ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Lackpolitur / Motorwäsche

Lackpolitur / Motorwäsche

Themenstarteram 26. Februar 2015 um 21:15

Hallo zusammen,

es ist wieder soweit, der erste Urlaub in diesem Jahr steht an - bei Muttern :D

Wir haben eine Garage, viel Platz und ich habe Zeit - da wollte ich mal wie jedes Jahr meinen Wagen polieren, hier einmal die Gründe und Schwierigkeiten:

- Der Wagen steht das ganze Jahr draußen, er hat keinen "glatten" Lack mehr weil er immer unter Bäumen steht

- Ich habe rundum Hologramme die eigentlich nicht vom Wachsen kommen können - was kann ich da tun?

- Waschanlagenkratzer hat er auch, schön waagerecht, teilweise leicht fühlbar (Winter :( ), teilweise sichtbar (ganz fein und weiß)

- Steinschläge hat er auch, ich habe einen Lackstift - möchte das aber vermeiden wegen der "Zerstörung" der Oberfläche :D

- Mein Motorraum ist voll mit Salzablagerungen, ich darf ihn mit Wasser abspülen, einen Kärcher hätte ich zur not auch noch da, ich habe auch noch so eine Flasche Aral Motorglanz, da habe ich aber Angst das mein Motor abbrennt weil er doch warm wird :D:D:D

- Mir sind Gurkengläser im Kofferraum ausgelaufen - saure Gurken - mit Knobi und so versetzt, stinkt bis heute - wie kriege ich das raus? In der Wohnung in der Badewanne mit Waschpulver hat kaum etwas gebracht:(

- Ich möchte mich am Samstag noch schnell vor der Urlaubsfahrt mit Pflegezeug eindecken, in der Nähe ist nur ATU :P Wenn jemand etwas in der Umgebung HH Hamm oder Horn kennt - bitte Bescheid sagen :)

Was ich eigentlich am Ende möchte: Schönen, glatten Lack :) Auf dem Foto findet ihr das Ergebnis vom letzten Jahr, fand ich nicht so gut:(

1. Was für Tücher brauche ich?

2. Womit kann / darf ich polieren?

3. Wie poliere ich am Besten?

4. Versiegeln mit Wachs?

5. Wie kriege ich die Innenseite meiner Windschutzscheibe vernünftig sauber? (Das Thema nervt :D)

6. Habt ihr noch Tipps?

1244109-10202314833056011-1977436192-o
Beste Antwort im Thema

Sorry, aber ein paar Punkte möchte ich noch ansprechen:

Hier prahlt niemand mit seinem Wissen und es geht auch nicht darum, hier irgendetwas beweisen zu müssen. Weder du, noch ich oder sonstjemand. Hilfestellung, Beratung, Wissen weitergeben, Fachsimpeln ja, aber nicht prahlen.

Und noch zwei Dinge, die ich bei dir häufiger lese, und mit denen ich aufräumen möchte:

Prof. Aufbereiter, die mit Fahrzeugpflege ihre Brötchen verdienen müssen, sind hier durchaus sehr gerne gesehen! Das ist zumindest meine Meinung und ich denke, damit für viele andere hier auch zu sprechen. Mich interessiert ihre Sicht auf die Dinge, ihre Erfahrungen, was sie anders machen, welche Produkte sie nutzen, wirtschaftliche Hintergründe usw.

Hier sind andere prof. Aufbereiter aktiv, mit denen ich mich sehr gerne austausche und die ich sogar als unentbehrlichen "harten Kern" dieses Forums betrachte.

Zweitens habe ich auch keinerlei Probleme damit, den Gang zu einem prof. Aufbereiter zu empfehlen (damit meine ich natürlich nicht die schwarzen Schafe, die für 39,99 EUR aufbereiten). Fragt jemand nach einem guten prof. Aufbereiter in seiner Nähe, werde ich ihm nicht Politur und Schwamm empfehlen.

Aber andersrum, hat jemand Lust, seinen Wagen selbst zu pflegen und zeigt auch das nötige Verständnis, empfehle ich nicht den Weg zum prof. Aufbereiter, sondern versuche die nötige Hilfestellung oder Beratung zum DIY Start zu geben.

Der prof. Aufbereiter wird hier also keinesfalls verteufelt!

Ein gesunder Mix aus Hobbypflegern und prof. Aufbereiters machts.

Stellst du für dich aber tatsächlich fest, im falschen Forum zu sein, dann zieh es bitte auch durch und geh. Das ist deine Entscheidung.

Das ist ein interessantes Thema, welches man bei Bedarf durchaus weiter diskutieren kann, aber hier sollten wir uns wirklich wieder auf die Fragen des TE konzentrieren, sofern noch nicht abschließend beantwortet.

Gruß,

DiSchu

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten
Themenstarteram 27. Februar 2015 um 14:42

Werde ich machen wenn es soweit ist - also die FAQ noch mal komplett durchlesen

Themenstarteram 28. Februar 2015 um 11:05

Das Paket ist heute angekommen, damit werde ich mein Glück versuchen :)

Blob

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

Hallo zusammen,

es ist wieder soweit, der erste Urlaub in diesem Jahr steht an - bei Muttern :D

Wir haben eine Garage, viel Platz und ich habe Zeit - da wollte ich mal wie jedes Jahr meinen Wagen polieren, hier einmal die Gründe und Schwierigkeiten:

- Der Wagen steht das ganze Jahr draußen, er hat keinen "glatten" Lack mehr weil er immer unter Bäumen steht

- Ich habe rundum Hologramme die eigentlich nicht vom Wachsen kommen können - was kann ich da tun?

- Waschanlagenkratzer hat er auch, schön waagerecht, teilweise leicht fühlbar (Winter :( ), teilweise sichtbar (ganz fein und weiß)

- Steinschläge hat er auch, ich habe einen Lackstift - möchte das aber vermeiden wegen der "Zerstörung" der Oberfläche :D

- Mein Motorraum ist voll mit Salzablagerungen, ich darf ihn mit Wasser abspülen, einen Kärcher hätte ich zur not auch noch da, ich habe auch noch so eine Flasche Aral Motorglanz, da habe ich aber Angst das mein Motor abbrennt weil er doch warm wird :D:D:D

- Mir sind Gurkengläser im Kofferraum ausgelaufen - saure Gurken - mit Knobi und so versetzt, stinkt bis heute - wie kriege ich das raus? In der Wohnung in der Badewanne mit Waschpulver hat kaum etwas gebracht:(

- Ich möchte mich am Samstag noch schnell vor der Urlaubsfahrt mit Pflegezeug eindecken, in der Nähe ist nur ATU :P Wenn jemand etwas in der Umgebung HH Hamm oder Horn kennt - bitte Bescheid sagen :)

Was ich eigentlich am Ende möchte: Schönen, glatten Lack :) Auf dem Foto findet ihr das Ergebnis vom letzten Jahr, fand ich nicht so gut:(

1. Was für Tücher brauche ich?

2. Womit kann / darf ich polieren?

3. Wie poliere ich am Besten?

4. Versiegeln mit Wachs?

5. Wie kriege ich die Innenseite meiner Windschutzscheibe vernünftig sauber? (Das Thema nervt :D)

6. Habt ihr noch Tipps?

SB-Boxen in Rahlstedt ? ^^

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Recht hat er. Back to topic und erst mal aufbröseln ;)

Swirls, (nicht zu tiefe) Kratzer und Hologramme? Polieren.

Der Lack ist hart, die Möglichkeiten mit Handpolitur sind begrenzt. Das wird keine Arbeit von ein zwei Stunden, eher ein zwei anstrengende Tage.

Wird der Wagen weiterhin durch die Waschanlage gefahren, würde ich mir sowohl die Polierarbeit als auch ein Wachs sparen. In meinen Augen wäre das Perlen vor die Säue.

Vielleicht ein mal Grund reinbringen, wenn du der Ansicht bist, dir mit dem Waschanlagenbesuch in Polen besonders den Lack versaut zu haben, und dann nach x Waschanlagenfahrten eine Sprühversiegelung / einen Detailer "quick & dirty" nach der Anlagenwäsche nutzen.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

- Steinschläge hat er auch, ich habe einen Lackstift - möchte das aber vermeiden wegen der "Zerstörung" der Oberfläche :D

Wie meinst du das? Der Steinschlag hat die Oberfläche doch bereits zerstört?

In der FAQ findest du ein Video zur Steinschlagbeseitigung. Auch interessant sind die QLS Lackstifte und wirf mal die Suchfunktion nach der "Thorsten-Methode" an.

Der zu dicke Pinsel der Lackstifte sollte nicht benutzt werden.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

- Mein Motorraum ist voll mit Salzablagerungen, ich darf ihn mit Wasser abspülen, einen Kärcher hätte ich zur not auch noch da, ich habe auch noch so eine Flasche Aral Motorglanz, da habe ich aber Angst das mein Motor abbrennt weil er doch warm wird :D:D:D

Ich würde keinen Wasserschlauch oder HDR in den Motorraum halten.

Ich reinige im Motorraum mit APC, wische feucht nach und nutze Meguiars Hyper Dressing.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

- Mir sind Gurkengläser im Kofferraum ausgelaufen - saure Gurken - mit Knobi und so versetzt, stinkt bis heute - wie kriege ich das raus? In der Wohnung in der Badewanne mit Waschpulver hat kaum etwas gebracht:(

Ich mag meine Kofferraumwanne ;)

Du konntest tatsächlich alles ausbauen, was Kontakt mit dem Zeug hatte (Teppich?)? Und da "lebt" auch nichts mehr in irgendwelchen Ritzen im Kofferraum? Für Teppich, wenn ausgebaut, hätte ich mir wohl einen Waschsauger besorgt.

Bringt es nichts, würde ich damit mal zum Profi gehen.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

- Ich möchte mich am Samstag noch schnell vor der Urlaubsfahrt mit Pflegezeug eindecken, in der Nähe ist nur ATU :P Wenn jemand etwas in der Umgebung HH Hamm oder Horn kennt - bitte Bescheid sagen :)

Zeitdruck hilft beim Einkauf nun nicht wirklich und ATU wäre auch nicht mein bevorzugter Laden zum Einkaufen.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

1. Was für Tücher brauche ich?

Für den Lack spezielle Auto-Mikrofasertücher. Das ist eine ganz andere Qualität als die vom nächsten Discounter. Siehe auch FAQ und Wimbowambo hat dazu ja auch bereits etwas geschrieben.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

2. Womit kann / darf ich polieren?

Handpolitur (Meg. Ultimate Compound, Prima Swirl) und harte Handpolierschwämme, ggf. Handpolierhilfe.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

3. Wie poliere ich am Besten?

Kleine Teilbereiche bearbeiten (ca. 40x40cm), nicht zu viel Politur, viel Druck und gut durcharbeiten.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

4. Versiegeln mit Wachs?

Mit einem Carnaubawachs, einer Polymer-Versiegelung, einem "Hybrid-Produkt". Was der Markt hergibt, dir gefällt und deinen Anforderungen gerecht wird. Bedenke meine Gedanken zur Anlagenwäsche weiter oben.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

5. Wie kriege ich die Innenseite meiner Windschutzscheibe vernünftig sauber? (Das Thema nervt :D)

Guter Glasreiniger und Glastuch. Aktuell bin ich mit dem Buzil G 525 (unendlich ergiebiges Konzentrat) ganz zufrieden.

Wenn ewig nicht gemacht, kann eine Vorreinigung mit Spüli auch nicht schaden.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 27. Februar 2015 um 12:00:23 Uhr:

Zitat:

@fofi85 schrieb am 26. Februar 2015 um 21:15:16 Uhr:

6. Habt ihr noch Tipps?

Unendlich :)

Zur weiteren Beratung ...

Gefühlt könnte ein erneuter Blick in die FAQ nicht schaden (dort gibt es auch sinnvolle Einkaufsvorschläge). Budget ist genannt, aber was ist nun bereits bestellt bzw. schon vorhanden?

Gruß,

DiSchu

@Dischu mich hat fast der Schlag getroffen als ich das gelesen hab,ist nicht wirklich erst gemeint oder!? ;-)". Wird der Wagen weiterhin durch die Waschanlage gefahren, würde ich mir sowohl die Polierarbeit als auch ein Wachs sparen",sehr fachmaenisch beraten.

Demnach braucht ein Fahrzeug,welches den Strapazen einer Waschstrasse ausgesetzt wird keine Pflege und keine ordentlichen Schutz Wachs/Versiegelung?!.Als Leie ist man bei solcher Fachberatung aufgeschmissen.Nicht nur empfehlen,sondern vielleicht mal selber FAQ lesen !!.

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 01:59:22 Uhr:

@Dischu mich hat fast der Schlag getroffen als ich das gelesen hab,ist nicht wirklich erst gemeint oder!? ;-)". Wird der Wagen weiterhin durch die Waschanlage gefahren, würde ich mir sowohl die Polierarbeit als auch ein Wachs sparen",sehr fachmaenisch beraten.

Würde ich einen Wagen ein oder eher zwei Tage lang von Hand polieren, mit einem Handpolierschwamm oder einer Handpolierhilfe, mit viel Druck bis es Krämpfe in den Armen gibt, um den Wagen danach durch eine Waschanlage zu schieben? NEIN!

Würde ich ein ggf. teures Carnauba-Wachs auftragen, wenn die eingesetzte Chemie in der Waschanlage dieses bei nur einer Wäsche wieder herunterholt? NEIN!

So gesehen hast du richtig gelesen. Das ist MEINE Meinung.

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 01:59:22 Uhr:

Demnach braucht ein Fahrzeug,welches den Strapazen einer Waschstrasse ausgesetzt wird keine Pflege und keine ordentlichen Schutz Wachs/Versiegelung?!

Bitte nichts zwischen den Zeilen lesen, was da nicht steht! Du hast es selbst zitiert.

Nach jeder (oder jeder zweiten oder dritten) Anlagenwäsche ein "Quick & Dirty" Produkt wie beispielsweise den Sonax Brilliant Shine Detailer nutzen.

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 01:59:22 Uhr:

Als Leie ist man bei solcher Fachberatung aufgeschmissen.Nicht nur empfehlen,sondern vielleicht mal selber FAQ lesen !!.

Ich meine es genau so, wie ich es beschrieben habe. Und die FAQ habe ich nicht nur gelesen, sondern auch an ihr mitgearbeitet.

Gruß,

DiSchu

Zitat:

@DiSchu schrieb am 6. März 2015 um 07:18:49 Uhr:

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 01:59:22 Uhr:

@Dischu mich hat fast der Schlag getroffen als ich das gelesen hab,ist nicht wirklich erst gemeint oder!? ;-)". Wird der Wagen weiterhin durch die Waschanlage gefahren, würde ich mir sowohl die Polierarbeit als auch ein Wachs sparen",sehr fachmaenisch beraten.

Würde ich einen Wagen ein oder eher zwei Tage lang von Hand polieren, mit einem Handpolierschwamm oder einer Handpolierhilfe, mit viel Druck bis es Krämpfe in den Armen gibt, um den Wagen danach durch eine Waschanlage zu schieben? NEIN!

Würde ich ein ggf. teures Carnauba-Wachs auftragen, wenn die eingesetzte Chemie in der Waschanlage dieses bei nur einer Wäsche wieder herunterholt? NEIN!

So gesehen hast du richtig gelesen. Das ist MEINE Meinung.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 6. März 2015 um 07:18:49 Uhr:

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 01:59:22 Uhr:

Demnach braucht ein Fahrzeug,welches den Strapazen einer Waschstrasse ausgesetzt wird keine Pflege und keine ordentlichen Schutz Wachs/Versiegelung?!

Bitte nichts zwischen den Zeilen lesen, was da nicht steht! Du hast es selbst zitiert.

Nach jeder (oder jeder zweiten oder dritten) Anlagenwäsche ein "Quick & Dirty" Produkt wie beispielsweise den Sonax Brilliant Shine Detailer nutzen.

Zitat:

@DiSchu schrieb am 6. März 2015 um 07:18:49 Uhr:

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 01:59:22 Uhr:

Als Leie ist man bei solcher Fachberatung aufgeschmissen.Nicht nur empfehlen,sondern vielleicht mal selber FAQ lesen !!.

Ich meine es genau so, wie ich es beschrieben habe. Und die FAQ habe ich nicht nur gelesen, sondern auch an ihr mitgearbeitet.

Gruß,

DiSchu

@DiSchu,was hab ich zitiert ??!!,dieses ist mit sicherheit nicht von mir.

Ich wuerde niemals eine Produktempfehlung geben wenn ich nicht 100%tig sicher bin das dieser es auch weiss richtig anzuwenden.

Ich war der festen Ueberzeugung das dies ein Fahrzeugpflegeforum ist, welches Ottonarmalverbrauchern Fachkompetent,in allen Fragen rund um die Fahrzeugpflege zu Seite steht.Die Betonug liegt auf "Fachkompetenz".

 

Wie man sich irren kann,traurig !!

Liebster carkosmetik,

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 09:50:16 Uhr:

@DiSchu,was hab ich zitiert ??!!,dieses ist mit sicherheit nicht von mir.

Was du zitiert hast? Jeweils meine kompletten Beiträge (was ich nebenbei betrachtet für nicht sonderlich sinnvoll halte) und halt u.a. auch, dass ich empfehle, einen Wagen, der weiterhin durch die Waschanlage gefahren wird, einfach bei Bedarf mit einer Sprühversiegelung oder einem Detailer zu pflegen, und eben nicht - wie von dir unterstellt - ihm keinerlei Pflege zukommen zu lassen.

Solltest du es tatsächlich nicht finden können, ich schreibe es in diesem Beitrag und du zitierst es in diesem.

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 09:50:16 Uhr:

Ich wuerde niemals eine Produktempfehlung geben wenn ich nicht 100%tig sicher bin das dieser es auch weiss richtig anzuwenden.

Wie kann ich denn 100%ig sicher sein?

Soll ich jedem Anfragenden ein Besuch beim prof. Aufbereiter empfehlen und das Thema kann geschlossen werden? Oder sollte der Anfragende lieber erst eine Ausbildung zur Fachkraft innovative Fahrzeugaufbereitung absolvieren und sich danach wieder melden?

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 09:50:16 Uhr:

Ich war der festen Ueberzeugung das dies ein Fahrzeugpflegeforum ist, welches Ottonarmalverbrauchern Fachkompetent,in allen Fragen rund um die Fahrzeugpflege zu Seite steht.Die Betonug liegt auf "Fachkompetenz".

Wir hatten das Thema bereits an anderer Stelle. Meines Wissens bist du nicht weiter darauf eingegangen.

Ich bin gelernter Elektroniker. Und trotzdem wasche ich Fahrzeuge und poliere sie sogar. Erst von Hand, später mit der Maschine. Und ich trage ein Wachs auf. Das mache ich an mehreren Fahrzeugen und über Jahre. Es funktioniert, ich bin rundum zufrieden. Und ich habe keine Fachausbildung in Sachen Fahrzeugaufbereitung.

Des Weiteren tapeziere ich meine Wände selbst oder streiche das Holz im Garten ohne eine Malerausbildung. Auch mit den Ergebnissen bin ich zufrieden.

Wenn ich deine Ausführungen so lese, scheint hier nur ein ausgebildeter prof. Aufbereiter die gestellten Fragen beantworten zu können. Und der Rat kann bei fragenden unwissenden Ottonormalverbrauchern ja nur sein, einen solchen zu besuchen.

Na bitte, da kann der Aufbereiter dann ja auch gleich seine Visitenkarte hinterlassen und Motor-Talk ein paar Euros für die Werbeplattform überweisen.

Du musst dich leider damit abfinden, dass hier auch Elektroniker, Maler, Beamte oder Fliesenleger ohne weitere Fachausbildung in Sachen Fahrzeugpflege ihre Autos pflegen und ihr Wissen weitergeben.

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 6. März 2015 um 09:50:16 Uhr:

Wie man sich irren kann,traurig !!

Du hast jetzt in diesen und anderen Beiträgen darauf aufmerksam gemacht, wie traurig und fassungslos du bist, was hier geschrieben wird. Das haben wir jetzt deutlich verstanden und benötigen keine regelmäßige Auffrischung deinerseits.

Du scheinst die in deinen Augen nötige Fachkompetenz ja zu haben, sonst würden dich meine Empfehlungen ja nicht so entrüsten, dass dich fast der Schlag trifft (deine Worte).

Wie wäre es denn mal, wenn du statt gegebene Antworten zu zerpflücken, uns mal selbst mit deinen geistigen Ergüssen überrascht?

Was würdest du dem Anfragenden denn hier empfehlen? Vielleicht kannst du mir und anderen hier mit deiner Fachkompetenz weiterhelfen und wir können viel lernen. Sicherheitshalber: Die Frage des TE findest du hier.

Und bitte, Bühne frei. Ich lese gespannt mit.

Und nur um sicher zu gehen: Ich erwarte kein erneutes Zerpflücken, in Frage stellen oder Kritisieren meiner Antwort. Ich erwarte eine Beratung des TE von dir! Der TE hat dieses Thema nämlich sicherlich erstellt, damit seine Fragen beantwortet werden.

Sollte es dir aber wichtiger sein, uns über die Inkompetenz in diesem Forum zu belehren, dann erstelle doch bitte ein neues Thema dazu.

Danke!

Gruß,

DiSchu

Ist zwar etwas OT sorry dafür ich kann es selber nicht ab aaaaber, ICH persönlich finde das Dischu sich immer Mühe gibt und leidenschaftlich dabei ist und auf jede Frage eingeht. Und bei dir Carkosmetik, würde ich mit ebenfalls wünschen, dass du vielleicht mit deinem Fachwissen glänzt(soll ernst gemeint sein und keine Provokation), damit schliesslich auch wir Privatleute etwas davon haben. Ich pflege auch leidenschaftlich und habe über die Jahre auch schon vieles gelernt und hatte auch mit Handpolitur angefangen und bin jetzt schon ziemlich fit in der ganzen Materie, perfekt ist aber keiner, lernen tun wir alle noch dazu, wie bei allen Sachen im leben. Leider bin ich kein so aktiver User obwohl ich mir das manchmal wünschen würde, es gibt hier sehr hilfreiche Tipps und ich könnte auch zu einigen guten Beitragen, werde mich dazu etwas mehr anstrengen in Zukunft. Sorry nochmal für OT.

An den TE, auch meine Meinung, bemühst du dich von Hand einen Lackzustand zu erreichen der wenige Swirls aufweist, dann macht es wenig Sinn wieder in die Waschanlage zu fahren, denn nach spätestens ein paar Wäschen ist der alte Zustand wieder erreicht. Dagegen hilft meiner Meinung nach garnichts, da kannst du ein noch so gutes Wax oder Versiegelung verwenden es ist fakt. Man muss das immer individuell entscheiden. Manch einen stören schon geringste Swirls, der andere sieht das nicht so und lebt damit super. Sooo das reicht jetzt:-)

Hallo@all die hier "Mitlesen.

Es ist ganz sicher nicht meine Absicht die Fachkompetenz einiger hier in Frage zu stellen.

Nur ist es Fachlich richtig?,wenn hier jemand schreibt er sei Leie auf dem Gebiet der Fahrzeugpflege ihm wegen einem kleinem Problem die Anschaffung teurer Pflegeprodukte zu empfehlen,einschliesslich einer teuren Poliermaschine!.Oder eben solchen zu emfehlen bei dem beschriebenem Problem es doch mit SCHLEIFPASTE zu probieren.

Oder ist es richtig wenn man schreibt das wenn ein Fahrzeug ueberwiegend oder oefters in die Waschstrasse faehrt man sich die Pflege schenken kann?.

Ich bin Fahrzeugaufbereiter,mit leib u.seele,kein Beruf,meine Berufung.Ich werde niemals etwas anderes machen als Fahrzeugpflege.Und diese betreibe ich jetzt seit mitte der 1980iger,also rein rechnerisch seit 3 Tagen.

Ich brauche niemandem !!,etwas beweisen,schon garnicht irgendwelchen Theoretikern die ihr wissen aus irgendwelchen Buechern oder eben hier aus dem FAQ und keinerlei prakt.Erfahrungen haben aber amenge wissen.

Und wenn ein Profi mit Beispielbildern "Prallt"was im Bereich Lackpflege alles moeglich ist u.versucht es Bildlich zu machen sind es "Dreckspic's" mit dem man niemals Werbung machen sollte.Soviel zum Thema "mit Erfahrung glaenzen.

Ich bin auf dieses Forum gestossen weil ich mich mit Fachleuten ausstauschen fachsimpeln wollte,nun stelle ich fest, ich bin im voellig falschem Forum.

Ich bin mir sicher du wirst das für dich passende Forum finden...

So, nachdem nun alle eine Nacht drüber geschlafen haben, kann es hier ja fast wieder zum Topic gehen.

Nur eine Anmerkung von meiner Seite:

@ Carkosmetik: Lies dir die Frage des TE mal durch. Er will es selbst machen. Das ist entscheidend. Und Fakt ist - jeder kann es selbst machen. Bevor wir hier die Poliermaschine geschwungen haben, waren wir alle Laien (mit a). Irgendwann fängt man mal an.

Und ja - wir sind ein Fahrzeugpflegeforum. Der Sinn eines solchen ist es sicher nicht, jedem Fragesteller den Gang zum Aufbereiter zu empfehlen, so wie gefühlt 90 % deiner Beiträge lauten...

Und jetzt könnten oder sollten wir uns wieder dem TE zuwenden...

Sorry, aber ein paar Punkte möchte ich noch ansprechen:

Hier prahlt niemand mit seinem Wissen und es geht auch nicht darum, hier irgendetwas beweisen zu müssen. Weder du, noch ich oder sonstjemand. Hilfestellung, Beratung, Wissen weitergeben, Fachsimpeln ja, aber nicht prahlen.

Und noch zwei Dinge, die ich bei dir häufiger lese, und mit denen ich aufräumen möchte:

Prof. Aufbereiter, die mit Fahrzeugpflege ihre Brötchen verdienen müssen, sind hier durchaus sehr gerne gesehen! Das ist zumindest meine Meinung und ich denke, damit für viele andere hier auch zu sprechen. Mich interessiert ihre Sicht auf die Dinge, ihre Erfahrungen, was sie anders machen, welche Produkte sie nutzen, wirtschaftliche Hintergründe usw.

Hier sind andere prof. Aufbereiter aktiv, mit denen ich mich sehr gerne austausche und die ich sogar als unentbehrlichen "harten Kern" dieses Forums betrachte.

Zweitens habe ich auch keinerlei Probleme damit, den Gang zu einem prof. Aufbereiter zu empfehlen (damit meine ich natürlich nicht die schwarzen Schafe, die für 39,99 EUR aufbereiten). Fragt jemand nach einem guten prof. Aufbereiter in seiner Nähe, werde ich ihm nicht Politur und Schwamm empfehlen.

Aber andersrum, hat jemand Lust, seinen Wagen selbst zu pflegen und zeigt auch das nötige Verständnis, empfehle ich nicht den Weg zum prof. Aufbereiter, sondern versuche die nötige Hilfestellung oder Beratung zum DIY Start zu geben.

Der prof. Aufbereiter wird hier also keinesfalls verteufelt!

Ein gesunder Mix aus Hobbypflegern und prof. Aufbereiters machts.

Stellst du für dich aber tatsächlich fest, im falschen Forum zu sein, dann zieh es bitte auch durch und geh. Das ist deine Entscheidung.

Das ist ein interessantes Thema, welches man bei Bedarf durchaus weiter diskutieren kann, aber hier sollten wir uns wirklich wieder auf die Fragen des TE konzentrieren, sofern noch nicht abschließend beantwortet.

Gruß,

DiSchu

Themenstarteram 6. Juni 2016 um 15:44

Vielen Dank an die zahlreichen Mitschreiber hier:)

DiSchu...ich nutze auch den normalen Lackstift mit den dicken Pinsel,aber ohne den Pinsel.

Je nach größe des Schadens nehme ich Zahnstocher bis 0-Pinsel.

So wie ich das Problem des TE verstehe...er müßte sich das ganze Zeugs erst bestellen,das macht aber keinen Spaß,jedenfalls mir nicht.

Ich bin ein Typ der es anfassen,riechen und mit den Fingern das Produkt verreiben muß.

Wenn ich irgend ein Produkt,das hier hoch gepriesen wird,bestelle und mir dann nicht gefällt...nee,ich gehe lieber in den Laden und hab es vor mir.

Ich habe noch nie Politur oder Wachse im Netz bestellt,immer bei gut sortierten Läden wie Stop&Co,die haben hier von Meguiars bis A1 bis Sonax...eben fast alles.

Mein geliebter Globus-Markt führt das Koch Chemie...

Fofi85...Hamburg,da wirds doch einen ordentlichen Laden geben wo man Namhafte Pflegeprodukte kaufen kann,die haben dann sicher auch die nötigen Tücher,Pads usw.

Ich setze seit etwa 1,5 Jahren auf KC,bestens zu frieden damit. Vorher Meguiars,auch sehr gut,aber teurer als KC,ich bin der Meinung das KC vielleicht ein Weng besser ist.

Zu Motorwäsche ...ich würde auch nur das von KC Green Star einsetzen,ganz Isy,aber ohne Wasserschlauch auf die Lima halten,dann passiert auch nix.

Deine Antwort
Ähnliche Themen