ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nagel im Reifen nahe Walkbereich, Vulkanisieren noch möglich?

Nagel im Reifen nahe Walkbereich, Vulkanisieren noch möglich?

Themenstarteram 2. April 2018 um 19:30

Hallo an die Reifeninstandsetzer,

nach nur 150 km Gesamtlaufleistung habe ich bereits eine Spax im neuen Sommerreifen gefunden.

Diese steckte genau senkrecht im Profil.

Kann es noch Sinn machen, den Reifen in einem Fachbetrieb auf mögliche Instandsetzung prüfen zu lassen oder würdet ihr von vornerein eine Reparatur ablehnen?

Für eine ehrliche Einschätzung bin ich dankbar.

Gruß fantafahrer

2018-04-02-11-10-05
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. April 2018 um 17:52

Rückmeldung von mir: Im Gegensatz zu mir sah der Fachmann den Einstich als noch unproblematisch und hat ohne Zögern eine Reparatur durchgeführt. Hätte ich so wirklich nicht erwartet, aber ich habe großes Vertrauen in seine Meinung. Da muss ich mal wieder erkennen, dass auch das Internet den sachkundigen Fachmann vor Ort nicht ersetzen kann. Danke auch an calibra4ever für´s hartnäckig sein, sonst hätte ich das Teil bereits entsorgt.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Fahr mal zum freundlichen, der macht dir das ohne den Reifen abzuziehen wenn auf Felge

Das ist kein Problem, heut gibt es Dichtmaterial welches von aussen eingebracht werden

Eigentlich ist diese Stelle untersagt zu flicken, aber dennoch wird es manchmal gemacht. Ich selbst würde es auch machen lassen auf Eigene Gefahr, bin aber nicht das Maß aller Dinge.

Themenstarteram 2. April 2018 um 19:43

Hab den Reifen heute früh schon abmontiert, dachte von außen Abdichten ist nur eine "Übergangslösung"? Hab noch nie eine Instandsetzung von außen gesehen, ist das nicht nur "provisorisch"?

Zitat:

@calibra4ever schrieb am 2. April 2018 um 19:37:01 Uhr:

Fahr mal zum freundlichen, der macht dir das ohne den Reifen abzuziehen wenn auf Felge

Das ist kein Problem, heut gibt es Dichtmaterial welches von aussen eingebracht werden

einfach von aussen etwas einbringen, ist aber keine fachgerechte Reparatur - denn dafür muss der Reifen von innen begutachtet werden.

Eine korrekt arbeitende Reifenbude wird dir an der Stelle den Reifen nicht in Stand setzen, da es nicht mehr auf der Lauffläche ist. Und der Reifen sollte definitiv immer von der Felge gezogen werden. Da gebe ich meinem Vorredner vollkommen recht. Der Reifen sollte immer von innen in Augenschein genommen werden!

Ich persönlich würde einen neuen Reifen montieren lassen. Meine Sicherheit wäre mir die paar Euro wert. Aber hier werden die Meinungen sicher wieder weit auseinander gehen.

 

Grüße

Themenstarteram 2. April 2018 um 20:04

Das bestätigt mir eigentlich meinen Verdacht und ich erspare mir morgen die Fahrt zum Reifenhändler. War mir nicht ganz sicher. Die "Auf-eigene-Gefahr"- Reparatur findet bei mir am Auto grundsätzlich nicht statt, ein neuer Reifen liegt nur knapp 60 € über den sonst zu erwartenden Reparaturkosten.

Ich bedanke mich !!

Gute Entscheidung, Neukauf ist immer besser.

Auf "Eigene Gefahr" heißt, dass der Handwerker mit moderner Technik und erlerntem Fach. und Sachverstand dies an einer Stelle macht, die für eine Reperatur nicht freigegeben ist und wenn der Reifen nach 1,5 Jahren dann doch Luft lässt ich als Verbraucher keinen Anspruch auf Garantie für die Reparaturleistung habe. Es heißt nicht, dass der Reifen bei 200 platzt. Von einem Nagel nicht.

Ist alles richtig keine Frage

Wenn nur ne Schraube drin ist und kein Platten war reicht eine dichtband Abdichtung

Wenn aber Platt und gefahren, runter damit da Karkasse kaputt und die ist kaputt nach nur ein paar Metern ohne Luft und selbst im Stand kann diese brechen.

Schade ums Geld aber Sicherheit geht vor.

Aber noch eine kleine Bemerkung, im gesamten Profilbereich darf repariert werden, die Decke ist in diesem Bereich gleichmässig gearbeitet

Themenstarteram 2. April 2018 um 20:41

Mit Ausnahme der Stichverletzung wäre der Reifen ja in Ordnung, da kein Druckverlust stattfand. Sonst hätte ich hier gar nicht mehr gefragt.

Mir ist das Geld meine Sicherheit und die meiner Mitfahrer wert. Aber eine weitere Einschätzung erleichtert mir dann das Entsorgen nun doch deutlich. Danke für die zahlreichen und schnellen Antworten!!

Frag einen Reifenhändler, die sind die Profis in Sachen Gummis und wenn kannst du immernoch wechseln

Da bist du auf der sicheren Seite

Themenstarteram 2. April 2018 um 21:05

Wenn sich morgen eine Fahrt dorthin ergibt, zeig ich ihn dort grad noch vor. Ich rechne aber auch bei ihm mit Zweifeln an der vorschriftsmäßigen Durchführbarkeit dieser Reparatur. Er muss ja gradestehen dafür.

Egal was er sagt, sicher ist sicher

Themenstarteram 3. April 2018 um 17:52

Rückmeldung von mir: Im Gegensatz zu mir sah der Fachmann den Einstich als noch unproblematisch und hat ohne Zögern eine Reparatur durchgeführt. Hätte ich so wirklich nicht erwartet, aber ich habe großes Vertrauen in seine Meinung. Da muss ich mal wieder erkennen, dass auch das Internet den sachkundigen Fachmann vor Ort nicht ersetzen kann. Danke auch an calibra4ever für´s hartnäckig sein, sonst hätte ich das Teil bereits entsorgt.

2018-04-03-13-31-42
2018-04-03-13-55-49

ist das das Endergebnis der Reparatur oder erfolgte noch ein weiterer Arbeitsschritt? Kann keine Versiegelung mit Innerliner erkennen. Sieht insgesamt nicht so toll aus: Auflagefläche scheint nicht aufgeraut zu sein und am Ende keinen Innerliner drübergeschmiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nagel im Reifen nahe Walkbereich, Vulkanisieren noch möglich?