ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Mein Kennzeichen wurde 10 Jahre gesperrt

Mein Kennzeichen wurde 10 Jahre gesperrt

Themenstarteram 23. Dezember 2018 um 21:25

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich mußte mein Auto abmelden und wollte es im Frühling wieder anmelden. Hab ich schon mehrmals gemacht. Doch diesmal meinte die sehr unfreundliche Dame beim Straßenverkehrsamt, dass mein Kennzeichen 10 Jahre gesperrt ist weil die Siegel fehlen. Klar fehlen die, sonst kann ich ja nicht abmelden. Hat sie nicht interessiert. Normalerweise geht man erst zu der AbmeldeTante, dann die Siegel abkratzen und dann wieder zu ihr alles fertig machen. Um mir und ihr Zeit zu sparen kratze ich die Siegel kurz vorher ab in der Warteschlange. Doch diesmal mußte ich etwas länger warten und die Siegel könnte ich komplett vom Nummernschild entfernen. TÜV Siegel hab ich drauf gelassen. Ich hab ihr sogar die kaputten Siegel gezeigt. Hat sie überhaupt nicht interessiert. Was mache ich jetzt?

Beste Antwort im Thema

Alles richtig gemacht von der Zulassungsstelle. Steht auch so im Gesetz, zur Abmeldung sind die ZB I und die gesiegelten Kennzeichen vorzulegen. Du konntest nur ungesiegelte Kennzeichen vorlegen -> leider verloren, neue Kombination suchen. Weil du Zeit sparen wolltest, 20 Sekunden oder was? :D

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Braucht es ja auch nicht. Gibt man einen Diebstahl zu einem Kennzeichen ein, wird es automatisch für 10 Jahre gesperrt.

Früher waren es glaub ich mal 5.

Dumm wenn man es durch übereiltes entwerten der Bleche verursacht. Wird aber in einigen Landkreisen so streng ausgelegt, zu Recht,denn durch die KennzeichenMitnahme liegt viel BetrugsPotential vor.

Also beim nächsten mal erst zum Schalter dann entwerten.

 

Gruß M

Zitat:

@gast356 schrieb am 26. Dezember 2018 um 14:47:45 Uhr:

 

So Sachen, wie Reservierungen, Wunschkennzeichen, etc. sind reine Gefälligkeiten... darauf besteht kein Anspruch.

Das sollte über der Tür zur Zulassungsstelle riesengroß als Hinweis angebracht sein.

Aber selbst dann würden manche noch das Diskutieren anfangen.

 

Gruß m

Zitat:

@Wauhoo schrieb am 26. Dezember 2018 um 14:39:32 Uhr:

Zitat:

@Tecci6N schrieb am 23. Dezember 2018 um 22:13:32 Uhr:

Ich gebe nur die gesetzliche Grundlage wieder.

??? In der ganzen FZV kommt der Begriff "10 Jahre" nicht einmal vor; nicht einmal im Abschnitt, wo es um die Ordnungswidrigkeiten geht.

Auf Basis welche gesetzlichen Grundlage soll also eine derart lange Sperrung eines Kennzeichens zulässig sein?

Wenn du mich schon blöd anmachen willst, dann sei dir deiner Sache doch wenigstens sicher. Aber vielleicht kommst du ja auf die Lösung, wenn du § 30 Abs. 9 FZV liest...und damit bin ich wieder raus...

Zitat:

@Tecci6N schrieb am 26. Dezember 2018 um 16:41:40 Uhr:

Zitat:

@Wauhoo schrieb am 26. Dezember 2018 um 14:39:32 Uhr:

??? In der ganzen FZV kommt der Begriff "10 Jahre" nicht einmal vor; nicht einmal im Abschnitt, wo es um die Ordnungswidrigkeiten geht.

Auf Basis welche gesetzlichen Grundlage soll also eine derart lange Sperrung eines Kennzeichens zulässig sein?

Wenn du mich schon blöd anmachen willst, dann sei dir deiner Sache doch wenigstens sicher. Aber vielleicht kommst du ja auf die Lösung, wenn du § 30 Abs. 9 FZV liest...und damit bin ich wieder raus...

... ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!

... kann einem aber die Meinung kaputt machen! :D

 

Er wird sich sicher entschuldigen.

 

Grüße vom Ostelch

Zitat:

@Wauhoo schrieb am 26. Dezember 2018 um 14:39:32 Uhr:

In der ganzen FZV kommt der Begriff "10 Jahre" nicht einmal vor;

Zahlwörter von eins bis zwölf werden ausgeschrieben. Früher war das eine allgemeine Rechtschreibregel, heute ist es nur noch eine Empfehlung. Hättest du also in der FZV eine Volltextsuche nach "zehn Jahre" anstatt nach "10 Jahre" durchgeführt, hättest du es gefunden.

Ich durfte noch nie die Siegel kleben, also kratze ich auch nicht. Reicht in der Regel als Argument. Wobei in den meisten Fällen das Kratzen eine inkludierte Leistung war, ohne Nachfrage.

Zitat:

@Florian333 schrieb am 26. Dezember 2018 um 17:05:14 Uhr:

Zahlwörter von eins bis zwölf werden ausgeschrieben. Früher war das eine allgemeine Rechtschreibregel, heute ist es nur noch eine Empfehlung. Hättest du also in der FZV eine Volltextsuche nach "zehn Jahre" anstatt nach "10 Jahre" durchgeführt, hättest du es gefunden.

Ok, hatte nur nach "10 Jahre" gesucht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Mein Kennzeichen wurde 10 Jahre gesperrt