ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN D2876 Bosch KB anlasser reparatur, wie?

MAN D2876 Bosch KB anlasser reparatur, wie?

Themenstarteram 26. Juni 2009 um 9:23

Howdy, I ch habe ein problem mit mein anlasser. Der klickt nur. Ich habe schon ein neuen solenoid eingebaut und er lauft auf der test bahn gut aber nicht eingebaut am motor. Kan es nur ein voltage drop sein im zundungs cable oder ein schlechten zundungs schalter?

Oder ist das ding ein cactus? Ich habe leider keine reparatur anleitung auf den internet gefunden und ein auto electrika ist im moment zu teuer.

Zind Monark teile gut? De sind nahmlich schon eingebaut.

Anlasser Bosch teil nummer 0 001 416 078

And in English which is easier for me.

My starter clicks when the ignition is started. Batteries are new and good and a new solenoid has been fitted. I just wanted to know what to check for as the only other I haven't done yet is check the wire from the ignition to the starter for voltage drop but that could be the problem. I wouldn't mind getting my hands on any sort of repair manual so I can rebuild it fully later on. I didn't find any info on the web. So if someone could steer me in the right direction it would be appreciated.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. Juni 2009 um 3:44

Schaltstange gefixed. Besser als neu.

Ich hab so gar einfach ein neuen anlasser bestellt von ein kleinen dealer in Sydney aber kommt aus dem haupt warehouse in Brisbane und der soll morgen da sein. $610.00+GST (10% steuern) und $25 transport costen. Mein auto elektrika hat mier erzaelt das de $2000 oder mehr Kosten des wegen hab ich so veil trouble gemacht da drueber. Hoffendlich klapps jetzt.

Zuendschalter und kabel strang ist 100% tested. Ich muss nur noch dem neuen ein bauen.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Normalerweise nur den Magnetschalter (on the pic number 6 http://www.bs-wiki.de/.../...Funktion_eines_Schubschraubtrieb-Starters) tauschen. Wenn er klickt kommt die Kl.50.

1st. Check the lock nuts at the Batterie post positive and negative, and check the wires at the starter keep an eye on the ground wire.

2nd. check the little screws between the solinoid and the Starter housing.

Rudiger

 

Zitat:

Original geschrieben von turbotojo

Howdy, I ch habe ein problem mit mein anlasser. Der klickt nur. Ich habe schon ein neuen solenoid eingebaut und er lauft auf der test bahn gut aber nicht eingebaut am motor. Kan es nur ein voltage drop sein im zundungs cable oder ein schlechten zundungs schalter?

Oder ist das ding ein cactus? Ich habe leider keine reparatur anleitung auf den internet gefunden und ein auto electrika ist im moment zu teuer.

Zind Monark teile gut? De sind nahmlich schon eingebaut.

Anlasser Bosch teil nummer 0 001 416 078

And in English which is easier for me.

My starter clicks when the ignition is started. Batteries are new and good and a new solenoid has been fitted. I just wanted to know what to check for as the only other I haven't done yet is check the wire from the ignition to the starter for voltage drop but that could be the problem. I wouldn't mind getting my hands on any sort of repair manual so I can rebuild it fully later on. I didn't find any info on the web. So if someone could steer me in the right direction it would be appreciated.

Themenstarteram 26. Juni 2009 um 12:18

Ich habe so ein anlasser.

http://data.motor-talk.de/.../460022-55733.jpg

Der funcionert 100% Es gibt nur keine spannung zum magnet schalter. Der strom kommt von de zuendung her.

In other words the starter works and can be actuated manually while bolted in position. The solenoid pushes the shaft through the center of the starter. There by actuating the electric motor. but this doesn't happen so I'm thinking that there is a voltage drop frm the ignition switch to the starter. Some power is getting through as it does 'click'. All connections are fine and the thing is receiving full current. I am also looking for a repair manual just in case. Free is best of course.

am 26. Juni 2009 um 17:29

Zitat:

Original geschrieben von sh4d0w_pdm

Normalerweise nur den Magnetschalter (on the pic number 6 http://www.bs-wiki.de/.../...Funktion_eines_Schubschraubtrieb-Starters) tauschen. Wenn er klickt kommt die Kl.50.

Wenn Ich das schonwieder Höre!

Wenn man keinen Sachstand von einem Starter beim TGA hat dann mal lieber nichts schreiben:Das liegt am IMR Relais.Was ist ein IMR Relais???????

Also Ball Flachhalten!

Das IMR Relais gibt die Startfreigabe für den Starter über den FFR.Freigabe erfolgt nur wenn Wegfahrsperre Paarbildung erkannt wurde zwischen FFR und EDC.(Wenn WFS verbaut)

Bei Fahrzeugen ohne WFS wird trotzdem eine Startfreigabe erzeugt jedoch ohne Paarbildung.hier Schaltet der FFR die Freigabe dann über IMR auf Kl.50.

Bevor wild Spekuliert wird erstmal die Klemmenbefestigung reinigen und ggfs.das IMR Relais prüfen und tauschen.Denn einfach Spannung beaufschlagen spurt er zwar aus und läuft aber das ist genauso als würde er im eingebauten Zustand gebrückt werden dann macht er das auch jedoch ohne Startfreigabe an EDC läuft er sich die Zähne rund,wenn keine Einspritzung erfolgt dann kann auch nix zünden.

Steffen, er fährt einen MAN 26.463 der hat doch das alles gar nicht, das ist doch ein F2000 und kein TGA ;)

Wenn ich das richtig verstehe, der Starter Spurt ein, aber dann Dreht er sich nicht, und der Magnetschalter wurde schon erneuert? Hat der nicht auch noch Kohlen? Sind die runter oder ein Kabel ab dreht sich auch nichts

am 26. Juni 2009 um 17:51

Oh dann nehme Ich natürlich alles zurück,das habe Ich in der schnelle nicht gelesen!Entschuldigung!!!!

 

Habe nur D2876 gelesen und leider gleich an den 460 im TG gedacht bzw den 480 CR....Huch wie Unangenehm.

Asche auf mein Haupt!

Themenstarteram 26. Juni 2009 um 23:55

Mein Deutsch ist nicht sehr gut nahmliclichn bin ich nur in Australien zu schule gegangen und hab nur English gelehrnt.

Ich verstehe wie ales funcionert und arbeite am meine LKW's schon 10 jahre lang. Ich mache ales.

Das problem ist der startet ein mal und den nichsts. In den shop auf der pruef bank lauft er weder ohne probleme. Der anlasser war schon mal ueberholt worden mit Monark teile. Der auto elktrika meint das der zuendungs schalter oder kabel kaput sein kann.

es scheint zu sein das der magnet schalter keine spannung hat. Ich mus das noch heute morgen testen.

Hat keiner ein diagram von so ein starter? Ich moechte das ding selber ueberholen spaeter wen ich ein neuen kaufe.

Motor ist ein D2876 LF02

Also ich kenne diesen Anlasser überhaupt nicht. Aber ich habe meine Anlaser bisher immer selbst wieder instand gesetzt.

Wie schon erwähnt, sind die Kohlen, die auf dem Kollektor aufliegen und den Strom zum Anker transportieren, noch ausreichend groß??

Wenn der Anlasser gelegentlich nicht dreht, aber am nächten Tag wieder einwandfrei arbeitet und am übernächsten tag wieder nicht, sind es oft die Kohlen, die nicht mehr ausreichend Kontakt geben.

Wichtig ist aber auch , daß der Kollektor (aus Kupferlamellen) absolut rund ist. Den muß man gelegentlich auf einer Drehbank (late, wenn ich mich recht erinnere) wirklich rund drehen!

Nur die Kohlen wechseln geht nicht!!! Je nach Stellung des Ankers gibt es keinen Kontakt, wenn der Kollektor nicht rund ist.

Üblicherweise schaltet der "Zündschlüssel" den Strom zum Magnetschalter. Damit dreht sich bereits der Anlasser mit ganz geringer Leistung. Der Magnetschalter zieht an, bewegt das Ritzel nach vorn und schaltet den großen Hauptstrom ein, wenn das Ritzel einspurt.

Vorher fließt nur ein kleiner Strom mit dem sich der Anlasser auf der Werkbank dreht aber keine Leistung hat, um den Motor zu starten.

Ich vermute, daß der Kollektor bei der letzten Reparatur, nicht auf der Drehbank rund abgedreht wurde.

schrauber

Hmm, ich hatte den gleichen Fehler mit dem 19.403/F2000, da wurde dann tatsächlich das Elektroteil vom Zündschloss gewechselt, dann wars weg. Kann natürlich auch andere Ursachen haben.

 

Grüße

Steini

Themenstarteram 28. Juni 2009 um 0:03

Das problem ist das der magnet schalter nicht anzieht. Ales andere ist schon ueberpruefed worden von ein fachman. Ich glaube so heist es.

Der starter wollte auch nicht mit direkt strom von de batterie starten un das zuendungs kabel ist gut. Also kann es nur am anlasser liegen. Mein auto elektrika meint das andere teile so we das getriebespindel oder kupplungs satz faeler haben koenen.

Aber ich hab schon de schnautze voll mit das ding und ich wil am Montag der ganze wagen weg bringen zur reparatur. MAN dealer gibt es her leider nicht in der nehe und sind auch viel zu teuer. Das wird wieder was kosten!

 

Mein vater war mal ein hauptbootsman flugzueg elektronika in der marineflieger und er kann es auch nicht verstehen we so der laufen kann und den auf einmal nicht und den wieder. An die kabeln ist ja nichts geendert worden und wolle spannung bekommt der anlasser.

Strange!

Noch was, ich habe gestern mein gangschaltung stihl abgebrochen bei kabine runter pumpen. Was fuer ein pech. Ich pass sonst immer auf aber ............jetz muss ich das auch noch aus bauen und wieder an schweisen. Scheisse!!!!!!!!!!!

am 28. Juni 2009 um 15:55

Tausche den Zündanlasschalter und den dazugehörenden Kabelstrang und Du hast Ruhe!

Aber klemme vorher den Massepol ab nicht das Dir das Fahrzeug in Flammen aufgeht,wenn Du schon beim Fhs abkippen vergißt das Schaltgestänge auf Neutral zu stellen......

Themenstarteram 29. Juni 2009 um 3:44

Schaltstange gefixed. Besser als neu.

Ich hab so gar einfach ein neuen anlasser bestellt von ein kleinen dealer in Sydney aber kommt aus dem haupt warehouse in Brisbane und der soll morgen da sein. $610.00+GST (10% steuern) und $25 transport costen. Mein auto elektrika hat mier erzaelt das de $2000 oder mehr Kosten des wegen hab ich so veil trouble gemacht da drueber. Hoffendlich klapps jetzt.

Zuendschalter und kabel strang ist 100% tested. Ich muss nur noch dem neuen ein bauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN D2876 Bosch KB anlasser reparatur, wie?