ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Mercedes CLA 220 CDI leasing ?

Mercedes CLA 220 CDI leasing ?

Themenstarteram 21. Juli 2013 um 23:11

Hey liebe motortalker!

Kurz zu meiner Person, ich bin der Andi, noch 17 Jahre alt und beginne ab dem 1.09.2013 meine Ausbildung zum Industriekaufmann.

18 werde ich in 3 Monaten!

So nun zu meiner Frage:

Mein Vater arbeitet bei Mercedes Benz und hat ein Leasingangebot für einen CLA 220 CDI Amg Styling Paket bekommen.

Anzahlungsrate: 0,-

Kaution: 1.500,- (Welche man jedoch wieder bekommt falls das Auto in Ordnung ist bei Abgabe)

mtl. Rate: 360,-

(Komplett mit Versicherung etc)

So nun zu meinen Finanzen:

Erspartes: 6000,-

mtl. Einkommen ab dem 1.09.2013: 700,- netto

Ausgaben: 100,- mtl. für Hobby (Kino, Essen)

100,- mtl. für Klamotten

Ich wohne bei meinen Eltern und das wird auch noch ne Zeit so bleiben.

Handy Gebühr bekomme ich gezahlt

Mehr Ausgaben habe ich wirklich nicht. Ich rauche nicht und Party mache ich auch nicht gerne.

Vom Verbrauch her bzw der Unterhaltung ist der CLA auch sehr günstig, kombiniert nur 5Liter /100km.

Bitte Kommentare wie: Damals fing ich mit meinem alten golf an für 1000,- und das reicht für den Anfang etc.. Ich fahre schon von kleines Kind aus mit motorisierten Fahrzeugen (Cross,Roller etc)

Für mich ist das Gefährt einfach das Wichtigste.

Meint ihr das könnte mit den Finanzen funktionieren ?

Gruß,

Andi

Beste Antwort im Thema

Kommt bei dem Mietmodell auch noch die Überführung / Werksauslieferung dazu? Wenn ja, bitte auf die monatlichen Raten umrechnen. Sind bei z.B. 360 Euro -> 30 Euro im Monat.

Dann bleiben dir im Monat 110 Euro übrig. 80 Euro Sprit gehen weg (10.000 km, 7 Liter). 1x im Monat Wagenwäsche für 8 Euro.

Bleiben noch 22 Euro frei verfügbar im Monat.

Davon kannst du deine Freundin (wenn vorhanden oder kommt noch) 1x im Monat ins Kino einladen.

Wenn du 12.000 km im Jahr fährst fällt das Kino natürlich aus (16 Euro Sprit monatlich, plus km-Aufschlag bei Rückgabe).

Mittags mit den Kollegen in die Kantine? Oder zum McFriedBurger? Oder ne Currywurst mit Pommes? Oder ein Feierabendbier? Alles vorbei, bevor's angefangen hat. Oder du bettelst Vattern an.

 

Diese Kaufentscheidung wirft dich das finanzielle Niveau von einem 12jährigen zurück.

Am Ende deiner Ausbildung hast du weniger Geld als vorher.

Dann willst du von zuhause ausziehen, hast aber kein Auto mehr und erstmal kein Geld (für Kaution, Möbel, Miete) und darfst für jeden Pups einen Kredit aufnehmen. Der ideale Bankkunde.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Warum sollte es nicht funktionieren? ;) ... wenn Du Deine Finanzen im Griff hast und bei den Eltern wohnst, ist das alles kein Thema ... dies werden aber Andere wohl anderes sehen :p

Ich habe mir damals auch ein Wagen für 28.000€ gekauft und in Raten bei meinen Eltern abgezahlt und wie man sieht penne ich weder unter einer Brücke noch musste ich den Zwegat rufen :D

Man kann schon alles hinbekommen, man muss halt auf die Kohle/Finanzen achten. Und es macht natürlich mehr Spaß wenn man jung ist so ein geiles Auto zu fahren, als wenn man 70 ist :D

Ich würde an Deiner Stelle zugreifen und Spaß beim rumcruisen haben.

Zitat:

Original geschrieben von MrNlceguy

Hey liebe motortalker!

Kurz zu meiner Person, ich bin der Andi, noch 17 Jahre alt und beginne ab dem 1.09.2013 meine Ausbildung zum Industriekaufmann.

18 werde ich in 3 Monaten!

So nun zu meiner Frage:

Mein Vater arbeitet bei Mercedes Benz und hat ein Leasingangebot für einen CLA 220 CDI Amg Styling Paket bekommen.

Anzahlungsrate: 0,-

Kaution: 1.500,- (Welche man jedoch wieder bekommt falls das Auto in Ordnung ist bei Abgabe)

mtl. Rate: 360,-

(Komplett mit Versicherung etc)

So nun zu meinen Finanzen:

Erspartes: 6000,-

mtl. Einkommen ab dem 1.09.2013: 700,- netto

Ausgaben: 100,- mtl. für Hobby (Kino, Essen)

100,- mtl. für Klamotten

Ich wohne bei meinen Eltern und das wird auch noch ne Zeit so bleiben.

Handy Gebühr bekomme ich gezahlt

Mehr Ausgaben habe ich wirklich nicht. Ich rauche nicht und Party mache ich auch nicht gerne.

Vom Verbrauch her bzw der Unterhaltung ist der CLA auch sehr günstig, kombiniert nur 5Liter /100km.

Bitte Kommentare wie: Damals fing ich mit meinem alten golf an für 1000,- und das reicht für den Anfang etc.. Ich fahre schon von kleines Kind aus mit motorisierten Fahrzeugen (Cross,Roller etc)

Für mich ist das Gefährt einfach das Wichtigste.

Meint ihr das könnte mit den Finanzen funktionieren ?

Gruß,

Andi

Interessant wäre noch die Laufzeit und die Kilometer pro Jahr.

Finanziell hinkriegen wirst du die Sache vermutlich (zunächst), wenn du nicht in der Probezeit die Ausbildung hinwirfst.

Frage ist nur: Ist der Reiz des schönen, neuen Autos bis zum Vertragsende wirksam oder empfindest du es bald als Selbstverständlichkeit und ärgerst dich über die Dinge, für die du deshalb kein Geld hast?

Die Reate muss ein besonderes Angebot sein, da würde ich sofort zu greifen. Die Vorraussetzungen für das MA-Mietmodell kennt dein Vater sicher, er sollte noch fragen ob es ein Mindestalter gibt (Ist Fahrzeugklassenabhängig) und wie lange du den Führerschein haben musst.

Sonst ist es als Fahranfänger das billigste Angebot, insbesondere mit eine VK ohne SB und wenn du merkst das Auto ist die zu teuer ist es nach einem Jahr auch wieder weg.

Zitat:

Original geschrieben von Bloedbaer

 

Interessant wäre noch die Laufzeit und die Kilometer pro Jahr.

Finanziell hinkriegen wirst du die Sache vermutlich (zunächst), wenn du nicht in der Probezeit die Ausbildung hinwirfst.

Frage ist nur: Ist der Reiz des schönen, neuen Autos bis zum Vertragsende wirksam oder empfindest du es bald als Selbstverständlichkeit und ärgerst dich über die Dinge, für die du deshalb kein Geld hast?

Laufleistung 10.000km/p.a. kann aber mehr oder weniger frei gewählt werden, Laufzeit 12 Monate, VK ohne SB ist inklusive.

Zitat:

Original geschrieben von MrNlceguy

 

Vom Verbrauch her bzw der Unterhaltung ist der CLA auch sehr günstig, kombiniert nur 5Liter /100km.

Mit diesem Verbrauch solltest Du in der Praxis aber nicht rechnen; das ist der Normverbrauch, der unter Laborbedingungen ermittelt wurde.

Laut Spritmonitor liegt der Durchschnittsverbrauch bei 6,42 l (was immer noch günstig ist, aber fast 30 % mehr als der Normverbrauch).

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

 

Mit diesem Verbrauch solltest Du in der Praxis aber nicht rechnen; das ist der Normverbrauch, der unter Laborbedingungen ermittelt wurde.

Laut Spritmonitor liegt der Durchschnittsverbrauch bei 6,42 l (was immer noch günstig ist, aber fast 30 % mehr als der Normverbrauch).

Gruß

Der Chaosmanager

Die großen Car-Pool-Manager rechnen mit 20-25% Aufschlag auf den Normverbrauch wenn sie ihre Kalkulationen machen, damit kommt ein normal-sparsamer Fahrer hin. Als junger Fahrer rechne ich eher mit 50% Aufschlag, also 7,5 Liter!

Kommt bei dem Mietmodell auch noch die Überführung / Werksauslieferung dazu? Wenn ja, bitte auf die monatlichen Raten umrechnen. Sind bei z.B. 360 Euro -> 30 Euro im Monat.

Dann bleiben dir im Monat 110 Euro übrig. 80 Euro Sprit gehen weg (10.000 km, 7 Liter). 1x im Monat Wagenwäsche für 8 Euro.

Bleiben noch 22 Euro frei verfügbar im Monat.

Davon kannst du deine Freundin (wenn vorhanden oder kommt noch) 1x im Monat ins Kino einladen.

Wenn du 12.000 km im Jahr fährst fällt das Kino natürlich aus (16 Euro Sprit monatlich, plus km-Aufschlag bei Rückgabe).

Mittags mit den Kollegen in die Kantine? Oder zum McFriedBurger? Oder ne Currywurst mit Pommes? Oder ein Feierabendbier? Alles vorbei, bevor's angefangen hat. Oder du bettelst Vattern an.

 

Diese Kaufentscheidung wirft dich das finanzielle Niveau von einem 12jährigen zurück.

Am Ende deiner Ausbildung hast du weniger Geld als vorher.

Dann willst du von zuhause ausziehen, hast aber kein Auto mehr und erstmal kein Geld (für Kaution, Möbel, Miete) und darfst für jeden Pups einen Kredit aufnehmen. Der ideale Bankkunde.

Zitat:

Original geschrieben von drvr

 

Bleiben noch 22 Euro frei verfügbar im Monat.

Davon kannst du deine Freundin (wenn vorhanden oder kommt noch) 1x im Monat ins Kino einladen.

Kino mit Freundin fällt weg da nicht vorhanden - TE will wohl durch den Erwerb des CLA daran arbeiten indem er mit dem Fahrzeug vor der Schule parkt ;-) muss man sich nur eine Ausrede einfallen lassen wenn man die Glückliche nicht zum Kino einladen kann. Aber Papi hilft da sicher aus.

(sorry)

Also Spaß beiseite, Angebot ist wirklich gut und wenn deine finanzielle Lage NICHT wie von drvr beschrieben aussieht, dann schlag zu.

Ich hätte es auch gemacht, obs ein Fehler wäre oder nicht

Zitat:

Original geschrieben von drvr

Kommt bei dem Mietmodell auch noch die Überführung / Werksauslieferung dazu? Wenn ja, bitte auf die monatlichen Raten umrechnen. Sind bei z.B. 360 Euro -> 30 Euro im Monat.

Dann bleiben dir im Monat 110 Euro übrig. 80 Euro Sprit gehen weg (10.000 km, 7 Liter). 1x im Monat Wagenwäsche für 8 Euro.

 

Davon kannst du deine Freundin (wenn vorhanden oder kommt noch) 1x im Monat ins Kino einladen.

Bei Deiner Rechnung hast Du unterschlagen, dass der TE bereits 100 € monatlich für Hobby (Kino, Essen) abgezogen hat sowie 100 € für Kleidung.

Der TE hat 700 € netto angegeben und nicht 500 €. Daneben schrieb er noch, dass er 6.000 € Erspartes hat.

Ganz so dramatisch wie Du die finanzielle Lage des TE hinrechnest, ist sie jedenfalls nicht.

Gruß

Der Chaosmanager

Hallo

Ich bin auch Werksangehöriger.

Also die 360€ inkl. 10.000 km für einen 220 er CDI inkl. AMG halt ich für ein Gerücht.

Die billigsten mir angebotenen Fahrzeuge liegen selbst mit 8000 Km weit drüber

 

Viele Kollegen machen einen Bogen um den CLA weil er in der Miete relativ teuer ist,teurer zb . als meine aktuelle E Klasse.

 

Selbst wenn das Angebot sehr günstig ist,gehst du damit an deine finanzielle Grenzen.

Ich würd an deiner Stelle mit einer Nr kleiner versuchen,A Klasse zb. Ist fast nen Hunderter billiger als dein Angebot.

 

Gruss Chris

Die Rate liegt real für den CLA 220CDI als Bestellfahrzeug nicht bei 360€ sondern eher Richtung 450-500€ und dann wird es mit dem Budget knapp. Die Konditionen kann er über seinen Vater erfragen, aber 360€ wäre der Faktor unter 1.0 und damit auf E-Klasse Niveau.

Rate klingt gut, finanziell siehts auch ok aus. Was ist mit Reifen & Steuer ? Reichen 10tkm ? Mit nem schönen Auto will man gern auch mal in Urlaub fahren oder dreht ne Runde extra ;)

 

Würde dennoch nicht den CLA wählen sondern die A-Klasse. Kommt günstiger, kann man mehr fahren oder alternativ als A250 wählen. Kommt immer noch günstiger als der CLA sollte aber mehr Spass machen. :)

Sommerreifen sind inkludiert, Winterreifen können dazu gemietet werden (nicht bei CLA, SL, SLK und E-Klase Cabrio). Steuer muss vom Mietnehmer gezahlt werden.

Der Billigste CLA 220CDI liegt gerade bei 428.50€ und hat ausser 18Zoll nichtmal ein Naiv.

Und mit 8000KM für 12 Monate.

Es sind einige A-Klassen 180 Benziner im Pool mit 278€..der müsste doch reichen mit 8000KM

Oder du nimmst ihn mit 15.000KM, kostet dann 358€

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Mercedes CLA 220 CDI leasing ?