ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. negativer Einfluss von Renault auf Nissan in Sachen Qualität

negativer Einfluss von Renault auf Nissan in Sachen Qualität

Themenstarteram 7. Oktober 2004 um 17:36

Hallo,

dann legt mal los, das Thema steht!

Wir haben einen Micra K12 und waren damit wegen diverser Klapper- und Knarzgeräusche, Radiodefekte usw in der Werkstatt. Gleiches hört man in Sachen Qualität von neueren Nissan in anderen Foren.

Täuscht mich mein Eindruck oder hat die Qualität von Autos, die mit Renault zusammen entwickelt wurden, wirklich nachgelassen?

Ciao,

Eric,

der den Micra wirklich wunderbar findet, Designmäßig erste Klasse :) aber die Verarbeitung... :(

Ähnliche Themen
67 Antworten

das renault jetzt nissan übernommen hat ist wohl das schlimmste was je passieren konnte nicht nur die quallität hat nachgelassen sondern auch die ersatzteilpreise SIND gestiegen und wie ich gehört habe sind oft bei der leiferung die falschen ersatzteile in den richtigen kisten!

...

 

also die "zusammenarbeit" mit renault ist für nissan ein rückschritt hoch3... ich hoffe nissan hat eine gute aussteigsklausel oder sowas ähnliches...! :(

sieht euch mal die neuen primera an! das sind die letztn schrottkisten! das hat überhaupt nichts mehr mit nissan zu tun!! die verleiren motoröl schon vor der ableiferung und danach stehen sie mehr in der werkstatt als auf der strasse!

mein tipp, kauf bloss keinen nissan, der in "zusammenarbeit" mit renault gebaut wurde! da darf ja nichts gescheites dabei rauskommen!!

ich traure schon jetzt den tollen autos ala 200sx, primeraGT, 300zx,... nach! :(

nichts gegen renaultfahrer hier, aber ich kann der "zusammenarbeit" mit renault beim besten willen nichts gutes für nissan abgewinnen! von wegen, die nissan werden schöner! --> look @ new age primera... mehr kann ich auch nicht sagen...! diese autos haben total ihre indentität verloren und auch von aussen erkennt sie niemand mehr als nissan! von der qualität mal ganz zu schweigen!

Gruzz @ Gies und an alle anderen zufriedenen japan-car fahrer! ;)

schließe mich an! mein n14 ist unkaputtbar und da sifft absolut garnichts!!!

am 7. Oktober 2004 um 22:08

Da kann ich mich nur anschließen! Das Aussehen will ich mal nicht so streng betrachten is ja Geschmackssache...

Bei der Technik hingegen ist durch Renault alles auf den Kopf gestellt worden...

Eigentlich begann ja alles mit dem ersten K11 Diesel mit Peugot Motor -> Katastrophe!!

Und jetzt die Renaults... fast neue Motoren mit Ölverlust den ein (echter) Nissan mit nichtmal 300.000km zu sehen bekommt!

Das einzige was für Kunden besser ist sind die Sericeintervalle bei Fahrzeugen mit Renault-Motor(30.000km oder 2Jahre), wobei sich wahrscheinlich später vermehrte Werkstattbesuche wegen diverser Reparaturen wieder schlecht auswirken werden...

bye

der adac schreibt ja selbst das die qualitaet von nissan fahrzeugen seit beginn der zusammenarbeit rapide gefallen ist und umgekehrt bei renault hoeher geworden ist. also muss ja was dranliegen.

meiner meinung nach sind die franzosen die schlechtesten autohersteller der welt..... die bauen so richtig sinnloses zeug in die autos, das braucht einfach kein mensch. ma ganz ehrlich: wer braucht dieses vibrierende warnsignal beim citroen??? faehrste ma ueber fahrbahnmarkierung udn es vibriert, kommste durch autobahnbaustelle und musst ueber markiereung fahren und es vibriert... einfach sinnlosfind ich.

es tut mir echt leid das nissan diesen schritt gemacht hat

weil die alten autos sind einfach unschlagbar

unser bluebird fuhr ma ohne mit der wimper zu zucken seine 400 000 km .

und der primera vom kumpel is ganze zeti nurnoch am kaputteghn^^

am 11. Oktober 2004 um 14:52

@ sbr: Ich glaube die Italiener bauen NOCH die schlechteren Autos als die Franzosen.

@ alle: Stimme euch zu, dass der Zusemmenschluss mit Renaul sich NUR negativ auf Nissan ausgewirkt hat. Es werden wohl nie wieder Maxima's gebaut, die mit 480'000 km noch den Besitzer wechseln und dann einfach noch so 70'000 ohne Probleme abspuhlen ;)

Zitat:

Original geschrieben von lancer4ever

@ sbr: Ich glaube die Italiener bauen NOCH die schlechteren Autos als die Franzosen.

Das glaube ich nicht. Fiat zum beispiel ist noch immer zuverlässiger als Renault. Der Punto 1 meiner Mum und die 2 Punto 2 von Kumpels hatten bis jetzt auch noch nichts ernstes, bei Renault sieht das schon ganz anders aus. Also Renault is meiner Meinung nach wirklich schlimmer wie die Italiener

und die italiener bauen wenigstens schöne sportwagen und auto's mit charakter

Hallo Nissanfreunde,

bis vor ein paar Tagen fuhr ich ein Primera Traveller, mit winzigen Ausnahmen tadelsfrei. Mein Neuer sollte wieder einer sein, aber Pustekuchen ging nicht.

Nissan pfeift auf seine alte Kunden und hat den Avantgardevogel bekommen. Der Primera eine Yuppiekiste mit Golfplatzallüren. Die Preise stiegen ins uferlose, die Gewinne aber auch. Die Maßnahme scheint ihnen auch noch recht zu geben, mit 30% der Kundschaft, 70% des Umsatzes zu machen. Nissan braucht uns Ottonormalverbraucher halt nicht mehr, ihr Konzept scheint aufzugehen. Schade und Ciao Nissan, aber andere Mütter haben auch noch tolle Töchter. Gelletse Herr Ghosn.

tja jazzbottl ich denk das renault beim preis auchn woertchen mitzureden hat:P

und zu dem thema franzosen/itakker....

diese autos wurden aus den billigsten staehlen dies auf dem markt gibt verbaut und sind einem unterm arsch veggerostet- da kann man garkeinen vergleich zu deutschen herstellern machen , wenn man gluek hat hatte der uno halt grad ne bischen bessere stahlplatte zum verbaun gekriegt ;)

nie im leben wuerd ich mirn italiener oder franzosen kaufen . sind einfach keine guten autos ( meiner meinung nach)

(damit mein ich die autos die sich ein normal sterblicher

leisten kann :P also keine ferraris lambos oder maseratis:P die waern ok , aber nur damit man die maedls besser abschleppen kann:P )

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. negativer Einfluss von Renault auf Nissan in Sachen Qualität