ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. Kurzzeitkennzeichen vor dem AUS ! Tut was dagegen !

Kurzzeitkennzeichen vor dem AUS ! Tut was dagegen !

Honda
Themenstarteram 3. November 2014 um 19:18

Hallo an ALLE !

Bitte unbedingt lesen , Gedanken drüber machen und , hoffentlich unterschreiben !

Und möglichst weit verbreiten !

https://www.openpetition.de/.../...nzeichen-weiterhin-ohne-tuev-und-au

Danke

Beste Antwort im Thema

Den Titel "Kurzzeitkennzeichen vor dem Aus" halte ich für übertrieben.

Tatsache ist, daß die Regelungen für die Nutzung des KZK etwas verschärft wurden als Folge des grassierenden Mißbrauchs, der damit betrieben wurde. Wer das KZK ordnungsgemäß nutzt, kann das auch in Zukunft tun und genießt dabei sogar noch den Vorteil, daß er das Kennzeichen nicht mehr bei sich am Wohnort beschaffen muß, sondern dies in jeder Zulassungsstelle bundesweit bekommen kann, also sinnvollerweise dort, wo er auch das Fahrzeug kauft.

Mehr dazu hier:

http://www.motor-talk.de/.../...zeichen-strengere-regeln-t5070697.html

und hier:

http://www.motor-talk.de/.../...uer-das-fuenf-tage-blech-t5068657.html

23 weitere Antworten
23 Antworten

Den Titel "Kurzzeitkennzeichen vor dem Aus" halte ich für übertrieben.

Tatsache ist, daß die Regelungen für die Nutzung des KZK etwas verschärft wurden als Folge des grassierenden Mißbrauchs, der damit betrieben wurde. Wer das KZK ordnungsgemäß nutzt, kann das auch in Zukunft tun und genießt dabei sogar noch den Vorteil, daß er das Kennzeichen nicht mehr bei sich am Wohnort beschaffen muß, sondern dies in jeder Zulassungsstelle bundesweit bekommen kann, also sinnvollerweise dort, wo er auch das Fahrzeug kauft.

Mehr dazu hier:

http://www.motor-talk.de/.../...zeichen-strengere-regeln-t5070697.html

und hier:

http://www.motor-talk.de/.../...uer-das-fuenf-tage-blech-t5068657.html

Davon abgesehen das als Auflage zur Nutzung ein Verkehrssicherer Zustand ebenfalls gegeben sein musste.

Schon vor Bekanntmachung der neuen Regelung.

Tüv macht man dann vor Ort mit den entwerteten Kennzeichen.

Bekommt die Kiste keinen Tüv ist sie nunmal nicht Verkeherstauglich.

Oldtimerliebhaber haben ganz sicher den nötigen groschen für de

ie 2Jahre Tüv.

Wobei mir eher weniger bekannt ist das diese mit diesen Kennzeichen bewegt werden. Sehe die Besitzer eher voller stolz mit ihren H Kennzeichen.

Die Tuning Freunde, dessen aufschreie am lautesten im vorangegangenem Beitragzu lesen waren, haben ebenfalls viel Geld in ein Hobby investiert wo es am Ende dann nicht zum Gutachten reicht?

Das ist dann wohl eher der Grund wieso Plaketten nicht vergeben werden können.

Andernfalls gibt es zur Kostenoptimierung die Saisonkennzeichen.

Zum Abschluss, mich ärgert viel mehr das es den Betrifft der das Kennzeichen Gemäß dem Einsatzzweck nutzte, zur Überführung, auch zum TÜV.

Ich selbst habe meine CB450S auf diesen Weg über den Tüv geführt nachdem ich sie komplett instandgesetzt habe.

Ein Verkehrssicherer Zustand wurde durch das Vorhaben gewährleistet.

Ich verfolge diese "Open Petition" zum Kurzzeitkennzeichen schon seit einiger Zeit. Der Initiator hat wegen der geringen Resonanz die Zeichnungsfrist schon einmal verlängert - viel gebracht hat diese Maßnahme bisher allerdings nicht. Ich bezweifle daher, daß die benötigte Stimmenzahl überhaupt bis zum Zeichnungsende erreicht wird. Das Interesse der Allgemeinheit an einer Rücknahme der Neuregelung des KZK ist einfach zu gering, da die Neuregelung den regelkonformen Nutzern mehr Vor- als Nachteile bietet.

Er hätte das wohl mit der Mautdiskussion verbinden sollen. Da liegt gerade viel Aufmerksamkeit drauf...

Grüße, Martin

Vor allem hätte er mehr Sorgfalt bei der Ausarbeitung des Petitionstextes walten lassen und sich dazu vorher mal den veröffentlichten Text der Neuregelung durchlesen sollen. Dann wäre ihm aufgefallen, daß sich einige der Behauptungen, die er in dem Petitionstext aufstellt, so nicht halten lassen. Wer sich wirklich eingehend mit der Materie beschäftigt, wird sich da nämlich beim Lesen veräppelt vorkommen und fällt dann schon mal als Zeichnungswilliger für die Petition aus.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 3. November 2014 um 19:48:28 Uhr:

...... genießt dabei sogar noch den Vorteil, daß er das Kennzeichen nicht mehr bei sich am Wohnort beschaffen muß, sondern dies in jeder Zulassungsstelle bundesweit bekommen kann, ...

Der 'Vorteil' ist dann bestimmt auch, daß wenn ich am Wochenende mehrere abgemeldete Fahrzeuge auswärts anschaue, weil ich eins kaufen will, dieses entweder nicht mehr mitnehmen kann, oder mit fünf oder mehr KZK durch die Gegend fahre.

Ich für meine Person verkaufe Fahrzeuge nämlich prinzipiell nur abgemeldet - ich hatte anders schon mal Probleme.

Am WE werde ich lange nach einer offenen Zulassungsstelle suchen dürfen.

Das Problem hätte eionfahcer gelöst werden können, wenn das KZK nur noch für Fahrzeuge gelten würde die zwar abgemeldet sind, aber noch eine gültige HU besitzen

Zitat:

@Holdendriver schrieb am 5. November 2014 um 11:47:08 Uhr:

Der 'Vorteil' ist dann bestimmt auch, daß wenn ich am Wochenende mehrere abgemeldete Fahrzeuge auswärts anschaue, weil ich eins kaufen will, dieses entweder nicht mehr mitnehmen kann, oder mit fünf oder mehr KZK durch die Gegend fahre.

Auch nach der bisherigen Regelung durfte das erworbene KZK nur für ein Fahrzeug verwendet werden. Da die Fahrzeugdaten aber nicht vorab eingetragen werden mußten, war hier dem Mißbrauch Tür und Tor geöffnet.

@ Drahnke,

das ist schon klar, aber vielleicht will ich am WE mehrere Fahrzeuge anschauen, und sehe ohne Probefahrt oder einer kurzen Runde auf dem Hof schon, daß es eine Gurke ist.

Wenn es das richtige Gefährt ist, gelbe Nummer drauf, roten Schein ausfüllen und ab nach Hause.

So meinte ich das.

Und da liegt der Missbrauch, eigentlich gut und ausführlich erklärt finde ich.

Diesem wird vorgebeugt.

Wer ein Autokauf plant kann sich auch die nötige Zeit planen.

Ich für meinen Teil habe die Fahrzeuge nach Begutachtung immer direkt angemeldet.

Das konnte man außerhalb vom WE schon immer in allen Zulassungsstellen und spart vorallem völlig unnötige ausgaben für ein Kzk.

Zitat:

@Dseus schrieb am 6. November 2014 um 14:38:36 Uhr:

 

Ich für meinen Teil habe die Fahrzeuge nach Begutachtung immer direkt angemeldet.

Das konnte man außerhalb vom WE schon immer in allen Zulassungsstellen und spart vorallem völlig unnötige ausgaben für ein Kzk.

Ach und wie geht das, wenn zwischen Wohnort und Standort des Fahrzeuges 500 KM liegen?

Zwei mal hinfahren finde ich nicht einfach.

M.M.

Für diesen Fall gibt es dann das Kurzzeitkennzeichen. Nach der Neuregelung mit der Option, es entweder am Wohnort oder am Ort des Kaufs zu beschaffen.

Die Zulassung nach andere Bundesländer ist ebenfalls möglich.

In Berlin hat man meiner Familie vor einem Umzug nach Bayern das Fahrzeug mit dem Bayrischen Kennzeichen zugelassen.

Man kann entweder jammern oder sich kümmern. ;)

Aber es wird ja gerne "mit es geht nicht" argumentiert wenn man die Tatsache bewusst nicht begreifen möchte.

Wer dann noch die beschwerde vorlegt er müsse ja jetzt mehrere Kennzeichen mitschleppen, der argiert dann auch missbräuchlich.

Somit ist für mich jede weitere diskussion vor diesem Hintergrund auch beendet.

Genau dem soll vorgebeugt werden. ;)

Zitat:

 

Man kann entweder jammern oder sich kümmern. ;)

Aber es wird ja gerne "mit es geht nicht" argumentiert wenn man die Tatsache bewusst nicht begreifen möchte.

Das ist es, ich habe es nicht richtig erklärt.

Du warst noch nicht am Wochenende unterwegs ein Fahrzeug kaufen? So mit 2-3 Alternativen auf dem Zettel? Fahrzeug ansehen, auswählen und eines mit nach Hause nehmen? Wie schon gesagt, es ging. Zulassung ausfüllen und mitnehmen. DAS geht nicht mehr! Das heist jetzt Fahrzeug ansehen, kaufen, wenn möglich stehen lassen. Abholen nach Öffnungszeiten der Ämter, also nicht am selben Wochenende.

Zitat:

Somit ist für mich jede weitere diskussion vor diesem Hintergrund auch beendet.

Das ist gut so.

Zitat:

Genau dem soll vorgebeugt werden. ;)

AHA

M.M.

Zitat:

@m_moench schrieb am 8. November 2014 um 19:09:05 Uhr:

Zitat:

 

Man kann entweder jammern oder sich kümmern. ;)

Aber es wird ja gerne "mit es geht nicht" argumentiert wenn man die Tatsache bewusst nicht begreifen möchte.

Das ist es, ich habe es nicht richtig erklärt.

Du warst noch nicht am Wochenende unterwegs ein Fahrzeug kaufen? So mit 2-3 Alternativen auf dem Zettel? Fahrzeug ansehen, auswählen und eines mit nach Hause nehmen? Wie schon gesagt, es ging. Zulassung ausfüllen und mitnehmen. DAS geht nicht mehr! Das heist jetzt Fahrzeug ansehen, kaufen, wenn möglich stehen lassen. Abholen nach Öffnungszeiten der Ämter, also nicht am selben Wochenende.

Zitat:

@m_moench schrieb am 8. November 2014 um 19:09:05 Uhr:

Zitat:

Somit ist für mich jede weitere diskussion vor diesem Hintergrund auch beendet.

Das ist gut so.

Zitat:

@m_moench schrieb am 8. November 2014 um 19:09:05 Uhr:

Zitat:

Genau dem soll vorgebeugt werden. ;)

AHA

M.M.

Danke, nicht begriffen hat hier offensichtlich nur einer was nicht.

Aber Gott sei Dank hat der ja die Diskussion beendet

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. Kurzzeitkennzeichen vor dem AUS ! Tut was dagegen !