ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Lederreinigung und Pflege

Lederreinigung und Pflege

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 21. September 2013 um 10:03

Mein Leder sieht noch richtig gut aus und so soll es auch bleiben. Mit welchen Mitteln reinigt und pflegt ihr euer Leder?

Ähnliche Themen
16 Antworten

http://www.collonil.com/de/productset/view/set/id/1215/

 

http://clk-forum.com/index.php?...

Nachdem ich viele Produkte ausprobiert habe, bin ich bei dem Lederpflegeset vom Leder-Zentrum gelandet und vollauf begeistert. Das Leder sieht danach wieder schön gehaltvoll und matt aus.

Greetz

MadX

Themenstarteram 21. September 2013 um 14:42

Danke dir schon mal. Ist das Mittel farblos, oder muss ich es in meiner Farbe bestellen? Hab einen Designo und da müsste ich ja dann 2 Sets kaufen.

@MadX

Danke für den Tip mit dem Lederzentrum. Ich habe bisher nur Handelsübliche Mitte benutzt aber

nun werde ich da mal etwas Bestellen.

Zur Reinigung benutze ich dies hier! Das Ganze 1 mal jährlich vor Saisonbeginn

zur Pflege Folgenges! Dies 2 mal jährlich! In meiner Zeit als Autofahrer hatte ich schon einiges an Mittelchen! Von diesem bin ich restlos überzeugt und bleibe vorerst auch dabei!

Sonax Leder Pflege Lotion. Seit Jahren und inzwischen schon beim dritten Auto mit Ledersitzen. Immer perfekt :). Das Zeug ist tatsächlich so gut, dafür lasse ich alles teurere stehen.

Ich hab neben den üblichen Pflegemitteln auch noch das Zaino Z10 , was neben der Pflege noch zusätzlich noch einen recht natürlichen Ledergeruch verbreitet. Der Geruch hält so 14 Tage, außer wenn man viel mit offenen Fenstern rum fährt, dann nur so eine Woche. Ich geh mit dem Mittel aber auch sehr sparsam um.

Meine Einkaufsliste wird immer länger :D

Bevor Du zu viel Kohle ausgibst und Dich mit teuren Spezialprodukten zuschüttest im Anhang mal Beispiele meiner eigenen Autos :). Opel Astra mit 140.000km, CLK mit 109.000km. Lederpflege ausschließlich mit Sonax, Flasche für 10€, hält ewig.. Das beige Lieder gehört zum aktuellen (54.000km) :).

Dsc001896sn
Dsc001983ip
Dscn1260
+2

@premutos,

Genau dieser Unterschied im "Glanz" zwischen Fahrer- und Beifahrersitz störte mich. Das war der Grund für meine Lederpflege-Odyssee. Unter anderem auch das von Dir verwendete Sonax-Produkt.

Referenz ist der Fahrersitz in der M-Klasse. Die hat am meisten gelaufen (93.500km). Beim CLK ist aufgrund der geringen Laufleistung (28.500km) kein Unterschied festellbar.

Ein für mich zufriedenstellendes Ergebnis stellte sich dann endlich mit den Zeug vom Lederzentrum ein. Ich hab es auf der Messe gekauft und habe den Mitarbeiter echt gelöchert. Da es nicht so teuer war, hab ich es trotz großer Skepsis gekauft und probiert. Und war tatsächlich erstaunt, dass es wirklich besser ist.

Einen negativen Effekt hat es allerdings für meinen Freundeskreis. Die werden nämlich nicht mehr mit kostenfreien Lederpflege-Pordukten versorgt.

Um Missverständnissen vorzubeugen, wenn Du mit dem Ergebnis zufrieden bist, ist doch alles Bestens.

Greetz

MadX

Da ist vielleicht ein minimaler Unterschied zu erkennen (ist mir ehrlich gesagt noch gar nicht aufgefallen), aber das halte ich für ganz normal. Der Fahrersitz wird bei mir halt weitaus mehr beansprucht als der Beifahrersitz oder die Rückbank (wird praktisch nie genutzt).

Mir geht es bei der Lederpflege grundsätzlich um Reinigung, Schutz und Erhalt (eben "Pflege"), das bietet das vergleichsweise günstige Sonax Produkt in einer einzigen Flasche. Für mich vollkommen ausreichend :). Und wie man sieht hatten die Sitze im Opel selbst nach 10 Jahren und 140.000km, Sonne, Frost und Sitzheizung keinerlei Risse oder Beschädigungen, Mission erfüllt ;).

Ich hab auch eher günstige Produkte...

Für grobe Verunreinigungen habe ich ganz einfache Sattelseife und dann zur Grundpflege schwarzes Lederfett.

Die einfachsten Sachen funktionieren meistens am besten ;)

Den teuren Zaino Lederduft hab ich nur, weil ich keinen Bock auf Duftbäumchen usw. habe...

Zitat:

Original geschrieben von BirgerS

Ich hab auch eher günstige Produkte...

Für grobe Verunreinigungen habe ich ganz einfache Sattelseife und dann zur Grundpflege schwarzes Lederfett.

Die einfachsten Sachen funktionieren meistens am besten ;)

Wenn das Leder mit fetthaltigen Produkten behandelt wird, ändert es aber seinen Glanzgrad. Das war ja genau das, was mich stört. Ich will ein supermattes Leder, so wie es ab Werk aussieht.

Ich benutze aus reiner Vorsicht 1x im Jahr ein fetthaltiges Produkt (Lexol), aber dazwischen nur das Lederpflegeset vom Lederzentrum.

Und mit diesem Produkt sieht das Leder matt aus.

Btw: ich hatte auch schon mal das von Dir verlinkte schwarze Lederfett benutzt. Als ich danach mit einer hellen Hose das Auto fuhr, hatte diese Farbe davon aufgenommen. :(

Aber wie geschrieben, jeder möge das verwenden, das seiner Nase gefällt.

Greetz

MadX

Ja, davon sollte man auch nicht zu viel verwenden und man muß dem Zeugs Zeit geben, einzuziehen. Und dann geh ich ja anschließend noch mit dem Zaino drüber ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen