ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Neuer Führerschein ohne Erteilungsdatum?

Neuer Führerschein ohne Erteilungsdatum?

Themenstarteram 14. Juli 2013 um 17:00

Hallo an alle!

Irgendwo habe ich gelesen, dass im neuen Führerschein nicht mehr das Erteilungsdatum vermerkt ist, sondern nur noch das Ausstellungsdatum.

Das hieße dann, dass nicht mehr vermerkt ist, wann die Prüfung abgelegt wurde, was ja beim Versicherungsneuabschluss ein wichtiger Punkt für die Berechnung des Beitragssatzes ist.

Kann das jemand bestätigen, der erst vor Kurzem seinen alten Führerschein gegen einen neuen eingetauscht hat?

Gruß

Roland

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

Zitat:

Original geschrieben von Florian333

 

Das ist ja interessant, dass dir mal die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Erzähl doch mal, wie viel Promille waren es?

1,09.

@icht

neubeantragen? is jetzt ne ecke her...bekomm ich nichtmehr auswendig zusammen. tut das den was zur sache? die erteilung fand ja ne ecke vorher statt.

Bei 1,09 reden wir von einer Ordnungswidrigkeit und der Führerschein wird nicht neu erteilt, sondern nach Ablauf des Fahrverbots einfach wieder ausgehändigt. Es sei denn, es gab Ausfallerscheinungen.

Ab 1,1 gibt´s eine Neuerteilung ( neues Dokument, das alte wird vernichtet ) mit dem aktuellen Erteilungsdatum. Das ursprüngliche Erteilungsdatum erscheint dann nicht mehr.

Hi,

ich habe auch den Scheckkarten FS,ich glaub schon den 2. :D Zufällig vom selben Landratsamt wie onkel-howdy ;)

Und bei mit steht eindeutig in Spalte 10 das ursprüngliche Datum von 1993.

Allerdings wurde mit der alte FS gestohlen und dann einer verloren, von Amtes wegen Entzogen wurde er mir nie.

Gruß Tobias

*Vermutung*: Die 1,09 vom Onkel waren auf dem ungeeichten Pustefix. Die Blutprobe ergab ein wenig mehr - dann würde es passen.

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

ich habe auch den Scheckkarten FS,ich glaub schon den 2. :D Zufällig vom selben Landratsamt wie onkel-howdy ;)

Und bei mit steht eindeutig in Spalte 10 das ursprüngliche Datum von 1993.

Allerdings wurde mit der alte FS gestohlen und dann einer verloren, von Amtes wegen Entzogen wurde er mir nie.

Gruß Tobias

So soll es auch sein.

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

*Vermutung*: Die 1,09 vom Onkel waren auf dem ungeeichten Pustefix. Die Blutprobe ergab ein wenig mehr - dann würde es passen.

Gilt für NRW

Dieses mobile Pustefix nennt sich Dräger 6510 und zeigt den Wert in mg/l an. Dies verdoppelt ergibt dann den Wert in Promille. Bei 1,09 hätte das Gerät 0,545 mg/l anzeigen müssen. Und das ist nicht möglich, weil die Geräte so eingestellt sind, dass nur zwei Stellen hinter dem Komma angezeigt werden.

Und, bei 1,09 Promille wird keine Blutprobe entnommen, sondern ein Atemalkoholtest mit einem stationären Gerät durchgeführt ( Dräger 7110 Evidential ) , das im OWI-Bereich, also bis 1,09 Promille gerichtsverwertbar ist.

Also gehts eigentlich nur mit Ausfallerscheinungen, dass der Onkel in den 316, bzw. mit Unfall in den 315c reingerutscht ist und die Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Wir schweifen zwar vom Thema ab, aber vielleicht kann er uns ja helfen, die Sache aufzuklären.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Neuer Führerschein ohne Erteilungsdatum?