ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Morgen 11Uhr30

Morgen 11Uhr30

Themenstarteram 20. November 2007 um 0:59

wird er endlich meiner :)

Hab mich verschrieben, es ist ja schon 00:58, also heute wird er kommen.

 

Ja ein Antara Cosmo mit allem Schnicki Schnacki und Gasanlage mit dem V6.

Freu mich richtig.

Werde dann regelmäßig meine Erfahrungen mit dem Prunkstück hier posten einsch. Fotos.

So jetzt zuerst noch ins Bett und den Schlaf des Gerechten geschlafen damit ich dann die ersten Stunden genießen kann.

 

Hi tomaten,

meine Frau hat mir verboten im Wagen zu schlafen, ich soll lieber ins richtige Bettchen zur Entspannung kommen :p

 

Gruß

Hans-Jürgen

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Antara1

Hi tomaten,

meine Frau hat mir verboten im Wagen zu schlafen, ich soll lieber ins richtige Bettchen zur Entspannung kommen :p

Geht ja auch noch nicht :p !

Themenstarteram 21. November 2007 um 18:42

Zitat:

Original geschrieben von tomaten

Zitat:

Original geschrieben von Antara1

 

Hi tomaten,

meine Frau hat mir verboten im Wagen zu schlafen, ich soll lieber ins richtige Bettchen zur Entspannung kommen :p

 

Geht ja auch noch nicht :p !

 Jetzt könnt ich wenn ich dürfte  :D

 

Und hier mein erster Er-fahrungsbericht, nicht von einem Profi sondern nur von einem ganz normalen Autofahrer.

 

Erstes Pos.- Erlebnis, der Verkäufer hat mich von zu Hause abgeholt  +++

Nettes Gespräch und dann das Auto in der Verkaufshalle, ein Traum (sch... mein Fotoaparat liegt zu Hause) ---

Dann die Einweisung absolute Klasse (wie bei Porsche od.ä.) Alle Punkte wurden behandelt, sogar die Hdy-Abstimmung

wurde vorgenommen und alles erklärt auch die dusseligsten Fragen von mir wurden einwandfrei beantwortet sogar alles

was ich hier aus dem Forum so lesen konnte wie Sitzheizung und verbrannten Hintern , od. Reifenrückruf sowie neueste Software

aufgespielt u. noch einiges.

Kaffe gab es natürlich vorher auch noch (leider keine Plätzchen).

Der Wagen wurde von außen dann von innen eingehend besprochen (nichts religiöses).  Absolutes Lob an den Verkäufer  +++++

Wie gesagt, das obligatorische Prozedere Papierkram usw. war dann nach 2 Std  erledigt (der Verkäufer auch :) )

Hab jetzt die Gasanlage drin aber dafür kein Res.-Rad (habe die Hoffnung nie einen Platten zu kriegen).

 

Dann der Start -kein typisches Dieselgeräusch, nein nur ein leises BLUBBERN  V6 ist klar (Grins).

Weiter hier im Test/  Den blinker gesetzt (macht ja nun jeder) und gaaaaanz langsam Gas geben und Rausfahren, sonst könnte ja der Verkäufer denken, wenn der den Wagen in Zahlung gibt mußte Abzüge machen.

Also ordentlich rausfahren und langsam beschläunigen  (jetzt vermisse ich mein BMW-POWER).

Was soll ich sagen, es war erst mal ernüchternd für mich nicht den kräftigen Druck im Rücken zu spüren.

Egal ich muß mich umgewöhnen.  Nach nun etlichen Kilom... finde ich es als sehr angenehm im Antara zu sitzen, zu fahren und mich noch

ordentlich mit meiner Frau unterhalten zu können. Es ist nicht dieser Schub da aber mittlerweile fahre ich schon echt flott durch die Gegend

und 190 hatte ich auch schon auf dem Tacho, leider konnte ich nicht mehr - schitt Verkehr -.

Zum Verbrauch werde ich erst ein anderes mal was schreiben, muß Erfahrung sammeln.

:cool: Habe übrigens auch an der Heckscheibe Scheibenwischer mit WASSER :)

 

- Fortsetzung folgt -  dann auch mit Bildern

 

Gruß

Hans-Jürgen

Ich dachte schon, dass Du mittlerweile bis Moskau gefahren bist weil man hier nichts mehr von Dir gehört hat. :D

Hallo Hans-Jürgen, herzlich willkommen!

 

Harald

Hallo Hans Jürgen,

 

viel Spass mit Deinem Antara,

berichte uns wenns was besonderes gibt.

 

Gruß Thorsten

Themenstarteram 22. November 2007 um 11:32

Zitat:

Original geschrieben von twix333

Hallo Hans Jürgen,

 

viel Spass mit Deinem Antara,

berichte uns wenns was besonderes gibt.

 

Gruß Thorsten

 Hier nur ein kleiner Zwischenbericht zur Rückgabe meines BMW 330d/A

Die haben mir doch tatsächlich noch 950,-Euro netto aufgebrummt für

einen beschädigten Reifen 250,-€(Der Wulst an der Seitenflanke war an einer Stelle beschädigt)

eine minni Beule in einem Radkastenfalz 400,-€ und 300,-€ für die vorderen Bremsscheiben (mehr als 50%

verschlissen). Bin jedenfalls stinksauer ob berechtigt od. nicht.

So, muß mich jetzt erst mal davon erholen und mit meinem GRO?EN NEUEN ne Runde drehen.

 

Gruß

Hans-Jürgen

 

Hi Tomaten, nachdem die mich an der Moskauer Grenze 6 Std. aufgehalten hatten (schönes auto begucken) mußte

ich doch wieder nach Hause um hier zu schreiben. ;)

Hallo Antara 1,

erst mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Fahrzeug.

Leider bin ich nicht einer der Hauptakteure hier, weshalb meine Frage vieleicht schon einmal gestellt bzw. auch beantwortet wurde, aber erkläre mir doch bitte was das für eine Aktion mit dem BMW war.

Ist das ein Leasingrückläufer, oder wieso musst du jetzt für diese Sachen die du aufzählst über 950€ berappen?

 

Gruß, OLAF

Themenstarteram 22. November 2007 um 19:22

Zitat:

Original geschrieben von olafbk

Hallo Antara 1,

 

erst mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Fahrzeug.

 

Leider bin ich nicht einer der Hauptakteure hier, weshalb meine Frage vieleicht schon einmal gestellt bzw. auch beantwortet wurde, aber erkläre mir doch bitte was das für eine Aktion mit dem BMW war.

Ist das ein Leasingrückläufer, oder wieso musst du jetzt für diese Sachen die du aufzählst über 950€ berappen?

 

 

Gruß, OLAF

 Hallo OLAF,

die Einzelpreise stehen ja schon von mir geschrieben .

Den 330d/A hatte ich geleast für 3 Jahre mit Km Abrechnung 75.000- Km und hatte nur 71200km drauf. Pünktlich wie ich bin auf den Tag  habe ich den Wagen abgegeben. Wenn ich gewußt hätte, auf was die alles achten hätte ich den Wagen so nicht abgegeben Super sauber u. gepflegt.

Und mit den Bremsscheiben bin ich mit meinem Reifenhändler noch nicht fertig, der hatte einen Tag vorher die orig. BMW Felgen mit Reifen aufmontiert im guten Zustand, nur dass einer eine Macke hatte u. die Bremsscheiben runter waren. Das hat er mir nicht gesagt, sonst hätte ich die Bremsscheiben noch anderswo bedeutend billiger als bei BMW draufmachen lassen und der angeknackste Reifen wäre auch runtergeflogen.

Und die blöde Tussi von BMW hätte mir auch vorher sagen können auf was die bei der Rückname achten.

Man lernt nie aus. Jedenfalls kein Leasing mehr. Für das Geld hätte ich besser gekauft u. finanziert und dann zum anständigen Preis wieder verkauft.

Mein schöner Antara ist gekauft und bleibt mir hoffendlich lange heil

 

Mit freundlichen Antara Grüßen

Hans-Jürgen

am 23. November 2007 um 7:54

Zitat:

Original geschrieben von Antara1

 

Man lernt nie aus. Jedenfalls kein Leasing mehr. Für das Geld hätte ich besser gekauft u. finanziert und dann zum anständigen Preis wieder verkauft.

Mein schöner Antara ist gekauft und bleibt mir hoffendlich lange heil

 

Mit freundlichen Antara Grüßen

Hans-Jürgen

Hallo Hans-Jürgen,

ja das ist immer der Mist wenn man ein Leasingfahrzeug abgibt und dann noch die Marke wechselt.

Allerdings würde ich die blöde BMW-Tussi mal fragen, ob sie sich morgens mit einem Hammer kämmt;).

Im allgemeinen ist es doch so, das man ein Fahrzeug in dem Zustand zurückgibt, welcher dem Alter bzw. der Nutzungsdauer entspricht.

D.h. für mich, die Beule ist sicher nicht der Nutzung entsprechend, aber Bremsbeläge und Reifen:confused:. Da würde ich mich mal schlau machen.

Ich gebe jetzt auch bald ein Leasingfahrzeug (3 Jahre, 20000 km p.a.) zurück. Bleibe dann zwar dem Autohaus treu, wechsel aber innerhalb des Hauses die Marke. Also, wenn die auf den Trip kommen, das z.B. die Bremsen fertig sind, und ich den Wechsel bezahlen sollte, würde ich aber richtig Rabatz machen.

Halte mich doch mal auf dem laufenden.

Gruß, OLAF

Die beschriebene Masche ist doch genau der Haken am Leasing. Ich kenne dutzende so Fälle, wo es hinterher vierstellige Nachzahlungen und ewiges Gezanke gab. Schmutzig abgeben ist aber auch keine Lösung, dann kreuzen sie im Übergabeprotokoll an, dass das Auto verschmutzt war und kommen dann hinterher mit Kratzern und Dellen, die sie angeblich bei der Übergabe nicht sehen konnten und du später nicht mehr nachprüfen kannst.

Viel Spaß mit dem Antara. :)

PS: Wenn du Lust hast, kannst du bitte mal ein paar Daten zum LPG-Umbau posten: Tankgröße, Verbrauch, Kosten, Laufverhalten?

Themenstarteram 23. November 2007 um 16:23

Zitat:

 

Viel Spaß mit dem Antara. :)

 

PS: Wenn du Lust hast, kannst du bitte mal ein paar Daten zum LPG-Umbau posten: Tankgröße, Verbrauch, Kosten, Laufverhalten?

 Hallo Signum,

werde demnächst etwas mehr zum Gas schreiben wenn ich "Erfahrung" habe.

Nur so viel vorab, die Gasanlage war schon eingebaut von Irmscher, ist eine Renzo Anlage (genaue Daten jetzt gerade nicht greifbar), der Tank

hat ein Fassungsvermögen von 77Ltr.

Bis jetzt auf Gas 200 Km gefahren und bei der Verbrauchs-Anzeige mit 4Punkten (Lämpchen) sind immer noch 3 an.

Mal sehen wie weit ich damit komme da ich 3/5 Stadt u.2/5 Autobahn fahren werde.

Das Laufverhalten ist nicht anders wie mit Benzin, man merkt absolut keinen Unterschied wenn er von Benzin auf Gas umschaltet genauso andersherum.

Man muß sich nur etwas an der Benzintankstelle umstellen, da der Tankstutzen entgegen BMW genau auf der anderen Seite liegt. Peinlich Peinlich wenn man wieder einsteigt und auf die andere Seite der Zapfsäule fährt.:mad: Die kucken so als ob du abhauen willst.

Das fürs erste und schönen Abend noch

 

Gruß

Hans-Jürgen

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von Antara1

Zitat:

 

Hier nur ein kleiner Zwischenbericht zur Rückgabe meines BMW 330d/A

Die haben mir doch tatsächlich noch 950,-Euro netto aufgebrummt für

einen beschädigten Reifen 250,-€(Der Wulst an der Seitenflanke war an einer Stelle beschädigt)

eine minni Beule in einem Radkastenfalz 400,-€ und 300,-€ für die vorderen Bremsscheiben (mehr als 50%

verschlissen). Bin jedenfalls stinksauer ob berechtigt od. nicht.

So, muß mich jetzt erst mal davon erholen und mit meinem GRO?EN NEUEN ne Runde drehen.

Hi Antara1

 

ich hab letzte woche eine website gemacht die sich genau mit deinem problem beschäftigt.

www.leasingrat.de

das sind 2 typen (der eine, ein rechtsanwalt) die Mandanten vertreten die Leasingrückläufer haben

und dann genau das Problem bekommen wie du es hier schilderst.

Vielleicht hilft dir das....

Gruß Gestalter

Deine Antwort
Ähnliche Themen