ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuer Wagen für 24 Monate, Finanzierung und Anbieter?

Neuer Wagen für 24 Monate, Finanzierung und Anbieter?

Themenstarteram 27. März 2013 um 7:21

Hallo zusammen,

leider ist mir mein alter Wagen (mit 18 Jahren...) vor ein paar Tagen kaputt gegangen. Nun habe ich mich auf die Suche nach einem neuen Auto gemacht und bin dabei auf den VW Polo gestoßen. Da die 3-türige Variante in der LIFE-Edition mich anspricht und ich dort nur noch zwei Sonderausstattungen benötige, ist dies nun zum Auto meiner Wahl geworden.

Gestern war ich direkt auch bei VW, welche mir eine Finanzierung über 24 Monate mit optionalen Rückgabe- oder Kaufrecht anbieten. Mit einer Anzahlung von 1000 Euro und einem Rabat von VW über knapp 1000 Euro soll ich für das Auto 230 Euro im Monat berappen. Hier sind noch keine Versicherung und Co miteingerechnet.

Mit diesem Angebot in der Tasche habe ich mich ein wenig im Internet informiert und bei Sixt ein, zumindest auf den ersten Blick, tolles Angebot gefunden:

VW Polo Life mit 90 PS + Ganzjahresreifen und Mittelarmlehne, mit ebenfalls rund 1000 Euro Anzahlung auf 150 Euro im Monat. Zusätzlich zu dieser Anzahlung gibt es einen Rabat von ca. 850 Euro.

Da ich selber keine Versicherung auf meinem Namen abgeschlossen habe (Versicherung meines alten Autos lief über meinen Stiefvater) war für mich ebenfalls die Versicherungspolice von Sixt interessant. Neben dieser habe ich ebenfalls die Pakete "Wartung / Verschleiß", "KFZ-Steuer" und "FAirbag Plus" ausgewählt - hier kam ich auf ca. 115 Euro. Nach dem freibleibenden Angebot von Sixt habe ich somit ein Komplettpaket von ca. 260€.

Für mich als totalen Laien stellen sich jetzt natürlich folgende Fragen:

- Ist das Angebot von Sixt wirklich sehr gut?

- Ist bei einer 24 monatigen Finanzierung das "Wartung / Verschleiß"-Paket wirklich sinnvoll? Oder kann man hier noch einmal ca. 20 Euro im Monat einsparen?

- Ist die Versicherung den Preis wert (inkl. GAP-Versicherung)?

- Hat jemand Erfahrung mit der Finanzierung / Kauf über Sixt?

- Gibt es versteckte Kosten?

- Eine grundsätzliche Frage ist: Wenn ich z.B. nach 20 Monaten den Wagen nicht mehr benötige, kann man dann irgendwie aus dem Vertrag herauskommen? Ggf. mit Abschlagszahlungen oder ähnlich?

Aufgrund meiner Lebensplanung passt eine längere Finanzierung und die Übernahme eines Auto nicht.

Ich bedanke mich für Eure Unterstützung eines Laien ;-)

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo budni,

du hast in deiner Ausführung leider keine Angabe gemacht wieviele Kilometer du jährlich einkalkuliert hast (ich gehe von den "Standard" 10.000 KM aus). Weiterhin wäre natürlich interessant ob du Zugriff auf SF-Jahre hast und wieviele das sind - denn nur dann läßt sich besser einschätzen ob das Versicherungspaket von Sixt sinnvoll ist oder eben nicht.

Meine Meinung beschränkt sich daher auf die von dir genannten Fakten - meine Antworten jeweils unterhalb deiner Frage:

Für mich als totalen Laien stellen sich jetzt natürlich folgende Fragen:

- Ist das Angebot von Sixt wirklich sehr gut?

Ja das ist ein gutes Angebot. Sixt ist Europaweit der größte Einkäufer am Markt. Dein Händler wird diesen Preis meiner Meinung nach nicht unterbieten können.

- Ist bei einer 24 monatigen Finanzierung das "Wartung / Verschleiß"-Paket wirklich sinnvoll? Oder kann man hier noch einmal ca. 20 Euro im Monat einsparen?

Diesen Teil würde ich einsparen. Warum? Du zahlt in Summe rund 480,--€ in diesen 24 Monaten.

1) Aufgrund der Kilometer wird keine Inspektion fällig werden max. ein Ölwechsel.

2) Nach meinem Kenntnisstand ist der Reifenverschleiß in dem Paket NICHT enthalten. Das müßtest du nochmal prüfen.

3) Du hast auf den Neuwagen sowieso 24 Monate Gewährleistung. Damit bist du praktisch raus aus der Nummer.

 

- Ist die Versicherung den Preis wert (inkl. GAP-Versicherung)?

Kann man wie gesagt schlecht beurteilen weil du keine Angabe zu deiner SF gemacht hast. Rein aus dem Bauch heraus ist dieser Posten bei einem gängigen Vergleich über die entsprechenden Portal (Check24 ect) locker zu schlagen. Aber wie gesagt das kann so nicht beurteilt werden. WICHTIG dabei - wenn du auf eine Alternative gehts vergess die GAB Deckung nicht. Bei der von dir genannten Anzahlung empfehle ich diese unbedingt.

- Hat jemand Erfahrung mit der Finanzierung / Kauf über Sixt?

Ja. Das ganze läuft absolut seriös ab - da brauchst du dir keine Sorgen machen.

- Gibt es versteckte Kosten?

Die Frage ist sehr pauschal. Nach meinem Kenntnisstand gibt es keine Kosten die nicht genauso "versteckt" wären wie bei einem normalen Händler Vor-Ort. Du solltest natürlich LESEN bevor du unterschreibst.

Je nach Zustand der "Mühle" bei Rückgabe kann es sein das Nachzahlungen anstehen (überdurchschnittliche Abnutzung). Das ist aber bei einem Händler vor Ort nicht anders. Dort bekommt man die "Nachzahlungen" dann in Form von Abzug auf die Inzahlungnahme "schön gerechnet". Was ich sagen kann ist das auch die Rückgabe seriös abläuft und bei normaler Nutzung in den 24 Monaten kaum Überraschungen zu erwarten sind.

- Eine grundsätzliche Frage ist: Wenn ich z.B. nach 20 Monaten den Wagen nicht mehr benötige, kann man dann irgendwie aus dem Vertrag herauskommen? Ggf. mit Abschlagszahlungen oder ähnlich?

Eine vorzeitige Ablösung empfehle ich dir definitiv NICHT. Das ist meist mit Kosten verbunden die einen "Ausstieg" uninteressant machen. Überlege dir vorher wie lange du den Vertag laufen lassen möchtest - und lass ihn so lange laufen. Sixt wird dir bei Bedarf natürlich einen "Austieg" kalkulieren.

Soweit von mir mit meiner Meinung.

Gruß

Tobias

am 27. März 2013 um 8:37

Guten Tag,

ich habe mich auch intensiv mit dem Sixt-Angebot beschäftigt.

Praktisch alle Infos hat ja Tobias gesagt. 2 Sachen kann ich aber anmerken.

Der Skoda Fabia mit 60 PS ist in der Vollkasko deutlich günstiger (da Sixt nach PS die Prämie berechnet). Schau dir das mal in Ruhe an!

Die Leasingrate bei manchen Herstellern (VW ist dabei meine ich, kannst aber in der Hotline nachfragen) ist die Sache subventioniert, d. h. nur wenn die vorher eine Fremdmarke gefahren bis gelten diese Konditionen.

Ansonsten ist die Rate etwas teuer. Wird aber trotzdem billiger sein als VW-AH-Angebot

Themenstarteram 27. März 2013 um 9:26

Hallo Tobias32,

vielen Dank für deine Antworten! Genau, 10.000 km sollten ausreichen. Ich habe gelesen, dass bei VW, wie auch bei Sixt 2.500 km drüber nicht verrechnet und drunter verrechnet werden. Das sollte also definitiv ausreichen.

Ich kann die aktuelle SF-Klasse nicht genau sagen, allerdings sollte sie bei Teilkasko bei ca. 60% gelegen haben. Ich forsche das noch einmal nach, bekomme die Info aber wahrscheinlich erst in ein paar Tagen. Wenn ich die Versicherung übernehme, welche Kosten / SF Klasse sollte man denn dann bei einer Vollkasko mit einrechnen? Ist denn bei einer Vollkasko auch eine GAP-Versicherung dabei? Wenn ich diese GAP-Versicherung richtig verstehe, lohnt diese sich ja nur, wenn eine Neuwertentschädigung weniger als 24 Monate dabei ist, oder? Welche Versicherung würde sich denn grundsätzlich lohnen, wenn man von einer SF-Einstufung von 70% ausgeht?

Zitat:

Diesen Teil würde ich einsparen. Warum? Du zahlt in Summe rund 480,--€ in diesen 24 Monaten.

1) Aufgrund der Kilometer wird keine Inspektion fällig werden max. ein Ölwechsel.

2) Nach meinem Kenntnisstand ist der Reifenverschleiß in dem Paket NICHT enthalten. Das müßtest du nochmal prüfen.

3) Du hast auf den Neuwagen sowieso 24 Monate Gewährleistung. Damit bist du praktisch raus aus der Nummer.

Okay, dann würde ich so eine Pauschale rauslassen, wenn wirklich nur Ölwechsel anfallen sollte (Ausnahmen gibt es ja immer, aber hier wäre dann wohl die Frage, würde das die 480 Euro übersteigen?).

Dann noch einmal zu den Kosten: Ich habe im freibleibenden Angebot etwas von "Handlingsgebühren" gelesen. Diese werden bei der KFZ-Steuer erhoben (was bei 3,50 Euro im Monat noch okay ist). Nun habe ich aber auch diese "Kosten nach Aufwand" bei Logistik stehen:

Zitat:

Dienstleistungen andere***,

Nebenkosten Händler***, SOS-Paket Händler***

*** anfallende Kosten gemäß Rechnung des betreffenden Lieferanten bzw. der betreffenden Behörde/Gebühreneinzugszentrale werden per Einmalrechnung an den

Kunden fakturiert

Was kann ich mir denn unter diesem Posten vorstellen? Wie hoch wird denn hier der Kostensatz sein? Ich finde die Angabe sehr schwammig.

Zu den Nachzahlungen: Ich habe mit dieser FAirbag Plus-Variante doch keinerlei Nachverhandlungen mehr, oder? Sollte ich den Wagen zurückgeben, übernimmt doch die Versicherung die Kosten bei übermäßigen Verschleiß, oder? Zumindest habe ich dies so verstanden.

Okay, dann kalkuliere ich lieber mit den 24 Monaten.

Hallo Manfred der Erste:

Ich habe mir auch den Fabia angeschaut, aber leider entspricht er nicht meinen Wünschen. 60 PS sind mir auch zu wenig. Habe den Ibiza mit 70 PS einen Tag gefahren und war von der Motorleistung auch nur mäßig zufrieden.

Bedeutet dein zweiter Hinweis, dass die eigentliche Rate die bei Sixt angeboten wird, gar nicht angeboten wird? Würde mich wundern, bei Autohaus24 finde ich deine Anmerkung allerdings tatsächlich.

Hallo budni,

sehr viele Fragen auf einmal. Wir können es mal durchgehen - denke aber das du einige Dinge trennen mußt bzw. einfach wissen mußt.

1) Die SF-Jahre haben nur bedingt etwas mit der Prozenteinstufung bei der Versicherung zu tun. Wichtig ist die SF-Einstufung - also die Frage wie lange fährst du bereits schadensfrei. Erst danach ist die Prozentuale-Einstufung interessant - weil die Versicherungen die Einstufung unterschiedlich vornehmen.

Daher solltest du das Thema Versicherung über ein Portal oder einen Versicherungsmakler klären.

2) Zum Thema Fairbag-Plus: Ich wollte eigentlich darauf hinaus das du mit diesem Paket etwas bezahlst was du meiner Meinung nach nicht in Anspruch nehmen mußt wenn du das Fahrzeug ordentlich behandelst. Wieso möchtest du Fairbag-Plus von Anfang an bezahlen - behandel das Fahrzeug gut dann brauchst du das Paket nicht.

soweit meine Meinung

Gruß

Tobias

Hallo budni,

habe eben gesehen das ich einen Teil deiner Frage ausgelassen habe (meine Antwort unterhalb vom Zitat!):

Zitat:

Zitat:

Dienstleistungen andere***,

Nebenkosten Händler***, SOS-Paket Händler***

*** anfallende Kosten gemäß Rechnung des betreffenden Lieferanten bzw. der betreffenden Behörde/Gebühreneinzugszentrale werden per Einmalrechnung an den

Kunden fakturiert

Was kann ich mir denn unter diesem Posten vorstellen? Wie hoch wird denn hier der Kostensatz sein? Ich finde die Angabe sehr schwammig.

Sixt liefert das Fahrzeug in der Regel an einen Händler vor Ort aus. Du kannst lediglich den Ort bennenen wo das Fahrzeug hin geliefert wird. Könnte sogar passieren das dein Händler das Fahrzeug bekommt von dem du dein jetziges Angebot bekommen hast :-)

Nun ja ... lange Rede kein Sinn - diesem Händler entstehen Kosten (hier ein paar Beispiele), Anmeldung des Fahrzeugs, Erstreinigung, Feinstaubplakette besorgen und aufkleben ect ect.

Diese Kosten muss jemand zahlen - und das bist DU. In deinem Fall per eigenständiger Rechnung die dir von dem jeweiligen Händler der dir das Fahrzeug übergibt ausgehändigt wird. Manchmal sind diese Kosten auch in der Leasingrate enthalten.

Oft kann man das Fahrzeug bei einer Sixt Station Vor Ort abholen - manchmal auch bei einem Händler Vor Ort. Spielt keine Rolle wo das passiert - derjenige der dir das Fahrzeug zur Verfügung stellt hat Kosten.

Ich persönlich finde das eher transparenter wenn die Rechnung separat gestellt wird - anstatt das die Kosten in der Leasingrate/Finanzierungsrate "untergehen".

Frag doch mal bei Sixt konkret nach wo Sie dir das Fahrzeug zur Verfügung stellen und wie hoch diese Kosten in der Regel sind. Ich denke mit 150-200€ incl. Anmeldung bist du dabei - ist aber meiner Meinung nach bei einem Neukauf beim Händler Vor-Ort genauso.

Gruß

Tobias

 

Sofern möglich würde ich Dir raten ein Fahrzeug komplett zu finanzieren und keinen Kredit oder Leasingvertrag einzugehen.

Nen Citroen C1 ist zwar kleiner, bekommste aber Neu für unter 7.000 Eus.

Nach 2 Jahren kannste den immer noch für 4.900 Eus oder drüber verkaufen.

Warum sollste dann 150 oder 250 Eus Leasingraten bezahlen?

Wenn das Budget niedriger ist tut´s auch nen Auto mit TÜV neu, die fahren auch oft 2 Jahre ohne Probs...

Holste Dir nen Auto für 1.000 Eus mit 2 Jahren TÜV, legst jeden Monat 150 Eus zurück für Reparaturen und evtlle Ersatzbeschaffung. Nach 20 Monaten kannste von dem zurückgelegten Geld mit Sicherheit noch ne schöne Studienreise erleben oder auch zwei...

Themenstarteram 28. März 2013 um 8:15

Hallo Tobias32,

vielen Dank noch einmal für deine ausführliche Antwort. Du hilfst mir echt! Ich kläre dies die Tage und schaue dann, welche Angebote in Frage kommen - vielleicht ja sogar meine alte Versicherung. Günstiger wird es diese aber wahrscheinlich wirklich geben als die 91€ bei Sixt (diese gelten außerdem egal ob 90 oder 105 PS).

Okay, dann lege ich lieber das Geld verzinst zurück und freu mich am Ende, wenn ich es nicht brauche. Die FAirbag-Variante fällt dann auch weg.

Okay, ich verstehe was du meinst. Die Einteilung von Logistikkosten ist im Antrag ein wenig genauer aufgeschlüsselt (ob beim Händler in Bochum, ob Werksabholung oder in einer Sixt-Station). In diesem Antrag steht aber auch noch eine sehr interessante Sache: Der Preis ist nur gültig im Zusammenhang mit einer "Eroberungsprämie".

Zitat:

Wird dieser Nachweisnicht termin- und/oder sachgerecht durch den Kunden erbracht, werden dem Kunden 1000,00 EUR netto (zzgl. MwSt, derzeit 1190,00 EUR brutto) zusätzlich in Rechnung gestellt.

Schade - dann ist das Angebot somit um 1000€ teurer geworden. Ebenfalls schade finde ich, dass auf diesen Umstand erst so spät hingewiesen wird - und dann im Kleingedruckten.

Hallo jschie66,

ich verstehe wieso du mir diesen Tipp gibst. Ich habe auch lange überlegt, ob ich mir nicht einen Gebrauchten kaufen sollte. Allerdings gibt es kaum Autos in einer Preisklasse mit 5000-6000€ (dies wäre im Vergleich zum Polo die gleiche monatliche Rate (inkl. Anzahlung)), welcher mich wirklich interessiert. Eine Rate von 250€ würde ja Rate + Versicherung beinhalten, diese Kosten würde ich ähnlich bei einem Gebrauchten haben. Klar kann man den ggf. wieder verkaufen, aber mir ist bewusst, dass Autofahren Geld kostet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuer Wagen für 24 Monate, Finanzierung und Anbieter?