ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Neuer Panda --> Sitzbezüge / Kopfstützen ausbauen / entfernen!

Neuer Panda --> Sitzbezüge / Kopfstützen ausbauen / entfernen!

Themenstarteram 29. März 2009 um 12:05

Hallo Leute!

habe einen Neuen Panda, Baujahr 2005, 1,1 Active!

Will neue Sitzbezüge drauf machen und hier fangen auch schon die Probleme an:

1. Kopfstützen sind gummiert und fest verankert, keine Druckknöpfe oder Schieber an den Führungsschienen der Kopfstützen. Sind komplett fest ohne Höhenverstellung!

Wie krieg ich die Dinger raus, mit roher Gewalt gehts auch nicht ;)

2. Wie sind die originalen Sitzbezüge fest gemacht?

Geklebt, genietet oder doch nur mit Haken besfestigt?

Habe schon die Suche benutzt aber anscheinend hat keiner solche Probleme wie ich ;)

Gruß und Dank schonmal im Vorraus!

Beste Antwort im Thema
am 10. Mai 2009 um 8:38

Ich habe die Kopstützen gestern ausgebaut.

Man muss zuerst die seitlichen Kunststoffverkleidungen der Sitze entfernen.

Sie sind hinten mit dem Stuhlrahmen verklipst. Wenn sie lose sind kriegt man sie

raus wenn man den Sitz vor oder zurückschiebt.

Innen muss zuvor der Drehknopf für die Neigungsverstellung des Sitzes entfernt werden.

Ich habe ihn mit 2 normalen Essmessern abgehebelt.

Jetzt muss der Sitzbezug entfernt werden.

Der Sitzbezug ist unten über 2 Kunststoffprofilleisten verclipst.

Ich habe einen Kupferschweissdraht (D=2-3mm , l=500mm) komplett durchgeschoben

und dann den hinteren Bezug mit dem Draht nach unten gezogen so dass er aus

der Verclipsung rausgeht.

Das mit dem Draht ist aber nicht nötig.

Ich denke es reicht wenn man mit einem dünnen Kreuzschlitzschraubenzieher

auf einer Seite reingeht und den Bezug nach unten zieht.

Für das erste Stück braucht man einen Hebel (Kreuzschlitzschraubenzieher oder Draht)

Wenn ein Stück frei ist kann man den rest mit der Hand wegziehen.

Jetzt muss dass Kunststoffprofil des Bezuges an der der Rücken lehnt zwischen

Rückenlehne und Sitzfläche durchgeschoben werden damit der Bezug komplett

nach oben geschoben werden kann.

Das muss langsam, immer wieder an jeder Ecke ein Stück geschehen.

Vorsicht, der Sitzbezug der Rückenlehne hängt mit 2 Schleifen an Drahtprofilen

und darf nicht da ausreissen.

Am besten zieht man den Bezug hoch bis zur Kopfstütze.

Jetzt sieht man das die Kopstütze in Kunststoffhülsen sitzt.

Diese Kunststoffhülsen muss man mit einer Rohrzange (geht einfach) um 90° drehen.

Fahresitz entgegen dem Uhrzeigersinn, Beifahrersitz im Uhrzeigersinn.

(Die Hülsen haben einen Anschlag, der nur eine Drehrichtung zulässt.

Wenn jemand das macht sollte er die Drehrichtung noch mal überprüfen,

denn ich bin mir nicht mehr sicher ob es rechts oder links rum war.)

Jetzt kann die Kopstütze abgezogen werden.

Dann kann man die Kunststoffhülsen wieder um 90° in Ausgangsstellung drehen

und denSitzbezug wieder langsam Stück für Stück herunterziehen.

Mit den Händen nachhelfen und glattstreichen.

Die Verclipsung von Vorder- und Rückseite habe ich auf einer Seite angefangen,

dann die andere Seite und zum Schluss die Mitte.

Da war ich überrascht, denn es ging ganz gut, denn wenn die Seiten mal drin sind

kann man den Rest recht einfach reindrehen. (man hört ein Klick beim einrasten)

Jetzt kann man die neuen Schonbezüge montieren.

Zum Schluss kommen erst die Kopstützen wieder rein.

Meine sind jetzt aber immer noch lose und lassen sich mit Widerstand abziehen,

sie sind jetzt also sogar höhenverstellbar. (Die Kopstützen haben eine Nut

die eigentlich irgendwo einrasten sollte. Deshalb ging sie ja auch nicht raus.

Ich weiss nicht ob ich da irgendwas abgeschert habe beim drehen um 90°)

Der Widerstand ist aber so gross, das ich denke, dass sie noch nicht einmal bei

einem Überschlag herausfallen.

Ob das alles so richtig ist und der Baugehnemigung entspricht weiss ich nicht.

Man sollte vorher beim Fiat Händler nachfragen ob das so richtig ist.

Mir ist es unbgreiflich wie Fiat so eine Konstruktion machen kann.

Die Stellung der Kopstützen ist auch sehr ungünstig.

Wenn man sich mit dem Körper in die Kontur legt bricht es einem

ja fast das Genick.

Ansonsten ist der Panda aber nach meiner Einschätzung was das Preis

Leistungsverhältnis angeht absolute Spitze.

Ich hoffe jemandem helfen meine Infos.

 

 

 

 

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Da ich meinen Active noch nicht habe , kann ich nicht nachsehen.

Bei Zubehörsitzbezügen (z.B. bei Eb*y) ist beim Panda des öfteren vermerkt, dass die Kopfstützen nur in der Werkstatt abbaubar sind.

Hat die Kopfstütze wenigstens ein "minimales" Spiel in der Führung oder ist sie wie "festbetoniert"?

Wen letzteres zutrifft, dürfte es wohl auf die Werkstattvariante rauskommen.

Themenstarteram 29. März 2009 um 18:54

Also wie gesagt: Komplett fest, da ist kein Spiel, rein ganichts.

Habe es mit voller Kraft versucht, is nix zu machen.

Denke das die Kopfstützen im Sitz selber, unter dem Schaumstoff der Sitze, eingerastet sind.

Hat das keiner probiert? bzw. ne Anleitung?

Dank für jeden guten Tipp!

am 4. April 2009 um 9:18

Hallo,

habe zwar einen Punto 188 aber laut Betriebsanleitung gehen die Kopfstützen nicht raus.

War jetzt bei Fiat und sie da wenn man an der Rücksitzlehne unten den bezug löst (plastikschiene) kann man nach oben durch greifen und eine klammer lösen und die Kofstütze sollte rausgenommen werden können.

Viel erfolg.

Themenstarteram 4. April 2009 um 10:43

hallo olipap18,

na endlich eine antwort die auch weiterhilft.

habe mir sowas schon gedacht. warum fiat aber so ein scheiß macht ist fraglich. die könnten doch einfach, wie in dem anderen autos auch, die kopflehnen einfach lose mit so einem klippser oben machen.

naja.

aber danke für die antwort.

gruß

da_raf

Die festen Kopfstützen gehen definitiv erst nach Demontage des Rückenlehnenbezuges raus. Im Sitzgestell sind Hülsen verbaut, an denen eine "Rastnase" entriegelt werden muß.

Warum das ganze? Wohl um einen Unterschied zur höherpreisigen Variante mit verstellbaren Kopfstützen zu erzeugen.

am 6. April 2009 um 14:24

Zitat:

Original geschrieben von da_raf

habe mir sowas schon gedacht. warum fiat aber so ein scheiß macht ist fraglich. die könnten doch einfach, wie in dem anderen autos auch, die kopflehnen einfach lose mit so einem klippser oben machen.

Vielleicht liegt es daran, dass du dich mit dem Panda Basismodell für die günstigste Variante in Form fester Kopfstützen entschieden hast? ;)

Die höheneinstellbaren Kopfstützen, die in den besseren Panda-Versionen verbaut werden, sind auch so, wie du es beschrieben hast.

am 10. Mai 2009 um 8:38

Ich habe die Kopstützen gestern ausgebaut.

Man muss zuerst die seitlichen Kunststoffverkleidungen der Sitze entfernen.

Sie sind hinten mit dem Stuhlrahmen verklipst. Wenn sie lose sind kriegt man sie

raus wenn man den Sitz vor oder zurückschiebt.

Innen muss zuvor der Drehknopf für die Neigungsverstellung des Sitzes entfernt werden.

Ich habe ihn mit 2 normalen Essmessern abgehebelt.

Jetzt muss der Sitzbezug entfernt werden.

Der Sitzbezug ist unten über 2 Kunststoffprofilleisten verclipst.

Ich habe einen Kupferschweissdraht (D=2-3mm , l=500mm) komplett durchgeschoben

und dann den hinteren Bezug mit dem Draht nach unten gezogen so dass er aus

der Verclipsung rausgeht.

Das mit dem Draht ist aber nicht nötig.

Ich denke es reicht wenn man mit einem dünnen Kreuzschlitzschraubenzieher

auf einer Seite reingeht und den Bezug nach unten zieht.

Für das erste Stück braucht man einen Hebel (Kreuzschlitzschraubenzieher oder Draht)

Wenn ein Stück frei ist kann man den rest mit der Hand wegziehen.

Jetzt muss dass Kunststoffprofil des Bezuges an der der Rücken lehnt zwischen

Rückenlehne und Sitzfläche durchgeschoben werden damit der Bezug komplett

nach oben geschoben werden kann.

Das muss langsam, immer wieder an jeder Ecke ein Stück geschehen.

Vorsicht, der Sitzbezug der Rückenlehne hängt mit 2 Schleifen an Drahtprofilen

und darf nicht da ausreissen.

Am besten zieht man den Bezug hoch bis zur Kopfstütze.

Jetzt sieht man das die Kopstütze in Kunststoffhülsen sitzt.

Diese Kunststoffhülsen muss man mit einer Rohrzange (geht einfach) um 90° drehen.

Fahresitz entgegen dem Uhrzeigersinn, Beifahrersitz im Uhrzeigersinn.

(Die Hülsen haben einen Anschlag, der nur eine Drehrichtung zulässt.

Wenn jemand das macht sollte er die Drehrichtung noch mal überprüfen,

denn ich bin mir nicht mehr sicher ob es rechts oder links rum war.)

Jetzt kann die Kopstütze abgezogen werden.

Dann kann man die Kunststoffhülsen wieder um 90° in Ausgangsstellung drehen

und denSitzbezug wieder langsam Stück für Stück herunterziehen.

Mit den Händen nachhelfen und glattstreichen.

Die Verclipsung von Vorder- und Rückseite habe ich auf einer Seite angefangen,

dann die andere Seite und zum Schluss die Mitte.

Da war ich überrascht, denn es ging ganz gut, denn wenn die Seiten mal drin sind

kann man den Rest recht einfach reindrehen. (man hört ein Klick beim einrasten)

Jetzt kann man die neuen Schonbezüge montieren.

Zum Schluss kommen erst die Kopstützen wieder rein.

Meine sind jetzt aber immer noch lose und lassen sich mit Widerstand abziehen,

sie sind jetzt also sogar höhenverstellbar. (Die Kopstützen haben eine Nut

die eigentlich irgendwo einrasten sollte. Deshalb ging sie ja auch nicht raus.

Ich weiss nicht ob ich da irgendwas abgeschert habe beim drehen um 90°)

Der Widerstand ist aber so gross, das ich denke, dass sie noch nicht einmal bei

einem Überschlag herausfallen.

Ob das alles so richtig ist und der Baugehnemigung entspricht weiss ich nicht.

Man sollte vorher beim Fiat Händler nachfragen ob das so richtig ist.

Mir ist es unbgreiflich wie Fiat so eine Konstruktion machen kann.

Die Stellung der Kopstützen ist auch sehr ungünstig.

Wenn man sich mit dem Körper in die Kontur legt bricht es einem

ja fast das Genick.

Ansonsten ist der Panda aber nach meiner Einschätzung was das Preis

Leistungsverhältnis angeht absolute Spitze.

Ich hoffe jemandem helfen meine Infos.

 

 

 

 

Zitat:

Mir ist es unbgreiflich wie Fiat so eine Konstruktion machen kann.

Die Stellung der Kopstützen ist auch sehr ungünstig.

Wenn man sich mit dem Körper in die Kontur legt bricht es einem

ja fast das Genick.

Ja, das ist mir auch shcon aufgefallen.

Gibt es eine Möglichkeit, die Kopfstützen gegen verstellbare und vllt. auch etwas weicheren auszutauschen?

Mfg

 

Ich habe folgende bitte kann mir jemand erklären wie ich bei meinem Fiat Punto 188 1.2 Baujahr 2001 die Kopfstützen vorne entfernen kann damit ich neue Sitzbezüge anbringen kann?

Ich habe das ganze Internet durchwühlt auch paar Videos gesehen aber irgendwie klappt es bei mir nicht habe Stundenlang probiert und bin am verzweifeln. Ich habe sogar zwei kleine Löcher hinten gemacht um die Flügel zu kommen aber ich weiß nicht wo und was ich drehen oder ziehen soll.

Kann mir jemand sagen wie ich am einfachsten vorgehen kann?

Danke

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fiat Punto 188 Kopfstützen entfernen' überführt.]

Stütze
Innen

Die Kopfstütze steckt in 2 längeren Hülsen, die glaube ich je 3 Rastnasen haben und in die Zylinder der Kopfstütze einrasten. Wenn man das noch nicht gesehen hat und von unten nicht erfühlen kann macht das einen vermutlich wahnsinnig.

Ich such noch mal, ich glaube ich hatte mal ein Bild gemacht.

Ich vermute es für den Ersttäter am einfachsten ist, den Sitzbezug einfach unten aufzumachen (Kunststoffeinhängleiste) und den Sitzbezug vorsichtig hochzieht. Dann die 2 Muttern des Airbags lösen (die klemmen den Sitzbezug ein) und dann kann man den ganz hochziehen, bis man die Kopfstützenhalterungen sieht. Hört sich umständlich an, aber ist ruckzuck gemacht.

Edit: https://www.fiatforum.com/.../...-mk2-seat-cover-removal-seat-fix.html

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fiat Punto 188 Kopfstützen entfernen' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Neuer Panda --> Sitzbezüge / Kopfstützen ausbauen / entfernen!