ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. leichenwagen anhupen - verwerflich?

leichenwagen anhupen - verwerflich?

Themenstarteram 12. März 2020 um 9:07

hallo!

 

ich hab mir letztens bei einer längeren fahrt über eine interessante frage gedanken gemacht.

 

und zwar ob es verwerflich ist einen leichenwagen anzuhupen. der grund des anhupens soll jetzt nicht thematisiert werden. ich denke an fahrfehler, dgl.

 

grenzt das an störung der totenruhe? selbstverständlich fahren leichenwagen nicht immer beladen, aber das weiß man ja nicht.

 

vor längerem habe ich auf einer autobahnauffahrt einen pferdetransporter angehupt, da er mich sonst über eine sperrlinie geschnitten hätte. da habe ich mir dann von meiner besseren hälfte anhören können, dass ich das aufgrund der schreckhaftigkeit von pferden nicht hätte tun dürfen.

- ähnliche situation

 

bin auf meinungen gespannt!

 

ps: & nein, ich hab keine ferien und stehe auch nicht unter quarantäne.

 

lg

Ähnliche Themen
61 Antworten

Stört den Toten wenig.

Zitat:

@euro5diesel schrieb am 12. März 2020 um 09:07:48 Uhr:

hallo!

ich hab mir letztens bei einer längeren fahrt über eine interessante frage gedanken gemacht.

...

Diese Einschätzung bzgl. des Interesses finde ich sehr subjektiv und teile sie defintiv nicht.

Die Totenruhe wird nicht für den Toten eingehalten, sondern für dessen Angehörige. Den Toten wird die Störung, wie ein Vorredner schon anmerkte, nicht jucken, und die Angehörigen sitzen sicherlich nicht im Leichentransporter.

Hupen, um Missfallen zu bekunden, ist aber in jedem Fall eine Störung der Lebenden und als solche auch verboten.

Hast du schon einen Rettungswagen im Einsatz erlebt? Ich denke auch Polizeifahrzeuge schalten ihre Hupen bei Leichenwagen nicht ab.

Darüber würde ich mir keine Gedanken machen, wenn mich einer gefährdet, dann ist es dabei egal, ob es sich im einen Pferdetransport, Leichenwagen oder die Polizei handelt.

Ist es verwerflich auf der Autobahn bei 150km/h auf 10m aufzufahren? Keine Ahnung, die Leute machens aber trotzdem zu hauf.

Auf jeden Fall ist es gefährlich.........und gedankenlos.

Logischerweise sind Pferde schreckhafte Tiere und eine Rücksichtnahme sollte selbstverständlich sein.

Aber wenn der Fahrer des Gespanns drauf und dran ist mir ins Auto zu fahren und ein Hupen meinerseits ihn evtl. davon abbringt, ist es mir herzlich egal, ob sich seine Ladung erschrickt.

Aber man kann sich schon über viele Dinge gedanken machen....

Eventuell ist es besser mal die Finger von der Tastatur zu lassen wenn man nichts sinnvolles Beitragen kann.

Moorteufelchen

Die Grundidee von diesem Thread finde ich so absurd, dass es schon wieder interessant ist.

Die Hemmung bezüglich Hupen kann ich verstehen - das ist wohl so ähnlich wie ein Pups in der Kirche. Aber, ich denke, es gibt auch Bestatter, die (mal) schlecht Autofahren. Und ob nun eine Leiche befördert wird oder nicht - solange die Leiche in einem für sie vorgesehen Rahmen "gelagert" ist, ist juristisch alles im grünen Bereich. Ob sich jetzt jemand schon allein durch die Möglichkeit einer im vorausfahrenden Fahrzeug beförderten Leiche gehemmt fühlt, zu hupen, ist eine andere Frage. Vielleicht weiß ein Schamane Rat.

Zitat:

@Moorteufelchen schrieb am 12. März 2020 um 10:08:46 Uhr:

Eventuell ist es besser mal die Finger von der Tastatur zu lassen wenn man nichts sinnvolles Beitragen kann.

Moorteufelchen

Worauf bezieht sich dieser Hinweis? Die vorangehende Antwort empfinde ich als ausgesprochen sachlich.

Würde ich persönlich nie machen. Warum, weiß ich nicht - vermutlich meine Erziehung :D. Aber es erscheint mir nicht angebracht - egal welchen Fahrfehler der Leichenwagenfahrer auch macht.

Gespanne mit Tieranhänger würde ich auch nicht anhupen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. leichenwagen anhupen - verwerflich?