ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Lüftungsfilter -vielleicht etwas ungewöhnliche Frage, aber wer kennt sich hier aus?

Lüftungsfilter -vielleicht etwas ungewöhnliche Frage, aber wer kennt sich hier aus?

Toyota Verso S (XP12)
Themenstarteram 10. Dezember 2015 um 22:51

Hallo,

ich dachte mir, kann ja nicht schaden in einem Autoforum angemeldet zu sein, falls mal Fragen sind und es gibt auch einen aktuellen Anlass. Deswegen wende ich mich an Experten hier im Forum: ich würd gern wissen, wie Lüftungsfilter so funktionieren (also was sie tatsächlich alles von außen abhalten/filtern). Habe seit letzem September einen Verso S (neu gekauft) und ich geh von aus, dass der Filter wohl noch halbwegs ok sein müsste bzw beim Vertragshändler ggf schonmal -beim Reifenbwechseln oder so- ausgetauscht wurde. Naja, ich hatte nun einen Wildunfall, mir ist frontal ein Fuchs (ich glaub mal zumindest es war einer, kann aber ggf auch ein Hund gewesen sein) ins Auto gelaufen :-(, bin nicht ausgewischen, das soll man ja nicht. Da mir das ganze auf einer Stadtautobhan passiert ist, konnte ich natürlich nicht wenden und nachschauen. Das war erst mal ein riesen Schock, armes Tier! und vorne ist auch mächtig was kaputt gegangen. Bin natürlich direkt zur Polizei um mir den Schaden als Wildschaden bestätigen zu lassen (hingen noch Haare an den beschädigten Stellen). Aber dann kam irgendwie -klingt jetzt vielleicht merkwürdig- folgende Frage auf: Das Gebläse war zum Unfallzeitpunkt volle Kanne an, weil ja im Winter sonst die Scheiben beschlagen und was ist, wenn das Tier krank war, können durch die Lüftung Viren oder so ins Auto gelangen oder ist das technisch unmöglich, weil ein Filter Krankheitserreger rausfiltert? Ich weiß klingt jetzt viellecht idiotisch, aber ich hatte meinen kleinen Sohn, 18 Monate, dabei und ich mach mir halt Sorgen, dass über die Lüftung was ins Auto gelangen konnte... Würde mich einfach mal interessieren, ob solche Filter heutzutage sowas abhalten. Bitte keine dummen Kommentare, ich kenn mich wirklich mit sowas nicht aus und mach mir Gedanken. Vielen Dank vorab für fachliche Antworten.

Ähnliche Themen
8 Antworten

Zitat:

@Helena778 schrieb am 10. Dezember 2015 um 22:51:23 Uhr:

Das Gebläse war zum Unfallzeitpunkt volle Kanne an, weil ja im Winter sonst die Scheiben beschlagen...

Wenn das Gebläse auf größter Stufe laufen muss um die Scheiben frei zu halten, ist entweder die Lüftung falsch eingestellt (das Handbuch gibt hierzu auskunft) oder es ist zuviel Feuchtigkeit im Fahrzeuginneren - hier solltest du mal prüfen ob alle Fenster/Türen dicht schließen und ob die Fußmatten trocken sind.

Zitat:

können durch die Lüftung Viren oder so ins Auto gelangen oder ist das technisch unmöglich, weil ein Filter Krankheitserreger rausfiltert?

Die üblichen im Fahrzeug verbauten Papier/Aktivkohlefilter halten allenfalls Staub und etwas Geruch zurück...Viren u.ä. gehen da ungehindert durch!

Themenstarteram 11. Dezember 2015 um 9:55

Hallo, danke für die Rückmeldung. Werde das mal prüfen lassen, muss ja jetzt sowieso zur Werkstatt. Der letzte Satz macht mir natürlich etwas Sorgen. Hat den jemand schonmal gehört, ob es zu irgebdwelchen Ansteckungen über die Lüftung kam? Dass man natürlich Felll -und Blutreste am Auto nicht anfassen soll, ist klar, ich meine aber konkret: Ein Unfall mit einem Wildtier, Lüftung an und über diesen Weg irgenwelche Ansteckungsgefahr? Am Auto hing jetzt zwar kein Blut, aber ich kann natürlich nicht garantieren, dass das Tier beim Aufprall Blut verloren hat... Danke und entschuldigung, weil ich so panisch bin!

Ich glaube Du machst Dir da unnötig Sorgen ;)

Zunächst einmal muss man sich klarmachen welche Viren überhaupt durch die Luft übertragen werden (können). Da fällt mir auf Anbieb der Grippevirus ein, der durch sog. Tröpfcheninfektion übertragen wird, also "quasi" durch die Luft. Dass Du Dich bei einem Wildtier mit Grippe ansteckst ist aber eher unwahrscheinlich ;)

Bei Wildtieren ist die größte Gefahr der Tollwutvirus, der über den Speichel der Tiere übertragen wird. In aller Regel geschieht das durch einen Biss. Theoretisch ist eine Schmierinfektion über verletzte Haut bzw. Schleimhaut möglich. Da Tierspeichel (oder auch Blut) aber nicht durch die Luftfilter gelangt, brauchst Du Dir da keine Sorgen zu machen.

D.h. lange Rede, kurzer Sinn:

Ein gefährlicher Virus kann nicht durch den Luftfilter hindurch in den Innenraum gelangen. Aus hygienischen Gründen kannst Du den Luftfilter noch tauschen (sollte man sowieso regelmäßig machen), denn auf Luftfiltern gedeihen mit der Zeit gerne Pilz- und Bakterienkulturen, einfach nur bedingt durch die feuchte Luft die den Filter passiert. Das hat aber mit dem Tierunfall nichts zu tun, die wachsen dort auch so ;)

Themenstarteram 11. Dezember 2015 um 17:57

Danke für die Einschätzung :-). Ich geh an sich, wenn ich mal logisch drüber nachdenke, auch davon aus, dass es so ist :-). Die Fantasie geht vielleicht manchmal mit mir etwas durch ;-). LG und schönen Abend noch. Helena

Zitat:

@touranfaq schrieb am 11. Dezember 2015 um 15:12:06 Uhr:

Ich glaube Du machst Dir da unnötig Sorgen ;)

Zunächst einmal muss man sich klarmachen welche Viren überhaupt durch die Luft übertragen werden (können). Da fällt mir auf Anbieb der Grippevirus ein, der durch sog. Tröpfcheninfektion übertragen wird, also "quasi" durch die Luft. Dass Du Dich bei einem Wildtier mit Grippe ansteckst ist aber eher unwahrscheinlich ;)

Bei Wildtieren ist die größte Gefahr der Tollwutvirus, der über den Speichel der Tiere übertragen wird. In aller Regel geschieht das durch einen Biss. Theoretisch ist eine Schmierinfektion über verletzte Haut bzw. Schleimhaut möglich. Da Tierspeichel (oder auch Blut) aber nicht durch die Luftfilter gelangt, brauchst Du Dir da keine Sorgen zu machen.

D.h. lange Rede, kurzer Sinn:

Ein gefährlicher Virus kann nicht durch den Luftfilter hindurch in den Innenraum gelangen. Aus hygienischen Gründen kannst Du den Luftfilter noch tauschen (sollte man sowieso regelmäßig machen), denn auf Luftfiltern gedeihen mit der Zeit gerne Pilz- und Bakterienkulturen, einfach nur bedingt durch die feuchte Luft die den Filter passiert. Das hat aber mit dem Tierunfall nichts zu tun, die wachsen dort auch so ;)

In Deutschland gibt es seid 2006 keine Tollwut mehr

Zitat:

@mxstifte schrieb am 17. Dezember 2015 um 09:53:18 Uhr:

In Deutschland gibt es seid 2006 keine Tollwut mehr

...na umso besser, dann braucht sich die Threaderstellerin ja keine Sorgen zu machen.

Zitat:

@Helena778 schrieb am 11. Dezember 2015 um 09:55:54 Uhr:

Hallo, danke für die Rückmeldung. Werde das mal prüfen lassen, muss ja jetzt sowieso zur Werkstatt. Der letzte Satz macht mir natürlich etwas Sorgen. Hat den jemand schonmal gehört, ob es zu irgebdwelchen Ansteckungen über die Lüftung kam? Dass man natürlich Felll -und Blutreste am Auto nicht anfassen soll, ist klar, ich meine aber konkret: Ein Unfall mit einem Wildtier, Lüftung an und über diesen Weg irgenwelche Ansteckungsgefahr? Am Auto hing jetzt zwar kein Blut, aber ich kann natürlich nicht garantieren, dass das Tier beim Aufprall Blut verloren hat... Danke und entschuldigung, weil ich so panisch bin!

Ja meine Fresse und wie schuetzt Du dich und deinen Sohn gegen Viren :rolleyes:wenn ihr das Auto mal verlassen muesst?!?

Meine Empfehlung: stelle Dich ganz hinten in die Schlange der 7 Milliarden Menschen, dann bist Du sicher. Die anderen 6.99 Milliarden vor Dir atmen die ganzen Viren ein und Du kriegst nur noch saubere Luft. ;)

 

Pete

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Lüftungsfilter -vielleicht etwas ungewöhnliche Frage, aber wer kennt sich hier aus?