ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Möchte leise Tschüss sagen.....

Möchte leise Tschüss sagen.....

Ford Kuga DM3 Facelift
Themenstarteram 21. Mai 2020 um 2:24

Hallo, ja meinen Kuga gebe ich demnächst zurück...So schnell vergeht die Zeit. habe mich aber nicht mehr für einen Kuga entschieden.

Ford hat meiner Meinung nach in den unteren Ausstattungen zuviel zusammengestrichen. Für mich stimmt das Preis-Leistungs Verhältnis einfach nicht mehr. Somit stand auch ein Markenwechsel an...Euch allen weiterhin gute Fahrt.. Ich lese natürlich trotzdem weiter mit ;-)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. Mai 2020 um 2:24

Hallo, ja meinen Kuga gebe ich demnächst zurück...So schnell vergeht die Zeit. habe mich aber nicht mehr für einen Kuga entschieden.

Ford hat meiner Meinung nach in den unteren Ausstattungen zuviel zusammengestrichen. Für mich stimmt das Preis-Leistungs Verhältnis einfach nicht mehr. Somit stand auch ein Markenwechsel an...Euch allen weiterhin gute Fahrt.. Ich lese natürlich trotzdem weiter mit ;-)

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Dafür bin ich ja seit paar Tagen in Kuga Forum. :) Bin aber die Marke treu geblieben. Komme von Mondeo MK4 Forum. Ford bietet meiste für s Geld. Meine ich immer noch.

Hmm , das dachte ich auch und kaufte mir Anfang 2017 einen Kuga ST mit allen Extras natürlich auch mit DKG , AWD und 180PS D. Es sollte das Auto meines Lebens werden. Isses dann auch:

Nach 2 Jahren mußte das PS Getriebe ersetzt werden (Garantie) und

kürzlich, im Rahmen der ersten HU bereits die komplette HA Bremse (ein absolutes Unding) nebst der HA Stabilisatoren. Kosten dieser Inspektion 2000€ (ohne Getriebe Ölwechsel) . Danke Setzen.

Gut ich ziehe bisweilen einen kleinen Caravan durch die Gegend mit vielleicht 1600kg, wenn er mal überladen ist. Dafür kann der Kuga aber ja über 2to ziehen. - Dachte ich jedenfalls -.

Im nächsten Leben kaufe ich mir einen VW.

Hallo,

ich kann dich gut verstehen. Ich bin auch nicht mehr mit dem zufrieden, was Ford da momentan macht. Ich fahre Set 20 Jahren Ford, das waren 7 Neuwagen.

Aber jetzt Probleme mit dem DKG, 1.0EB, 1.5EB.

Dazu kommt noch dass die Fertigung nach Rumänien gegangen ist und in Deutschland immer mehr herunter gefahren wird. Habe früher ja selbst für Ford entwickelt, heute machen das Chinesen.

Leider ein generelles Problem, früher hat BMW alle 5er in Dingolfing gebaut, heute kommen die aus China.

Beim Hyundai i30 hatten wir auch einen Motorschaden, Steuerkette übergesprungen. Genau nach der Garantie.

Ob VW da besser ist wage ich sehr zu bezweifeln. Ich höre da von Kollegen die gleichen Probleme.

Wenn es da eine bezahlbare Marke geben würde, die es besser macht, würde ich sofort wechseln.

Möchte mich @AndreasDott nur anschließen, war Ford über 30 Jahre treu geblieben. :)

Die letzen Jahre mit meinen beiden Kugas waren ein tolles Erlebnis, :D werde ich nie vergessen!

Die Zeiten haben sich geändert, und Ford ist bei der Qualität der Fahrzeuge ein wenig hinterher. Ursprünglich sollte es mal ein Puma werden mit Automatik, der lässt aber auf sich warten, abgeschreckt haben mich auch die Dreizylinder dadurch stand jetzt ein Markenwechsel an.

Werde hier bis zur Auslieferung des neuen noch ein wenig aktiv bleiben. :D

Das mit der Qualität kann ich leider auch nur bestätigen. Der beste Ford, den ich hatte, war mein 2007er Mondeo MK3 Turnier. Der sollte durch einen MK4 ersetzt werden. Leider in einer Zeit, als Genk gerade zugemacht wurde. Wir haben uns dann für den neu erscheinenden Kuga entschieden. Zwar ein schönes Auto und angenehm zu fahren. Leider war die Qualität nicht mehr das, was wir gewohnt waren. Der erste wurde von Ford zurück genommen. Der zweite Kuga hielt recht gut die 2 Jahre Garantie durch. Das war's aber dann auch. Was ich dann mit Ford und Kulanz erlebt habe, behalte ich für mich. Jedenfalls habe ich den Kuga sofort verkauft, nachdem er repariert war und mich für einen anderen Hersteller entschieden. Was ich hier mittlerweile lese, habe ich das Gefühl, die Entscheidung war nicht so verkehrt.

@AndreasDott

Allzeit gute und pannenfreie Fahrt mit dem Neuen.

me3

@AndreasDott

Darf man fragen, was es für ein Wagen wird?

Themenstarteram 21. Mai 2020 um 15:11

Zitat:

@Q-ga schrieb am 21. Mai 2020 um 14:02:45 Uhr:

@AndreasDott

Darf man fragen, was es für ein Wagen wird?

Ja...habe mir einen Hyundai Tuscon 2020 N-LIne Gekauft...Diesel 2.0 185 PS Allrad...Und einer menge Ausstattung, die bei Ford extra kostet!! Value for Money ;-)

36698170

Dann bin ich mal gespannt, ob es da keine Mängel gibt. Viele wünschen sich ja die Technik der 1990er Jahre. Hyundai bietet sie noch.

 

Ich hatte nach 30 Jahre Ford einmal nen Golf. Für genau 2 Jahre. Seit dem wieder Ford. Bei mir ist es das Herz und die Tradition, die für Ford sprechen. Ich bin schon als Kind mit Ford groß geworden. Capri 1, Consul, Granada, Taunus, Sierra. Ich war mit Ford immer zufrieden. Da müsste schon einiges passieren, dass ich wieder von Ford weg gehe.

Zitat:

@AndreasDott schrieb am 21. Mai 2020 um 15:11:40 Uhr:

Zitat:

@Q-ga schrieb am 21. Mai 2020 um 14:02:45 Uhr:

@AndreasDott

Darf man fragen, was es für ein Wagen wird?

Ja...habe mir einen Hyundai Tuscon 2020 N-LIne Gekauft...Diesel 2.0 185 PS Allrad...Und einer menge Ausstattung, die bei Ford extra kostet!! Value for Money ;-)

Ich hätte damals für einen Tucson mit genau der Ausstattung die ich habe um einiges mehr gezahlt als für den Kuga.

Bei Hyundai muss man immer ein höheres Ausstattungspaket kaufen, wenn man einzelne Extras will. Ich wollte unbedingt Parkpilot hinten und vorne und heizbare Frontscheibe. Das wäre bei Hyundai sehr viel teurer geworden. Außerdem sagte sogar der Hyundai Verkäufer vor 5 Jahren (war noch der ix35), dass Hyundai halt noch die einfachere Technik gegenüber Ford hat.

Leute, mosert doch nicht so viel an @AndreasDott seinen neuen Hyundai Tuscon, er wird schon seine Gründe haben für einen Hyundai sich entschieden zu haben!

Genauso war es bei meiner Entscheidung zu einen anderen Hersteller zu wechseln. Jedes Auto hat sein für und wieder, Persönlicher Geschmack usw. :)

Ich will ja Ford nicht schlecht Reden, aber in jedes Modell hin bis zum Kuga, (alle gleiches Cockpit) da einen Dreizylinder anzubieten mit keiner vernünftigen Automatik (siehe Puma 125 Ps) gefällt mir auch nicht. Da ist es mir auch nicht schwer gefallen einen Hersteller wechsel vorzunehmen. ;)

Bitte alles locker sehen :D :D :D

Ich nimms locker und ein Auto mit 3 Zylinder Motor kauf ich sowieso nicht.

Ach ja, beim CX5 war das selbe Thema mit den Ausstattungspaketen...

Hallo,

Zitat:

@jimmy_1 schrieb am 21. Mai 2020 um 19:43:07 Uhr:

Da ist es mir auch nicht schwer gefallen einen Hersteller wechsel vorzunehmen.

Warum schreibt Ihr nicht gleich dazu, wohin Ihr wechselt?

Auch oben bei "AndreasDott" musste erst nachgefragt werden.

 

Gruß

meute

 

@meute

na gut, werde mal nicht so sein. :cool: Da ich mich sowieso verkleinern wollte und mein Ford Dealer auch Kia vertritt, gefiel mir der Xceed 1.6 T-GDI (Benzin, Doppelkupplung);150 kW (204 PS)

Gründe für den wechsel waren insbesondere gute Verarbeitungsqualität, Fahreigenschaften usw. sowie die 7 Jahre Garantie!

Leider auch wie bei vielen anderen Herstellern 6 Monate Lieferzeit, zeitlich kommt es hin mit der Rückgabe meines Kuga ST-Line.

Das isser...genau in der gleichen Farbe... :D

Xceed
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Möchte leise Tschüss sagen.....