ForumMeriva A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva A
  7. Meriva 1.6 Benziner springt nicht mehr an

Meriva 1.6 Benziner springt nicht mehr an

Opel Meriva A
Themenstarteram 1. Juli 2019 um 19:38

Hallo Community,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Der Meriva Bj.2004, Benziner, 1.6 von meinen Eltern hatte eine Lambdasondenproblem. Beim auslesen zeigte er Lambdasonde 2 an. Ich hatte den Fehler ausgelesen und im Motorraum auch eine optischen Prüfung gemacht, um zu sehen ob ich sonst noch was sehe. Lambdasonde im Motorraum hatte am Stecker bzw. an der Verbindung Öl dran.

Ich dachte mir ich reinige das sicherheitshalber. Um zu sehen wie ich den Stecker ablösen kann, habe ich testweise den Stecker der zum Motor führt ausgesteckt (glaube der führt zu den Zundspülen) und wieder eingesteckt. Da ich nun wusste wie der Stecker zu lösen ist (man muss unten und oben an den geriffelten Stellen jeweils drücken) habe ich den auch an der Lambdasonde ausgesteckt, diese von Öl gereinigt, wobei das Öl sowieso nicht nach innen gedrungen war.

Wieder dran gesteckt und der Motor startete nicht mehr. Er versucht es, so als wäre z.B. die Batterie leer, aber springt nicht an. Nach dem testen der Batterie(ist nur einige Monate alt) und der Sicherungen sowie Auslesversuchen (klappte nicht, da mein Lesegerät nur beim laufenden Motor auslesen kann) haben wir irgendwann aufgegeben und den Wagen in eine Werkstatt bringen lassen.

Die Werkstatt sagt, dass die Kraftstoffpumpe versagt. Strom käme an, aber die Pumpe pumpt nicht. Wir haben die Kraftstoffpumpe nun gegen eine andere getauscht, aber es passiert nichts. Die Werkstatt sagt, das das auslesen auch nicht klappt, da er keine Verbindung zum Steuergerät hinbekommt. Relais hat er auch geprüft sagt er, aber da findet er auch nichts. Sicherungen hat er auch gecheckt. Er weiß nicht mehr weiter.

Mein Vater sagt, dass beim starten in Zündstellung die Lichter auf der linken Seite angingen und das tun die nicht mehr alle bis auf eins (siehe Bild).

Meine Eltern sind nun seit über zwei Wochen ohne Auto und sind darauf angewiesen.

Vielleicht könnte ihr mir sagen was es sein könnte?

 

Nur ein Licht geht an auf der linken Sei
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Juli 2019 um 21:00

Ihr seid toll. Danke für das Brainstorming hier. Es war die Sicherung Nr. 33. Nicht Nr. 14 wie vermutet. Die Sicherung sah okay aus, aber ich habe sie trotzdem getauscht. Wahnsinn. Der in der Werkstatt hat das gecheckt und kam trotzdem nicht darauf.

Ihr habt mit gerettet. Mein Vater, der auf das Auto angewiesen ist, freute sich tierisch.

Danke danke danke für die Ideen

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten
am 1. Juli 2019 um 20:58

Und vorher sprang der Wagen normal an?

Test der Batterie - auch eine neue Batterie, die im Winter getauscht wurde, kann gelitten haben - hatte welches Ergebnis? Sicherheitshalber ausbauen und ordentlich/gesteuert laden.

Zündkerzen prüfen, wie alt sind die? Siehe Serviceheft bzw. Rechnung, so vorhanden.

Wenn dringend benötigt, in den saueren Apfel beißen und in Opel/Bosch Werkstatt fahren, falls ihr eine "gute" habt, ich vermute nein, sonst wärt ihr schon dort aufgeschlagen. ;-)

Masseleitung der Batterie (und Steuergerät) prüfen, bei älteren Fahrzeugen kann man nie wissen, sondern sollte messen bzw. Kontaktstelle mal gründlich untersuchen.

Alte Sicherungen ... kann man trotz Sichtkontrolle mal wechseln.

Viel Glück beim Fehlerfinden!

Welche Lambdasonde im Motorraum meinst du?

Lambdasonde 2 ist unterm Fahrzeug, also die nach Kat!

Themenstarteram 2. Juli 2019 um 10:08

Zitat:

Welche Lambdasonde im Motorraum meinst du?

Lambdasonde 2 ist unterm Fahrzeug, also die nach Kat!

Ja, ich weiss. Wie gesagt, hab eine Sichtprüfung gemacht und wollte die im Motorraum einfach reinigen vom Öl. Aber innen hatte die nichts abbekommen.

@Cosmo Politan

Sicherung tauschen, obwohl mit Multimeter von der Werkstatt gemessen? Batterie haben wir im Sommer getauscht und Spannung hatte ich auch gemessen. Sie war okay.

Themenstarteram 2. Juli 2019 um 10:09

Zitat:

@Cosmo-Politan schrieb am 1. Juli 2019 um 20:58:38 Uhr:

Und vorher sprang der Wagen normal an?

Test der Batterie - auch eine neue Batterie, die im Winter getauscht wurde, kann gelitten haben - hatte welches Ergebnis? Sicherheitshalber ausbauen und ordentlich/gesteuert laden.

Zündkerzen prüfen, wie alt sind die? Siehe Serviceheft bzw. Rechnung, so vorhanden.

Wenn dringend benötigt, in den saueren Apfel beißen und in Opel/Bosch Werkstatt fahren, falls ihr eine "gute" habt, ich vermute nein, sonst wärt ihr schon dort aufgeschlagen. ;-)

Masseleitung der Batterie (und Steuergerät) prüfen, bei älteren Fahrzeugen kann man nie wissen, sondern sollte messen bzw. Kontaktstelle mal gründlich untersuchen.

Alte Sicherungen ... kann man trotz Sichtkontrolle mal wechseln.

Viel Glück beim Fehlerfinden!

Wie kann ich das Steuergerät prüfen?

Gehe mal auf Ursachenforschung:

fördert die Benzinpumpe,( Pumpe def. oder Filter in der Pumpe verstopft),

wenn ja Förderdruck messen,( Pumpe fördert nicht genug bzw. mit zu wenig Druck),

sind Zündfunken vorhanden,( Kerzen kontrollieren, Zündmodul Überprüfen),

bekommt der Motor genügend Luft?(Luftfilter überprüfen).

Immer schrittweise vorgehen, dann findet man den oder die Fehler.

Viel Erfolg!

Hallo

Kann an den Kurbelwesensor oder Nockenwellensensor liegen

Themenstarteram 3. Juli 2019 um 19:33

Zitat:

Gehe mal auf Ursachenforschung:

 

fördert die Benzinpumpe,( Pumpe def. oder Filter in der Pumpe verstopft),

 

wenn ja Förderdruck messen,( Pumpe fördert nicht genug bzw. mit zu wenig Druck),

 

sind Zündfunken vorhanden,( Kerzen kontrollieren, Zündmodul Überprüfen),

 

bekommt der Motor genügend Luft?(Luftfilter überprüfen).

 

Immer schrittweise vorgehen, dann findet man den oder die Fehler.

 

Viel Erfolg!

Vorher ist der Wagen normal angesprungen.

Ich tippe aktuell auf Motorsteuergerät, da der Typ in der Werkstatt nicht mehr darauf zugreifen konnte um den Fehler auszulesen.

 

Wenn das Steuergerät defekt ist, kommen denn dann wenigstens Zündfunken?

Wie gesagt, die Kraftstoffpumpe haben wir getauscht und das brachte keine Besserung.

 

@atik700

danke für die Antwort. Aber ich kenne das dann so, dass der Motor dann unrund läuft und das man das Steuergerät auslesen kann.

Also, du schreibst oben, dass du den Stecker zur Zündspule ab und wieder drauff gesteckt hast. Vorher lief er ja, also würde ich das Problem da suchen, denn sonst war ja nichts. Zieh ihn nochmal runter und wieder drauf, Startversuch, wenn nicht soll dein Vater starten und du wackelst mal am Stecker. Kein Erfolg??

mach die Zündleiste ab, stecke vier Zündkerzen drauf und halte sie an Masse. Wenn kein Zündfunken kommt entweder Leiste defekt oder Fehler im Stecker. Da würde ich mal ansetzen, . Bin überzeugt die Benzinpumpe hatte nix.

Was die Batterie betrifft, die kann dir 12 V anzeigen aber soballd sie unter Last geht (Anlasser) kann die Leistung weit runter gehen, du schreibst ja , beim Starten als wäre die Batterie leer.

Hatte ich schon mal , Batterie zeigte 12 V beim Starten ging sie unter 7 V, keine Chance. Steuergerät defekt glaub ich nicht.

Themenstarteram 8. Juli 2019 um 21:30

Zitat:

@Merivafreundin schrieb am 5. Juli 2019 um 19:48:33 Uhr:

Also, du schreibst oben, dass du den Stecker zur Zündspule ab und wieder drauff gesteckt hast. Vorher lief er ja, also würde ich das Problem da suchen, denn sonst war ja nichts. Zieh ihn nochmal runter und wieder drauf, Startversuch, wenn nicht soll dein Vater starten und du wackelst mal am Stecker. Kein Erfolg??

mach die Zündleiste ab, stecke vier Zündkerzen drauf und halte sie an Masse. Wenn kein Zündfunken kommt entweder Leiste defekt oder Fehler im Stecker. Da würde ich mal ansetzen, . Bin überzeugt die Benzinpumpe hatte nix.

Was die Batterie betrifft, die kann dir 12 V anzeigen aber soballd sie unter Last geht (Anlasser) kann die Leistung weit runter gehen, du schreibst ja , beim Starten als wäre die Batterie leer.

Hatte ich schon mal , Batterie zeigte 12 V beim Starten ging sie unter 7 V, keine Chance. Steuergerät defekt glaub ich nicht.

Hallo,

sorry für die späte Antwort. Ich habe es heute erst geschaffte den Wagen von der Werkstatt (die aufgegeben hat) abzuschleppen, da ich noch Seil und Haken bestellen musste.

Ich werde den Wagen jetzt die nächsten Tage untersuchen. Sobald ich was habe melde ich mich. Danke auf jeden Fall für den Tipp.

Das mit der Batterie teste ich auch mal. Da vermute ich den Fehler aber zwar nicht. Aber probieren kann man es ja mal.

Gruß

Themenstarteram 12. Juli 2019 um 17:22

Hallo zusammen,

heute habe ich den Wagen mal weiter testen können.

1. Das OBD Lesegerät kann nicht auf das Steuergerät zugreifen, obwohl die Zündung an. Es kommt eine Fehlermeldung, das keine Verbindung möglich ist. Bei anderen Autos gehts mit der Zündung an, habe ich ausprobiert.

2. Ich habe die Zündspulen ausgebaut und in eine der Zündspulen auch die die Zündkerzen reingetan. Aber es entsteht kein Funke. Habe die Zündkerze auch an einer anderen Zündspule reingetan, versucht den Motor zu starten, aber es passiert nichts.

3. Die Spannung der Batterie ist stabil bei ca 12,3 V. Auch beim starten.

Ich werde jetzt noch alle Sicherungen, die im Fahrzeugraum links am Lenkrand unten sind, austauschen. Kann es theoretisch sein, dass man wegen einer kaputten Sicherung nicht auf das Steuergerät zugreifen kann?

Kann es auch deswegen sein, dass die Zündspulenleiste nicht funktioniert?

Befindet sich das Motorsteuergerät da wo ich es in dem Bild eingezeichnet habe? Wenn ja, wie kann ich das ausbauen, sieht ja schon ganz schön verbaut aus.

Bin für jede Hilfe dankbar.

Img-20190712-155638-1
Img-20190712-155638-1

Kenne jetzt nicht die Vorgeschichte.

Hast du die Kerze bei dem Versuch auch an Masse gehalten, ohne funkt die nicht.

Und bevor du die ganze Sicherungsgalerie durchforstest, die Nr. 14 mit 15 Ampere ist für die Motorsteuerung beim Benziner.

Und ja, die Zündleiste scheint wohl öfters ihren Dienst zu verweigern.

Deine sieht mir schon etwas angefressen aus.

Motorsteuergerät ist aus Aluminium mit länglichen Kühlrippen und zwei breiten schwarzen Steckern dran.

https://www.myparto.com/img/4775794/529/8004529.jpg

Themenstarteram 12. Juli 2019 um 19:56

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 12. Juli 2019 um 19:28:25 Uhr:

Kenne jetzt nicht die Vorgeschichte.

Hast du die Kerze bei dem Versuch auch an Masse gehalten, ohne funkt die nicht.

Und bevor du die ganze Sicherungsgalerie durchforstest, die Nr. 14 mit 15 Ampere ist für die Motorsteuerung beim Benziner.

Und ja, die Zündleiste scheint wohl öfters ihren Dienst zu verweigern.

Deine sieht mir schon etwas angefressen aus.

Motorsteuergerät ist aus Aluminium mit länglichen Kühlrippen und zwei breiten schwarzen Steckern dran.

https://www.myparto.com/img/4775794/529/8004529.jpg

Hi,

wie kann ich die Kerze denn an Masse halten? An welchen Punkt an der Karosserie sollte ich die halten?

Ja, wie das Motorsteuergerät aussehen soll weiß ich schon. Aber wo finde ich das denn genau in dem Motorraum?

Könnt ihr mir das anhand des Bilds zeigen?

 

Nr.14 mit 15 Ampere habe ich mir angeschaut und die ist nicht durchgebrannt. Sehr wohl sehen die Kontakte der Sicherung nicht mehr gut aus. Ich habe eine neue Sicherungen bestellt und werde diese sicherheitshalber austauschen.

Gruß

Habe mal ein Bild gemacht.

Die Zündkerke in eines der Halterungen fest reindrücken, dann sollte nur noch etwas vom Fuß mit dem Gewinde raus schauen, Rote Kreise.

Diese hälst du dann vorne an das Blech das ist die Fahrzeugmasse, Blaue Striche.

Jetzt brauchst du einen zweiten Mann/Frau um den Zündschlüssel zu drehen.

Aber Achtung !!!!

Das Zündmodul nur oben am Kunststoff anfassen, am besten noch mit einer isolierten Zange.

Auf keinen Fall mit einer Hand an irgendein Blech oder Metallteil,

denn dann bekommst du so eine Gefeuert daß du dich hinsetzt.

Mit dem Steuergerät habe ich einfach kein Bild gefunden, selber habe ich den 1.8.

Ist aber auf der Seite die du markiert hast, eventuell etwas weiter vorne und tiefer.

Soviele Möglichkeiten gibt es ja dort nicht und die Rippen sind sichtbar.

Zündleiste

Welcher Motor ist es überhaupt?

Der Z16XE ist es scheinbar nicht, welchen ich habe (auch 1.6 aus 2004)!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva A
  7. Meriva 1.6 Benziner springt nicht mehr an