ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Mieses Fahrverhalten trotz mehrfacher Achsvermessung

Mieses Fahrverhalten trotz mehrfacher Achsvermessung

Themenstarteram 22. April 2020 um 22:00

Hallo,

ich habe ein Problem am Wagen welches mir langsam auf den geist geht. Ich war jetzt bei so vielen Vermessungen und es wird einfach nicht besser. Das war jetzt die dritte Werkstatt, die erste hat die Reklamation erst gar nicht angenommen, sondern Geld zurück und weggeschickt, die zweite probierte es zweimal. Und nun die dritte.

Problem: Das Auto will immer nach links fahren, muss ständig gegenlenken. Lenkrad steht leicht schräg (Geradeausfahrt, es steht dann leicht links gelenkt) und bei Unebenheiten wird das Auto nervös, fährt einfach nicht sauber gerade aus. Nein das LR ist nicht schief aufgesetzt, die Körnermarke auf der Spindel stimmt mit der Markierung auf dem Lenkradskelett überein (Seitens des Werks gibt es eine).

Im Anhang das Messprotokoll der Vermessung, sowie ein Schnelltest des ADACs.

Das Fahrwerk wurde nun mehrmals geprüft, es sei stets alles i.O. Auch nachvollziehbar, denn beide Querlenker, Traggelenke, Spurstangenköpfe (Innere Gelenke sind spielfrei) sind erneuert. Domlager, Stoßdämpfer ebenso. Ach ja, Reifen ebenso. Die Radnaben haben keinen Schlag (Messuhr), das Radlagerspiel an der HA ist OK. Einzig die Hinterachsgummies sind schon leicht weich, aber laut jedem Werkstattmechaniker i.O. - sie sind gut, aber eben nicht mehr taufrisch. Werde sie aber dennoch tauschen - nur... ist einfach eventuell die Hinterachse "krumm"? Weil wenn ja... dann hol ich eben ne andere und verpass der neue Lager. Oder liegts an den Achszapfen?

Der Vento besitzt hinten eine Verbundlenkerachse.

1
2
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. April 2020 um 22:30

Zitat:

@crafter276 schrieb am 22. April 2020 um 22:08:40 Uhr:

In so einem Fall ist eine Fachwerkstatt und keine Hinterhofwerkstatt gefragt.

Und bei der Auftragsvergabe sollten klare Angaben gemacht werden und auch der Hinweis, mit Belegen, was bisher unternommen wurde.

MfG kheinz

Oh Danke. Dann sage ich das dem mal, "Dein Meisterbrief ist nichts wert, du Stümper". Und VW werde ich auch schreiben, warum mir diese Hinterhofbude von Werkstatt für sowas über 100 € abgenommen hat. Na immerhin machten sie noch ne zweite Messung, dann relativiert sich das.

Ich finde diese, mit soviel Überzeugung und Sicherheit angenommenen, Annahmen, noch dazu im vorwurfsvollen Ton, echt erheiternd.

Was glaubst du, ich gehe ins Büro und führe keine Gespräche mit dem Meister bzw. dem Servicetechniker? Die hatte ich, auch unter der Hebebühne, wenn wir uns gemeinsam das Fahrzeug angesehen haben.

Mein Ansinnen war eigentlich eine Diskussion/Vermutungen warum die HA so beschissene Spurwerte aufweist. Wenn ich das alles richtig zusammenziehe... dann sorgt hauptsächlich die für den Linksdrall. Laut der letzten Werke könnte die Achse einen Verzug haben. Oder die Lagerböcke seien verschoben.

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten
Themenstarteram 1. Juni 2020 um 13:10

Probefahrt durchgeführt... wurden dann doch 35 km...

Weg! Auto zieht nimmer nach links. Auch wenn man in den 2. runterschaltete und Vollgas gibt, auch dann nicht. Auskuppeln und das Lenkrad "lose" anfassen: Auch kein Zug wie vorher.

Das son dösiges Lager für keine 8 € son Ärger macht (Die Schrauben waren ja teurer). Unglaublich. Aber ja, das "führt" den Querlenker und an dem "hängt" das Rad wenn ich es ganz vereinfacht ausdrücke.

Was jetzt noch gemacht werden muss, dass sind die Räder. Leichte Unwucht. Und dann gehts Gegrüble weiter. Auf die Wuchtmaschine mit dem (Kunststoff)Zentrierring? Da hörte ich auch unterschiedliches "Nein, ohne" und "Doch, muss drauf!".

Zentrieren... mit dem üblichen Konus? Dem "Haweka-Ring" (Klick)? Oder gleich QuickPlate? (Müsste ich anrufen und fragen wer sowas in 4*100 hat und durchführt)

Ah, hast du gleich R32/TT Lager verbaut?

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 13:26

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 1. Juni 2020 um 13:19:38 Uhr:

Ah, hast du gleich R32/TT Lager verbaut?

Ja. Sollen direkteres Lenken ermöglichen (Kanns nicht wirklich vergleichen mit ausgenudelten, gerissenen Lagern) und länger durchhalten.

Passten einwandfrei, eingezogen mit passenden Rohrstückchen und Spindel/Gewindestange. Ging echt gut.

Zitat:

@rpalmer schrieb am 1. Juni 2020 um 13:10:11 Uhr:

Probefahrt durchgeführt... wurden dann doch 35 km...

Weg! Auto zieht nimmer nach links. Auch wenn man in den 2. runterschaltete und Vollgas gibt, auch dann nicht. Auskuppeln und das Lenkrad "lose" anfassen: Auch kein Zug wie vorher.

Das son dösiges Lager für keine 8 € son Ärger macht (Die Schrauben waren ja teurer). Unglaublich. Aber ja, das "führt" den Querlenker und an dem "hängt" das Rad wenn ich es ganz vereinfacht ausdrücke.

Was jetzt noch gemacht werden muss, dass sind die Räder. Leichte Unwucht. Und dann gehts Gegrüble weiter. Auf die Wuchtmaschine mit dem (Kunststoff)Zentrierring? Da hörte ich auch unterschiedliches "Nein, ohne" und "Doch, muss drauf!".

Zentrieren... mit dem üblichen Konus? Dem "Haweka-Ring" (Klick)? Oder gleich QuickPlate? (Müsste ich anrufen und fragen wer sowas in 4*100 hat und durchführt)

Zunächst, Gratulation zum Erfolg.

Was das Auswuchten betrifft: Alufelgen sind so hochwertig gegossen (von sündteuren Schmiedefelgen will ich noch gar nicht reden), daß der Konus in jeder Beziehung vollständig ausreicht! Von früher her kenne ich noch jegliche Art von Gewindeplatten bis zu Schnellspannvorrichtungen mit 4 oder 5 Koni -

Die 4 x 100 war mal Opel- und BMW- Maß, ich glaube auf "Flansch 2".

Zitat:

@rpalmer schrieb am 1. Juni 2020 um 13:26:58 Uhr:

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 1. Juni 2020 um 13:19:38 Uhr:

Ah, hast du gleich R32/TT Lager verbaut?

Ja. Sollen direkteres Lenken ermöglichen (Kanns nicht wirklich vergleichen mit ausgenudelten, gerissenen Lagern) und länger durchhalten.

Passten einwandfrei, eingezogen mit passenden Rohrstückchen und Spindel/Gewindestange. Ging echt gut.

Direkteres Lenken kommt hin. Hatte mal zwei Jahre alte originale Lager (mit den Ausbuchtungen) von einem Dritthersteller gegen die R32 HD Lager von Meyle ersetzt. War ein netter Unterschied, was das Einlenkverhalten anging. Das ganze ging danach einfach fixer.

Themenstarteram 22. Juni 2020 um 13:27

Achsvermessung erledigt, leider mal wieder die Werte der Plusachse/5-Loch Aufhängung genommen... 2,0 L Ventos gabs eben auch als "GL", dann haben sie (leider) die Basisachse. Schade, die + die 288er Bremse tun dem Karren gut. Egal.

Fahrzeug fährt einwandfrei, auch wenn ich in den 2. Gang schalte und mit "to the metal" bis in den Begrenzer jage... er fährt geradeaus. Gleiches wenn ich die Bremse fordere. Kein Schiefziehen, kein Schlagen, kein pulsierendes Pedal... es sei denn ABS regelt...

Nichts zittert, nichts zieht, nichts schwimmt. Pure Fahrfreude, da jetzt alles wieder 100 % ist. Was freu ich mich, fahr' ich wieder mit dem, statt den neuen Shit :):)

Protokoll
Alles i.O.

Zitat:

@rpalmer schrieb am 22. Juni 2020 um 13:27:57 Uhr:

Achsvermessung erledigt, leider mal wieder die Werte der Plusachse/5-Loch Aufhängung genommen... 2,0 L Ventos gabs eben auch als "GL", dann haben sie (leider) die Basisachse. Schade, die + die 288er Bremse tun dem Karren gut. Egal.

Fahrzeug fährt einwandfrei, auch wenn ich in den 2. Gang schalte und mit "to the metal" bis in den Begrenzer jage... er fährt geradeaus. Nichts zittert, nichts zieht, nichts schwimmt. Pure Fahrfreude. Was freu ich mich, fahr' ich wieder mit dem, statt den neuen Shit :):)

Glückwunsch!

Zitat:

@myinfo schrieb am 3. Mai 2020 um 22:13:49 Uhr:

Zitat:

@Avon35 schrieb am 3. Mai 2020 um 17:31:53 Uhr:

(...)

... Jedoch habe ich noch nie "INSIDE" gelesen. ...

Anbei die Innenseite eines Conti PC6. ;)

 

Habt ihr einen Tipp, wie man die Klebereste der Gewichte auf der Felge einfach entfernen kann?

VG myinfo

Die Klebereste entfernt man am besten mit einem Folienradierer,und anschliessend einem Kleberesteentferner-Spray o.ä.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Mieses Fahrverhalten trotz mehrfacher Achsvermessung