ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Motorleistung erhöhen

Motorleistung erhöhen

Themenstarteram 9. März 2005 um 14:32

Guten tach,

wollte mal fragen wie ich ohne viel Geld noch ein bisschen leistung rausholen kann. Habe so ca. 300eur zu verfügung, halte aber nicht so viel von Chip`s. Kann man nicht und wenn ja welche Teile von größeren Audi Motoren verbauen?

Mein Motor: 2.0E ABK

Danke schonmal im voraus!!!

Ähnliche Themen
14 Antworten

also erstmal: beleuchtete Wischdüsen:25PS

beleuchteter Schaltknauf: 100Ps mind.

beleuchtete Auspuffblende: 13,1254879 PS

Alufussmatten: 31,3 PS

Ehrlich leute, das funktioniert! kenn ich viele Experten die für sowas geld ausgeben und dann mit ihren zwiebacksägen rumheizen wie sonstwer.

Kalle (Audi80B4-1992) weiß wen ich meine!!

BEEEEENNNNGEL!!!

ziemlich überflüssiger post. naja.... meiner eigentlich auch :D

 

ps: geile sig hanner87 :D !

hi,

also für 300 Euro würde ich den Zylinderkopf planen lassen um die Verdichtung etwas zu erhöhen und in dem Zusammenhang gleich die Ein-und Auslasskanäle polieren.

oder halt den chip nehmen....

noch ein wenig sparen und ein lachgassystem einbauen lassen.

kleine bedüsung ca 30 ps mehr halt nur auf knopfdruck

kosten ca 700 €uro.

günstigste variante meiner meinung nach.

lachgassystem auch soweit erlaubt solange es nicht im öffentlichen strassenverkehr angewendet wird.

oder es nicht mit der gasflasche verbunden ist.

GRUSS

SCHNUFFI

Jetzt weiß ich endlich, warum Lachgas LACHgas heißt!

C.

Was ist denn deiner meinung nach jetzt so lustig?

Würde mich brennend interessieren.

GRUSS

SCHNUFFI

Zitat:

Original geschrieben von A3-Schnuffi

Was ist denn deiner meinung nach jetzt so lustig?

Würde mich brennend interessieren.

GRUSS

SCHNUFFI

Wahrscheinlich wegen dem Text von Dir:

"lachgassystem auch soweit erlaubt solange es nicht im öffentlichen strassenverkehr angewendet wird.

oder es nicht mit der gasflasche verbunden ist."

...und wo ist dann der Sinn bzw. die Erlaubnis *lol*?

 

Spar die 300 für einen anderen Wagen, aber lass den 2l-Motor mal hübsch in Ruhe...planen unde polieren bringt auhc mal so gut wie nichts...wenn nicht noch weniger (ohne andere Maßnahmen)! Ist einfach ein lahmer Motor und das bleibt er auch...

Zudem bekommst Du für 300 weder polierte Kanäle inkl. planen noch für das doppelte o.ä. eine Lachgasanlage, die Deinen Motor wahrscheinlich eh zerlegen würde...

Zitat:

Original geschrieben von Lexmaul23

Wahrscheinlich wegen dem Text von Dir:

"lachgassystem auch soweit erlaubt solange es nicht im öffentlichen strassenverkehr angewendet wird.

oder es nicht mit der gasflasche verbunden ist."

...und wo ist dann der Sinn bzw. die Erlaubnis *lol*?

 

Spar die 300 für einen anderen Wagen, aber lass den 2l-Motor mal hübsch in Ruhe...planen unde polieren bringt auhc mal so gut wie nichts...wenn nicht noch weniger (ohne andere Maßnahmen)! Ist einfach ein lahmer Motor und das bleibt er auch...

Zudem bekommst Du für 300 weder polierte Kanäle inkl. planen noch für das doppelte o.ä. eine Lachgasanlage, die Deinen Motor wahrscheinlich eh zerlegen würde...

Ich sehs ganz genauso! Geh mit den 300 EUR vernünftig Essen, da hast echt mehr davon.

Und zum LACHgas: Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass es ein Scherz war, in einen alten B4 (fahr ich übrigens neben meiner Herkules Prima 2N A auch!) ein Lachgassystem einzubauen. Sollte es ernst gemeint sein, werde ich sofort aufhören zu lachen und ab sofort wieder nicht verstehen, warum Lachgas LACHgas heißt!

C.

Bei 300EUR Budget wären ein Ölwechsel, ein neuer Luftfilter und neue Zündkerzen die sinnvollste Methode zur Leistungssteigerung ;)

Vielleicht auch noch eine Wagenwäsche incl Politur zur Verbesserung des Cw-Wertes :)

 

Gruß Andre

 

PS: Letzteres war nicht ganz so ernst gemeint, ersteres schon :)

ahso

nun ja , es ist aber nunmal so das man für 300 €uro gar nischt bekommt.

für ca 700 kriegste schon ne gescheite lachgasanlage.

ob das nun gut fürn motor ist brauchen wa nicht drüber zu reden .

es ist nunmal so das jedes tuning am motor schädlich ist.

gut ob lachgas dir den motor zerlegt ist ne andere sache. ich sag nur soviel das bei einer richtigen VERNÜNFTIGEN anwendung nicht so viel passieren kann wie man immer denkt.

frag mal andy_deluxe hier im forum oder /// der_einstein

die beiden kennen sich richtig gut aus.

vielleicht hab ich mich ein wenig unverständlich ausgedrückt mit dem im öffentlichen strassenverkehr. aber es gibt auch leute die nehmens mit STVZO und CO nicht so ernst.

dir frage war ja wie er seinen motor tunen kann für ca 300 €uro .

wenn man bedenkt was klassisches tuning kostet

im gegensatz zum chiptuning

nur wenn man seinen motor auf mehr pferde bringen will und keinen geladenen wagen hat wirds immer kniffelig wenn man wenig geld investieren will.

Mann kann alles machen nur man muss auch die kohle haben.

Gruss

Schnuffi

@ A3-Schnuffi

Du sagst: "...es ist nunmal so das jedes tuning am motor schädlich ist."

Das kannst nun wirklich nich saachen.

C.

Für 300 bekommt man ne schärfere Nockenwelle... -damit ist es zwar noch nicht getan, aber es ist ein Anfang.

@ Cherry66

da nenn mir ma ein beispiel?

wüsst spontan nix.

Hmm mit ner nocke ist auch so ne sache.

erstmal ne nocke finden .

dann hasst meines wissens aber nen unruihgen leerlauf und in den unteren drehzahlen weniger power.

mit weiten tuningmaßnahmen wie du schon sagtest kannst bestimmt wat drauss machen.

dazu kommen dann aber komplette abgasanlage / Fächerkrümmer / ansaugbrücke / filter /

und dann natürlich en chip damit auch alles miteinander läuft.

aber das ist ja so schweineteuer da kann man ja echt über einen neuen wagen nachdenken oder über einen neuen motor mit mehr power.

ich sag mal wenn er hobbybastler ist und alles alleine machen kann spart er viel kohle.

ansonsten kostet es derbe viel

GRUSS

SCHNUFFI

Zitat:

Original geschrieben von A3-Schnuffi

@ Cherry66

da nenn mir ma ein beispiel?

wüsst spontan nix.

Hmm mit ner nocke ist auch so ne sache.

erstmal ne nocke finden .

dann hasst meines wissens aber nen unruihgen leerlauf und in den unteren drehzahlen weniger power.

mit weiten tuningmaßnahmen wie du schon sagtest kannst bestimmt wat drauss machen.

dazu kommen dann aber komplette abgasanlage / Fächerkrümmer / ansaugbrücke / filter /

und dann natürlich en chip damit auch alles miteinander läuft.

aber das ist ja so schweineteuer da kann man ja echt über einen neuen wagen nachdenken oder über einen neuen motor mit mehr power.

ich sag mal wenn er hobbybastler ist und alles alleine machen kann spart er viel kohle.

ansonsten kostet es derbe viel

GRUSS

SCHNUFFI

Was? Ein Beispiel dafür, dass Tuning nicht schädlich sein muss?

Klar gibts das. Es muss halt vernünftig von Menschen gemacht sein, die sich damit auskennen und nicht von Idioten, die nur Spoiler kleben können. Ein solides, leider auch teures Saugmotortuning! Über wirtschaftlichkeit brauch mer da natürlich nicht reden. Das steht in keinem Verhältnis. Aber der Austausch des Ansaugkrümmers, polierte Kanäle, eine andere Nockenwelle... ggf. die Verdichtung erhöhen. Das sind Dinge, die dem Motor bestimmt nicht schaden, SOFERN SIE VERNÜNFTIG GEMACHT SIND. Ich rede nicht von ner ebay Nockenwelle oder einem Hinterhofschuppen indem ein polnischer Hilfsarbeiter mit ner Flex das Kurbelgehäuse abschleift um den Quetschspalt zu verringern. Man kann das alles auch sehr schlecht machen, und außerdem ist das fast alles viel zu teuer, als dass man es empfehlen kann, aber Tuning sollte generell den Wirkungsgrad erhöhen. Dies wird sich in den meisten Fällen auf den Liefergrad oder die Ladungswechselarbeit beschränken. Gut, und die Verdichtung eben, viel mehr Parameter hast ja schon bald nicht mehr. Mit der Chiperei ist das mit dem Wirkungsgrad schon wieder so ne Sache, zumindest beim Sauger.

C.

Deine Antwort
Ähnliche Themen