ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Leistungseinbruch

Leistungseinbruch

Subaru Legacy 4 (BL/BP)
Themenstarteram 13. Juli 2016 um 20:20

Hey Leute,

mein Leggy ´05 3.0R hat schon immer einen leichten "knicks"gemacht, wenn man unter Volllast die 2000U/min Marke passiert hat.

Ich habs immer auf die Zündkerzen geschoben, die wurden aber vor ca.10´km (aktuell 186´km) gewechselt ohne Veränderung des Sympthoms. Seit letzter Woche ist die "knicks" schlimmer geworden, aber seltsamer Weise nicht immer. im Zweiten Gang ist es teilweise so heftig das man selber nicken muss, danach reißt er wieder voll an. Im kalten Zustand schlimmer als im warmen.

Zündungsseite würde ich ausschließen, da er sonst immer im unteren Drehzalbereich unter Volllast ruckeln müsste.Drosselklappe auch, da diese maximal geöffnet ist und Lambdasonde wird ebenfalls ignoriert.

Viel bleibt eigentlich nicht mehr übrig.

Ich vermute LMM

Hatte das Problem schon mal jemand?

Grüße

Birdy

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo @Birdy_ ,

solche Probleme gab es immer wieder bei verschiedenen Modellen und Motoren. Da gibt es schon Threads im Subaru-Forum.

Bei manchen fehlt die Leistung zwischen 2.000 bis 3.000 U/Min, bei anderen zwischen 2.500 bis 3.500 U/Min.

Fühlt sich in etwa wie ein Turboloch ohne Turbolader an.

Es gibt die unterschiedlichsten Lösungsansätze:

Zündkabel, Zündspulen, LMM, Lufi, undichte bzw. lose Druck- bzw. Unterdruckschläuche, Software-Reset, Schmutz im System z.B. im EGR-Ventil (Ventil der Abgasrückführung).

Es gab nie eine eindeutige Lösung.

Oder der Thread-Ersteller hat die letzte Meldung nicht eingestellt.:(

Also weiß keiner, ob es das war oder eine ganz andere Lösung des Pudels Kern war.

Mein Leggy 2,0R, BL/BP 165 PS hat da auch manchmal seine 5 Minuten, die auch mal einen ganzen Tag mit mehreren Motorstarts dauern können.

Dann ist es aber auch wieder weg.

Relativ einfach zu prüfen wäre der Sitz der Schläuche an den Anschlüssen, da gab es schon lose oder abgerutschte Teile. Dabei auch Sichtprüfung der Schläuche durchführen.

Ob das System um die Ansaugung dicht ist, kann mit der Unterbrechung der Zuluft zur Ansaugbrücke erfolgen.

Habe ich im Zusammenhang mit einem anderen Problem gemacht.

Bei meinem Leggy war der Schlauch hinter dem Luftfilter ausgebaut, auch gleich gereingt wegen Schmutzansammlung, und dann bei laufendem Motor den Anschluß Richtung Ansaugbrücke mit der Hand verschlossen.

Kurz bevor die Hand im Stutzen verschwand, ging der Motor aus.

Soweit sollte also alles dicht sein und keine Falschluft ziehen.

Software-Reset:

- Minuspol der Batterie abklemmen

- Zündung auf "Ein", also eine Stufe vor dem Dreh zum Starten

- ca. 15-20 Sekunden auf die Bremse treten (zieht den letzten Saft aus dem letzten Kondensator)

- Schlüssel abziehen

- Batterie wieder anklemmen

- Zündung wieder auf "Ein", so dass der "Weihnachtsbaum" leuchtet

- Mindestens 30 Sekunden warten: Die Software sortiert sich neu.

- Motor starten.

Ggf. noch die Drosselklappe und das EGR-Ventil reinigen. Benötigt dann aber neue Dichtungen.

Luftfilter sollte bei regelmäßigem Tausch ausscheiden.

Prüfung von Kabeln und Zündspulen müsste in meinem Fall die Werkstatt machen (vermutlich mit Rechnung).

Ein neuer LMM kostet.

Vielleicht erst mal das versuchen, was nur eigene Zeit aber kein Geld kostet.

Vielleicht ist hier die Lösung dabei.

Bitte tu den Kolleginnen und Kollegen im Forum und auch mir einen Gefallen:

Solltest Du eine Lösung für Dein Problem finden, schreibe das als Abschlußbericht am Ende Deines Threads.:)

Denn Deine Lösung kann auch die Lösung für Andere sein.

Gruß

Tilo

ich kannte es mal so falls der LMM richtig kaputt ist...

Kabel abziehen und schauen ob der Motor sich überhaupt anders verhält ;)

Themenstarteram 15. Juli 2016 um 19:27

Werd bei Gelegenheit mal den lmm durchmessen und reinigen, die einen schwören drauf das es dann besser ist....

Und auch mal abziehen und fahren.

Ich kenn's eigentlich nur im oberen Drehzahlbereich das sich ein kaputter lmm bemerkbar macht, bzw generell weniger Leistung.

Im unteren Bereich merkt man eher Zündung, aber das eine Spule zickt glauch auch nicht, die gehen entweder ganz oder gar nicht.

Naja, wenn ich was finde werde ich es Schreiben

Bei meinem Golf damals hatte ich den Stecker aus versehen abgezogen gelassen.

Habe den nicht so hoch gedreht, hatte aber eine riesen Anfahrschwäche und eine extrem Zeit verzögerte Gasannhame

Themenstarteram 28. Juli 2016 um 20:58

Hallo Leute,

Heute war das Problemchen nicht mehr da, hab gestern einfach mal super plus getank....

Werds mal testen obs wirklich nur am Sprit liegt.

@Birdy_

Bitte tu den Kolleginnen und Kollegen im Forum und auch mir einen Gefallen:
Solltest Du eine Lösung für Dein Problem finden, schreibe das als Abschlußbericht am Ende Deines Threads.:)
Denn Deine Lösung kann auch die Lösung für Andere sein.
Gruß
Tilo

Hallo Birdy,

möchte nochmal meiner Bitte nach einem Fazit folgen.

Bisher kein Ergebnis / keine Lösung --> i.O.

Lösung gefunden --> bitte posten

Danke

Gruß

Tilo

Hallo @all,

habe letzte Woche das gleiche Problem mit #Turbo Loch # gehabt.

Ca. 400 km in eine Richtung, mit super plus voll getankt (tanke immer Super Benzin, aber mit Super Plus fährt Legacy besser).Auf Landstraße der Motor warm angefahren. Und dann muss ein Auto überholen, beim 90 km/h runter in 3.Gang geschaltet und beschleunigt. Normalerweise zieht Motor ganz locker durch, dieses mal aber nicht. Turbo Loch bis ca.5000 Umdrehungen danach wieder gezogen, aber nicht so wie ich das kenne und dann noch mit Super Plus Benzin. Da stimmte etwas nicht.???

Rest der Strecke mit Tempomat gefahren weil so besser Gas angenommen als ohne Tempomat. In Punk B angekommen.

6.Stunden später ein Fahrt zurück. Motor gestartet und CHECK leuchtet, TEMPOMAT blinkt. Trotz Störungen nachhause angekommen. Zuhause Batterie Plus- und Minus-Pol abgeklemmt, über die Nacht beide Batterie Pole zusammen verbunden um die Kondensatoren zu entladen und Fehlerspeicher löschen.

Nächste Tag Batterie wieder angeklemmt und Motor gestartet . Alle Fehler verschwunden. Das Auto fährt wieder ganz normal. Was das Ursachen war - weiß ich nicht????

Letzte Zündkerzen wechseln vor ca.50000 km.

Weißt jemand mehr über die Störung?

 

Grüß

Sergey

Einen Turbo hat er ja nicht.

Was für Zündkerzen? Wenn das keine zweifach Iridiumdinger sind müssten die bei 50k schon fällig sein?

Meine fahre ich bis jetzt immer so 90k bis zum Wechsel.

Gestern wieder CHECK und TEMPOMAT gemeldet. Gleich zur SUBARU Werkstatt Fehler auslesen. Als Mechaniker das Auto gestartet war die CHECK und Tempomat Leuchte aus (Zufall???). Trotzdem wurde Fehlerspeicher ausgelesen und gelöscht (Heizung L-Sonde Kreis 1).

Wenn in der kurze Zeit nochmal Fehler rauskommt, werde ich neue L-Sonde kaufen.

Zündkerzen sind Iridiumkerzen.

irgendwann geht die Lsonde mal kaputt. Meine war vor 100tkm schon mit MKL + Fehler "kaputt"

Der Fehler suggerierte an einem Gerät einen Kat Defekt am anderen konnte man auf die Sonde schließen. Aber der Motor sollte eigentlich normal laufen, da manche die Sonde einfach überbrücken um durch den Tüv zu kommen.

Motor läuft ganz normal weil Regelung für L - Sonde Heizung schaltet sowieso nach ca.2 Min. ab. Warum letzte mal so ein Leistung Abbruch passiert- weiß ich ummer noch nicht.???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Leistungseinbruch