ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Motorenwahl bei V90 und V90CC

Motorenwahl bei V90 und V90CC

Volvo V90 P Cross Country, Volvo V90 P
Themenstarteram 25. Oktober 2018 um 21:07

Ich schaue langsam aber sicher nach einem Nachfolger für meinen XC60I Facelift 2014. Ist schon der Vea Diesel mit Euro 6 und 181PS. Die Jährliche Fahrleistung ist zwischen 12-15tsd Kilometer. Meine Favoriten sind aktuell V90 und V90CC gefolgt vom XC60II. Ich habe hier und da schon bei Mobile und meinem Händler geschaut und es sind Jahrewagen mit Euro 6 (D4 sowie T5) zu denke ich jedenfalls guten Konditionen auf dem Hof. Wie sieht ihr das mit Euro 6 und Euro 6d-temp? Sollte man schon einem Wagen mit der aktuellsten Abgasnorm nehmen?

 

Ich bin da ein wenig verunsichert was das angeht.

 

Hat jemand seinen Volvo schon mal privat verkauft? Ist das in der Preisklasse überhaupt möglich?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@digidoctor [url=https://www.motor-talk.de/.../...l-bei-v90-und-v90cc-t6474482.html?...]Die Anmerkung sei erlaubt: Wer die Wirtschaftskraft nicht aufbringen kann oder will und auf Gebrauchtwagen mit zufälliger Ausstattung angewiesen ist, sollte nicht so gehässig über Personen sprechen, die ihm das Fahren eines solchen Fahrzeugs erst ermöglichen. Das wirkt ein wenig armselig.

 

Ich kann hier im ganzen Thread keinen Beitrag finden der in irgendeiner Form gehässig über jemanden spricht? Wenn man aktiv danach sucht, fallen mir da höchstens deine beiden letzten Sätze auf...

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Kommentar eines VAG Händlers: „ Nichts unter 6d kaufen, man weiß leider nicht was noch auf uns zu kommt“.. Du willst schließlich einige Zeit damit fahren und Dich nicht gerichtlich streiten wegen Betrugs der Autokonzerne.

Ich habe meinen XC90 II (D5, Euro 6b) im März für fast 50t€ (2,5 Jahre alt, 2. Hand weil Vorführwagen, 90tkm) privat verkauft bekommen. Hat zwar etwas gedauert aber ich musste ihn auch nicht loswerden und hatte Zeit. Zudem war ein Full Service Vertrag drauf der noch 2 Jahre lief. Da der Käufer von 40tkm im Jahr auf 10tkm runter ist, hat er da nur noch um die 30€ im Monat für den Fullservice zahlen müssen.

Ich wohne auf dem Land, muss aber Arbeitsbedingt öfter mal in Städte die von Fahrverboten betroffen sein werden und habe mich aber trotzdem für einen Euro 6b entschieden. 30% Nachlass auf eine Tageszulassung mit 12km war mir das Risiko wert. Und bis es mal flächendeckende Fahrverbote für Euro 6b gibt, vergeht noch einiges an Zeit. Vorher fällt der Politik auf dass wir wieder zu viel Feinstaub haben und dann müssen die Benziner dran glauben.... die deutsche Autowirtschaft muss ja irgendwie am Leben gehalten werden.

Bei 15tkm im Jahr würde ich aber wohl über einen Benziner nachdenken, insbesondere weil der Preisvorteil beim Diesel aktuell immer kleiner wird. Heute erst wieder an der Tanke nur 11 Cent Unterschied, das war schon mal deutlich mehr. Wenn du den T5 gemütlich fährst und nicht permanent in der Stadt im Stau stehst, hält sich der Verbrauch auch in Grenzen.

Themenstarteram 25. Oktober 2018 um 23:23

Was kann man für den T5 für einem Verbrauch rechnen? 10-13 Liter realistisch? Also hat es wohl einen Grund warum die Euro 6 so preislich attraktiv sind?

Naja, es wird halt viel Panik verbreitet und es geht um viel Geld. Da wird man, insbesondere als Privatkäufer, (m.M.n. übermäßig) vorsichtig.

Auf Spritmonitor sind T5 zwischen 7,6 und 10 Liter zu finden, irgendwo dazwischen wirst du vermutlich landen ;)

Also ich habe meinen V90CC T5 jetzt seit gut 2 Monaten. Verbräuche waren von 7,6l (Langstrecke und extrem sparsame Fahrweise) bis 8,6l (normale Fahrweise, gemischtes Streckenprofil). Der T5 ist ein eher gemütlicher Motor, kein Raser. Die Automatik ist wie immer bei Volvo schlecht abgestimmt, aber bereits um Welten besser als beim 2.4er mit 6er GT. Nächste Woche bekomm ich Polestar drauf. Mal schaun ob sich die Automatik bessert.

Und ja, der V90CC T5 erzieht einen zu einer gemütlicheren Fahrweise...

Zitat:

@Bambule03 schrieb am 25. Oktober 2018 um 23:23:19 Uhr:

Was kann man für den T5 für einem Verbrauch rechnen? 10-13 Liter realistisch? Also hat es wohl einen Grund warum die Euro 6 so preislich attraktiv sind?

Nach 1,5 Jahren V90 T5 Inscription ca. 9l/100km bei „artgerechter“ Fahrweise (kein Rasen, BAB ca. 130-140km/h).

Bei Autobahn Schweiz 120-130km lt. Tacho ca. 7,5 l/100km.

Bei den Anschaffungskosten >70.000€ und bei meinem Fahrprofil sehe ich keine Notwendigkeit für einen Diesel.

Grüße

Sehe ich auch so. Bei meinen 35-40k km pa ist das eine andere Rechnung.

Zitat:

@mr.xc90 schrieb am 26. Oktober 2018 um 10:19:35 Uhr:

Sehe ich auch so. Bei meinen 35-40k km pa ist das eine andere Rechnung.

Bei mir 18.000-20.000 km pa

Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 19:32

Zitat:

@Schweroel schrieb am 26. Oktober 2018 um 10:13:07 Uhr:

Zitat:

@Bambule03 schrieb am 25. Oktober 2018 um 23:23:19 Uhr:

Was kann man für den T5 für einem Verbrauch rechnen? 10-13 Liter realistisch? Also hat es wohl einen Grund warum die Euro 6 so preislich attraktiv sind?

Nach 1,5 Jahren V90 T5 Inscription ca. 9l/100km bei „artgerechter“ Fahrweise (kein Rasen, BAB ca. 130-140km/h).

Bei Autobahn Schweiz 120-130km lt. Tacho ca. 7,5 l/100km.

Bei den Anschaffungskosten >70.000€ und bei meinem Fahrprofil sehe ich keine Notwendigkeit für einen Diesel.

Grüße

Das liesst sich übelst, also Neu kommt bei mir nicht in Frage und ich sehe es auch nicht ein wenn ich einen Jahrewagen im R-Design oder Inscription für 40-50% des Neupreises bewegen kann. Eilen tut es bei mir eh nicht. Ich denke ich werde erstmal damit anfangen und mal einen D4 und T5 Probe zu fahren um mal die Länge des Wagens und Motor-Getriebe Kombination zu "erfahren".

Jahreswagen zu 40% von Neupreis? Wo wo wo?

In dem Paralleluniversum wo man auf der südlichen A5 tagsüber Schnitte von 140 km/h fahren kann ;).

Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 23:25

No hier beim Händler ums Eck

Und wo dieses „Eck“? (Frauchen braucht was Neueres...;))

Wenn der Neupreis/Leasingbezugspreis bei 60.000 liegt (Etwa 76.000 Euro Listenpreis), wären das nach einem Jahr 36.000 Euro für den 76.000 Euro Volvo. Wow.

Deine Antwort
Ähnliche Themen