ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Nachteile Tageszulassung Autohaus Tabor und co.

Nachteile Tageszulassung Autohaus Tabor und co.

Themenstarteram 10. März 2021 um 15:39

Hallo zusammen,

ich muss mir langsam Gedanken um ein neues Auto machen. Anschaffung soll Ende August sein.

Bisher habe ich immer Neuwagen per AutoCredit bei VW finanziert. Sprich alle 4 Jahre ein neues Auto mit 4 Jahre Garantie. Sicherlich nicht die günstigste Variante, aber absolut berechenbar in Höhe der monatlichen Kosten und eine sichere Sache. Die Sicherheit war mir einfach wichtiger als ein paar Euro mehr zu bezahlen.

Jetzt überlege ich, ob Autofahren nicht auch deutlich günstiger geht. Im Forum bin ich z.B. auf Angebote des Autohauses Tabor, wo Autos als Tageszulassung (ich glaube auch Teilweise EU-Modell) bis zu 38% günstiger sind. Viele Angebote liegen bei 26 tsd Euro bei 40 tsd Euro Liste.

Das erscheint mir fast schon zu krass vom Preisnachlass und meine "Alarmsirenen" gehen an. Wie beurteilt ihr diese Preisgestaltung? Gibt es dort Fallstricke oder ist jeder, der noch im Autohaus bestellt im Grunde nur zu Faul woanders zu kaufen (das habe ich extra etwas überspitzt)? Ist die Sache wirklich so einfach?

Ich weiß, dass die Garantie ab Zeitpunkt der Erstzulassung gilt.

Geplant ist in etwa 10-15 tsd Euro anzuzahlen und den Rest zu finanzieren. Die monatlichen Raten sollen möglichst niedrig sein. Evtl. tatsächlich auch wieder als Autocredit, da mir verschiedene Private (Arbeitsplatzsicherheit usw.) und markttechnische Faktoren (Umwelteinstufungen, Elektromobilität usw.) zu ungewiss sind und teure Reparaturen häufig ab dem 5. Autolebensjahr losgehen (DSG, Turbo usw.).

Ähnliche Themen
94 Antworten

Zitat:

@Markus_79 schrieb am 10. März 2021 um 15:39:54 Uhr:

... alle 4 Jahre ein neues Auto mit 4 Jahre Garantie. ...

Jetzt überlege ich, ob Autofahren nicht auch deutlich günstiger geht.

definitiv!

Zitat:

@Markus_79 schrieb am 10. März 2021 um 15:39:54 Uhr:

... Angebote ..., wo Autos als Tageszulassung (ich glaube auch Teilweise EU-Modell) bis zu 38% günstiger sind. ...

... ist jeder, der noch im Autohaus bestellt im Grunde nur zu Faul woanders zu kaufen (das habe ich extra etwas überspitzt)?

entweder das ...

... oder zu wählerisch:

die Tageszulassung musst Du so nehmen, wie sie dasteht - im Autohaus kannst Du nach Lust und Laune (und Geldbeutel) frei nach Schnauze selber konfigurieren!

 

Zitat:

@Markus_79 schrieb am 10. März 2021 um 15:39:54 Uhr:

Ich weiß, dass die Garantie ab Zeitpunkt der Erstzulassung gilt.

... und teure Reparaturen häufig ab dem 5. Autolebensjahr losgehen (DSG, Turbo usw.).

dann kaufst Du die falschen Modelle bzw. Motor-Getriebe-Kombinationen

viele Taxiunternehmen fahren mit nem Prius 400.000 oder 500.000 km ohne größere Reparaturen ...

Themenstarteram 10. März 2021 um 16:22

l#post61302038]schrieb am 10. März 2021 um 15:51:22 Uhr[/url]:

Zitat:

 

viele Taxiunternehmen fahren mit nem Prius 400.000 oder 500.000 km ohne größere Reparaturen ...

Mag sein. Mein aktuelles Fahrzeug ist ein Touran. Davor hatte ich einen Caddy und davor einen Golf Variant. Ich brauche halt ein Auto mit großem Kofferraum und Automatik.

An Ausstattung vermisse ich bei den Tageszulassungen wenig. Diese sind häufig wirklich gut ausgestattet.

Mir will einfach nicht in den Kopf, dass 1 Tag Zulassung einen 38%igen Nachlass ermöglicht. Kann mir da jemand erklären, warum das überhaupt möglich ist? Der Händler muss ja trotzdem etwas verdienen.

Die 38% Rabatt bei einer Tageszulassing beziehen sich ja auf den Listenpreis, und den bezahlt bei einem "richtigen" VW-Neuwagen ja auch praktisch niemand, ID3 vielleicht ausgenommen. Man muß ja nur den Abstand der 38% zum "normalen" Rabatt sehen.

Wäre dir der Gepäckraum eines Prius Plus zu klein? Liegt der nicht bei 500..1750 Liter?

Automatik haben die prinzipbedingt immer.

Vielleicht weil es genug "Blöde" wie dich gibt, die an irgendwelchen Phantasielistenpreise glauben? Bis auf wenige Hersteller sind auch bei einem Neuwagen zweistellige Rabattprozente möglich.

Vor allem macht deine herangehensweise beim Thema Sicherheit absolut keinen Sinn. Weder Fahrverbote sind Fahrverbote plötzlich aus dem Nichts aufgetaucht, noch ist ein laufender Kredit bei Jobverlust irgendwie von Vorteil. Du hast vermutlich zusammen mit Leasing + Mieten die teuerste Art genutzt, ein Fahrzeug zu besitzen. Alleine für den Wertverlust eines Neuwagens im ersten Jahr bekomme ich problemlos einen Ersatzmotor beim Fachhändler eingebaut.

Reche mal alle Kosten (Kaufpreis-Verkaufspreis; Inspektionen; Garantiekosten usw) zusammen, du wirst überrascht sein, wie hoch diese Zahl ist.

Themenstarteram 10. März 2021 um 17:05

KNERGY: ich glaube du hast da einiges Fehlinterpretiert.

Ich glaube auch, das die Frage Neuwagen oder nicht, keine Frage von richtig oder falsch ist. Alles hat vor und Nachteile. Ich finde es beruhigend monatlich den gleichen Aufwand zu haben und 4 Jahre nivht an Reparaturen zu denken. Das macht das planen anderer Dinge einfach. Hier redet auch niemand davon Autos zum Listenpreis zu kaufen. Ich bin mir den realen Kosten für meine Mobilität durchaus bewusst. Soviel dazu.

Bei VW habe ich die Erfahrung gemacht, dass zwischen 11und 14% realistisch erzielbar sind. Bei einer Tageszulassung sind es je nach Fahrzeug bis zu 6-10tsd Euro mehr Nachlass. Ich bin ja nicht geizig, aber das ist schon eine Hausnummer.

Der PRIUS plus schein aktuell nicht mehr angeboten zu werden. Genau bin ich mir nicht sicher, was es werden soll. Am liebsten etwas höher sitzen und um 2000l Kofferraum. Der Touran gefällt mir immer noch gut, ist aber immer teurer geworden.

Es ist einfach: Tageszulassung=Gebrauchtwagen.

"Der Touran gefällt mir immer noch gut, ist aber immer teurer geworden."

Was spricht dann gegen ein Weiterfahren? Angst vor teuren Reparaturen lässt sich mit einer VW-Funktionsgarantie beheben. Die kannst du vor dem Auslaufen der Anschlussgarantie abschließen.

Zitat:

@Markus_79 schrieb am 10. März 2021 um 16:22:47 Uhr:

l#post61302038]schrieb am 10. März 2021 um 15:51:22 Uhr[/url]:

Mir will einfach nicht in den Kopf, dass 1 Tag Zulassung einen 38%igen Nachlass ermöglicht. Kann mir da jemand erklären, warum das überhaupt möglich ist? Der Händler muss ja trotzdem etwas verdienen.

Die Rabatte beziehen sich immer auf die Listenpreise. Diese werden einfach so unrealistisch hoch angesetzt, daß Rabatte in dieser Höhe möglich sind. Wenn der Hersteller z.B. auf den Herstellungspreis 80 % aufschlägt, kann der Händler durchaus 38 % Rabatt geben und trotzdem noch etwas verdienen.

Ob der Händler 38% Rabatt auf die UPE des Herstellers geben kann, dürfte sich nach seinem Einkaufspreis richten. Und Tageszulassungen sind ein probates Mittel für den Hersteller, die Zulassungszahlen ein wenig zu schönen und den Bestand an Lagerfahrzeugen zu reduzieren.

Ich hab einige Male Werksdienstfahrzeuge gekauft und war was die Qualität und den Preis betrifft immer bestens zufrieden. A 8 - Neuwagen Listenpreis 88.000,- €, 10 Monate alter Werksdienstwagen mit unter 20.000 km für 49.800,- €. Rund 43% Nachlass auf den Listenpreis, selbst mit anständigem Rabatt (damals waren 15% schon gut) also immer noch deutlich günstiger.

Der einzige Nachteil, der für mich bisher erkennbar ist, ist der Preis für den Alten. Da gibt es dann meist keine guten Angebote mehr.

Schon bei Leasingmarkt.de geschaut?

Sind einige sehr günstige Angebote dabei.

Momentan sind wegen BAFA die E-Autos sehr günstig zu leasen.

Themenstarteram 10. März 2021 um 17:41

Die Kosten der Anschlussgarantie steigen ab dem 5. deutlich an. Kein wunder, da auch rein statistisch dann die ersten teureren Reparsturen losgehen. Zudem liebe ich das 7 Gang Dsg, aber auf eigenes Risiko möchte ich das nicht fahren. Ich hatte selbst schon einen Mechatronikschaden und habe gesehen, was das kosten kann.

Aber lasst uns bitte mal aug das Urspungsthema zurückkommen. Kann jemand erklären, warum eine Tageszulassung so sehr viel günstiger angeboten werden kann? Gibt es also tatsächlich keine Fallstricke?

Übrigens: Tageszulassungen werden als Neuwagen gewertet, wenn die nicht länger als 12 Monate stehen und unverändert gebaut werden.

Tageszulassungen sind ein probates Mittel für den Hersteller, die Zulassungszahlen ein wenig zu schönen und den Bestand an Lagerfahrzeugen zu reduzieren. Deshalb wird das teilweise vom Hersteller subventioniert.

Ein anderer Grund sind die Verkaufsziele, die ein Händler erfüllen muss, um bestimmte Margen zu erreichen.

Fallstricke gibt es keine - wenn dich der Voreintrag im Fahrzeugbrief nicht stört. Und dass die Herstellergarantie ab dem Tag der Erstzulassung läuft. Steht das Auto also einige Monate, sind auch einige Monate Herstellergarantie weg.

Zitat:

Aber lasst uns bitte mal aug das Urspungsthema zurückkommen. Kann jemand erklären, warum eine Tageszulassung so sehr viel günstiger angeboten werden kann? Gibt es also tatsächlich keine Fallstricke?

Übrigens: Tageszulassungen werden als Neuwagen gewertet, wenn die nicht länger als 12 Monate stehen und unverändert gebaut werden.

Ich würde es für mich nicht mehr als Neuwagen werten und daher auch nicht den gleichen Preis bezahlen.

Hat nicht genau meine Wunschausstattung, ist vielleicht schon ein Jahr im Freien gestanden und alle Gummiteile in der prallen Sonne gegrillt etc.

Ansonsten ist es schon genannt worden:

- ein Haltereintrag mehr als ein Neuwagen

- evtl. teil-verbrauchte Hersteller-Garantie

- TZ können zusätzlich auch EU- oder Re-Importe sein - das muss nicht schlimm sein, ist aber i.a. nicht wertsteigernd

Darum sind sie weniger wert. Warum kann ein Händler da mitgehen, ohne Verlust zu machen? Geht eigentlich nur, wenn er die mit Subvention durch den Hersteller bekommen hat.

Zitat:

@Markus_79 schrieb am 10. März 2021 um 17:41:22 Uhr:

Kann jemand erklären, warum eine Tageszulassung so sehr viel günstiger angeboten werden kann? Gibt es also tatsächlich keine Fallstricke?

Das liegt einfach daran, daß bei diesen Angeboten bereits ein Fahrzeughalter im Fahrzeugbrief steht und du als Erwerber schon der 2. Halter bist. Das ist aber praktisch der einzige "Fallstrick".

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Nachteile Tageszulassung Autohaus Tabor und co.