ForumAdam
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Adam
  6. Lautes Klackern ab 80km/h !!HILFE!!

Lautes Klackern ab 80km/h !!HILFE!!

Themenstarteram 31. Januar 2021 um 11:00

Servus,

meine Frau hatte vor kurzem mit ihrem Opel Adam bei schneebedeckter Straße eine Kollision mit dem Bordstein. Beim links abbiegen ist sie mit dem rechten Vorderreifen mit voller Wucht gegen den Bordstein gekracht. Reifen und Felge wurden bereits getauscht. Beim Fahren tritt das Klackern merkbar erst ab ca 80km/h auf. Umso schneller umso lauter. Das Radlager hat meiner Meinung nach kein Spiel und man höhrt auch keine Geräusche beim Drehen des Rades ( habe es mit den anderen Rädern verglichen )

Könnte es die Antriebswelle sein? Nur merkwürdig das das Geräusch beim langsamen fahren nicht auftritt.

Ich freue mich auf eure Antworten

LG

Ähnliche Themen
19 Antworten

Die radlager können auch ohne Spiel Kaputt sein und Geräusche machen,

Also nochmal ab in die Werkstatt

Hochheben und alles genau anschauen.

Kann eine Unwucht des neuen Reifen sein, oder irgendwas an der Spur oder Antriebswelle ...

Ist schwer aus der Ferne zu diagnostizieren.

Hallo Smoky

Nun ich tippe auf ne gebrochene Feder ! . Das klackert schon dolle. Also ab in die Werkstatt und überprüfen lassen. (siehe Thema : ...und es hat knack gemacht)

Gruß Michael

Wenn Du schreibst " mit voller Wucht gegen den Bordstein gefahren" und dann denkst daß es mit einem Radwechsel behoben ist liegst Du wohl falsch.....

Da gibts mögliche Probleme mit Koppelstange,Spurstange,Feder,ja sogar Lenkgetriebe im doofsten Fall.....

Wurde die Achse auch neu vermessen ? Da sieht man nämlich direkt wenn was krumm ist....

Ich würde das genaustens überprüfen lassen....

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 11:20

Zitat:

@Opel GT 1100 schrieb am 31. Januar 2021 um 13:19:37 Uhr:

Hallo Smoky

Nun ich tippe auf ne gebrochene Feder ! . Das klackert schon dolle. Also ab in die Werkstatt und überprüfen lassen. (siehe Thema : ...und es hat knack gemacht)

Gruß Michael

Warum sollte eine gebrochene Feder bei schnellerer Fahrt aufeinmal anfangen zu klackern? Auf der Autobahn bei perfekter Fahrbahn ohne Unhebenheiten kommt das klackern genauso. Würde mich jetzt schwer wundern.

Da könnte alles an der Aufhängung kaputt sein...Traggelenke, Aufhängung, Querlenker. Würde vielleicht nochmal in die Werkstatt fahren.

Zitat:

@Smoky969 schrieb am 1. Februar 2021 um 11:20:19 Uhr:

Zitat:

@Opel GT 1100 schrieb am 31. Januar 2021 um 13:19:37 Uhr:

Hallo Smoky

Nun ich tippe auf ne gebrochene Feder ! . Das klackert schon dolle. Also ab in die Werkstatt und überprüfen lassen. (siehe Thema : ...und es hat knack gemacht)

Gruß Michael

Warum sollte eine gebrochene Feder bei schnellerer Fahrt aufeinmal anfangen zu klackern? Auf der Autobahn bei perfekter Fahrbahn ohne Unhebenheiten kommt das klackern genauso. Würde mich jetzt schwer wundern.

Hi

So eine gebrochene Feder entwickelt ,wenn diese keine Vorspannug hat ,schon eine gewisse unkontrollierbare Eigendynamik. Ich würde hier nur das Ausschlußverfahren anschieben. Es bricht eine Feder nicht an der selben Stelle,mal bricht eine 3/4 Windung mal bricht diese in der Mitte und reißt den Reifen von der Felge und das ist nicht wirklich toll. Gut auch ich kann nicht hellsehen, also ab in die Werksttat und alles prüfen !!!!!

Gruß Michael

Ein Geschwindigkeitsabhängiges Klackergeräusch steht meiner Ansicht nach eher für ein drehendes Teil.

In diesem Fall würde meine Glaskugel eher Richtung Antriebswelle schielen.

Je nach Aufprallenergie ist es aber sogar möglich, dass das Getriebe etwas abbekommen hat.

Mein Tip : Antriebswelle oder Radlager

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 14:13

Hab soeben mal längere Zeit die Kupplung durchgedrückt bei circa 100kmh. Das Gräusch ist immernoch deutlich zu höhren. Bin kein Experte aber schließt sich damit nicht die Antriebswelle aus? Findet ja keine Lastübertragung mehr statt oder?

Vielen Dank schonmal für eure Zahlreichen Nachrichten

Nachtrag: Beim Schlangenlinien fahren ist mir zudem aufgefallen das beim nach rechts lenken das Geräusch deutlich leiser wird.

Zitat:

@Smoky969 schrieb am 1. Februar 2021 um 14:13:43 Uhr:

Hab soeben mal längere Zeit die Kupplung durchgedrückt bei circa 100kmh. Das Gräusch ist immernoch deutlich zu höhren. Bin kein Experte aber schließt sich damit nicht die Antriebswelle aus? Findet ja keine Lastübertragung mehr statt oder?

Vielen Dank schonmal für eure Zahlreichen Nachrichten

Die Antriebswelle dreht sich ja trotzdem weiter...

Könnte dann auch das Radlager sein.

Aber wie die anderen ja schon sagen in der Werkstatt prüfen lassen.

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 15:57

Haben ne Hebebühne Zuhause, würde es wenn dann schon selbst reparieren. Wenn ich in die Werkstatt gehen wollen würde hätte ich diesen Beitrag nicht gemacht. Desto trotz werde ich morgen mal ne Achsvermessung machen lassen da komme ich wohl nicht drum rum

Achsvermessung ist eine gute Idee, wird im Bezug auf das Klappern aber nichts bringen.

Wenn es die rechte Seite war könntest Du noch Glück mit dem Getriebe haben weil ja noch 2 Antriebswellenköpfe als Puffer dazwischen liegen und es die lange Welle ist....

Ich würde eine Achsvermessung machen und alle beweglichen Teile wie Spurstangenköpfe,Koppelstange,Radlager und Antriebswellenköpfe überprüfen....Es kann ja auch im Antriebswellenkopf der Korb der Lagerkugeln gebrochen sein durch den seitlichen Anstoß....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Adam
  6. Lautes Klackern ab 80km/h !!HILFE!!