ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto, aber welcher

Neues Auto, aber welcher

Themenstarteram 16. April 2020 um 8:39

Hallo zusammen,

 

ich habe vor mir in ca einem jahr ein neues auto zu holen, derzeit fahre ich nen 7er golf gti vfl mit 220 ps.

 

ich schreibe mal meine bisherige auswahl auf und ein paar gedankengänge dazu und würde gerne eure meinung hören.

 

hyundai i30 N mit automatik : automatik kommt erst bald und man kann leider noch keine erfahrungsberichte dazu lesen. der fastback wäre für mich interessant.

 

8er gti : gefällt mir von den bildern eher weniger, habe hoffnung auf das tcr modell, aber wird da so ein erheblicher unterschied sein von der optik , dass weiss bisher keiner. auch das alles nur noch voll digital ist finde ich persönlich nicht so gut.

 

cupra st : kommt auch erst noch raus, auf bildern und videos finde ich den sehr sexy bisher , den st bevorzuge ich nur wegen der optik im gegensatz zur limousine.

 

mustang gt : einmal im leben einem v8 fahren ist für viele autoverrückten ein traum , so zumindest bei mir. schicke optik, aber folgekosten relativ hoch.

 

a35 amg : evt die beste wahl ? verarbeitung , service , anfälligkeit .... bisher nix gelesen. optik und vor allem cockpit gefällt mir sehr gut

 

m2 : leider kann ich zu diesem wagen nicht viel sagen, denke wird ne flotte spassmaschine sein, allerdings nicht ganz billig.

 

audi s3 : der neue gefällt mir gut, aber auch hier habe ich noch keinen live gesehen und viele sagen ist nur nen teurerer vw.

 

 

zu meiner person: es wäre ein daily driver und ich liebe es auto zu fahren und sehe es auch als mein hobby an. fahre öfter in die eifel , mosel etc um natur und natürlich mein hobby zu geniessen. bin kein raser , mag es aber sportlich zu fahren , aber auch cruisen durch die lanfschaft macht mir spass.

der verbrauch ist erstmal halbwegs egal, der weg zur arbeit beträgt hin und zurück 14 km , wochenendausflüge können schonmal bis 400 km sein.

 

preise sind allle bezahlbar und mache mir da weniger sorgen, natürlich ist es aber nen unterschied 50000 oder 300000 zu zahlen, sind die mehrkosten es wert bei einigen fahrzeugen? eigentlich waren hyundai i30 oder cupra st meine erste wahl, aber umso mehr man liest und videos schaut , kommen paar autos hinzu , die einem ebenfalls gefallen.

 

mir geht es mehr um meinungen und anregungen und evt habt ihr noch ne idee welcher wagen auf die liste könnte.

 

danke und ich hoffe auf nen friedlichen meinungsaustausch :-)

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Auch wenn er nicht wirklich in Frage kommt - fahre mal den Civic Type R FK8 zur Probe. Einfach um den Spass für den Vergleich. Ansonsten ist halt bei allen HotHatch das Problem, dass es keine gescheite Automatik gibt. Überall nur DKG.

"Je nach Fahrmodus wechselt das Siebengang-Doppelkupplungs-getriebe die Gänge unauffällig oder mit eingebauten Schaltrucken. Manchmal braucht es mehrere Sekunden, bis es den nächst höheren Gang einlegt. Meist arbeitet es jedoch schnell und treffsicher." Quelle: AutoZeitung, Test A35 (exemplarisch für DKG irgendwie)

Das reicht eigentlich (mir) schon aus: Schaltrucke, Gedenksekunden, "meist" treffsicher ... das erwarte ich halt anders in der Preisklasse. Das VW DSG habe ich im 7er GTI gefahren und im A3 - das ist auch nicht wirklich besonders toll. Und vielleicht hast Du mit Deinem GTI kein Montagsauto erwischt? Was war denn dran? Ich würde mich jedenfalls nicht drauf verlassen, dass nachfolgende unter mehr Kostendruck mit Rabattschlacht in die Weltkrise hinein produzierte Fahrzeuge besser werden könnten ...

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Ich denke mal, bei den von dir aufgezählten Fahrzeugen ist es schlicht eine persönliche Gefallensfrage. Der Mustang passt natürlich nicht ganz so in die Reihe aber wer drauf steht... Sicherlich machst du da bei keinem wirklich was falsch.

Fahrtechnisch/Spaß/Optik stehe ich dem M2 am nächsten. Bin ich schon gefahren und natürlich bin ich auch etwas BMW geimpft.

Themenstarteram 16. April 2020 um 8:55

ja , der mustang passt nicht so ganz im gegensatz zu den anderen und wäre mein „exot“ in der liste , optik und sound finde ich aber klasse. den m2 muss ich mir , wenn die lage es zulässt dann mal genauer anschauen. danke für deine meinung :-)

Mustang V8 macht mit Abstand am meisten Spaß und jetzt ist vermutlich die letzte Chance bei uns einen erschwinglichen V8 zu fahren, 4-Zylinder kannst du später immer noch fahren. So hoch wie manche denken sind die Unterhaltskosten beim Mustang gar nicht. Camaro SS V8 ist noch eine Alternative.

Der Mustang ist ja auch ne ganz andere Geschichte. Das hat schon was, stimmt.

Dodge Challenger ist auch was Feines.

Wie groß ist denn das Budget?

Hast Du vielleicht schon mal darüber nachgedacht, das Hobby Auto vom alltäglichen Berufsverkehr zu trennen?

Ich möchte darauf hinaus, ob möglicherweise ein Zweitwagen für Dich in Frage käme, einer für den Spaß und einer für den Alltag (günstig, zuverlässig)?

@tomato Und worin siehst du den Mehrwert bei 7km Arbeitsweg (einfache Strecke)? Wegen warm fahren oder worauf willst du genau hinaus?

Zitat:

@friesek schrieb am 16. April 2020 um 10:59:00 Uhr:

@tomato Und worin siehst du den Mehrwert bei 7km Arbeitsweg (einfache Strecke)? Wegen warm fahren oder worauf willst du genau hinaus?

Einen finanziellen Mehrwert sehe ich gar nicht mal unbedingt, aber vielleicht einen ideellen.

Wenn der TE ja selbst schreibt, er fahre gerne in der Eifel oder an der Mosel, dann entnehme ich dem, dass er vermutlich eher enge kurvige Landstraßen bei seinen Touren bevorzugt (so, wie ich auch).

Vielleicht wäre dann was kleines leichtes möglicherweise offenes besser geeignet, als die ganzen hochmotorisierten aber eben auch großen (z.B. Mustang) und teilweise stark übergewichtigen Alltagskompakten, welche hier bislang genannt wurden.

Die mögen ja alle schnell sein, aber ein wirklich intensives aktives Fahrerlebnis, aus dem sich meiner Erfahrung nach ein Großteil des Fahrvergnügens ableitet, kommt bei denen einfach zu kurz.

Dazu kommt, dass, wenn man mit dem Spaßauto nicht täglich fährt, dieses seinen Reiz länger behält und es nicht mit seinen Eingeständnissen an die Alltagstauglichkeit nerven muss (sofern es denn überhaupt welche gibt).

Außerdem ist man nicht auf das Spaßauto angewiesen und könnte eine evtl. anliegende Reparatur so timen, wie es am besten passt und ist im Notfall nicht der nächst besten Werkstatt "ausgeliefert".

Themenstarteram 16. April 2020 um 11:34

danke euch für eure antworten. ich versuche mal ohne zitieren auf eure antworten/ fragen einzugehen.

dogge challenger bin ich in den usa gefahren , geiles auto , schicke optik , aber finde den mustang nen ticken moderne irgendwie. camero habe ich auch schon nachgeschaut , die v8 sind auch nicht schlecht, habe bei dem mustang bzw ford aber irgendwie weniger sorgen, ich kann das leider auch nicht besser argumentieren.

das budget bzw anzahlung wäre der jetzige gti und der rest autokredit , hoffe ich werd für den noch 15k bekommen ca ?! für den kredit , verschleiss stünden ca 500 euro bereit monatlich.

wir haben bereits nen zweitwagen , dieser dient allerdings nur als arbeitsweg auto für meine partnerin, oder wenn sie freunde / familie besucht und ich nicht dabei bin. im endeffekt fahre ich privat zu 90 prozent.

Da du schon fast alle Hot Hatches in Betracht ziehst erwähne ich mal noch den neuen Ford Focus ST.

Du wirst wahrscheinlich nicht drum herum kommen, deine Favoriten mal probe zu fahren.

Gibt ja schlimmeres bei der Auswahl und Zeit hast du auch noch genug :D

Zu Deiner Auswahl so meine Gedanken ...

- i30N - habe ich mich nur mit dem normalen auseinander gesetzt und nicht mit dem Fastback. Ich fand ihn auf jeden Fall etwas zu eng (hinter mir sitzt kaum mehr jemand), ansonsten hat mir der Innenraum nicht zugesagt, hier vor allem die Sitzposition. Die ist irgendwie zu hoch und zu aufgesetzt. Gute Preise, moderate Leistung. Aber der Funke ist bei mir nicht übergesprungen.

- Golf GTI - ja, ist halt ein GTI. idR unauffällig und relativ nichtssagend. Kann alles irgendwie nicht schlecht, ragt aber auch nirgends heraus ... ich würde erwarten, dass das beim 8er genauso ist wie bei den Vorgängern. Außerdem laufen GTI sich reihenweise hinterher, manchmal hab ich den Eindruck es werden kaum noch normale Golf verkauft. Mir wäre er zu bieder

- Cupra ST - finde ich sehr ansprechend. Da hat die "ich-mach-nix-falsch-Technik" von VW wenigstens eine nette Hülle.

- Mustang - was ganz anderes als die anderen. Ich finde ihn einerseits gut, habe aber nie einen Fahren können. Irgendwie würde ich den wohl am Ende doch nicht wollen irgendwie. Aber das ist echt sowas von subjektiv emotional ...

-A35 AMG - habe ich mir auch angesehen. Dazu muss ich sagen, dass ich die örtlichen MB-Partner von vorherigen MB kenne - allein das hat dem Wagen schon vom Start weg ein dickes Minus beschert: wir sind nie irgendwo mieser und arroganter bedient worden wie bei MB. Einfach nur unterirdisch. Aber zum Auto: der A ist sauteuer! Und ich bin nicht der Meinung, dass er das in besserer Qualität umsetzt, ich sehe den Preis mit der Qualität nicht im Einklang. Außen ein attraktives Auto, innen finde ich ihn fürchterlich gestaltet. Und genauso klein wie der Hyundai. Dazu kommt, dass das Label AMG nicht unbedingt das ist, womit ich mich identifizieren wollte. Hier im Umkreis wird AMG sehr häufig von einem gewissen prolligen halbseidenen Angeberklientel gefahren. Mit dem möchte ich nicht in Zusammenhang gebracht werden - und dann auch noch horrend dafür bezahlen. Fahren tut er prima, das amRande ;)

- M2 - wäre meine Wahl wenn ich entsprechend ausgeben könnte. Der hebt sich angenehm von den Mitbewerbern ab, innen finde ich ihn zwar nicht perfekt gestaltet, aber geht schon. Dafür einen geilen Motor mit einem geilen Fahrwerk. Dem würde ich auch den sehr knappen Raum verzeihen. Da halt sehr teuer = kein M2 für mich.

- Audi S3 - habe ich ja auch nur die Bilder gesehen. Spricht mich so erstmal nicht an. Den alten als Limousine fand ich gut, ich hab super drin gesessen. Aber halt auch nicht billig.

Allgemein - ich bin ein Gegner von DKG. Ich würde egal welches dieser Fahrzeuge niemals mit DKG wählen. Für mich mit die schlechteste Variante einer Automatik.

Themenstarteram 16. April 2020 um 12:31

civictourer vielen dank für deine ausführliche meinung :

bei vielen sachen muss ich mich noch einlesen sprichwort pdk , derzeit fahre ich nach handschalter, eine automatik soll es aber definitiv werden. ja, es ist ein wenig die qual der wahl , ich habe irgendwie „angst“ die falsche wahl zu treffen, oder mich später zu ärgern.... ach hätte ich doch bloss den anderen genommen etc. anscheinend hat der m2 bisher ein wenig die nase vorn, allerdings ist der preis hoch das stimmt, aber da muss ich selber abwiegen , ob es mir es dann wert ist, darkling hat schon recht , vom prinzip erstmal alle fahren bevor man halbwegs ne eigene vernünftige meinung sich bilden kann. werde auch noch persönlich versuchen die liste auf max 3 fahrzeuge zu beschränken und nochmal filtern, es macht zwar tierisch spass sich autos anzuschauen, probefahren und zu lesen darüber , allerdings soll dies nicht meinen ganzen tag einnehmen. ich finde persönlich , dass der i30 mehr zur prollo kiste wird , am nürburgring habe ich letztens mind 6 stk gesehen und die fahrer waren naja ... ich sag mal erlebnisorientiert, aber dafür kann das auto nix und als gti fahrer bin ich auch in dieser schiene. wenn ich richtig viel geld hätte , wäre mein traum nen porsche , aber das ist nur spinnerei von mir. wichtig ist mir, dass der wagen spass macht und ich spöter nicht nur für das auto arbeiten gehen muss und man abends ruhig schlafen kann.

Zitat:

@Andre.44 schrieb am 16. April 2020 um 12:31:47 Uhr:

derzeit fahre ich nach handschalter, eine automatik soll es aber definitiv werden.

Musst Du halt für Dich mal herausfinden, ob diese DKG was für Dich sind. Ich fahre auch gern Automatik, wir sehen im Normalfall auch zu, dass eines unserer Fahrzeuge ein Automat ist. Aber wann immer ich DKG gefahren habe, hat es mich nicht wirklich überzeugt, das wollte ich für mich im Alltag nicht haben. Dann lieber selbst in einem sehr guten Schaltgetriebe schalten. Mache ich im CTR ja jetzt.

Zitat:

@Andre.44 schrieb am 16. April 2020 um 12:31:47 Uhr:

... ich habe irgendwie „angst“ die falsche wahl zu treffen, oder mich später zu ärgern.... ach hätte ich doch bloss den anderen genommen etc. anscheinend hat der m2 bisher ein wenig die nase vorn, allerdings ist der preis hoch das stimmt, aber da muss ich selber abwiegen , ob es mir es dann wert ist...

Deshalb meine Empfehlung, schau dir die Autos erstmal live an (nicht nur auf Videos und Bildern).

Vielleicht fällt dann der ein oder andere schon wegen irgendwelcher Sachen raus.

Die übrig gebliebenen fährst du Probe, wobei da sicher auch wieder welche ausgeschlossen werden können. :)

Kann dich gut verstehen: einerseits macht es Spaß sich damit zu beschäftigen, anderseits wird man immer unsicherer mit jedem neuen Bericht o.ä.

Der M2 hat halt die Alleinstellungsmerkmale 6-Zylinder und Hinterradantrieb. Vielleicht reicht dir ja auch der M140i (keine Ahnung, ob es nen M240i gibt).

Themenstarteram 16. April 2020 um 13:49

ja schalter macht schon spass , wenn ich wie oben erwähnt durch die eifel fahre , aber als daily würd ich gerne die automatik wählen, bin ich öfter bei freunden gefahren und im urlaub und gefällt mir ganz gut.

anschauen werd ich mir die autos alle mal wenn die zeit es zulässt. also m2 macht ihr mir ja schon schmeckhaft :-) leider sind ja viele noch nicht auf dem markt .... cupra st bin ich echt gespannt drauf ...... wollte eignetlich keine mehr aus der vw gruppe , weil mein gti mich oft enttäuscht hat (montagsauto erwischt ) allerdings heisst das ja nicht , dass das bei allen so ist. danke euch nochmals für eure antworten und meinungen, privat interessieren sich leider wenig leute für autos bei mir, da finde ich so ein forum echt toll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto, aber welcher