ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MB 814K Bj.1990. Vorderachse Bremszylinder links zischt.

MB 814K Bj.1990. Vorderachse Bremszylinder links zischt.

Hallo allerseits !

An der VA linke Seite meines MB 814 Kippers zischt der Bremszylinder.

Aber nicht wenn ich die Fußbremse gehen lassen, sondern wenn ich auf die Fußbremse gehe.

Der Lkw war bis vorhin in der Werkstatt und es wurde in dem Bereich

heute Vormittag das Kugelgelenk der Schubstange der Lenkung gemacht.

Gestern war das Zischen nicht zu hören und heute nach dem Werkstattaufenthalt ist es voll da.

Von der Werkstatt ist leider im Moment keiner erreichbar, deswegen die Frage an Euch Spezialisten.

Auch das Ventil, was an dem Bremszylinder angeschraubt ist, ist ganz sauber, obwohl drumherum alles dreckig ist.

Auf der rechten Seite der Bremszylinder hat eine normale Schraube drin und da zischt auch nichts.

 

Ist das so normal ?

Oder kann ich das Ventil einfach gegen eine Schraube austauschen, so wie die,

die an der rechten Seite am Bremszylinder eingeschraubt ist.

Sonnige Grüße aus Nordhessen....

Thomas

Ähnliche Themen
10 Antworten

...da ist dein Bremszylinder undicht, einfach einen neuen einbauen und der fehler ist behoben kosten inkl. einbau ca. 100€

Für 100€ bekommst du nicht einmal den Bremszylinder

wo kaufst du denn ein?

50 lohn 50 zylinder...

da komme ich auf einen stundenlohn von 300€ ist doch ok oder?

Ich frag mich wo du einkaufst? Wo bekommt du einen Bremszylinder für eine Spreizkeilbremse für 50€ her?

Hallöle allerseits !

Anbei schiebe ich nochmal ein paar Bilder mit rein.

Wie man sehen kann ist an dem rechten B-Zylinder kein Ventil dran, sondern eine Schraube.

Auch ist die rechte Schraube verdreckt, wie alles drumherum.

Auf dem anderen Bild ist dieses Luftventil mit dran. Dieses ist auch noch richtig sauber.

Die Gummischutztülle fliegt bei jedem Bremsvorgang sofort wieder runter wegen dem Luftdruck, der aus dem Ventil strömt.

Es wurde heute Vormittag erst das Kugelgelenk der Lenkung gemacht, wie man auch sehen kann.

Wie sehen die B-Zylinder bei Euren Lkws aus ?

Gruß Thomas

Bremszylinder-va-links
Bremszylinder-va-rechts

Zitat:

Original geschrieben von x25dt

An der VA linke Seite meines MB 814 Kippers zischt der Bremszylinder.

Aber nicht wenn ich die Fußbremse gehen lassen, sondern wenn ich auf die Fußbremse gehe.

Da ist bremsleitungsseitig etwas undicht.

Zitat:

Der Lkw war bis vorhin in der Werkstatt und es wurde in dem Bereich

heute Vormittag das Kugelgelenk der Schubstange der Lenkung gemacht.

Da haben die Herren von der Werkstatt den Bremszylinder nach der Reparatur wohl schlampig eingebaut oder sind bei der Reparatur am Ventil hängen geblieben und haben es beschädigt.

Zitat:

Auch das Ventil, was an dem Bremszylinder angeschraubt ist, ist ganz sauber, obwohl drumherum alles dreckig ist.

Auf der rechten Seite der Bremszylinder hat eine normale Schraube drin und da zischt auch nichts.

Das ist das Zeichen dafür, dass hier von der Werkstatt was verbockt wurde. Oder haben die hier ein Ventil eingeschraubt, um Bremsdrücke zu messen und anschließend nicht wieder entfernt?

Zitat:

Ist das so normal ?

Nein

Zitat:

Oder kann ich das Ventil einfach gegen eine Schraube austauschen, so wie die,

die an der rechten Seite am Bremszylinder eingeschraubt ist.

Auf keinen Fall, dadurch wird eventuell ein neuer Bremszylinder fällig. Am Montag einfach wieder in die Werkstatt und prüfen und beheben lassen.

Laut deiner Aussage zischt ja nur der Prüfanschluss. Ganz zur Not kannst du den erstmal herausschrauben. Und gegen eine Blindschraube tauschen. Es muss nur irgendwann wieder ein Prüfanschluss rein wegen HU/SP.

Einfach mal etwas rostlöser an den Prüfanschluss und das Weiße Kunststoffventill ein paarmal rein drücken und los lassen, am besten wenn leicht gebremst wird.

 

Dieser Prüfanschluss ist wohl schwergängig. Da ist wohl einer bei der Montage dran gekommen, was bei einem intakten Prüfamschluss nicht weiter schlimm ist, denn da kommt das weiße Kunststoffventil wieder vollständig zurück und hält dicht wenn es rein gedrückt wurde.

Wie schon gesagt hier ist nur der Prüfanschluß undicht...

entweder mit Rostlöser einsprühen und ein paarmal bewegen, wenn das nicht hilft dann ausbauen und ventil reinigen.

Gruß

Chris

Vielen Dank an alle Schreiberlinge hier !

ENTWARNUNG !!!

Also ich habe das Prüfventil nun rausgeschraubt und erstmal gegen eine Blindschraube ausgetauscht.

Die Bremsenprüfung wurde am Samstag auch dort durchgeführt, dieser Anschluß wurde deswegen sauber gemacht und benutzt.

Die Werkstatt hatte mir das aber nicht sagen können, weil ich die ja nicht erreichen konnte.

Dem Prüfer war das anscheinend aber dann auch egal, dass der Anschluß später beim Bremsen zischte,

denn die Prüfwerte wurden ja vorher erreicht.

Hinterher hing halt das weiße Plastikstück und dichtete nicht mehr richtig ab, was ich dann erst richtig gehört habe, als ich schon in meiner Halle war und den "alten Herren" rückwärts einparkte und einmal kräftig die Bremse drückte ohne die Fahrgeräusche.

Den alten Anschluß habe ich ja nun ausgebaut da liegen und werde einen neuen besorgen und wieder montieren kommende Woche.

Vielen Dank Euch allen und gute Fahrt weiterhin....

Gruß Thomas aus Nordhessen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MB 814K Bj.1990. Vorderachse Bremszylinder links zischt.