ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Muss man mit 74 noch Lkw fahren?

Muss man mit 74 noch Lkw fahren?

Themenstarteram 11. März 2015 um 12:34

Bin gestern an der Unfallstelle vorbeigekommen, aus neugierde wie der Unfall wohl passiert ist habe ich mir die Bilder angeschaut und musste im Text mit erschrecken feststellen das der LkwFahrer mit 74 Jahren angegeben wurde. Muss das denn sein das 74 jährige noch 40t fahren ?

 

http://www.nwm-tv.de/index.php?article_id=2&news=6450

Ähnliche Themen
58 Antworten

Ein Hobby muß der Mensch doch haben .Wenn es mit dem Sex

in dem Alter nicht mehr funktioniert fährt er eben Lkw . Das einem

die Socke wegfliegt hat aber nichts mit dem Alter vom Fahrer zu tun .

Sorry, auch schon in Deutschland angekommen?

Firmen finden keine Fahrer mehr und Fahrer die in Rente gehen müssen weiter arbeiten weil die Rente zum Leben zuwenig ist und zum sterben zuviel.

74 jährige fahren besser Laster oder Bus als 90 jährige ,die ein PKW unterm hintern haben.

Normalerweise sollte man den Threadtitel mit "nein" beantworten können - aber die Rente ist halt nicht mehr so sicher, wie uns das Nobbi Blümchen damals in den 90ern (?) verklickern wollte ...

Was fährst du ?

Und . . . . . wie alt bist du? ? ?

Von mir ein ganz klares NEIN !!

74jährige in PKW´s finde ich ohne ärztliche Untersuchung schon schlimm genug, immens stören mich die ganzen Rentner die in Fahrdiensten ( z.B. Behindertentransporten ) rumfahren, aber einen Greis hinterm Steuer eines 40 Tonners, da graust es mir.

Und bitte nicht den Einwand mit der ärztl. Untersuchung bringen, meist haben solche potentiellen

Gefahrenträger einen ebenso betagten Arzt in der Hinterhand, der die Bescheinigung "pro Forma" ausstellt, in Erinnerung an den gemeinsamen Russlandfeldzug.

In dem Alter sollte sich ein Zuverdienst auf Gartenarbeit oder Parkplatzpflege beschränken, nur dazu fehlen meist die körperlichen Vorraussetzungen, und so wird sich blind, taub und steif eben hinter das Lenkrad gequält und dann werden unverfroren Menschenleben gefährdet.

Solange der Fahrer gesundheitlich noch rüstig und Fit genug ist dann warum nicht ? man könnte im alter die reaktionsfähigkeit auch mal verstärkt testen , da ist der Fünfjahresintervall doch etwas hoch angesetzt. den könnte man durchaus mit zunehmendem alter etwas verkürzen..

Da währe ich auch dafür aber generell da abzulehnen ist ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte und wer diese Untersuchungen selbst noch nieh gemacht hat sollte sich da raushalten oder zumindest dazu stehen den die verlangen doch einiges und die Reaktions und Sehtests sind nicht gerade geschenkt sondern schon Anspruchsvoll..

Leider machen es die meisten nicht .. weils mit dem Sex nicht mehr klappt sóndern weil das Geld nicht zum Leben reicht und zuverdient werden muß. Altersarmut ist ein weitverbreitetes Problem gegen das die meisten die es noch können zu kämpfen haben und es so zumindest versuchen.. Jol.

Die gleiche Frage nochmal. . . .

Gemini 02

Was fährst du ?

Wie alt bist du ? ? ?

Ich besitze alle Führerscheine, fahre alles was Räder hat, von LKW´s 12- 40 Tonnen, Bagger, Radlader ect.,

bin 48 und im vollen Besitz aller meiner Fähigkeiten !

Und ich weis schon jetzt das bei mir schon vor dem 65. Lebensjahr der Zündschlüssel schwerer Geräte an den Nagel kommt, und wenn ich merke das meine Fähigkeiten nachlassen werde ich auch keinen PKW mehr fahren.

Ich besitze nähmlich das was den meisten sturen alten Leuten fehlt, der gesunde Menschenverstand, und die Fähigkeit sich sein eigenes Unvermögen einzugestehen.

Zitat:

@Gemini02 schrieb am 11. März 2015 um 20:25:24 Uhr:

Ich besitze alle Führerscheine, fahre alles was Räder hat, von LKW´s 12- 40 Tonnen, Bagger, Radlader ect.,

bin 48 und im vollen Besitz aller meiner Fähigkeiten !

Und ich weis schon jetzt das bei mir schon vor dem 65. Lebensjahr der Zündschlüssel schwerer Geräte an den Nagel kommt, und wenn ich merke das meine Fähigkeiten nachlassen werde ich auch keinen PKW mehr fahren.

Ich besitze nähmlich das was den meisten sturen alten Leuten fehlt, der gesunde Menschenverstand, und die Fähigkeit sich sein eigenes Unvermögen einzugestehen.

Noch, hoffentlich bleibt es so. Bevor nachfragen kommen, ich bin 66, Rentner und muss im Mai meinen Lkw

Schein verlängern lassen. Bin unschlüssig, ob ich das überhaupt soll. Benötigen werde ich ihn wahrscheinlich

nicht mehr. Beruflich habe ich ihn sehr wenig benutzt , in den Siebzigern als junger Familienvater im Fernverkehr um Geld zu verdienen und danach im Lkw-Vertrieb für Probe- und Vergleichsfahrten. Also werde ich es zu 99% lassen.

Gruß Günter

Wenn man kann, warum nicht.

Man kann einiges am Alter festmachen. Man kann aber trotzdem nicht einfach alles pauschalisieren und Jeden über den gleichen Kamm scheren.

Wenn ich mit dem Moped sonntags in den französischen Alpen einen Pass hoch fahre, sehe ich Horden von "Alten Männern", denen die meisten 20 - 50 Jährigen nicht das Wasser reichen könnte,

mich eingeschlossen.

Ich hab immer einen großen Respekt vor solchen Leuten, und würde mir nie anmaßen, nur auf Grund des Alters irgendwelche Rückschlüsse auf deren Leistungsfähigkeit zu erlauben.

Gruß Jürgen

Zitat:

@tuttavista schrieb am 11. März 2015 um 23:04:13 Uhr:

Wenn man kann, warum nicht.

Man kann einiges am Alter festmachen. Man kann aber trotzdem nicht einfach alles pauschalisieren und jeden über den gleichen Kamm scheren.

Wenn ich mit dem Moped Sonntags in den französischen Alpen einen Pass hoch fahre, sehe ich Horden von "Alten Männern", denen die meisten 20 - 50 Jährigen nicht das Wasser reichen könnte.

Gruß Jürgen

Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, ich fahre aktiv Rennrad und Mountainbike und mache so manchen wesentlich Jüngeren (untrainierten) nass. Aber das ist nicht die Regel und man sollte schon Fahrern von 40tonnern (und mehr) einer genauen Prüfung unterziehen. In anderen Berufen (z.B. Piloten)

ist eine wesentlich strengere Gesundheitsüberwachung Pflicht und ab einem gewissen Alter ist "Schicht im Schacht". Auch bei der Feuerwehr ist mit 60 Schluss mit dem aktiven Dienst, unabhängig von der Fitness.

Gruß Günter

 

Solange der fahrer noch fit ist, warum nicht. Unser bester mechanicer ist 68.

Unser bester monster trailer fahrer ist auch schon im rentenalter und fahrt vollzeit .

Den besten kran fahrer den ich kenne ist auch schon mitten70.

Ich als junger spund bin nur 55 nachste woche.

Wenn es haarig wird will ich die alten "herren" neben mir haben. Die wissen wie es lauft, und es wird gemacht. Die jungen verlieren die nerven.

Rudiger

Bsw. Je alter der bock, je steifer das horn. :)

Ich kenne einen 80-jährigen, der vor knapp 2 Monaten seinen Busschein erfolgreich verlängert hat.

Und hier in Österreich darf nicht jeder Arzt, und in keinem Fall der Hausarzt, ein Fahrtauglichkeitsgutachten für die Verlängerung ausstellen. Zusätzlich ist noch eine Vorstellung beim Amtsarzt der Führerscheinstelle erforderlich ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Muss man mit 74 noch Lkw fahren?