ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 6 Kombi Diesel wirklich empfehlenswert?

Mazda 6 Kombi Diesel wirklich empfehlenswert?

Hallo zusammen,

ich komme demnächst in die Entscheidungsqual, mir ein anderes Auto zu besorgen (leasen, finanzieren etc)

In der engren Wahl steht der Mazda 6 Sportkombi aktiv plus (zur Zeit super Angebote!!!)

oder der Toyota Avensis. Beim Toyota ist es der Händler und die Zuverlässigkeitkeit, die dafür sprechen. (Mein Corolla Verso ist dort geleast)

Der Avensis ist aber ehrlich gesagt, vom Aussehen her nicht der Hit. (Milde ausgedrückt)

Der Mazda sieht einfach klasse aus, aber:

Die vielen negativen Dinge , die ich gehört habe, schrecken mich ein wenig ab:

Rostprobleme, Dieselpartikelfilter, wenig Kulanz beim Händler., hoher Spritverbrauch..Ich fahre viel Autobahn, also dürfte die DPF -Problematik nicht so zum tragen kommen, wie sieht es den aktuell mit dem 6er Mazda aus?

Ist das Auto uneingeschränkt empfehlenswert?

Vielen Dank im voraus

Gruß von Harry

Ähnliche Themen
11 Antworten

Also ich habe den 6er Kombis ActivePlus 105 kw Diesel seit Ende September 2006 ujnd bin inzwischen mehr als 42000 Km gefahren.

Problem? Null

Verbrauch: rund 7 l/100 km

Kulanverhalten: konnte bisher nicht "getestet"werden, da keine Probs mit dem Auto

Händler? Es gibt solche und solche; wie bei Toyota eben auch

Toyota hat auch seine Macken; schau mal ins entsprechende Forum (gerade auch der 177 PS Diesel

Alles in allem bin ich mit dem Wagen super zufrieden und würde ihn wieder kaufen (hatte zuvor einen Passat); Kulanz bei VW? ehrlich gesagt: Scheiße!

In der Summe muß man es ganz nüchtern sehen; alle Hersteller kochen auch nur mit Wasser. Der eine Kunde ist mit seinem Auto eines best. Herstellers nicht zufrieden und kauft deswegen eine andere Marke und so wechseln alles mal so durch. Es gibt unzufriedene Mazda Fahrer und wechseln zu Toyota und es gibt unzufriedene Toyota Fahrer und wechseln eben zu Mazda.

C`est la vie

 

Gruß

sia

Meistens schreiben Leute in Foren, die was wissen wollen, oder die Probleme haben. Aber der berühmte Otto-Normal-Verbraucher kauft sich ein Auto und fährt damit und ist zufrieden.

Zur Aktuellen Lage kann ich nicht viel sagen. Mein Kollege hat einen Kombi-Diesel seit 2003 (?) gebraucht mit 40 tkm:

Einmal Leuchtweitenregulierung getauscht. (Garantie)

Wird viel quer durch D und F getrieben, von 4 Familienmitgliedern abwechselnd.

Ich habe mir auch deswegen einen zugelegt. (und sieht jeden Tag sexy aus :D)

 

Grüße

Hallo,

 

ich fahre seit Sommer 2003 einen Mazda 6 Kombi 2.0 Diesel 85kw 120PS  mit 320Nm (ChipTuning) der Verbrauch ist zwischen 5 und 7 l/100km. Das Fahrzeug habe ich geraucht als Jahreswagen gekauft mit ca. 13'000 Km Aktuell bin ich jetzt bei 140'000 Km kosten intensive unplanmässige Reparaturen bisher keine. Bin 3 mal mit dem Fahrzeug stehen geblieben (Motor ging einfach aus) konnte aber das Fahrzeug nach kurzer Zeit wieder Anlassen. Meine vermutung war Kondenswasser. Aussage der Service Werkstatt Fehlfunktion der Spritpumpe. Diese wurde auf Garantie gewechselt, das war aber nicht die Ursache, nach einem Späteren Software update ist dieses Problem nicht mehr aufgetreten. Die Leuchtweitenregulierung musste auch bei meinem Fahrzeug gewechselt werden, es gab neue Scheinwerfer auf Garantie. Laut Service Werkstatt wurde bei den neueren Modellen die Scheinwerfer überarbeitet, dort sollte die regulierung nicht mehr ausfallen. Meine Garantie ist jetzt abgelaufen, aber ausser den normalen Service und die Kosten für den normalen verschleiss ( neue Bremsen bei 130'000 km ) gabs keine weiteren Reparaturen.

 

Fazit: Ich werde auch beim nächsten Auto kauf einen Mazda Wählen!

         Der Mazda 6 Diesel ist sehr zu empfehlen!!!

Zitat:

Original geschrieben von RuND24

Hallo,

 

[...]Mazda 6 Kombi 2.0 Diesel 85kw 120PS  mit 320Nm (ChipTuning)

?!?!?

89kW/121PS bei 3500rpm sowie 310Nm bei 2000rpm (Facelift 89kW/121PS 320Nm)

bzw. 100kW/136PS 310Nm (Facelift 105kW/143PS 360Nm) sind Serie... was das fürn deppertes Chiptuning ?

als mein 100kW Modell gechipt war sollte der lt. Tuner 126kW/171PS bei 3500rpm sowie 380Nm bei 2000rpm bringen...

durchschnittlich findet man so 20% leistungs und rund 10-15% mehr drehmoment beim Chiptuning... also sollte den 121PS Modell dann runde 150PS und 340 - 355Nm aufweisen + werksseitige leistungsstreuung...

 

ansonsten... abgesehen von dem (wahrscheinlich durch den chip) gesprengtem Turbo und dem radkasten rost sehr zufrieden mit meiner karre... (119.857km , 6,7l/100km schnitt, diverse fahrstile und streckenprofile)

Zitat:

Original geschrieben von JasperBones

"Wer Rechtsschreibfehler findet darf diese behalten..."

Sorry, hast recht sind nicht 85 sondern 89 kw laut Papiere, der Chip hat nur eine Optimierende Wirkung daher 320Nm. Meine Ausführung geht aber dank 5-Gang besser ab als der Nachfolger (Facelift) Aussage meines Werkstattleiters. Der Chip hat übrigens nichts Extra gekostet, der war schon drin.

 

Grüsse

Zitat:

Original geschrieben von RuND24

Zitat:

Original geschrieben von JasperBones

"Wer Rechtsschreibfehler findet darf diese behalten..."

Sorry, hast recht sind nicht 85 sondern 89 kw laut Papiere, der Chip hat nur eine Optimierende Wirkung daher 320Nm. Meine Ausführung geht aber dank 5-Gang besser ab als der Nachfolger (Facelift) Aussage meines Werkstattleiters. Der Chip hat übrigens nichts Extra gekostet, der war schon drin.

 

Grüsse

Ich nenn das Serienstreuung ^^

geh mal auffn leistungsprüfstand im sommer bei 30°C und dann nochmal im winter bei -5°C du wirst über die leistungsdifferenzen staunen^^

Zitat:

Original geschrieben von RuND24

... Das Fahrzeug habe ich geraucht als Jahreswagen gekauft ...

Muß man jetzt schon Drogen nehmen um sich einen Mazda zu kaufen?:D

GV

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von RuND24

... Das Fahrzeug habe ich geraucht als Jahreswagen gekauft ...

 

Muß man jetzt schon Drogen nehmen um sich einen Mazda zu kaufen?:D

GV

Wenn ich das gewußt hätte, dann hätte ich noch ein Jahr gewartet und erst jetzt gekauft. Wieder mal Pech gehabt.

Dann hätte ich auch mitgeraucht, vielleicht wär`s dann billiger geworden :D

Die Mittelklassekombis mit den wenigsten Problemen und Macken sind der M6 und der Honda Accord.

Auch in der Kundenzufriedenheit die ersten 2 Plätze.

Beide kommen noch aus Japan.

Der Avensis hat mehr Probleme und kommt nicht mehr aus Japan.

Der Rost in den Radläufen des M6 war nicht bei allen Modellen und gehört seit 2006 der Vergangenheit an.

Was aber beim M6 meistens schlecht und verrostet aussieht sind Teile des Unterbodens.

Hier sollte man gleich am Anfang einen richtigen Bitumenunterbodenschutz machen.

Ansonsten wirst du aber bestimmt heutzutage kein mängelfreies auto mehr haben ,wobei der 6er benziner aber am nächsten dran ist.

DPF Probleme beim Diesel sind aber nicht zu unterschlagen ,Mazda arbeitet dran ,hat aber noch keine Lösung.(Langstreckenfahrer dürften aber eher keine Probleme haben)

MfG

 

Auch wenn ich den Mazda 6 nicht als Kombi besitze, so bin ich doch mit diesem Fahrzeug als Vielfahrer absolut zufrieden. Habe im August einen neuen Mazda 6 Sport 2.0 Diesel mit 143 PS gekauft und bin seither 8.000 Kilometer gefahren. Muss sagen das ich von dem Fahrzeug sowohl was Fahrleistungen als auch den Verbrauch angeht mehr als zufrieden bin. Der Wagen entspricht voll meinen Erwartungen.

Habe zuvor einen Volvo V70 2.4 Automatik gefahren und momentan als Zweitwagen noch einen VW Golf V TDI. Muss sagen das ich mit dem Mazda bisher am besten unterwegs bin.

Also ich kann ihn voll empfehlen. Zudem hat bisher nicht 1 Mal die DPF Leuchte geleuchtet.

Es grüßt Chris

Ich würde mir wieder einen mazda kaufen. Ich hatte meinen Diesel mit 47tkm gekauft. habe jetzt rund 73tkm. da meiner von den ersten ist, hatte ich an den radläufen roststellen, die ich mit dem auge nicht mal sehen konnte- ich kannte das problem und fuhr in die werkstatt- versiegeln und lackieren auf Kullanz! bis jetzt hatte ich keine Probleme mehr. Früher oder später rosten sie alle.

Die neuen Mazdas sind überarbeitet; ab 2006 sind die top in Qualität. Dank dem 6. Gang sparst du noch etwas Diesel- bei diesen Spritpreisen:eek:. meiner hat ein verbrauch von 6,5 L. Sound ist auch ordentlich, die sitze sind beqem, und die armlehne kommt auch gut zum einsatz.

Der Avensis hat auch einiges im inneren zu bieten- nur von außen sieht er für meinen geschmack nicht schön aus. Ist eher so ein "Opawagen".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 6 Kombi Diesel wirklich empfehlenswert?