ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Leasing über kontoführende Bank

Leasing über kontoführende Bank

Themenstarteram 9. Mai 2006 um 15:37

Auf der Suche nach einem geeigneten Leasinggeber für mein nächstes Auto bin ich über meinen Bankberater bei einer Kreissparkasse gestolpert der mir über eben diese Kreissparkasse ein ganz gutes Leadsingangebot infolge Großabnehmerrabatte machen konnte. Dennoch habe ich ein ungutes Gefühl bei dem Gedanken, dass dann "alles in einer Hand" wäre.

Andererseits wäre so die Bonitätsprüfung ein Klacks. Ausserdem weiß ich von einem Rechtsanwalts Freund der zig Fälle auf dem Tisch hat von Mandaten, deren Leasingverträge sofort gekündigt wurden nachdem sie nur eine Leasingrate nicht pünktlich bezahlt hatten. Hier würde dann für die Kreissparkasse sprechen, dass sie vielleicht bei einem Kunden dessen Girokonto sie führen, nicht ganz so krass reagieren würden im Fall des Falles - und passieren kann ja einiges. Ich habe diesbezüglich überhaupt keine konkreten Befürchtungen, ich versuche nur alle Möglichkeiten grundsätzlich abzuchecken. Vielleicht vergesse ich ja einen Aspekt.

Habt Ihr Erfahrungen in der Richtung gemacht????

Ähnliche Themen
13 Antworten

Privatleasing oder Geschäftsleasing?

Privatleasing würde ich mir dreimal überlegen. Da ist meist eine normale Finanzierung mit Anzahlung und monatlichen Raten die empfehlenswertere Finanzierungsform.

Gruß

Prinzipal

Du solltest auch den Inhalt dieses Threads in deine Überlegungen einbeziehen:

http://www.motor-talk.de/t1068313/f12/s/thread.html

Gruß

Prinzipal

Themenstarteram 9. Mai 2006 um 16:41

Leasing

 

Danke für Deine Antwort. Aber es geht mir nicht um die Beantwortung der grundsätzlichen Frage ob Leasing ja oder nein, oder für Privatleute ja oder nein sondern nur darum, ob es Probleme geben kann wenn die kontoführende Bank das Leasing macht. Im Grunde könnte man das auch auf die Finanzierung übertragen wenn man sich das Geld bei der Hausbank holt. Allerdings gibt es nunmal leasingspezifische Themen mit denen klassische Sparkassen eigentlich nicht soviel zu tun haben.

Re: Leasing über kontoführende Bank

 

Zitat:

Original geschrieben von Sharkhunter

Ausserdem weiß ich von einem Rechtsanwalts Freund der zig Fälle auf dem Tisch hat von Mandaten, deren Leasingverträge sofort gekündigt wurden nachdem sie nur eine Leasingrate nicht pünktlich bezahlt hatten. Hier würde dann für die Kreissparkasse sprechen, dass sie vielleicht bei einem Kunden dessen Girokonto sie führen, nicht ganz so krass reagieren würden im Fall des Falles - und passieren kann ja einiges.

Wenn das schon so los geht, würde ich die Finger vom Leasing lassen...

Die Leute mieten ein Auto, zahlen die Miete nicht, und erwarten dass sich der Leasinggeber "kulant" zeigt? Übrigens stand in meinem letzten Leasingvertrag (BMW Leasing), dass der Leasinggeber fristlos kündigen kann, wenn der Leasingnehmer mit zwei Leasingraten in Verzug gerät - zurecht.

Ansonsten würde ich ein Paar Angebote von herstellergebunden und freien Leasinggesellschaften einholen und vergleichen. Dabei auch zwei oder drei Finanzierungsangebote gegenrechnen. Bei einem kleinen Fuhrpark sehe ich die Vorteile des Leasings nicht so recht, und würde lieber klassisch finanzieren. Dann musst du dir auch um die Rückgabe keine Gedanken machen.

Re: Re: Leasing über kontoführende Bank

 

Zitat:

Original geschrieben von Kombster

Bei einem kleinen Fuhrpark sehe ich die Vorteile des Leasings nicht so recht, und würde lieber klassisch finanzieren. Dann musst du dir auch um die Rückgabe keine Gedanken machen.

Für den Fall, daß wir hier über Geschäftsfahrzeuge reden: Ich muß beim Leasing das Auto nicht ins Betriebsvermögen eingliedern, nicht abschreiben, beim Verkauf nicht wieder herausrechnen, muß beim Verkauf keine Gewährleistung geben usw.

 

Grüße

Jan

Re: Leasing

 

Zitat:

Original geschrieben von Sharkhunter

...sondern nur darum, ob es Probleme geben kann wenn die kontoführende Bank das Leasing macht. .....

Allerdings gibt es nunmal leasingspezifische Themen mit denen klassische Sparkassen eigentlich nicht soviel zu tun haben.

Hallo,

Probleme gibt es dabei keine!

Die Bonität spielt natürlich immer eine Rolle - und zahlen (können) muß man auch immer ;)

Die Sparkassen sind gerade dabei verstärkt ins Autoleasinggeschäft einzusteigen! Das Geschäft wird dabei meist außerhalb der Spk. abgewickelt!

Da die Spk's das Geschäft gerade aufbauen, ergeben sich ggf. interessante Konditionen...?

Ich würde das empfehlen!

Re: Re: Leasing

 

Zitat:

Original geschrieben von Higgi

Die Sparkassen sind gerade dabei verstärkt ins Autoleasinggeschäft einzusteigen! Das Geschäft wird dabei meist außerhalb der Spk. abgewickelt!

Da die Spk's das Geschäft gerade aufbauen, ergeben sich ggf. interessante Konditionen...?

Wird gerade aufgebaut?

Das Konzept "Autoleasing direkt von der Sparkasse" also quasi am Schalter der Spk. wird auf- und ausgebaut!

Herstellerunabhängige Leasinggesellschaften die Autoleasing anbieten - auch im Dunstkreis der Sparkassen - gibt es schon lange ;)

Zitat:

Original geschrieben von Higgi

Herstellerunabhängige Leasinggesellschaften die Autoleasing anbieten - auch im Dunstkreis der Sparkassen - gibt es schon lange ;)

Dunstkreis?

Zitat:

Original geschrieben von PoloFunTDI

Dunstkreis?

Schön was man so alles finden kann, gell?

Zitat:

Original geschrieben von Higgi

Schön was man so alles finden kann, gell?

Der Punkt ist: Du erzählst Schwachsinn. Die Sparkassen-Organisation hat seit Jahren (bzw. Jahrezehnten) ihre eigene Leasinggesellschaft.

Und auch die Vermittlung von Kfz-Leasing, wie auch Kfz-Finanzierung, geht über die Filialen bereits seit 2003 über die Bühne.

Das ist eben Fakt.

Zitat:

Original geschrieben von PoloFunTDI

Der Punkt ist: Du erzählst Schwachsinn. Die Sparkassen-Organisation hat seit Jahren (bzw. Jahrezehnten) ihre eigene Leasinggesellschaft.

Ich hab nie was anderes behauptet sondern weiter oben auch so geschrieben! Die Sparkassen Organisation als solche hat im übrigen erst seit einigen Jahren besagtes Unternehmen im Besitz!

Vorher waren die Landesbanken Gesellschafter!

 

Zitat:

Original geschrieben von PoloFunTDI

Und auch die Vermittlung von Kfz-Leasing, wie auch Kfz-Finanzierung, geht über die Filialen bereits seit 2003 über die Bühne.

Das ist eben Fakt.

...wird aber in den letzten 2 Jahren erst bundesweit intensiviert! Auch das ist Fakt!

Aber laß gut sein - ich hab wenig Lust mit jemandem zu streiten der einem pauschal "Schwachsinn" unterstellt :rolleyes:

Hallo, ich halte es grundsätzlich für sinnvoll, das Leasing bei der Hausbank zu machen- natürlich nur, wenn die Konditionen stimmen. Die Deutschen Sparkassen haben zur Zeit vielerorts Vertriebsoffensiven im Bereich privat- und Geschäftsleasing laufen. Die Konditionen sind wettbewerbsfähig. Für die Hausbank hat der Leasingvertrag den Vorteil, dass die Kundenbindung stärker ist und einfach ein besserer Überblick vorhanden ist. Das hat auch Vorteile für den Kunden, denn Fremdfinanzierungen (Leasing ist auch eine Finanzierungsform) sind für die Hausbank immer ein Dorn im Auge, wenn es um die Erhöhung eines Dispos geht oder um die Vergabe eines Kredites.

Und sollte es mal Probleme geben (zum Beispiel Leasingvertrag macht wegen Firmenwagen keinen Sinn mehr) sind die Möglichkeiten, aus dem Leasingvertrag rauszukommen, dramatisch besser als beim Händlerleasing- eine gute und seriöse Geschäftsverbindung zwischen Bank und Kunde vorausgesetzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Leasing über kontoführende Bank