ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kymco Movie XL 125 Trommelbremse

Kymco Movie XL 125 Trommelbremse

Kymco Movie XL 125
Themenstarteram 21. Mai 2016 um 7:27

Hallo,

ich bin echt etwas verzweifelt! Die Trommelbremse des Rollers hat so gut wie keine Bremswirkung. Ich weiß wirklich nicht woran das liegen kann. Ich habe schon folgendes gemacht:

Wechsel Bremszug (bei dem Neuen war eine Feder bei, weiß jemand wo die hinkommt?)

Wechsel Bremsbacken

Wechsel Betätigungswelle

Aufgefallen ist mir, dass die Bremsbacken nicht gleichmäßig an die Trommel gedrückt werden, also sie sind mittig benutzt aber außen nicht ( hoffe ich habe mich gut ausgedrückt). Momentan kann ich den Bremshebel komplett durchziehen, ohne großartigen Widerstand, obwohl die Bremse straff eingestellt ist, also das Rad schleift und ich habe die Einstellschraube dann etwas zurückgeschraubt bis es nicht mehr schleift.... Alles etwas kompliziert

:D :)

Ich hoffe ich finde hier einige Anregungen und bedanke mich jetzt schon!

Liebe Grüße Thomas

Ähnliche Themen
18 Antworten

Sei so gut macht ein Bild und wie meinst du mit

mittig?

Von welcher Blickwinkelachse betrachtest du das.

Ich weiß was Du meinst...nimm entweder einen anderen Belag der was taugt oder schleif die Beläge und die Trommel innen mit 120ger Papier an. Bei der Trommel innen bitte aufpassen das Du keine Dellen da rein schleifst sondern die Dellen raus bekommst, also auch in Quer Richtung. Mit dem Finger fühlen nach Unebenheiten und die soweit wie es möglich ist wegschleifen. Du musst danach die Trommel mit Druckluft und Bremsenreiniger säubern. Den Reiniger besser nicht auf den Belag, und schleife die Klötze ruhig grob an. Vorsicht beim losfahren, das muss sich erst einschleifen, also langsam und dann sehr viel Bremsen auf leerem Platz ohne Hindernissen. Die Bremse sollte dann immer besser werden

Wechsel Bremszug (bei dem Neuen war eine Feder bei, weiß jemand wo die hinkommt?)

Genau da wo die alte war.

Wechsel Betätigungswelle

Stehen die Nocken richtig und ist hinten der Knebel in der richtigen Stellung.

Felge und Bremsbacken passend zueinander .

Ohne Bilder wird das nichts.

Themenstarteram 21. Mai 2016 um 10:22

Bilder kommen später, danke schon mal !!

Wieviel tausend km hat die Bremstrommel des Hinterrads schon gebremst ??

Da wird wohl der Innen-Durchmesser der Bremstrommel zu groß (zu abgenutzt) für die neuen Bremsbacken sein !

d.h. ggf. neue Bremstrommel/Hinterrad-Felge kaufen !! :eek:

Neue Bremsbacken/Beläge müssen auch immer erst eine Weile "eingebremst" werden !!

kbw ;)

Zitat:

@kleiner_boeser_Wolf schrieb am 21. Mai 2016 um 13:12:19 Uhr:

Wieviel tausend km hat die Bremstrommel des Hinterrads schon gebremst ??

Da wird wohl der Innen-Durchmesser der Bremstrommel zu groß (zu abgenutzt) für die neuen Bremsbacken sein !

d.h. ggf. neue Bremstrommel/Hinterrad-Felge kaufen !! :eek:

Neue Bremsbacken/Beläge müssen auch immer erst eine Weile "eingebremst" werden !!

kbw ;)

Da wird wohl der Innen-Durchmesser der Bremstrommel zu groß (zu abgenutzt) für die neuen Bremsbacken sein !

Das wirst du in keinem normalen Rollerleben haben,besonders nicht bei neuen Belägen,nur bei nicht zueinader passenden Teilen.

Bei im gehe ich mal davon aus,da er auch nicht weiß wo die Feder hin kommt ,einen Einbau-Fehler und,oder falsche Teile.

Also Bilder?

Themenstarteram 21. Mai 2016 um 20:14

Hallo, Bilder kommen morgen, das habe ich heute nicht mehr geschafft. Ich habe auch schon ein gebrauchtes " neues Hinterrad gekauft und verbaut da das Alte einen Schlag hatte... Naja schaut euch morgen einfach mal die Bilder an, soviel falsch kann man da ja nicht machen, aber vielleicht habe ich ein Detail übersehen. Das mit mit der Feder ist aber komisch ?? Vorher war auch keine da, deshalb wundere ich mich das ich zum neuen Bremszug eine mitbekommen habe. Bis Morgen!!

Hier mal das Prinzip der Trommelbremse.

Du sagst die Beläge nutzen nur in der Mitte der Beläge ab.

Es gibt bei manchen Belägen eine Art Unterlegblech ca. 1mm dick ,das wird zwischen Nocke und Bremsbelagmatrize gesetzt .

Warum das so ist weiss ich nicht ,ich vermute mal das soll den Verschleiss des Belagmatrize veringern ,fehlen die bei dir vielleicht?

Das würde bedeuten die Backen kommen auf jeder Seite einen mm mehr nach aussen.Müsstest also nur minimal nachstellen bis die Bremswirkung einstellt.

Dann kann es sein das die Beläge selbst ,dünner sind als die originalen .Die Beläge nutzen allgemein immer Keilförmig ab ,so das ein Teil immer die originaldicke behält,wenn du die einmal vergleichen könntest.

0128trommelbremseprinzip1

Diese Bleche zum Unterlegen sind eigentlich überflüssig und können bei schlecht passenden Belägen genommen werden. Ich würde passende Beläge verwenden und gut, mir ist aufgefallen das die meisten Bremsbeläge bei billig Rollern gar nicht richtig passen von der Breite her. Das ist so ein wird schon gutgehen.

Normal sind Bleche bei der Bremse um ein Quietschen dieser zu verhindern.

Da wo ich sie gesehen habe wurden sie als "Adapter" bezeichnet.

Zumal die Bremswirkung bei zustark ausgenutzer Bremsnocke immer schwächer wird und die Rückstellung dann irgendwann nicht mehr funzt.

Apropos Rückstellung !

Ist das eine Druck oder Zugfeder die du hast ?

Zugfeder hat an beiden Enden Haken.

Nach meinen Infos hat der Movie noch ne Zugfeder unterhalb der Bremsmechanik angebaut.

Themenstarteram 22. Mai 2016 um 10:58

Hier einige Bilder! Hoffe das passt so!

Den Belag wechsle mal gegen was vernünftiges, diese Presspappe kann nichts taugen. Sieht mir nicht vertrauenswürdig aus, das so etwas ne Zulassung für ein 125ccm bekommt (Kopfschüttel).

Lass mich raten , Citomerx?

für Blinde: Da steht ganz gross Kymco drauf .:)

Das Tragbild ,wenn es die dunklen Stellen sind ,sieht allerdings merkwürdig aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kymco Movie XL 125 Trommelbremse