ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. nach thermostatwechsel geht lpg nicht mehr...verdampfer wird nicht warm HILFE!

nach thermostatwechsel geht lpg nicht mehr...verdampfer wird nicht warm HILFE!

Hallo liebe Gemeinde...

zunächst mal meine fahrzeugdaten:

BMW E39 523i Touring mit KME Diego Gasanlage, eingebaut 2011.

Nach dem wechseln vom Thermostat, Keilrippenriemen (oder Flachriemen weiss auch nicht wie man es genau nennt), Kühlmittelstandssensor springt meine Gasanlage nicht an.

Der Verdampfer wird nicht warm eher lauwarm und die Kontrollleuchte blinkt nur rum auch bei erneutem an und ausschalten obwohl der Wagen auf Betriebstemperatur ist.

Woran kann es liegen? Achja die Reperaturen wurden von einer Werkstatt durchgeführt und der Kühlkreislauf auch entlüftet.

Muss am Verdampfer auch entlüftet werden?

Vielen dank im vorraus

Beste Antwort im Thema

Hallo geehrte gemeinde!

update:

fehler gefunden... die dichtung vom gewechseltem thermostat sass nicht richtig, im zuge dessen zog er ständig nebenluft.

thermostat und dichtung gewechselt, entlüftet...jetzt ist alles so wie es sein muss. Gasanlage und wärmetauscher bekommen heisses wasser, thermostat macht auf, kein überhitzen, alles dicht!

vielen dank an euch für eure tipps und hilfe

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Wurde entlüftet? Sicher? Sicher nicht richtig

Themenstarteram 9. Dezember 2014 um 8:09

danke für die Antwort...

ob es richtig entlüftet wurde kann ich nicht sagen...hab nur gesehen dass die bei laufendem motor die entlüftungsschraube gelöst haben, so dass dort entwes Kühlwasser rauskam.

wie kann ich die anlage denn entlüften? oder sollte es lieber ne Werkstatt übernehmen?

entweder Luft drinn (sehr wahrscheinlich), oder Thermostat falsch rum eingebaut.

Im schlimmsten Fall wurden sogar Kühlerschläuche vertauscht.

So habe im Selbstversuch per tutorial Anleitung den kühlkreislauf entlüftet .. keine Besserung.

Grosser kühlkreislauf geht nicht auf. Verdampfer kriegt kein heisses Wasser kann also gar nicht an gehen.

Wagenteperatur ist auf Mitte wird nicht heisser bzw überhitzt nicht und kocht nicht. Heizung bläst bei 32grad mal warm mal kalt.

Werde jetzt erstmal zu der Werkstatt hin soll der sich drum kümmern.

Danke euch für eure Hilfe...Werde weiter berichten

Zitat:

@Lev55 schrieb am 9. Dezember 2014 um 13:19:05 Uhr:

So habe im Selbstversuch per tutorial Anleitung den kühlkreislauf entlüftet .. keine Besserung.

Grosser kühlkreislauf geht nicht auf. Verdampfer kriegt kein heisses Wasser kann also gar nicht an gehen.

Wagenteperatur ist auf Mitte wird nicht heisser bzw überhitzt nicht und kocht nicht. Heizung bläst bei 32grad mal warm mal kalt.

Werde jetzt erstmal zu der Werkstatt hin soll der sich drum kümmern.

Danke euch für eure Hilfe...Werde weiter berichten

Das könnte ein Anzeichen für eine falsche Anbindung des Verdapfers an den Kühlkreislauf sein.

Das Kühlwasser muss vor der Heizung und einem evtllen Absperrventil an den Verdapfer abgezweigt werden.

Und nach der Heizung zurückgeführt.

Ist der Verdapfer in "Reihe" mit der Heizung angeschlossen und die Heizung "dicht",

findet kein Durchlauf statt, der Verdampfer bleibt kalt.

Ist der Verdampfer am "Grossen-Kühlkreislauf" angeschlossen wird er zu spät warm,

b.z.w. im Winter garnicht.

Wenn der grosse Kreislauf gar nicht zugeschaltet wird,

öffnet das Thermostat nicht und muss nochmal gewechselt werden.

Schleuti hat recht, der Verdampfer gehört in den kleinen Kreislauf und wird sofort mit warm.

Der Vorlauf muss unten an den Verdampfer und der Rücklauf oben dran, so schiebt es die Luft da auch raus.

Thermostat öffnet dann bei Betriebstemperatur ( ca. 90 °C ) des Kühlwassers ... wenn nun Luft am Thermostat ansteht geht das auch nicht auf.

 

Du schreibst die Heizung bläst mal warm mal kalt ... da ist doch schon was faul ;) Da sollte eine gleichmäßige Lufttemperatur heraus kommen.

Evtl den Rippenriemen falsch aufgelegt und die Drehrichtung der Wasserpumpe verändert ??

Gruß Ronny

Zylinderkopfdichtung....lalala.....warum wurde der Thermostat denn gewechselt???

danke für eure antworten und tipps...

der thermostat wurde gewechselt weil der wagen spät warm wurde.

war in der werkstatt der mir den thermostat gewechselt hat. der hat mehrere anläufe zur entlüftung vorgenommen.

die gasanlage ging mal an, bekam heisses wasser danach bekam er keins mehr. in der phase da wo der verdampfer heisses wasser bekam hat alles gepasst (thermostat machte auf, betriebstemp nicht überschritten, heisse luft kam durch die heizung).

sprich da ist immernoch zu viel luft im kreislauf. bringe den dicken kommende woche zu bmw werkstatt...die kriegen es sicher wieder hin.

zylinderkopfdichtung halte ich nicht für das problem da die symptome nicht das bestätigen meines erachtens.

soweit ich weiss müsste eine trübung des kühlwassers da sein und oder beim gasgeben der kühlkreislauf erhöhten druck geben ( was am kühlwasserschlauch sich spürbar erkennen lässt). kann keines der genannten symptome feststellen.

trotzdesssen bringe ich den dicken zum freundlichen die sollen den wagen mal durchchecken.

werde weiter berichten...nochmals danke für eure tipps

Hast du schon im BMW Forum gefragt, wie dein Wagen entlüftet gehört?

Hallo victor!Ja hab anleitungen befolgt und mehrere tutorials angesehen hat 'aber leider nicht gefruchtet.

Update:

Bmw verweigert die reperatur weil lpg eingebaut ist.

Weder die Werkstatt in die ich den Wagen hab abschleppen lassen will ihn haben noch andere BMW Werkstätte in der Gegend. Muss wieder in eine freie werstatt ...ärgerlich!

Falls es irgendwann ein Ende hat werde ich weiter berichten. Denke dass das Problem nichts mit der gasanlage selbst zu tun hat...

aus welcher Gegend bist du denn?

Vielleicht ist ja ein User hier im Forum in deiner Nähe,

der dir helfen kann.

Gib dem Thermostat doch einfach mal ein kleines Bohrloch (1,5 oder 2mm, sollte dann nach oben montiert sein). Stellt eine Zwangsentlüftung her und schadet nicht.

Ein paar mal nachentlüften und OK.

Sofern nicht doch die Kopfdichtung bläst, was Du aber ausschließt (Verdampfer sollte auch Dicht sein)

Dazu gibts übrigens ein Zylinderkopf Dichtigkeits-Prüfgerät, ein CO2 Lecksucher , den jede Werkstatt hat.

Thermostat Pos. 7

Bin aus Salzgitter in Niedersachsen...

Das mit dem bohrloch klingt logisch aber würde es nicht selbst machen. Habe evtl jemanden gefunden der es erledigen könnte. Werde den dicken dorthin bringen mal schauen ob es endlich wieder läuft....

Salzgitter ist leider 670 km von mir entfernt.

Bau vielleicht das neue Thermostat aus, und probier es dann einmal,

vielleicht hat ja das neue Thermostat ne Macke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. nach thermostatwechsel geht lpg nicht mehr...verdampfer wird nicht warm HILFE!