ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Melden die Versicherer alles an die GDV?

Melden die Versicherer alles an die GDV?

Themenstarteram 21. August 2018 um 10:03

Moin Leute,

ich habe mal eine Frage. Eine recht spezielle, bei der wohl nicht jeder Bescheid weiß.

Wenn jemand zum Beispiel einen Haftpflichtschaden verursacht hat und davon Bilder angefertigt hat und diese dann eben bei der eigenen Haftpflichtversicherung abgegeben hat im Rahmen der Schadensmeldung. Werden all diese Fotos inklusive sonstiger Informationen an die GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) weitergeleitet oder nur die Information das ein Haftpflichtschaden reguliert wurde?

Ein Bekannter hatte nämlich solch einen Schaden und hat von dem Auffahrunfall einen Riss an der Frontschürze. Er wollte diese noch selbst ausbessern, hat es aber noch nicht getan. Nun hat ihm einer die Vorfahrt genommen und jetzt ist die Front eben noch "kaputter". Er fragt sich nun ob er das lieber anzeigen sollte oder ob es keiner mitbekommt. Frei nach dem Motto, wäre die Schürze intakt gewesen, wäre sie jetzt genauso kaputt.

Dabei dachte ich direkt dass die Bilder eventuell mit der Schadensmeldung bei der GDV landen und diese dann parallelen ziehen. Ich weiß es aber natürlich nicht.

Hat hier jemand Ahnung davon?

Beste Antwort im Thema

Natürlich ist das Versicherungsbetrug wenn ein Vorschaden verschwiegen wird!

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Immer schön bei der Wahrscheinlich bleiben. Dann muss man auch keine Angst haben dass hinterher raus kommt dass man zwei mal kassieren wollte ;-)

Themenstarteram 21. August 2018 um 10:20

Naja. Ich kann den Kollegen schon verstehen. Sonst hätte er jetzt selbst bezahlen müssen. Aber wieso zwei mal kassieren? Es ist ja nicht als Kasko-Schaden gemeldet. Nur der Haftpflichtschaden wurde reguliert. Er wollte seinen Schaden selbst ausbessern.

Vorher war er der Verursacher. Jetzt ist er der Geschädigte. Klar kann er jetzt ganz ehrlich sein. Bekommt aber dann vermutlich die Stoßstange nicht ersetzt. Und das nur, weil sie vorher nicht mehr ganz in Ordnung war. Nun aber völlig kaputt ist.

Immer schön ans Karma denken ...

Es werden keine Fotos an den GDV geschickt. Einzig Datensätze, VN, Fahrer, FZG, Schadenart (KH/Kasko), Schadenhöhe.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es gemerkt wird, dass ein Vorschaden bestand liegt bei unter 20%, kommt darauf an, ob die selbe Versicherung jetzt regulieren soll, ob der Schadenvorgang besonders geprüft wird, ob ein Gutachter was merkt. Also nur wenn es dumm läuft.

Läuft es dumm, ist es Versicherungsbetrug (Vorsatz). Es kann eine Anzeige geben, sebst wenn es keine gibt, wird der Versicherer gar nichts zahlen.

Auch wenn die Wahrscheilichkeit erwischt zu werden gering ist, würde ich es nicht versuchen. Das Risko lohnt den evt. "Gewinn" nicht. Um welchen Betrag geht es überhaupt? denke mal unter 500 Euro.

Wenn er den Vorschaden meldet kann er die Regulierung vom anderen VU mit beilegen, dann wird der Schaden voll abzüglich der Leistung des anderen VU übernommen.

Ehrlichkeit währt am längsten und man kann ruhig schlafen. :)

Einfach angeben dass ein Vorschaden bestand und fertig. Wenn die Versicherung fragt, Bilder schicken.

Seit wann gibt es denn hier Anleitungen zum Versicherungsbetrug.

Allein so eine Frage öffentlich zu stellen ist ja schon sträflich.

Wird auch bestimmt bald vom Mod wegen NUB geschlossen:)

(...) Das sind u.a. die Leute, die die Versicherungsbeiträge hochtreiben.

Themenstarteram 21. August 2018 um 16:12

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 21. August 2018 um 10:41:44 Uhr:

Seit wann gibt es denn hier Anleitungen zum Versicherungsbetrug.

Allein so eine Frage öffentlich zu stellen ist ja schon sträflich.

Wird auch bestimmt bald vom Mod wegen NUB geschlossen:)

Ist doch Unsinn. Hier ging es mir hauptsächlich darum ob dem GDV Daten übermittelt werden. Wer nun was daraus macht, ist demjenigen überlassen. So eine Frage dürfen wir hier wohl noch stellen.

Korrekt ist es natürlich alles direkt anzugeben. Wird er vermutlich auch machen. Die Frage ist trotzdem interessant ;-)

Dann lies dir doch mal deinen eignen Scheiß oben durch.

Zitat: Ein Bekannter hatte nämlich solch einen Schaden und hat von dem Auffahrunfall einen Riss an der Frontschürze. Er wollte diese noch selbst ausbessern, hat es aber noch nicht getan. Nun hat ihm einer die Vorfahrt genommen und jetzt ist die Front eben noch "kaputter". Er fragt sich nun ob er das lieber anzeigen sollte oder ob es keiner mitbekommt. Frei nach dem Motto, wäre die Schürze intakt gewesen, wäre sie jetzt genauso kaputt.

Was ist das wohl?????????????????

Ich glaub ich spinne:(

ich frage mich gerade warum Daten an den GDV übermittelt werden sollen von einem Schaden der angeblich nicht von der Kasko reguliert wurde. Wenn der Bekannte es aber von der Vollkasko fiktiv abkassiert hat, dann ist dieser Schaden schon gezahlt, eine erneute Abrechnung ist dann klar Versicherungsbetrug.

Wer schreibt was von VK Regulierung?

Zitat:

@PeterPi schrieb am 21. August 2018 um 10:03:50 Uhr:

Ein Bekannter hatte nämlich solch einen Schaden und hat von dem Auffahrunfall einen Riss an der Frontschürze. Er wollte diese noch selbst ausbessern, hat es aber noch nicht getan.

Also hier ist der Bekannte jemanden drauf gefahren und ist an seinem Schaden selbst schuld.

Er wollte den Schaden selbst richten, hat also von keiner Versicherung Geld kassiert. Damit ist auch kein Schaden gemeldet. Es handelt sich wohl nur um einen Kleinstschaden.

Hier ist es ganz legetim den vollen Schaden von der Versicherung abrechnen zu lassen. Macht wohl jeder.

Wenn ich einen Lackkratzer im Kotflügel habe und mir dann einer reinfährt, dann lasse ich auch den ganzen Schaden zahlen und sage der Versicherung nicht, dass da schon ein Lackkratzer war. ;)

Wäre der Schaden repariert, müsste die Versicherung den Schaden ja auch voll zahlen.

Natürlich ist das Versicherungsbetrug wenn ein Vorschaden verschwiegen wird!

Zitat:

@Lattementa schrieb am 22. August 2018 um 08:52:24 Uhr:

Natürlich ist das Versicherungsbetrug wenn ein Vorschaden verschwiegen wird!

Solange der Schaden nicht von jemanden bezahlt wurde nein.

Es kommt auch niemand darauf. Nicht einmal ein Gutachter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Melden die Versicherer alles an die GDV?