte sein..... Zu Teuer - natürlich habe ich keine Ahnung von Deiner Finanziellen Situation aber hier entscheidet meistens eh das Gefühl und nicht der Kopf ;-)

Ein heisser Tipp: der neue Golf als Jahreswagen. Dann gehts schon ab 19.000 Euro los.. Du musst beim Einsteigen nur darauf achten, dass Dir der Türdichtungsgummi nicht entgegenkommt ;-) Oder einfach immer genug Klebstoff mitnehmen.... :-) Oder versuchs mal mit nem gerbrauchtem Japaner.... Zum Einstieg muss es ja nicht gleich n Ford Probe sein, obwohl der schon was wäre ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Yvonne674

:D Nein, nicht ganz, sind Tuningeile für Opel. Bild hatte ich ja weiter oben schon gepostet.

Das Bild hatte ich vorher übersehen. Aber hallo, mein lieber Herr Gesangsverein. Schaut ja echt net ganz mickrig aus. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neues Auto, aber welches?