ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Lohnt sich Kauf W210 E280 von 11/2001 oder lieber W211 E240

Lohnt sich Kauf W210 E280 von 11/2001 oder lieber W211 E240

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 19:42

Hallo,

da ich schon seit einiger Zeit vorhabe vom 4 Zylinder (E200 Kompressor Bj. 2000) auf einen 6 Zylinder umzusteigen, bin ich auf einen sehr gepflegten E280, 1. Hand EZ. 11/2001 89.000 km, lückenlos Scheckheft bei Mercedes mit sehr guter Ausstattung in Grünmetallic für 5.900 € gestoßen.

Laut Händler kein Rost an der Karosserie zu sehen. Steht leider 500 km von mir entfernt. Irgendwie hält mich das ewige Rostproblem vom W210 zurück. Irgendwann wird auch er anfangen damit.

Um dieses Problem zu umgehen könnte ich einen E240, Bj. 6/2004, 69.000 km, 1. Hand, lückenlos Scheckheft bei Mercedes mit ebengalls sehr guter Ausstattung für 9.900 € in Silbermetallic haben.

Herz sagt W210. Verstand sagt E240. Suche eine E-Klasse für die nächsten Jahren. Ich denke wenn ich all zu lange warte, werden bei bald verkauft sein. Was sind die unterschiede bei den Motoren?

Was meint Ihr?

Grüße aus der Pfalz

Peter

 

Img-20170707-153936-2
Beste Antwort im Thema

2007 stand ich gleichfalls vor der Frage, alten CLK (A 208) oder auf das neuere Modell (A 209) sparen. Die Frage war allerdings schnell entschieden, da mir der A 208 subjektiv besser gefallen hat und das bis heute. Der A/C 208 liegt ja bekanntlich zwischen der C-Klasse 202 und der E-Klasse 210 mit der gleichen Problematik (u.a. Rost).

Trotzdem habe ich den Kauf nie bereut und bin bis dato sehr zufrieden.

Vor etwa 3 Jahren stand die Entscheidung an: investieren und noch eine längere Zeit weiterfahren oder verkaufen. Der Familienrat entschied auf weiterfahren und so wurden Zylinderkopfdichtung, Bremsen und Reifen erneuert. Auch zuvor kannte der CLK keinen Wartungs- oder Reparaturstau.

Ich habe das Fahrzeug 2007 für 16.400 € erworben und insgesamt bis dato (ohne Versicherung, Steuer und Kraftstoff) rund 7.000 € an Wartungs- und Reparaturkosten investiert.

Jüngst bot mir ein Händler 3.000 € für meinen CLK an. Dankend lehnte ich ab. Warum sollte ich meinen rostfreien, gepflegten, mit neuem TÜV versehenen und optisch wie technisch hervorragenden Wagen für 3.000 € verschenken?

Warum ich das schreibe: weil ich frage, warum ein anderer Fahrzeugbesitzer seinen in der damaligen Anschaffung rund 10.000 € teureren W 210 -in gleichem, technisch und optisch sehr guten Zustand "verschenken" soll.

Insofern gebe ich dem Forumsmitglied ZWOZEHN recht, dass ein entsprechend guter W 210 seinen Preis hat -Ausnahmen wird es sicherlich geben und der Käufer kann sich entsprechend freuen.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Also, nach meinem Wissen, wurde 2004 bereits der W211 gebaut. Der soll bei Weitem mehr Probs machen, als der W210. Der E240 ist zudem recht teuer in der Wartung- lässt sich auch hier im Forum nachlesen.

Der 240 ist ein V6 Zylinder-Motor, der auch gerne etwas mehr nimmt. Der 280 ist ein 6Zyl. Reihenmotor.

Der Preis für den 280 scheint mir als 2001 aber recht hoch.

Viel Glück,

Kotehineri

Also ich habe mir im Juli einen 280-er als Limo zugelegt und bin nach rund 5.000 km rundum zufrieden. Der V6-Zylinder lässt sich bei vernünftiger Fahrweise auf Langstrecken unter 9 Ltr./100 km fahren.

War am WE am Bodensee, insgesamt 1.000 km gefahren und total begeistert darüber, was Mercedes in Richtung Fahrkomfort vor rund 20 Jahren hingekommen hat.

Meiner ist EZ 10.2000, sehr gut von den Vorgängern gepflegt worden, ohne Wartungs- und Reparaturstau, 8-Fach bereift und mir die 4.600 € wert, die ich hierfür bezahlt habe.

So viel würde ich für einen 210er nicht zahlen. Dann lieber etwas mehr für einen 211er ab 2007

am 18. Oktober 2017 um 21:04

Guten Abend,

finde den Preis für den 280er auch etwas zu hoch angesetzt. Der gute Pflegezustand hin oder her, dass Auto ist immerhin schon 16 Jahre alt. Die wenigen km, Scheckheft und gute Ausstattung sind zwar reizvoll, aber dagegen spricht für mich die Rostanfälligkeit, die Farbe (ist jedoch Geschmackssache) und eindeutig der Preis.

Ich meine aber der E 280 war 2001 bereits ein V6 mit 204 PS und kein Reihensechser mehr.

Der E 240 war aber kein Knaller, die Fahrleistungen eher mäßig und dafür wie von meinem Vorredner erwähnt sehr trinkfreudig.

Würd mich auch nach einem 211er Facelift umsehen oder einen 210er für etwas weniger Knete. Ich denke da lässt sich sicherlich was vernünftiges finden.

Wenn 211er dann Mopf. Fahre selber einen 08/2007 und bin super zufrieden.

 

Sehr leise Innen trotz Diesel. Die Avantgarde - Ausstattung muss man mögen, besonders das straffe Fahrwerk, wer eine Senfte erwartet wird enttäuscht. Für mich jedoch genau richtig.

 

Liebe Grüße und allzeit Gute Fahrt:)

Zitat:

@H7-25 schrieb am 18. Oktober 2017 um 21:04:41 Uhr:

Guten Abend,

finde den Preis für den 280er auch etwas zu hoch angesetzt. Der gute Pflegezustand hin oder her, dass Auto ist immerhin schon 16 Jahre alt. Die wenigen km, Scheckheft und gute Ausstattung sind zwar reizvoll, aber dagegen spricht für mich die Rostanfälligkeit, die Farbe (ist jedoch Geschmackssache) und eindeutig der Preis.

Ich meine aber der E 280 war 2001 bereits ein V6 mit 204 PS und kein Reihensechser mehr.

Der E 240 war aber kein Knaller, die Fahrleistungen eher mäßig und dafür wie von meinem Vorredner erwähnt sehr trinkfreudig.

Würd mich auch nach einem 211er Facelift umsehen oder einen 210er für etwas weniger Knete. Ich denke da lässt sich sicherlich was vernünftiges finden.

Stimmt, ab Ende '99 wurde der M112 V6 im W210er verbaut.

Also ich wuerde, nachdem ich den Preis nochmals verhandelt habe, den 210er nehmen.

Wenn keine offensichtlichen Anzeichen von Rost vorhanden sind wirst Du mit dem Auto noch lange gluecklich werden.

Ich hatte einen fruehen E320 aus '96 mit dem M104er Motor und war mehr als zufrieden mit dem Wagen; hat mich nie im Stich gelassen.

Alternativ kaeme noch der Mopf 211er in Frage, falls er in das Preisschema passt.

LG Werner :cool:

Ich würde vor allem keine 500km für ein Auto, das bei einem Händler steht, fahren. Da heißt "rostfrei" auch häufig -> schlecht lackiert. Oder: Hupps, hab ich übersehen, hat ja doch Rost.

am 19. Oktober 2017 um 9:56

Ich bin der gleichen Meinung wie Werner.

 

Den 210er nach nochmaliger Preisverhandlung.

 

Wenn der bei einem Händler steht besteht ja evtl. auch die Möglichkeit sich den Wagen mal von unten anzusehen, Federaufnahmen usw.

 

Falls du dich entschließt dir den 210er anzusehen, würde ich dem Händler nicht gleich sagen, das du so weit her kommst, denn dann wird der sich mit Preisnachlass schwer tun weil er denkt, du bist eh heiß auf das Auto und fährst nicht so wieder weg.

Dass ich dir prinzipiell zum 210er raten würde, ist klar und bedarf jetzt keiner besonderen Begründung. Damit ist natürlich noch keine konkrete Aussage über den Zustand des Einzelfalles möglich. Vielleicht solltest du den Standort des Händlers benennen, denn es ist möglich, dass sich einer der Forumsmitglieder bereiterklärt, das Auto vor Ort schon einmal anzusehen, bevor du die lange Fahrt evtl.umsonst machst.

Ich persönlich würde lieber den späten, ausgereiften 210er als den Erstserien 211er nehmen. Wenn er wirklich gut ist, ist er den Preis wert, und von den gesparten 5 Riesen (ggü 211) kannst Du den Wagen zwei Mal professionell entrosten und lackieren lassen. Ich hatte / habe beide, der 211er liegt etwas besser auf der Straße, ist aber härter gefedert und innen enger, dafür sieht er nicht ganz so 80er aus.

Ich persönlich würde ja auch eher zum 210er tendieren.

Hast die Frage auch im 211er Forum gestellt? Ich denke jeder hat so seine Vorlieben.

Mein Vater hat den 2,6l 240er in der C-KLASSE und kann sich gar nichts besseres vorstellen.

Im 211er könnte ich ihn mir aber etwas schlapp vorstellen.

Für mich kommt nur der 210er in Frage und ja ich kenne die 211er auch sehr gut da ich schon einen E200 und einen E320 CDI mehrere Jahre gefahren bin - der 210er ist aus meiner persönlichen Sicht das bessere Auto. Wenn du einen rostfreien 210er findest, 280er oder 320er, dann ran. Gute bis sehr gute Fahrzeuge kosten heute 6.000 - 7.000,- wer was anderes behauptet, der fährt meist runtergewirtschaftete 3. - 4. Hand Fahrzeuge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Lohnt sich Kauf W210 E280 von 11/2001 oder lieber W211 E240