ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. nanoFlowcell

nanoFlowcell

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 20:21

Hallo Leute,

wer hat heute "auto mobil" geschaut ? Es ging u.a. auch um E-Auto's, Pariser Autosalon und die schweizer Firma "nanoFlowcell"

Diese schweizer Firma entwickelt gerade ein E-Auto, was mit 48 Volt betrieben wird. Die Kiste braucht als Sprit, ein Salzwassergemisch. Ich bin gespannt, ob noch andere Hersteller, auf diesen Zug auf springen. Na mal sehen, was daraus wird. Es hört sich jedenfalls gut an.

QUANTiNO - nanoFlowcell AG

Am besten mal bei VOX rein schauen:

tvnow.de

Gruß

Beste Antwort im Thema

Rein technisch kann das Ding schon mal nicht funktionieren. Allein die Idee mit den Supercaps entbehrt jeder physikalischen Grundlage, bzw. dem was ich aus meinem Beruf als Elektronikentwickler kenne. Noch dazu 80kW mit 48V? Rund 1700A? Really?

Grüße,

Zeph

26 weitere Antworten
26 Antworten

Zu Beginn fällt da jeder drauf rein.....

Die allgemeine Meinung ist: Da steckt nichts dahinter und lieber mal abwarten.

kleine Rechnung:

100PS = 73,5KW, 1kw = 1000 Watt, 73,5 kw = 73500 Watt.

Nach der Gleichung: P= U*I, Umgestellt: I = P/U ergibt sich bei 48 Volt:

73500/48= 1531 Ampere.

Dass müssen VERDAMMT dicke Kabel sein....

Es hat schon seinen Grund, warum fast alle mit 400 Volt fahren.

Warum nur, so frage ich mich, hat das TEil so gepfiffen, und warum muss man gleich mit 2,8 sec. auftrumpfen?

Jeder wartet sicherlich auf so eine Technik, wo man einfach Energie in Form von Flüssigkeiten nachfüllen kann.

Ich persönlcih warte auf eine Lösung, die in Form einer Verbrennung abläuft, also den Luft-Sauerstoff benötigt.

Die Verbrenner haben nur deswegen eine so große REichweite, weil sie den Sauerstoff nicht mitführen müssen.

Also sowas wie eine Brennstoffzelle. Bin mal gespannt. Ist meine pers. Meinung.

Nur hier nutzt wahrscheinlich eine "Erfinder" das hoffnungsvolle Warten der Menschen aus.

In anderen Foren wird er ja teilweise als Betrüger hingestellt.

Warten wir es ab.

Das Problem wird doch, wer die weltweite Infrastruktur aufbauen soll.

Alleine deswegen wird es nicht kommen.

außerdem möchte ich mich nicht weiter von irgendjemandem abhängig machen, der mir den Treibstoff dann teuer verkaufen kann.

Strom kann ich zu Hause günstig selber herstellen.

Scheint wohl doch vorerst nur ein Traum zu sein, abwarten und Tee trinken

HTwei:

https://www.hzwei.info/blog/2016/03/02/nanoflowcell-wirbelt-weiter/

Nicht schon wieder. Der Nunzio La Vecchia ist ein vom Schweizer Bundesgericht rechtskräftig verurteilter Hochstapler, er muss bis jetzt 68 Millionen CHF zurück bezahlen. Das Geld hatte er sich mit dem Betrug um die Wundersolarzelle ergaunert. Seine Liegenschaften und das Flugzeug sind bereits gepfändet worden.

NanoflowCell und der Quantino sind komplett erfunden und ein 100% Fake. Es geht nur darum, leichtgläubige Anlege zu bescheissen.

http://www.beobachter.ch/.../

Merci. Man kann nach Begriffen wie "Stromdichte" bei Akkus oder Elektrolysezellen googlen und über die o.g. Gleichung die Quadratmeter ausrechnen, die es für diese Amperezahlen braucht. Multipliziert mit der Spannung je Zelle zur Bezugsspannung.

Irgendwie hat es Vorteile, wenn man nicht jeden "ich kann was" Hype gleich glaubt. Klingt nach klassischem Betrug zwecks Einnahmen am grauen Kapitalmarkt. Vor Jahren waren das u.a. die "HHO/Browngas-Generatoren".

Was denkst du? Und was spielt das überhaupt für eine Rolle? Es gibt in dem von dir verlinkten Artikel keine neuen Erkenntnisse. Alles ist ja "streng geheim" nicht einmal beim Tanken durfte jemand zusehen. Weshalb eigentlich?

Fazit: Alles weiterhin nichts als ein Anlegerbetrug wie ihn Nunzio La Vecchia schon seit Jahren macht. Wo ist denn diese angebliche Wundersolarzelle, die er erfunden haben will?

Er braucht ja auch dringend neues Geld, da er ja bereits 68 Millionen CHF schuldig ist.

Hier der glaube ich entscheidende Satz der AMS:

Zitat:

Den Tankvorgang können wir leider nicht sehen.

Ob der Wagen also wirklich mit einer Flüssigkeit angetrieben worden ist, werden wir also nicht erfahren.

Aber "er" ist immer gut frisiert... - und dass zählt schon mal viel in der Auto-Szene. ;)

Ich finde es schon schade...

Denn an sich sehen die Wagen ja gut aus, selbst als herkömmliches Elektroauto, würde sich sowas verkaufen.

Selbst der kleine, und auch wenn der nur 200km weit fahren würde.

Interessantes Detail:

Zitat:

Eine sichtbare Elektro-Steckdose fehlt bei dem Kleinwagen ebenso wie bei seinem großen Bruder Quant FE dessen Technik in einer mächtigen Karosserie versteckt ist.

Also ICH sehe eine, aber ICH bin ein ÖKO-Spinner und habe weder von Journalismus, noch von Automobiltechnologie verstand.

Zitat:

25/34 Viel ist von der Technik des Quantino nicht zu sehen.

Das ist eine Typ2 Ladebuchse mit Federgespanntem Deckel und Verschluss, so wie dieser auch im SmartED verbaut ist. Aber mangels jeglicher Qualifikation ist das natürlich keine wertbare Aussage von mir.

Zitat:

@GaryK schrieb am 11. Oktober 2016 um 16:37:25 Uhr:

Klingt nach klassischem Betrug zwecks Einnahmen am grauen Kapitalmarkt. Vor Jahren waren das u.a. die "HHO/Browngas-Generatoren".

Die funktionieren doch, du wolltest dir bloß keinen Einbauen um dich von der Funktionalität zu überzeugen. :-P

Quantino2

Bin jetzt erst auf dieses neon-gelbe flitzeding und seine vermeintlichen daten gestoßen. auwei...

Zitat:

Mit einer Tankfüllung Ionenflüssigkeit erzielt der QUANTiNO unter normalen Fahrbedingungen eine kalkulatorische Reichweite von über 1.000 Kilometern.

jedoch sind das ja

Zitat:

...beiden jeweils 159 l fassenden Energiespeichern..

= 318 Liter !

Was soll das Ionen-Zeug denn kosten (?).

Und auch absurd,

Zitat:

Weiter heißt es, das Tankvolumen könne im Package relativ einfach bis auf 800 l erhöht werden.

Dessen Dichte wird doch wohl mindestens ähnlich zu Wasser sein ?

Insofern auch hier nur Kopfschüttel !

 

https://www.hzwei.info/blog/2016/03/02/nanoflowcell-wirbelt-weiter/

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 9. Oktober 2016 um 21:58:39 Uhr:

Warum nur, so frage ich mich, hat das TEil so gepfiffen...?

Hast du einen Verdacht hinsichtlich des Grundes?

Deine Antwort