ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Mercedes Benz /8

Mercedes Benz /8

Themenstarteram 2. April 2003 um 9:27

Hallo ihr Oldi Liebhaber!

Nun habe ich auch mal wieder eine Frage an euch;)

Wie man im Thema schon erkennen kann, interessiert mich alles über den Strich 8, hauptsächlich als Diesel.

Motorvarinaten, Macken, Stärken usw.

Ich suche schon seit längerem einen alltagsstauglichen Oldtimer für die Sommerzeit, die Amis die ich mir aber immer einbilde sind dafür wohl am wenigsten geeignet (zu hoher Spritverbrauch, reperaturanfälliger...). Der Strich 8 gefällt mir sehr gut. Um genau zu sein schon seit etwa 15 Jahren, damals hatte nämlich mein Opa einen. Leider abgebrannt... (den Benz mein ich:D)

Was mich auch noch interessieren würde ist, wie es bei einer H Zulassung mit der normalerweise recht hohne Dieselsteuer aussieht.

Ich hoffe ihr könnt mich mal ein bisschen aufklären;)

Gruß und einen schönen Tag allerseits,

Dominik

Ähnliche Themen
61 Antworten

Hi.

Unsere Nachbarin - eine Oma- hat auch einen /8. Da war ich nun auch schon öfters mal klingeln. Sie will, falls sie sich entschließen sollte ihn zu verkaufen, mir auf jedenfall Bescheid sagen.

Zum H-Kennz. Ich glaube, die H-Nr. hat einen festen Steuersatz.

Werde mal nachher nachlesen. Du weißt ja, Dominik, meine netten Kolleginnen... ;)

Mario

... gefunden.

...

War mir nicht mehr sicher hätte aber richtig getippt. H-Kennz. werden mit DM 375,- / Jahr versteuert.

Sorry, meine natürlich 191,74 €/a. ;)

Gruß,

Mario

Themenstarteram 2. April 2003 um 14:50

Habs auch grad gefunden, in www.oldtimer-net.de.

War mir vorhin nur nicht ganz sicher.

Danke;)

Gruß Dominik

wenn natürlich die steuer pauschal ist, und du einen diesel willst würde ich den 240D 3.0 nehmen. schöner 5zylinder mit 85PS aus 3lieter hubraum. von der beschleunigung auch weit aus besser als der 200D... allerdings sind die noch ziemlich durstig- so über 10lieter diesel. wenn du einen benziner willst würde ich dir den 230_6 raten. (2,3lieter hubraum 6zylinder) gabs auch als 230_4 -war schon damals eine gewissensfrage welchen man nimmt weil sie die gleiche leistung haben aber natürlich läuft der 6zylinder weicher. und wenn du was rasantes willst kaufst dir einen 280E.

Themenstarteram 4. April 2003 um 18:45

Super, dank dir:)

Eines ist mir aber noch unklar, und zwar die Bezeichnungen. Das "D" hinter den Bezeichnungen bedeutet "Diesel", logisch. Aber was bedeutet z. B. "240", wenn doch ein 3 Liter Motor drin ist. Und mit "W114" oder "W115" kann ich auch noch nicht wriklich was anfangen.

Wäre spitze, wenn mir da noch jemand helfen könnte;)

Ach ja - waren der "200D" und der "240D" die einzigen Diesel Motorisierungen im /8?

Gruß und schönen Tag noch,

Dominik

Jetzt schreibe ich erstmal, was ich glaube zu wissen; Berichtigungen erwünscht!!!!

Es gibt den 200D, 220D, 240D und den 300D.

Warum bei dir ein 3-Liter eingebaut ist, weiß ich nicht; ist aber wohl nicht original.

W114 bzw. W115 ist die Baureihe;

der W114 ist imho der /8 mit den glatten Rückleuchten und dem hohen Kühler, der W115 der (gängigere) letzte /8.

mfg

Themenstarteram 5. April 2003 um 16:14

Hab mich mittlerweile auch noch ein bisschen informiert.

Das mit dem 3-ltr Motor im 240D stimmt schon, das ist dann der 240D 3.0.

Dann werde ich mich mal nach einem W114 Umsehen, der hat nämlich noch die Chrom umrandeten Rücklichter und auch allgemein mehr Chrom, wenn ich mich nicht irre. Gefällt mir besser;)

Danke;)

So, und jetzt mach ich Feierabend...

Gruß und nen schönen Samstag noch allerseits,

Dominik

also beim /8 gibt es 200D, 220D, 240D, und eben 240D 3.0 mit 55, 60, 65, und 80PS

damals gabs hald noch keinen 300D wer weis wieso auch immer. allerdings wurden nicht während der ganzen bauzeit 240D gebaut, und der 3.0 erst später. die diesel modelle heißen nach meiner liste alle W 115.

das W ist eine werks bezeichnung wie sie jede firma hat. bei audi heißen sie B* oder C*, bei BMW E** .

aber solche wirren bezeichnungen hat mercedes öfter gemacht. z.b. beim 350SE 6.3 der müßte ja auch 630SE heißen- das wollte man aber nicht weil es das modell 350 war mit eben 6.3lieter motor und kein 600er mit 6,3l motor. die upper-class mußte hald damals schon eindeutig gekennzeichent sein.

Hallo,

Also sweit ich weiss, war mein 200D ein W114! BJ 1971

Der hat nach 280000Km (kurzstrecke) schlapp gemacht und da er noch suuuuuper im zustand war habe ich einen 240er motor eingebaut ! Mann der hat ein durchzugsvermögen!

4. Gang mit 50 durch die Ortschaft kein Problem! und spritt mäßig dank ruhiger fahrweise weniger als mein 200 er motor (9L/100Km, das braucht mein V230 auch!)Habe ihn nur noch als Winterauto gefahren und (heul, schlucht´s) wegen Platzmangel verkauft.

Themenstarteram 9. April 2003 um 10:36

Super, danke:)

Hm, also wenn du meinst, dass dein 200D ein W114 war, gibt es den 240D 3.0 vielleicht auch als W114 (mit mehr Crom halt...).

Eine Frage noch - gab es die Modelle auch mit Automatikgetriebe? (just cruising...)

Gruß Dominik

Moinmoin.

Habe mal einen gesehen m. Autom. Aber ob das noch original war?! Das Auto war schon arg umgebaut um nicht zu sagen verbaut.

Es gibt halt Leute die schrecken vor nichts zurück. ;)

Gruß,

Mario

Zur Verwirrung ...

W-114 heißen alle 4-Zylinder und 5-Zylinder Dieselmodelle.

Es gab keinen 300D, sondern nur einen 240D 3.0, kommt aber aufs gleiche heraus. Die 3 Liter Modelle sind recht selten. Ab 240D gab es wahlweise (gegen Aufpreis) Automatik. Zum Diesel passt aber das 4-Gang-Getriebe weit besser.

Die 6-Zylindermodelle werden als W-115 bezeichnet, um die Verwirrung komplett zu machen, gilt das auch für alle Coupes, bei denen es keinen W-114 gibt, da der kleinste Motor ein 250C mit 130 PS war. Die Coupes hatten entweder 4-Gang-Manuell oder 4-Gang-Automatik.

Der 230.4 (Also 4-Zylinder) löste den 230.6 ab, die sind aber eine Weile paralell gebaut worden (ca. 8 Monate wenn ich mich richtig erinnere). Der 6-Zylinder ist aber eher ein rauher Bursche (war zum Zeitpunkt eigentlich schon hoffnungslos veraltet), der also gegen den 250er recht schlecht aussieht. Der 4-Zylinder ist aber nicht kultivierter, aber läßt sich sportlicher bewegen.

Wenn es nur ums rumfahren geht, und das Auto nicht hunderte von km im Monat abspulen soll, würde ich den 200er Benziner nehmen, oder einen 240D.

Viel Spaß

Kester

Themenstarteram 9. April 2003 um 12:03

Na, das ist doch mal was. Danke:)

Wieviel der Wagen, sollte es denn klappen, im Monat abspulen muss, kann ich nicht sagen. Es wird auf jeden Fall nur der Zweitwagen. Aber mir ist es schon mal so gegangen, dass mein Zweitmoped (auch ein Oldi) zum Hauptfahrzeug geworden ist, weils einfach mehr Spass macht.

Deshalb gleich noch mal die Frage - Welcher Motor ist am ehesten den Anforderungen eines Alltagswagens gewachsen? Er wird zwar definitiv geschont, aber eben evtl (wenns mir so geht wie beim Motorrad), viel gefahren.

Gruß Dominik

Deine Antwort
Ähnliche Themen