ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Lesing in der Ausbildung

Lesing in der Ausbildung

Themenstarteram 8. August 2009 um 17:05

Hallo,

ich bin neu hier, deshalb hoff ich das die Frage net schon 5 mal kam :)

Bei mir is das so, fang im Sept. kurzfristig ne Ausbildung an. (732,- brutto), hab nen Nebenjob (bei dem ich mir aussuchen kann,wie oft ich arbeiten will) (ca. 100,- netto) Kindergeld weiß ich nicht, ob ich es bekomme (8000 Euro Obergrenze bin ich drüber, aber minus Werbungskosten,würd ichs grad so schaffen) (evtl. 164,- Euro)

Hab aber leider noch kein Auto, Rücklagen auch nicht wirklich und die Bank wollte mir natürlich keinen Kredit ohne Bürgen geben (und bis jetzt habe ich nicht gerade Lust meine Oma ^^ zu fragen.)

Dann bin ich aufs leasen gekommen. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist bei manchen Angeboten auch die Versicherung eingerechnet oder?

War aber auch immer wieder dabei gestanden, dass man die letzten beiden Verdienstbescheinigungen vorlegen muss. Wäre nicht schlimm könnte auch erst mal mit dem Auto meiner Eltern fahren, aber wäre das Leasen mit meinem Verdienst überhaupt möglich? Weil einen Kredit hätte ich ja auch nicht bekommen! (der war nur für die Anzahlung gedacht)

Danke schon im Voraus!

Lg

Jana

Ähnliche Themen
14 Antworten

Wie willst du die Leasing-Sonderzahlung finanzieren?

Themenstarteram 8. August 2009 um 17:11

Meinst du am Ende die letze Zahlung?

Mir sagt das sonst nix.

Ich kann mir dann schon noch Geld auf die Seite legen, das wäre nicht das Problem! Außerdem will ich auch kein teures Auto sondern ein eher billigeres.

Mir gehts einfach nur darum, ob ich grundsätzlich leasen könnte!

lg

Themenstarteram 8. August 2009 um 17:12

Ach du meinst die Vorrauszahlung! Gibt ja auch welche bei denen man das nicht muss!

Die Frage mußt du wohl direkt mit der Leasing-Bank abklären. Die wird nämlich deine Bonität einschätzen. Unsere Meinung entspricht da eher einem Blick in die Glaskugel....

Ich habe gerade mal bei Citroen auf der Webseite einen C1 ( günstiges Modell) konfiguriert und folgende Daten bekommen:

 

 

Fahrzeugpreis 9.390,00 €

Mietsonderzahlung 0,00 €

Laufzeit 36 Monate

Fahrleistung 10000 km/Jahr

Leasingrate 127,80 €

 

 

Die TE muss sich klar sein das Auto muss Vollkaskoversichert werden und alle Inspektionen müssen   von einer Vertragswerkstatt gemacht werden  .

Kosten für Zubehör sowie für die Überführung und Zulassung des Fahrzeugs sind nicht mit eingerechnet.

 

Wichtig sind dann noch die Vertragsvereinbarungen bei Rückgabe des Fahrzeuges zu beachten.

 

Persönlich halte ich nichts von Leasing.

 

Ist grundsätzlich möglich, auch als Azubi ein Leasing ohne Sonderzahlung zu machen. Aber wie schon gesagt immer schön die Vollkaskoversicherung, Steuern und Benzin auf die Leasingrate draufrechnen. Ich denke bei Peugeot/Citroen bist du wegen den günstigen Einsteigermodellen und wegen der "lockeren" Bonitätsprüfung ganz gut aufgehoben.

Mein Tipp: Mal 500 € zusammensparen und sich ein Auto mit 2 Jahre TÜV holen und erstmal so anfangen, hat noch nie jemandem geschadet so anzufangen und Leasing kann böse ins Auge gehen.

Eigentlich ist Leasing ja für die Leute gedacht die das Geld zum Kauf haben aber es dann docb lieber für renditestärkere Investitionen ausgeben als ein Auto, also meistens Firmen oder Gewerbetreibende...

Themenstarteram 8. August 2009 um 22:49

Ok danke schön für die wirklich hilfreichen Antworten!

Beruhigt mich jetzt ein bisschen!

Und werd mich bei Citroen umhören!

lg

Jana

Zitat:

Original geschrieben von JanaMaus

Ok danke schön für die wirklich hilfreichen Antworten!

Beruhigt mich jetzt ein bisschen!

Und werd mich bei Citroen umhören!

 

lg

Jana

Hallo Jana,  solche Angebote gibt es bei Ford,Fiat auch . Ford Ka für 99 Euro Monatlich habe ich schon gesehen.

Aber nicht ohne eine erhebliche Sonderzahlung bei den anderen Herstellern. Ein KA oder Fiesta für 100 € im Monat kostet mit Sicherheit immer 2-3000 € Sonderzahlung zusätzlich denn der Wagen wird mit keinen Cent im Leasing subventioniert. Ebenso der Fiesta.

Das gleiche gilt für Fiat. Wenn wir da von Leasingraten im Bereich von 100 € sprechen, dann immer auch von einer Sonderzahlung von 2-3000 €.

Und die Sonderzahlung hat die TE nicht.

Zitat:

Original geschrieben von JanaMaus

Hallo,

ich bin neu hier.......Hab aber leider noch kein Auto, Rücklagen auch nicht wirklich und die Bank wollte mir natürlich keinen Kredit ohne Bürgen geben (und bis jetzt habe ich nicht gerade Lust meine Oma ^^ zu fragen.)

....

Hallo,

also, ich fasse dann mal zusammen:

du hast kein Geld, kein Auto, keinen akzeptablen Verdienst, keine abgeschlossenen Ausbildung, die Eltern geben nichts und unter Umständen hast du noch die Rente der Oma in der Hinterhand. Außerdem warst bei der Bank und die hat einen Kredit für dich abgelehnt. (Etwas anderes hätte mich gewundert)

Warum wohl? Wollen die etwa kein Geschäft machen? Falsch.. du bist denen noch nicht kreditwürdig genug. Fange doch erst mal die Ausbildung an, beweise dort dein Stehvermögen und mache dann weitere finanzielle Pläne.

Michael

Zitat:

Original geschrieben von JanaMaus

Hab aber leider noch kein Auto, Rücklagen auch nicht wirklich und die Bank wollte mir natürlich keinen Kredit ohne Bürgen geben (und bis jetzt habe ich nicht gerade Lust meine Oma ^^ zu fragen.)

Warum wollen deine Eltern für dich keine Bürgschaft übernehmen?

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Warum wollen deine Eltern für dich keine Bürgschaft übernehmen?

Vielleicht, weil sie den Grundsatz "Bürgen = Würgen" kennen?

Ich bin zwar noch nicht in dem Alter, in dem man Auto fahrende bzw. volljährige Kinder hat und somit stellt sich das Problem nicht, aber eine Bürgschaft würde ich generell keine abgeben. Das ist die Übervorsicht, weil ich in einer Bank arbeite und jeden Tag mitbekomme, was eine Bürgschaft bedeutet.

Was ich nicht verstehe, warum man gleich immer zu Beginn ein neues Auto braucht?

Und hier kommen wir zurück zum Thema und meine Empfehlung an JanaMaus: Fang mit Deiner Lehre an, verdien Dein eigenes Geld und pack davon was auf die Seite. Kauf Dir dann ein günstiges Auto!

Ich habe 1995 meinen Führerschein selbst bezaht und auch nicht gleich mit 18 ein Auto gehabt. Die 50er-Vespa (immerhin neu für 3.900 DM, selbst erarbeitet und ich habe sie heute noch) mußte es auch tun, zumal ich zu der Zeit noch Schüler war und die höheren Unterhaltskosten für ein Auto eh nicht drin gewesen wären. Das Auto gab's dann erst mit knapp 20, als ich bereits in der Lehre war.

Gerade wenn man jung ist, machen manche soviele Fehler, was die Finanzen angeht und es ist extrem schwer, da wieder raus zu kommen!

Gruß, Tobi

Zitat:

Original geschrieben von Weilheimer

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Warum wollen deine Eltern für dich keine Bürgschaft übernehmen?

Vielleicht, weil sie den Grundsatz "Bürgen = Würgen" kennen?

 

Ich bin zwar noch nicht in dem Alter, in dem man Auto fahrende bzw. volljährige Kinder hat und somit stellt sich das Problem nicht, aber eine Bürgschaft würde ich generell keine abgeben. Das ist die Übervorsicht, weil ich in einer Bank arbeite und jeden Tag mitbekomme, was eine Bürgschaft bedeutet.

 

Was ich nicht verstehe, warum man gleich immer zu Beginn ein neues Auto braucht?

 

 

 

Gruß, Tobi

Ganz meiner Meinung, mein erstes Auto war ein VW Käfer mit Wahnsinnigen 44 PS und hatte 950 DM gekostet  und er lief und lief und lief.......... Is nun aber keine VW Werbung.

 

Heute muß anscheinend jeder Maler Azubi mit einem geleasten GTI zur Baustelle fahren.

Das sehe ich eigentlich genauso. Fahre im Moment einen Kadett E (EZ 12/1990), der mich 1495 € gekostet hat. Um ein solches Fahrzeug, welches dann auch noch zuverlässig ist, zu finden, muß man natürlich unter Umständen eine Zeit lang suchen. Wenn man selbst nicht über den technischen Sachverstand verfügt, muß man dann eben jemanden zum Kauf mitnehmen, der etwas mehr von der Materie versteht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Lesing in der Ausbildung