ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Meg Swirl-X oder Ultimate Compound?

Meg Swirl-X oder Ultimate Compound?

Themenstarteram 23. März 2011 um 17:33

Hi

ich möchte den Lack meines Mitsu Grandis vor dem Auftragen des Collinite 476 noch mal gründlich aufbereiten.

Das Auto ist knapp 3 Jahre alt, schwarz-metallic und der Vorbesitzer scheint regelmäßig damit in der Waschstraße gewesen zu sein....

Letzte Woche bin ich dazu bereits schon mal dem Lack mit dem Meguiars Step 1 auf die Pelle gerückt (vorher geknetet, etc!).

Tja, also der komische Schleier, der auf dem Lack war, ist durch das Step 1 super weggegangen, aber eben nicht die ganzen Swirls. Da muss ich wohl mit was härterem ran.

Ich tendiere momentan entweder zu dem Meguiars Swirl-X oder dem Ultimate Compound.

Ich habe auch das Step 2 in der Garage, aber das ist ja keine Politur im klassischen Sinn (da keine abrasiven Mittel drin sind), sondern "nur" ein Lackpflegemittelchen.

Die Politur soll von Hand erledigt werden! Den "Lack durchscheuern" werde ich also mit Sicherheit weder mit dem einen noch mit dem anderen Produkt...

Was würdet ihr mir empfehlen? Gerade im Hinblick auf das Alter des Fahrzeugs/Lacks und der anstehenden Handarbeit (wofür habe ich eigentlich geheiratet?!?!) Falls ihr andere Ideen habt, mein Budget liegt bei 20€. Bitte das bei euren Vorschlägen berücksichtigen :).

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo,

also das Step2 ist ein reiner Pre-Cleaner durch den du Glanz erzeugst und den Lack auf den Wachstauftrag vorbereitest. Der Step2 bereinigt aber auch den Lack von Politurresten.

Ob du das Compound oder das SwirlX nehmen sollst hängt vom Lack ab, das ist schwer einzuschätzen ohne Fotos. Mit der Maschine kann man schon gute Ergebnisse mit dem SwirlX erreichen, mit der Hand hab ich das noch nicht probiert, das Compound ist schärfer als das SwirlX, wenn du noch 15€ zu deinem Budget hinzulegts und du in England (klick mich) bestellst, dann kannst du beide Produkte kaufen...in dem Fall zuerst das SwirlX ausprobieren und wenn das nicht ausreicht dann gleich das Compound hinterher.

Vielleicht wäre aber auch das ScratchX eine Alternative...

MFG

Themenstarteram 23. März 2011 um 18:53

Was haltet ihr denn vom Chemical Guys – CGC 2 – Medium Compound?

Hatte ich noch nicht in Gebrauch...

Zitat:

Original geschrieben von dom][bulldozer

Was haltet ihr denn vom Chemical Guys – CGC 2 – Medium Compound?

Geht gar nicht, macht die Sache nur noch schlimmer!

Das kann man nicht so weit per Hand durcharbeiten, das die Schleifkörper soweit zerfallen, das keine Schleifspuren mehr zurückbleiben.

Schon mit der feineren CGC1 wird kein Handpolieren glücklich.

Zitat:

Original geschrieben von Luxcoyote

Hallo,

also das Step2 ist ein reiner Pre-Cleaner durch den du Glanz erzeugst und den Lack auf den Wachstauftrag vorbereitest. Der Step2 bereinigt aber auch den Lack von Politurresten.

Ob du das Compound oder das SwirlX nehmen sollst hängt vom Lack ab, das ist schwer einzuschätzen ohne Fotos. Mit der Maschine kann man schon gute Ergebnisse mit dem SwirlX erreichen, mit der Hand hab ich das noch nicht probiert, das Compound ist schärfer als das SwirlX, wenn du noch 15€ zu deinem Budget hinzulegts und du in England (klick mich) bestellst, dann kannst du beide Produkte kaufen...in dem Fall zuerst das SwirlX ausprobieren und wenn das nicht ausreicht dann gleich das Compound hinterher.

Vielleicht wäre aber auch das ScratchX eine Alternative...

MFG

soweit ich weiss ist das step 1 der Lackreiniger mit ganz feinen Partikeln ( tonerde ) und das step 2 enthält keine Schleifmittel - ist nur eine Pflege vor dem Wachs.

Ich habe das "alte" Scratch X ( es gibt auch das 2.0 ) probiert - relativ enttäuschend, hat nicht mehr Wirkung als Step 1 - ohne Maschine ist es fast unmöglich kleine Swirls und Kratzer rauszubekommen,

gerade wenn es grossflächig ist. Es sei denn man poliert 3 Std eine Fläche von 50x50cm

Gruss

E.

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

soweit ich weiss ist das step 1 der Lackreiniger mit ganz feinen Partikeln ( tonerde ) und das step 2 enthält keine Schleifmittel - ist nur eine Pflege vor dem Wachs.

genau - das Step2 ist ein Pre-Cleaner und das Step1 eine Politur...

Zitat:

Ich habe das "alte" Scratch X ( es gibt auch das 2.0 ) probiert - relativ enttäuschend, hat nicht mehr Wirkung als Step 1 - ohne Maschine ist es fast unmöglich kleine Swirls und Kratzer rauszubekommen,

gerade wenn es grossflächig ist. Es sei denn man poliert 3 Std eine Fläche von 50x50cm

Also ich habe das ScratchX 2.0 mittels Maschine schon einige Male benutzt und bin eigentlich sehr zufrieden damit, nutze es aber nur für punktuelle Kratzer, vielleicht hast du nicht genügend Druck auf's Pad übertragen.

MFG

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Zitat:

Original geschrieben von Luxcoyote

Hallo,

also das Step2 ist ein reiner Pre-Cleaner durch den du Glanz erzeugst und den Lack auf den Wachstauftrag vorbereitest. Der Step2 bereinigt aber auch den Lack von Politurresten.

Ob du das Compound oder das SwirlX nehmen sollst hängt vom Lack ab, das ist schwer einzuschätzen ohne Fotos. Mit der Maschine kann man schon gute Ergebnisse mit dem SwirlX erreichen, mit der Hand hab ich das noch nicht probiert, das Compound ist schärfer als das SwirlX, wenn du noch 15€ zu deinem Budget hinzulegts und du in England (klick mich) bestellst, dann kannst du beide Produkte kaufen...in dem Fall zuerst das SwirlX ausprobieren und wenn das nicht ausreicht dann gleich das Compound hinterher.

Vielleicht wäre aber auch das ScratchX eine Alternative...

MFG

soweit ich weiss ist das step 1 der Lackreiniger mit ganz feinen Partikeln ( tonerde ) und das step 2 enthält keine Schleifmittel - ist nur eine Pflege vor dem Wachs.

Ich habe das "alte" Scratch X ( es gibt auch das 2.0 ) probiert - relativ enttäuschend, hat nicht mehr Wirkung als Step 1 - ohne Maschine ist es fast unmöglich kleine Swirls und Kratzer rauszubekommen,

gerade wenn es grossflächig ist. Es sei denn man poliert 3 Std eine Fläche von 50x50cm

Gruss

E.

Und genau aus dem Grund hat mann mir damals zu dem Compound geraten und ich war mit dem ergebniss Suuuper zufrieden.Einfach von der verarbeitung(selbst per Hand).Mich hat es überzeugt.

Themenstarteram 23. März 2011 um 21:19

Wenn es mein Smart wäre, alles kein Thema, aber ich rede von nem ausgewachsenen VAN. Viele große Flächen, an denen jeder Aufbereiter seine Freude hat, von denen der Handpolierer aber graue Haare bekommt.

Aus dem Grund mache ich jetzt Nägel mit Köpfen und werde dem Auto in nächster Zeit eine professionelle Lackaufbereitung gönnen. Der kann sich dann gleich auch um die zwei etwas tieferen Kratzer am Heck und die zerkratzten Türschalten kümmern.

Den so aufbereiteten Lack werde ich mit dem Collinite 476 selbst versiegeln. Gute Pads und MFTÄs habe ich ja schon. Darüber hinaus werde ich mir statt Politur und Co. dann lieber vernünftiges Waschmaterial (also z.B. den Fix40 Waschhandschuh und das Orange Drying Towel) zulegen, damit dieser Zustand auch möglichst lange Bestand hat.

Das mag jetzt nicht unbedingt die günstigste Lösung sein, aber letztlich gehts ja auch um das Ergebnis, sonst könnte ich das Wachs ja auch einfach so aufs - immerhin mit Step 1 vorgereinigte - Auto knallen ;).

Huhu,

Das ist auch eine gute Lösung, den Lack auf Vordermann bringen lassen und dann selbst für den Erhalt sorgen...;)

MFG

Zitat:

Original geschrieben von Kay.K.

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

 

Ich habe das "alte" Scratch X ( es gibt auch das 2.0 ) probiert - relativ enttäuschend, hat nicht mehr Wirkung als Step 1 - ohne Maschine ist es fast unmöglich kleine Swirls und Kratzer rauszubekommen,

gerade wenn es grossflächig ist. Es sei denn man poliert 3 Std eine Fläche von 50x50cm

Gruss

E.

Und genau aus dem Grund hat mann mir damals zu dem Compound geraten und ich war mit dem ergebniss Suuuper zufrieden.Einfach von der verarbeitung(selbst per Hand).Mich hat es überzeugt.

Hallo,

meintest Du das Meg. Ultimate Compound ? oder das im Thread erwähne C.Guys Compound.

Ich suche nämlich eine Politur, die mir die vielen Hologramme und Waschstrassenkratzer ( Vorbesitzer )

wegpoliert. Ich habe jetzt schon 2-3 Polituren gekauft und würde ungerne nochmal einen Fehlkauf machen ....

Gruss

E.

Themenstarteram 26. März 2011 um 15:17

Sooooo,

ich habe mir heute noch mal meine Motorhaube und meine Heckklappe vorgenommen (der Rest des Autos sieht noch super aus). Wollte doch mal testen, ob ich per Hand und der richtigen Vorbereitung und Werkzeuge nicht doch was gebacken bekomme.

Bin also noch mal mit dem Step 1 drüber, dieses mal mit mehr Nachdruck und auch länger. Das Ergebnis war aber immer noch unbefriedigend. Dann bin ich - jetzt nicht lachen - an meinen Schrank gegangen und habe ne ~6 Jahre alte Flasche Nigrin Politur für verwitterte Lacke rausgekramt und bin noch mal rüber, et voila, es tat sich endlich was! Ok, das ist jetzt nicht "Neuzustand" oder das, was ein professioneller Aufbereiter hinbekommen hätte, aber doch ein deutlicher Unterschied zu vorher. Bin dann noch mal mit dem Step 1 hinterher und dann kam der große - für mich erste - Auftritt des Collinite 476. Ergebnis jetzt: :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Zitat:

Original geschrieben von dom][bulldozer

Sooooo,

ich habe mir heute noch mal meine Motorhaube und meine Heckklappe vorgenommen (der Rest des Autos sieht noch super aus). Wollte doch mal testen, ob ich per Hand und der richtigen Vorbereitung und Werkzeuge nicht doch was gebacken bekomme.

Bin also noch mal mit dem Step 1 drüber, dieses mal mit mehr Nachdruck und auch länger. Das Ergebnis war aber immer noch unbefriedigend. Dann bin ich - jetzt nicht lachen - an meinen Schrank gegangen und habe ne ~6 Jahre alte Flasche Nigrin Politur für verwitterte Lacke rausgekramt und bin noch mal rüber, et voila, es tat sich endlich was! Ok, das ist jetzt nicht "Neuzustand" oder das, was ein professioneller Aufbereiter hinbekommen hätte, aber doch ein deutlicher Unterschied zu vorher. Bin dann noch mal mit dem Step 1 hinterher und dann kam der große - für mich erste - Auftritt des Collinite 476. Ergebnis jetzt: :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Das freut mich für dich, dann hat sich doch die ganze Mühe gelohnt ;)

Da ich auch Handpolierer bin, bin ich gespannt wie sich meine Poorboy's Politur macht und wenn die nicht funzt greife ich zu ner Sonax Politur.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Meg Swirl-X oder Ultimate Compound?