ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. ML 420 W164 ... eine gute Wahl?

ML 420 W164 ... eine gute Wahl?

Mercedes ML W164
Themenstarteram 27. Mai 2012 um 0:46

Hallo zusammen,

ich habe mir meinen Traum erfüllt und mir einen ML 420 cdi, EZ 3/2009, 53.000 Kilometer, inkl. 2 Jahr Garantie mit folgender Zusatzausstattung, für € 40.000,- gekauft (am kommenden Mittwoch bekomme ich ihn):

Zitat:

  • Sportpaket EXTERIEUR & INTERIEUR

    Radio-Navigationssystem COMAND

    Surround-Soundsystem harman/kardon LOGIC7

    Bi-XENON Scheinwerfer inkl. dynamischen Kurvenlicht

    3- Zonen Komfort-Klimaautomatik THERMOTRONIC

    Sportsitze Leder/Alcantara elektr. einstellbar + Memory

    Sitzheizung vorn + hinten

    elektr. Schiebedach

    Seitenscheiben hinten + Heckscheibe abgedunkelt

    Leichtmetallräder 20

    PARKTRONIC + Rückfahrkamera

    Anhängerkupplung abnehmbar

    Außenspiegel elektr. einstellbar + beheizt + anklappbar

    Außenspiegel + Innenspiegel autom. Abblendend

    elektr. Gepäckraumklappe

    Metallic Lackierung

    Standheizung + Fernbedienung

Ich fahre im Jahr ca. 30. - 40.000 Kilometer und bekomme neben monatlichem Kleingeld noch eine Tankkarte von der Firma ... :-) den Rest bettle ich mir vom Finanzamt zurück .. ;-)

Ich habe mehrmals gelesen dass es mit dem Getriebe Probleme geben soll, ist das Baujahr abhängig? Ist das Fahrzeug ausgereift, oder gibt es immer noch Kinderkrankheiten? Worauf muss / soll ich unbedingt achten? Ist es ratsam, die Garantie auch für das 3., Jahr abzuschießen?

Im Voraus vielen Dank für Euer Feedback

Beste Antwort im Thema

erst mal Glückwunsch und viel Spaß damit:D

 

Die Garantieverlängerung musst du auf jedenfall machen. Die kostet zwar imo, spart dir aber später bei Problemen bares Geld.

 

Was nun die 7.-Gang angeht, so kann ich dir nur raten bei deiner Laufleistung 1. Jährlich einen Service (Öl und Filterwechsel) zu machen. Das hat mir der Getriebe Instandsetzer vom AGC hier vor Ort geraten als ich ihn nach der 7.-Gang gefragt habe. Ein wichtiger Faktor beim Getriebe ist, erst warm fahren bevor du die Leistung abverlangst;)

 

Sonst ist die Maschine robust und solltest damit keine Probleme haben. Beim MB Autohaus in der Nähe habe ich die Tage einen Probegefahren und war begeistert. Auch der Verbrauch von 10-11ltr. für diese Power sind in meinen Augen o.k.

 

 

Und als letzter Tipp noch, pflege das Alcantara mit entsprechenden Mittel wenn du daran lange Freude haben möchtest. Den das vom MB macht gerne so ruseln und sieht dann nach einiger Zeit unschön aus:eek:. Die pflege ist nicht schwer und benötigt auch nicht viel Zeit.

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

erst mal Glückwunsch und viel Spaß damit:D

 

Die Garantieverlängerung musst du auf jedenfall machen. Die kostet zwar imo, spart dir aber später bei Problemen bares Geld.

 

Was nun die 7.-Gang angeht, so kann ich dir nur raten bei deiner Laufleistung 1. Jährlich einen Service (Öl und Filterwechsel) zu machen. Das hat mir der Getriebe Instandsetzer vom AGC hier vor Ort geraten als ich ihn nach der 7.-Gang gefragt habe. Ein wichtiger Faktor beim Getriebe ist, erst warm fahren bevor du die Leistung abverlangst;)

 

Sonst ist die Maschine robust und solltest damit keine Probleme haben. Beim MB Autohaus in der Nähe habe ich die Tage einen Probegefahren und war begeistert. Auch der Verbrauch von 10-11ltr. für diese Power sind in meinen Augen o.k.

 

 

Und als letzter Tipp noch, pflege das Alcantara mit entsprechenden Mittel wenn du daran lange Freude haben möchtest. Den das vom MB macht gerne so ruseln und sieht dann nach einiger Zeit unschön aus:eek:. Die pflege ist nicht schwer und benötigt auch nicht viel Zeit.

also ich fahre meinen 420er jetzt ca 3 jahre und kann dir auch nur raten immer wieder die garantie zu verlängern.

das getriebe ist im vergleich zum alten 5 gang aus meinem E500 zb das letzte.

hatte von anfang an immer ein unsauberes schaltverhalten in den ersten 2 gängen bis hin zum nachschlagen beim anbremsen an die ampel, spülung nach Tim Eckert gemacht mehrmals neu adeptieren (schreibt man das so????) hat leider auch keine besserung gebracht.

software ist auch immer auf dem neusten stand. jetzt vor kurzem fehler ausgelesen mit der meldung: reifenumdrehungen passen nicht zur drehzahl oder so ähnlich!

soll wohl an einem elektr.bauteil im inneren des gertiebes liegen.

leider ist der fehler nach dem löschen nicht mehr aufgetaucht und kann somit erstmal nicht bearbeitet werden, wir warten dann mal auf die nächste meldung.

der motor ist allerdings erste sahne und sucht seines gleichen.

die 7. Gang Automatik ist halt einfach noch nicht so ausgereift für diese Beanspruchung wie die sich das ausgedacht haben.

 

Schön wäre es hierzu, wenn sich noch andere Melden würden!

Habe meinen ML 420 CDI vor über zwei Jahren gebraucht gekauft bei 100.000 km, Garantieverlängerung inklusive. Zwischen 100 und 160 tkm hat sich die Garantieverlängerung gelohnt. Einiges an Sensoren und Ventilen erneuert. Nach fünf Jahren lohnt sich Garantie meiner Meinung nach nicht mehr, weil sie unverhältnismäßig teuer wird. Das Getriebe habe ich bei 170 Tkm nach TE bei Mercedes spülen und neu befüllen lassen. Die Investition hat sich gelohnt, 10 Tkm weiter läuft das Getriebe einwandfrei (vorher manchmal leichtes schlagen und auch raues Schalten, jetzt flutscht es perfekt) und macht Spaß. Mit dem Wissen von heute, würde ich das Öl mindestens alle 100 Tkm komplett erneuern. Nicht alle Getriebe machen Probleme. Ich denke, die Belastung ist entscheidend, weil auch die Automatikgetriebe einer Abnutzung unterliegen. Also warmfahren, keine Kavalierstarts, keine langen Vollgasfahrten, usw. Ich fahre den Wagen mit einer Leistungssteigerung bei 9,8 Litern Durchschnittsverbrauch. Überwiegend Landstraße und Autobahn. Viel Spass mit dem Fahrzeug.

Zitat:

Also warmfahren, keine Kavalierstarts, keine langen Vollgasfahrten, usw. Ich fahre den Wagen mit einer Leistungssteigerung bei 9,8 Litern Durchschnittsverbrauch.

das macht sich auf jedenfall immer bezahlt bei solchen Getrieben. Was nun den Intervall angeht, so finde ich 100TKM viel zu lange. Hier würde ich bei max. 40TKM einen Service machen lassen.

Hallo,

also selbst bei meinem 500er knallt das Getriebe manchmal nach einem Kickdown aber wenn ich normal weiterfahre hört es gleich wieder auf. Bin bald bei 60.000km und da wird ein Austausch des Getrieböles nötig was ich dann aber gleich nach der TE Methode vornehmen lasse.

So etwas habe ich bei einem Auto in dieser Klasse nicht erwartet aber da meistens Kind und Hund mit im Auto sind fahre ich so sachte, dass kein Knallen auftritt.

Möchte mit dem Auto aber kein Boot oder schweren Anhänger ziehen müssen ;)

Hat der W166 ein anderes Getriebe?

Grüsse

Servus!

Ich fahre seit Sommer 2010 einen 420er, 99% Langstrecke BAB. Mein Reisetempo ist bei freier Bahn irgendwas zwischen 140 und 160km/h, je nach Tageslaune. Nach 80.000km kann ich Folgendes zum Besten geben:

- Verbrauch laut Bordcomputer 9,1l/100km auf die letzten 30.000km

- Wurde vom Vorbesitzer anscheinend sehr gut eingefahren, da ich keinen einzigen Tropfen Öl nachfüllen muss zwischendurch.

- Mit meinen aktuellen Sommerreifen (18") brauche ich auf meiner Stammstrecke bei o.g. Geschwindigkeitsprofil 8,1-8,6l/100km (fahre die A6 allerdings fast komplett durch - wer sie kennt weiß, dass dort Freitag und Sonntag viel unterwegs ist)

- Ideales Langstrecken Reiseauto

- Lasse bei jeder 2. Inspektion eine Getriebespülung machen, d.h. nicht nur Erneuerung des Öls, sondern einmal durchspülen. Habe keinerlei Probleme mit dem Getriebe bisher.

- Habe vor einer Woche erst den Brief von MB bekommen zwecks Verlängerung der Anschlussgarantie: Soll 999€ kosten für ein weiteres Jahr MB100-Paket. Das istz schon eine Hausnummer wenn man bedenkt, dass ich das Paket bisher so gut wie nie (und wenn dann nur für Kleinkram) in Anspruch nehmen musste. Aber gut, der Teufel ist ein Eichhörnchen....

 

Dennoch bin ich derzeit stark am überlegen ob ich mich nicht von ihm trennen soll. Ich befürchte nämlich, dass die großen Probleme insbesondere Getriebe erst noch anfangen (Derzeitiger Kilometerstand: 145.000km), und dann wird es so richtig teuer - auch wenn er bisher wirklich läuft wie ein schweizer Uhrwerk. Andererseits ist es denkbar schwierig bei den derzeitigen Dieselpreisen so einen Dinosaurier zu einem vernünftigen Preis verkauft zu bekommen.

Letztendlich muss ich einfach mal durchrechnen ob und wenn ja wieviel mich z.B. ein aktueller CLS 350 CDI oder 535xd Touring günstiger kommen würde und wo bei diesen Modellen die technischen Schwachpunkte liegen.

Tobias

Problem ist einfach, dass jedes Fahrzeug irgendwelche Probleme hat! Egal welches.....

Ich überlege mich auch schön lange einen ML320 CDI anzuschaffen, ich hoffe das Getriebe hält, wegen dem weniger an Drehmoment länger. Allerdings gibt es noch andere Fahrzeuge die in schön finde ;)

Solange man vernünftig fährt, ist auch der Verbrauch eines MLs im Rahmen. Wenn man bedenkt, dass ein Audi A6 mit Allrad auch 8 l/100km verbrauch, ist der ML ein Verbrauchswunder ;)

 

am 27. Juli 2012 um 19:55

Hallo,

ich wundere mich ehrlich über die Verbrauchsangaben hier. Mein 420er vor MOPF aus dem Jahr 2008 verbraucht auf der BAB bei Tempo 160 ca. 11l.

Da ich allerdings -sofern die Bahn frei ist- auch mal ab und an gerne was schneller am Ziel ankommen möchte, zeigt der Tacho auch schon mal ne 2 am Anfang an.

Alles in allem habe ich einen Durchschnittsverbrauch von rund 13l und das mit nur wenig Vollgas, eher immer so um die 150-170 km/h.

Ich bin einmal rund 30 km hinter einem LKW hergefahren mit Tempo 90 und da sank der Verbrauch sogar unter 8l.

Aber bei normalem Fahren unter 10l kann ich echt nicht glauben. Das geht meines Erachtens wirklich nur in Verbindung mit einer sehr zurückhaltenden Fahrweise und dafür brauche ich nun wirklich keinen 420er:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. ML 420 W164 ... eine gute Wahl?