ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mercedes SL 500 R230, Fehlermeldung des ABC Fahrwerks lässt sich nicht löschen

Mercedes SL 500 R230, Fehlermeldung des ABC Fahrwerks lässt sich nicht löschen

Mercedes
Themenstarteram 29. März 2015 um 17:54

Hallo zusammen,

ich bin langsam am verzweifeln. An unserem SL kam zuletzt die Fehlermeldung vom ABC Fahrwerk. Wir haben das ganze bei Mercedes prüfen lassen und dann die ABC Pumpe ausgetauscht. Alles funktioniert wieder und der Wagen fährt sich prima, bis vor ein paar Tagen die Fehlermeldung wieder auftauchte. Man kann Sie zwar wieder wegdrücken, aber das ist ja nicht Sinn und Zweck der Sache.

Also sind wir mit dem SL wieder zu Mercedes und haben wieder alles prüfen lassen, ohne Befund. Die Fehlermeldung lässt sich nicht löschen und die bei Mercedes sind ratlos. Eine Anfrage beim Hersteller brachte uns die Antwort wir sollten doch einfach alle Ölführenden Teile einmal austauschen. Kostenpunkt 9000,-€ +.......

Hat jemand einen rat oder kennt jemanden der sich mit dem ABC Fahrwerk und der Elekronik gut auskennt?

Vielen Dank für eure Hilfe

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ich kann dir nur eine Fachwerkstatt dafür empfehlen:

http://www.exclusiv-automobile.de/www.exclusiv-automobile.de/Home.html

 

Haben sowohl meinen SL wie auch CL zu meiner vollsten Zufriedenheit repariert.

Mercedes - NLén kennen sich mit dem ABC Fahrwerk leider nicht aus....

Hi woher bist du denn?

Kommt die rote oder weiße abc Meldung?!

Zitat:

@DENIS C36 schrieb am 29. März 2015 um 18:42:11 Uhr:

Hi woher bist du denn?

Kommt die rote oder weiße abc Meldung?!

Das muss die weiße sein Denis. Die rote kannst du nicht wegklicken. Trotzdem kommt man hier ohne fehlerspeicher Auslesen nicht weit. Welche Störung spuckt denn die Diagnose bei Mercedes aus? Wenn

Sie es schon nicht gelöscht bekommen.

Themenstarteram 29. März 2015 um 19:21

Ich danke euch allen schonmal für die Antworten. Die aktuelle Fehlermeldung ist weiß. Die Hydropumpe ist erneuert worden, danach war die rote Fehlermeldung komplett weg. Jetzt kommt nur nach dem Starten kurz die weisse Fehlermeldung. Dann wurden die Druckventile und Fühler erneuert, das Öl der Pumpe wurde wegen verdacht auf Späne mehrfach gespült. Trotz dieser Maßnahmen kommt die Fehlermeldung immer wieder und Mercedes bekommt die Meldung nicht gelöscht.

@DenisC36, ich komme aus Erftstadt.

Hallo

Was genau sagt denn die Diagnose

ich hatte letzte Woche auch einen Pumpenwechsel.

Die Stardiagnose sagte ganz eindeutig Saugdrosselventil (sitzt mit in der Pumpe) defekt.

ich prüfte das dann noch mit einem Rodetest (der Druck viel relativ schnell)

nach dem wechseln und auch mehrfacher Spülung Fehler weck und Druck stabil.

Grüße Stefan

Jetzt kommt nur nach dem Starten kurz die weisse Fehlermeldung.

Geht die Fehlermeldung danach wieder weg?

Dann mal eine blöde Frage,ist der Hydraulikölstand im Vorlagebehälter korrekt?

gwra

Themenstarteram 29. März 2015 um 19:57

Hallo Stefan,

das ist das Problem. Die Diagnose gibt keine Hinweis auf einen Fehler. Daher sagt Mercedes ja auch, einfach mal alles Austauschen.

Viele Grüße

Daniel

Naja,

Schmeiß mal deine Druckspeicher raus!

Und bau neue ein!

Denke das war's!

Die werden auch nicht per SD als Fehler angezeigt!

MfG

Themenstarteram 2. April 2015 um 14:14

Hallo zusammen,

sorry für die späte Meldung, war ziemlich eingespannt. @Denis C36 Wir werden das mit den Druckspeichern mal verfolgen und berichten dann. Vielen Dank auf jeden Fall für alle guten Tipps. Ich finde es wirklich klasse wie hier immer alle bemüht sind für Probleme, Lösungen zu finden.

Hallo,

Problem schon gelöst? Druckspeicher sind eher ein Fall für die rote Meldung und entsprechend bockendes Fahrwerk. Nur mal auf Verdacht tauschen bedeutet 500-600 Euro nur Materialkosten. Das MB nicht weiß, wo sie mit der Fehlersuche beginnen sollen, hat nichts mit der Angabe des abgelegten Fehlers zu tun. Wenn die das Fahrzeug auslesen, sollen die Dir eben einen Ausdruck machen. Das komplette System tauschen zu wollen zeugt mal wieder von blindem Aktionismus auf Kundenkosten

Gruß

servus leute, ich habe einen SL 55 AMG .. bei mir ist es der Fall, dass sich das Fahrwerk absenkt, wenn ich den Motor ausschalte.. nach einer gewissen Zeit senkt er sich dann auf der rechten Seite nach und nach ab sowohl vorne als auch hinten.. ich habe bisher die Ventileinheit vorne getauscht, die hintere Ventileinheit hinten überholt, die beiden rechten Dämpfer getauscht auf Grund von undichtigkeiten bei den alten. Nach der Rep. habe ich dann bei MB die Rodeoprüfung durchlaufen lassen um das ganze System zu entlüften.. dies hat aber leider keine abhilfe gebracht. Die beiden Ventileinheiten habe ich erneuert/ überholt, da ich dachte, dass evtl die Sperrventile nicht ganz dicht sind aber es ist leider weiterhin der Fall.. bei Tips von MB wird gesagt, dass es bei diesem Fall des Absenkens die Ventileinheiten sind.. also bleibt mir jetz leider nicht mehr viel über, was ich noch probieren kann.. sollte ich das Fahrwerkniveau evtl. neu anlernen, dass die Plungerwegsensoren evtl dann die selben Zahlen anzeigen ? diese liegen momentan leicht auseinander.. linke Seite VA- 44mm, HA- 44mm und auf der rechten Seite VA- 39mm und HA- 37mm .. die Plungerwegsensoren ansich kann man leider nicht neu einlernen.. wäre super Falls ihr noch Ideen hättet, was ich noch probieren kann!

MfG.

Moin

Ich hätte jetzt auch auf die Ventileinheit getippt

Aber was ich Dir auf jeden Fall rate ist ein mehrmaliges Spülen des Systems und auf keinen Fall einen Rodeotest.

Denn wenn Du du Pech hast hast Du dir nach dem Wechsel der Ventileinheiten die Dichtungen wieder mit Dreck gespült so das Sie wieder undicht sind.

Absenken hatte ich auch..nach dem Wechsel der Einheiten war das dann weck.

Grüße

Mahlzeit

Wenn der Motor aus ist, dann sind die Sperrventile geschlossen. Der Wagen behält das Niveau das er beim Abstellen hatte, gerade, schief oder wie auch immer.

Wer hat denn die Ventileinheiten überholt? Vor dem Einbau neuer Ventilblöcke, gehört das System ordentlich gespült mit frischen Zentralhydrauliköl (CHF11S o. vergleichbar).Erst wenn das ordentlich erledigt ist, dann neue Blöcke einbauen. Ansonsten läufst du Gefahr, dass die Neuen auch nicht mehr funktionieren.

An irgendeiner Einstellung an der Elektronik liegt das Absinken def. nicht. Stefan hat recht, das kann nur an den Sperrventilen liegen.

Welche Farbe hat dein Hydrauliköl, schön hellgrün oder anders?

Gruß Andi

wenn das auto absackt können NUR die sperrventile kaputt sein!

eine andere möglichkeit gibt es nicht!

bei wem wurden denn deine ventilblöcke überholt:)

gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mercedes SL 500 R230, Fehlermeldung des ABC Fahrwerks lässt sich nicht löschen