ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Macht eine Alfa Romeo Giulia mehr Spaß als ein 3er BMW?

Macht eine Alfa Romeo Giulia mehr Spaß als ein 3er BMW?

Themenstarteram 9. Juni 2017 um 19:30

Hallo,

als Benzinblut-Autofan bin ich schon immer von Alfa fasziniert. Gefahren habe ich nur mal einen Transaxle und Spider (Klapperkiste), nie einen besessen. Mein 3er BMW E90 325iA ist 11 Jahre alt und irgendwann muß mal was Neues her. Fahre nicht viel, vielleicht 800 km im Monat Kurzstrecke (10 bis 30 km) und manchmal auf der Autobahn etwas länger. So ca. 12.000 km im Jahr.

Bin schon älter und frage mich, ob ich bei all der Faszination für Alfa nicht doch noch mal einen besitzen sollte. Die Giulia macht mich schon an, ausserdem bin ich gemässigter Italofan. Dazu gehört auch Toleranz gegenüber den lockeren Lebensweisen der Italiener verglichen mit den Deutschen. Deutsche Gründlichkeit darf man nicht erwarten, eher dolce vita. Ist ja auch gut so.

Kann eine Giulia die Erwartungen erfüllen oder ist das ein Hirngespinst? BMW ist ja schon sehr gut und sportlich.

Bitte das Thema auf die italienische Art und Weise eher locker sehen.

ciao olderich

Beste Antwort im Thema

Moin,

Das wirst du ausprobieren müssen. Du weißt doch, Fahrspaß ist höchst individuell, jeder legt auf andere Dinge Wert und jeder ist etwas auf andere Dinge geprägt.

LG Kester

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Du wirst enttäuscht sein! Alles, was ich bisher an Lancias und Alfas gefahren bin (Mietwägen, u.a. auch die Giulia) kam nicht annähernd an die Fahrleistungen eines vergleichbar motorisierten BMW oder Audi heran. Mir hätte der 159 sehr gut gefallen, nach knapp 3000 km damit war das Thema erledigt.

Ich habe mir auf meine alten Tage einen Focus ST als Spaßkiste besorgt und diese Entscheidung war genau richtig.

Das findest du wahrscheinlich heraus, indem du mal eine Giulia fährst, natürlich nicht mit Trekkermotor. Der Dritte im Bunde der Sportlimousinen neben dem 3er wäre der Jaguar XE, nur der Vollständigkeit halber.

Ob die noch große Emotionen verursachen? Alles nur noch seelenlose 2.0 Vierzylinder Turbos. Kein schöner Reihensechser, wie du es gewohnt bist. Sechs Zylinder gibts leider nur noch in den Topmodellen.

am 9. Juni 2017 um 23:11

Ich bin die Giulia noch nicht gefahren, aber wenn schon in mehreren deutschen Vergleichen der Fahrspaß bei der Giulia höher bewertet wurde, wird schon was dran sein. Wenn man nicht das beste Infotainment haben muss sehe ich nichts was gegen eine Giulia spricht.

Außer man will 6 (oder mehr) Zylinder mit gutem Motorklang und die Giulia QV ist einem zu teuer. Dann wird der Jaguar XE S interessant.

Zitat:

@lemonshark schrieb am 9. Juni 2017 um 21:22:32 Uhr:

Du wirst enttäuscht sein! Alles, was ich bisher an Lancias und Alfas gefahren bin (Mietwägen, u.a. auch die Giulia) kam nicht annähernd an die Fahrleistungen eines vergleichbar motorisierten BMW oder Audi heran.

Erzähl doch keine Märchen, die Fahrleistungen der Giulia sind top und genauso gut wie bei BMW, Audi, usw.

Moin,

Das wirst du ausprobieren müssen. Du weißt doch, Fahrspaß ist höchst individuell, jeder legt auf andere Dinge Wert und jeder ist etwas auf andere Dinge geprägt.

LG Kester

Natürlich macht der Alfa mehr Spaß. Das haben Studien belegt oder es steht in der Wiki.

PS: Die Leute glauben alles, wenn dabei steht: Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass ....

Es heißt zwar immer, es gibt keine blöden Fragen, aber ich fürchte, das hier war so eine.

Themenstarteram 10. Juni 2017 um 11:16

Hallo,

naja, die Frage ging eher an Leute, die evtl. Ahnung von der Materie haben, sprich schon mal vergleichsweise eine Giulia gefahren haben.

ciao olderich

Zitat:

@olderich schrieb am 10. Juni 2017 um 11:16:47 Uhr:

naja, die Frage ging eher an Leute, die evtl. Ahnung von der Materie haben, sprich schon mal vergleichsweise eine Giulia gefahren haben.

Aber Du bist doch schon lange genug dabei, um zu wissen, dass die meisten Nutzer hier Fahrspaß mit Fahrleistungen gleich setzen. ;)

Du hättest es ahnen können. :p

Zitat:

@olderich schrieb am 10. Juni 2017 um 11:16:47 Uhr:

Hallo,

naja, die Frage ging eher an Leute, die evtl. Ahnung von der Materie haben, sprich schon mal vergleichsweise eine Giulia gefahren haben.

ciao olderich

Da vermutlich die wenigsten hier jemals die Autos gefahren sind, die sie hier gern gebetsmühlenartig anpreisen, dürfte die Frage in Bezug auf die Giulia nahezu unbeantwortet bleiben müssen -Zufälle und Fanboys ausgenommen ;)

Zitat:

@olderich schrieb am 9. Juni 2017 um 19:30:36 Uhr:

Hallo,

als Benzinblut-Autofan bin ich schon immer von Alfa fasziniert. ..........

Kann eine Giulia die Erwartungen erfüllen oder ist das ein Hirngespinst? BMW ist ja schon sehr gut und sportlich.

Bitte das Thema auf die italienische Art und Weise eher locker sehen.

ciao olderich

Um da was sinnhaftes zu sagen zu und nicht nur Hirngespinste zu fördern, müsste man schon wissen, welche Erwartungen die Giulia erfüllen soll:

Vollbluthengst oder rasender Stier?

Fauchender Löwe oder röhrender Elch?

Kurvenräuber oder rasender Pfeil?

Drehmomentvorbild oder Drehzahlkönig?

Trinkfest oder eher Gourmettrinker?

Petardo oder comodo?

Die Geschmäcker beim Auto sind je nach Fahrprofil und Fahrertyp ohnehin verschieden und wenn es dann noch um deutsches vs. italienisches temperamento geht, kann man das entweder sinnfrei wie der TE auf italienische Art angehen oder kriteriengesteuert auf deutsche Art. Im ersten Fall wird man Antworten so kontrovers wie hüh und hott erhalten. Nur im 2. Fall sehe ich eine Chance sachgerechte und hilfreiche Antworten zu bekommen. Aber auch diese werden nur die Grundlage bilden können, durch eigene Testfahrten festzustellen, wo Vor- und Nachteile einer bella Giulia im Vergleich zu einem Konkurrenzmodell liegen.

Themenstarteram 10. Juni 2017 um 16:55

Hallo,

meistens fahre ich dem Verkehr angepasst, mit 1er Cabrio und SLK sowieso. Der 325iA verleidet manchmal zu kurzen Eskapaden, das sollte halt eine Giulia auch können. 200 Ps Benziner mit Automatik würden mir reichen. Der Autobahnraser bin ich nicht, bei 160 - 180 ist meistens Schluß.

BMW-Slogan: Freude am Fahren und nach den verschiedensten Autos kann ich sagen, das stimmt.

Alfa soll ja auch sportlich sein und hat ja den 3er (und A4, C-Klasse) als Konkurrenten.

Natürlich habe ich schon Testberichte und Vergleichstest gelesen, aber aus erster Hand wäre das halt ohne journalistische Brille mal interessant. Mal so ein richtig ehrlicher Bericht ohne auf die nächste Anzeigenkampagne achten zu müssen und ohne die Markenbrille (bei Alfa-Sport-Fahrern ziemlich ausgeprägt, glaube ich).

ciao olderich

am 10. Juni 2017 um 17:05

Vielleicht ist der Blog das was du suchst: http://www.duckatcars.ch/2016/12/alfa-romeo-giulia-super-20.html

Themenstarteram 10. Juni 2017 um 17:23

Hallo,

@Roadmovie Sehr schöner Bericht über genau meine Lieblingsgiulia.

Leider war im Antriebsstrang ein Macken und das ist es ja, was mich von Alfa abhält. Wenn die Alfa-Werkstatt um die Ecke wäre, wäre es mir egal. Muß aber immer zu einem Händler fahren, wo man nicht mehr richtig weg bzw. hinkommt. Meine sehr gute BMW-Werkstatt ist fußläufig erreichbar und immer bereit wenn mal ne Kleinigkeit ist (Birnchen defekt etc.).

ciao olderich

..um auf die Eingangsfrage zu beantworten..

Ja, die Giulia macht mehr Spass als ein 3er.. :)

Hat ja nicht umsonst die "deutsche" Konkurrenz in Grund und Boden gefahren. :D :D

siehe auch den NS Rekord, mit 7:32 ;) da kommt selbst ein M3 GTS nicht drann...

Am besten selbst Probefahren...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Macht eine Alfa Romeo Giulia mehr Spaß als ein 3er BMW?