ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Laufleistungen bei CDI Motoren

Laufleistungen bei CDI Motoren

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 12:09

Hallo an alle,

bin schon seit einiger Zeit regelmäßiger Besucher dieses Forums, wobei ich mich bis jetzt mehr auf das lesen von Beiträgen beschränkt habe. Jetzt ist aber auch für mich der Punkt gekommen, an dem ich mich mal zu Wort melden möchte.

Mein W124 (200D) hat mir bis jetzt immer sehr zuverlässig zur Seite gestanden, aber jetzt mit 265000 km hat er bald ausgedient und ich möchte mir einen S210 zulegen. Da es aber etwas sportlicher sein darf, als mit dem bisherigen Auto, sollte es ein E 320 CDI werden.

Wie sieht es jetzt mit den Laufleitungen der verwendeten CDI Motoren aus ? Für mich stellen sich 2 Möglichkeiten, einen E 320 CDI zu kaufen. Zum einen mit wenig Laufleistung bis so 60000 km oder mit erheblich mehr Laufleitung, was sich natürlich auch im Preis wiederspiegelt.

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem E 320 CDI T-Modell bei diesen Laufleitungen. Mich Interessieren sowohl Motorprobleme wie auch alles andere. Habe hier im Forum natürlich schon viel über Rost, Automatic usw. gelesen, aber zum Thema Motorenlaufleistungen habe ich nicht viel gefunden. Als Baujahr habe ich mir so Ende 2001 auswärts gesetzt.

Vielen Dank für Eure Antworten

 

BigBorste

Ähnliche Themen
55 Antworten
am 5. Dezember 2004 um 17:21

Wir haben momentan 130000 bei unserem 320Cdi weg und momentan macht der Wagen vom Motor her den Eindruck wie neu zu sein, wenn da nicht der Rost wäre :-(

Baujahr ende 2001 und ich bewege mich im 150.000 Bereich....kein Problem

Rost.... kein Problem..

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 17:35

Hi danke für die Antworten

@ liitle-junior

Wo Rostet er denn überall ? Das mit den Türen kennt man ja schon.

BigBorste

am 5. Dezember 2004 um 17:50

Zitat:

Original geschrieben von BigBorste

Hi danke für die Antworten

@ liitle-junior

Wo Rostet er denn überall ? Das mit den Türen kennt man ja schon.

BigBorste

Bei uns waren es die Türen, wurden auf Kulanz ausgetauscht und jetzt haben wir da schon seit einem Jahr ruhe.

Zusammen mit den Türen wurde am hinteren Teil des Wagens (wir haben ein T-Modell) ebenfalls Rost beseitig. Dieser befand beidseitssich an dem Ausschnitt in den die Arme der Schaniere der Heckklappe in die Karosse gleiten (schwer zu beschreiben, da ist auch noch so ein Gummiteil). dieser wurde vor einem Jahr auch von Lueg in Recklinghausen entfernt. Heute rostet dieser teil noch schlimmer als vorher und das nach nichtmal der Hälfte der Zeit. Der Kulanzantrag wurde diese Woche gestellt, bislang hat mein Vater aber noch keine Antwort. Der Werkstattleiter meinte noch zu ihm seitdem se das bei uns gemacht hätten, wären noch drei andere mit dem selben Schaden da gewesen und bei denen sei Kulanz gewährt worden (bei uns damals für das Heck nicht. Mein Vater wurde darauf sehr sauer und fragte warum er ihn denn dann nichtmal angerufen hätte. Aber mehr als ein Achselzucken kam nicht als Antwort. Gestern beim Autowaschen der nächste Schock: Am oberen Teil der Heckklappe ein Pickel, darauf ein prüfendes Knibbeln und zack Roststelle Nummer 3 :-)

Der große wird zweimal die Woche gewaschen, an Salzrückständen aus dem Winter kann das nicht liegen :-(

Wenn man darüber hinwegsieht: Ein wirklich problemloser Wagen mit richtig, aber jetzt so richtig Bumms! Mehr als 9,5 Liter haben wir noch nie verbraucht (außer auf Kurzstrecke)

Aber sei dir bewusst, dass der w210 kein 124er ist!

Wir hatten vorher nen 89er 124 230 Automatik. 230000Km und der .......... ach das weißt du ja eh :-)

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 18:13

@ liitle-junior

Zitat:

Der Kulanzantrag wurde diese Woche gestellt, bislang hat mein Vater aber noch keine Antwort.

Aus diesem Grund werde ich den Wagen nur bei einem Händler kaufen. Scheckheftgepflegt sollte der Wagen außerdem sein. Dann hat man immer noch mehr Möglichkeiten, als bei einem Privatkauf. Hoffe ich wenigstens.

 

Zitat:

Aber sei dir bewusst, dass der w210 kein 124er ist!

So ein robusten Wagen wie den W124 gibt es wohl nicht noch einmal. Das ist auch der einzige Grund der mir einfallen würde, mich noch nicht von meinem Diese zu trennen, denn er läuft völlig ohne Probleme.

BigBorste

Hallo,

behalte ihn doch als Zweitwagen, viel an Wert verliert dieses Auto nicht mehr und die Unterhaltungskosten halten sich auch einigermaßen in Grenzen. Wenn du ihn verkaufen solltest, würde er mit dieser km-Leistung auch mit hoher Wahrscheinlichkeit ins Ausland gehen....Ich würde mir nochmal überlegen ob ich nicht noch behalte. ;)

 

Gruß

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 18:25

@Bert80

Das habe ich mir auch schon überlegt, aber ich benötige nur ein Wagen. Meine Eltern habe leider auch keinen Bedarf, obwohl ihr W124 noch 4 Jahre älter ist und schon an die 300tkm auf der Uhr hat.

BigBorste

@ bigborste

 

Meine Eltern hatten vor 10 Jahren auch noch nen 200D und der ist mit 290.000 km nach Russland verkauft worden.

Wenn ich da schon meinen Führerschein gehabt hätte, hätte ich das Auto auf jeden Fall weitergefahren. Hat immer sehr wenig verbraucht (ein smart braucht genauso viel) und war ein schöner W124. Ist halt nicht schnell, aber war ein gemütliches Auto.

 

Gruß

Meine Eltern hatten ende der 70er einen 240D Modell w123, der hatte 498.000 km auf der Uhr als er nach Schweden oder so ging....man beachte 1. Getriebe und erster Motor.....und da ging absolut nichts kaputt......soviel dazu, wollte mal kurz ein wenig an die gute alte Zeit erinnern

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 19:27

@Kortezz

Kann ich nur bestädtigen. Die Baureihe W123 war und ist sehr robust. Leider werden die auch immer seltener auf deutschen Straßen. Mein Favorit in Sachen ältere Mercedes Benz Fahrzeuge ist und bleibt wohl der /8. Ein absolut schönes Auto. Nur leider habe ich nicht den Platz, mir einen hinzustellen :-(

BigBorste

@BigBorste

eine Nachbarin fährt noch einen /8 Coupe in so einem Perlweiss und bordeaux Leder drin...einfach der Hammer....

 

Aber keine Angst der CDI Motor hält auch...bin echt zufrieden...

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 19:40

Zitat:

Original geschrieben von Kortezz

[B

Aber keine Angst der CDI Motor hält auch...bin echt zufrieden...

Ich werde morgen vormittag mal die Freundlichen in der näheren Umgebung abfahren und mal schauen, was die so stehen haben. Direkt in Kiel ist leider kein E 320 CDI T-Modell beim Händler zu finden. Schau ich halt mal in Plön oder Neumünster.

Muß doch möglich sein, ein Wagen zu finden, der auch so haltbar ist wie ein /8.

OK, vielleicht doch etwas zu hohe Anforderungen. Aber alle bekannten Mängel, die hier so besprochen werden, will ich sicher ausschließen.

BigBorste

am 5. Dezember 2004 um 20:26

Zitat:

Original geschrieben von BigBorste

Aber alle bekannten Mängel, die hier so besprochen werden, will ich sicher ausschließen.

BigBorste

Träumer :-)

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 20:56

Zitat:

Original geschrieben von little-junior

Träumer :-)

OK ok, aber ich will möglichst viele Fehler im Vorfeld ausschließen können, da ich keine Lust habe mich im nach hinein mit dem Händler über dies und jenes zu streiten.

Noch habe ich ja die Hoffnung, daß dieses Ziel mit der sorgfältigen Auswahl eines Wagens zu erreichen ist. Zumal der Händler ja auch noch ein halbes Jahr Gewährleistung geben muß.

Ob ich dieses Ziel erreichen werde wird sich dann ja später noch herausstellen.

BigBorste

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Laufleistungen bei CDI Motoren