ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Mobiles Navi? Welches?

Mobiles Navi? Welches?

Themenstarteram 7. September 2004 um 17:59

Hi, ich bin am überlegen mir ein mobiles Navi anzuschaffen. Leider gibts da unmengen und sicher ist auch viel Schrott dabei. Gibts irgendwo nen Vergleichstest der besten? Hat jemand eines und benutzt es? Wenn ja welches wäre zu empfehlen?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Guten Morgen!

Empfehlen würde ich Dir den Yakumo Delta300 GPS. Hat den entscheidenden Vorteil, dass die GPS-Antenne im Gerät eingebaut ist, also kein weiteres Teil (und Kabelage) auf dem Armaturenbrett rumfliegt. Das Gerät gibts für 270 eur, 256MB Speicherkarte für 50 und Routenplanersoftware für um die 100. Hin und wieder gibts mit dem Gerät auch Bundles für um die 400 eur. An Software empfehle ich Dir den TomTom Navigator3.

Beste Grüße,

Skodatsch

Themenstarteram 8. September 2004 um 17:04

das hört sich ja schon mal gut an, Danke

Moin,

ich hab auch den Yakumo Delta300 GPS. Tolles Gerät, auch wegen der integierten GPS-Antenne. Als zusätzliche Speicherkarte empfehle ich aber ne SD mit 512 MB, da auf ne 256 MB gerade mal Deutschland drauf passt und dann ist nix mehr mit Platz für MP3's oder so. Ich hab für die 512er knapp 65 Teuro bezahlt.

Als Software soll TOMTOM3 ganz gut sein, oder NAVIGON MobileNavigator4, welches ich benutze. Sonstige Software wie Falk oder Destinator soll nicht annähernd so gut sein.

Weiteres Zubehör:

Dockingstation für 65 Teuro.

KFZ-Halterung speziell für Yakumo mit Saugnapf für 65 Teuro.

Schutztasche (ca. 20 Teuro) und Displayschutzfolie (ca. 13 Teuro/10 St.) solltest Du bei dieser Investition nicht vergessen.

 

Greetz, der EJ2-Junkie

Geräte mit integrierte antenne kann aber ein problem sein wenn dein auto eine metallbeschichtete frontscheibe hat... Ich habe ein Compaq PocketPC + Navman "jacke". In mein 6N2 Polo war es kein problem, aber in mein Peugeot 206 muss es sehr hoch, oben neben die rückspeigel, montiert werden, da es dort öffnungen in die metallschicht gibt (genau für GPSantenne, bezahlweggeräte (?), etc gedacht)

Stimmt, das mit der metallbeschichteten Scheibe liest man in Foren ab und an. Habe allerdings mein Gerät bis jetzt in einem T4, einem Iveco Daily, diversen 7,5t und meinem Octavia ohne Problem verwenden können :-)

Die Preise von 'EJ2 junkie' sind übrigens nicht ganz marktnah, so kostet eine Dockingstation etwa 28 Eur (geth aber auch ohne) und für den Autohalter (unbedingt einen PDA-spezifischen nehmen!) legt man ca. 35 Eur auf den Tresen.

Beste Grüße,

Skodatsch

N'abäääänd :-))

sorry, mit den Preisen hab ich mich wirklich vertan. Habe für die Dockingstation und für die Kfz-Halterung zusammen 65 Teuro bezahlt.

Wäre sonst wirklich nicht marktnah.

 

Greetz, der EJ2-Junkie

Wo gibts denn sowas zu kaufen? Ist es richtig mit Kartendarstellung und auch Stauumfahrung? Gibts da auch Sprachansgae?

Wäre vielleicht für mich auch eine Überlegung wert.

MfG

möchte den thread noch mal hochschieben, da mich die fragen von cyrelgti auch sehr interessieren

Tach,

also ich kann hier nur von meinem System berichten

(Yakumo delta 300 GPS mit Navigon MobileNavigator 4.0.1).

Der Bildschirm ist so groß wie ne Zigarettenschachtel, Darstellung der Route in Kartenform mit Zoomfuntion in 2D oder 3D, deutsche Sprachausgabe, Stauumfahrung optional durch Aufrüsten mit einer TMC/RDS-tauglichen Antenne.

Viele weitere Funktionen in der Navisoftware enthalten, wie Fahrtenbuch usw.

Kleiner Nachteil der PDA-Navigation ist, das die Route nur durch Satelitensignale berechnet wird, während festinstallierte Navisysteme auch Parameter des KFZ einbeziehen. Dadurch kann es ab und an zu kleinen Ungenauigkeiten kommen. Außerdem muss sich der PDA (bzw. die GPS-Antenne) bei jedem neuen Einschalten neu initialisieren, was durchaus mal 2-3 Minuten dauern kann. Bei Festsystemen hat die GPS-Antenne halt immer Strom wodurch ihre Position "gespeichert" bleibt.

Wer nicht jeden Tag Navigation braucht, dem kann ich dieses System durchaus empfehlen, da es relativ preisgünstig ist und auch ein sehr gutes Preis/Leistungverhältnis hat. Vorteil ist auch, dass man es auch zum Radfahren und Wandern benutzen kann. Mit eingeschalteter GPS-Antenne reicht der Akku dann etwa 5,5 Stunden.

Ich hoffe, ich konnte helfen. Ansonsten weiterfragen.

 

Greetz, der EJ2-Junkie

Nochwas....

Wer sich so ein PDA zulegen will, sollte vorher unbedingt Preise vergleichen. Es ist nicht alles Gold was glänzt. Die Preise bei Ebay sind teilweise völlig überzogen.

Meine vorher angegebenen Preise sollten als Richtlinie dienen. Nach langen Recherchen hab ich nix günstigeres mehr gefunden.

 

Greetz, der EJ2-Junkie

Genau darauf wolle ich nun zurückkommen.

Bei ebay wird einmal nur der Yakumo delta 300 mit GPS empfänger angeboten und einmal mit Car Kit und MarcoPolo.

Bei dem ohne car kit und marcopolo kann ich doch einfach tomtom druf kloppen und fertig oder?

Oder sollte man zum andern greifen.

Ich hab ihn noch nirgends für 270€ gesehn :/(

Guten Morgen!

Der aktuelle Preis für das Gerät OHNE Navisoftware liegt bei 261,70 + Versand. Kuckst Du hier: http://www.omelektro.com/docs/pd750880757.htm

Stauumfahrung funktioniert bei TomTom übrigens zumindest manuell, da das Programm eine 'Vermeiden'-Funktion bietet. Zeigt in einem Menu die nächsten Autobahnen und Bundesstrassen an, über die die Route führt. Der Fahrer kann dann via Fingerdruck etwa die A2 ausklammern und das Programm berechnet eine Alternativroute ohne A2.

Gruß,

Skodatsch

aber dazu muss man erst im stau stehen um zu wissen, dass die ausgeklammert werden muss oder? *g*

Richtig, hast den Pferdefuss gefunden ;-) Ganz schlaue Füchse hören nebenbei Verkehrsfunk und umgehen so das Problem. Aber im Ernst, diese manuelle Lösung finde ich für die Preisklasse durchaus angemessen, wem das nicht reicht, der muss eben deutlich tiefer in die Tasche langen...

Beste Grüße,

Skodatsch

Deine Antwort
Ähnliche Themen