ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Kurzschlus LIMA Batterielampe brennt

Kurzschlus LIMA Batterielampe brennt

Mercedes SL R230
Themenstarteram 12. Juli 2019 um 14:37

Hallo Leute ,

ich habe beim ausbau des rechten Motorlagers versehentlich mit meinem 16er Schlüssel kontakt mit der Plusleitung gehabt.

Danach beim starten: Batterieleuchte im KI an.

Nachdem ich festgestellt hatte, dass von der Lima kein Ladestrom zu den Batterien geht, habe ich eine neue Lima eingebaut... Fehler immer noch da.

Vermutlich habe ich eine Sicherung abgeschossen, nur die bekannten Sicherungen (Motorraum re, li. sowie hinter dem Beifahrersitz sin alle i.O.

Hat der Wagen nocht irgenwo Sicherungen? und wenn, wo?

Wäre schön von euch zu hören, der Freundliche hat leider keine Zeit, schon garnicht für eine kostenlose Auskunft.

LG

Werner

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo Werner,

du hast schon die drei richtigen Stellen benannt. Es gibt zwar noch eine Sicherung im Kofferraum, gemäß Beschreibung hat diese aber nichts mit Lima, Laden oder Batterien.

 

Ach ja, bei kurzem Überfliegen der Sicherungsbelegung hat keine der Sicherungen ertwas mit Lima, Laden oder Batterien zu tun.

 

Aber da gibt es noch ein Batteriesteuergerät ......

 

Gruß

Ingo

Hallo,

im Beifahrerfußraum sitzt eine 200 A Sicherung für die Generatorabsicherung. Googel mal nach "R230 Dual Battery On-board Electrical System"

Grüße

Andreas

Themenstarteram 12. Juli 2019 um 19:32

Hallo, danke für die schnelle Info, ich hoffe Andreas hat recht ;-)

Morgen früh werde ich gleich mal die Sicherungen kontrollieren.

Wie blöd kann man(ich) aber auch sein....

Werde auf jeden Fall Rückmeldung geben.

LG

Werner

Themenstarteram 18. Juli 2019 um 16:41

Also ihr seid schon gut, es ist die 200 A Schmelzsicherung...morgen kommt die neue, dann werde ich auch feststellen, ob sonst nix kaputt ist.

Eigentlich denke ich nicht, bin mit dem Wagen ja gefahren, nur wurden die Batterien nicht geladen.

Der Ausbau ist natürlich böse, da div. Teile der Bose Anlagen noch vor der Sicherung verbaut sind.

LG

Werner

Hallo Werner,

ähm..... Also es gibt kaum ein Fahrzeug das auf Unregelmässigkeiten in der Bordspannung empfindlicher reagiert als die Baureihe 230..... Ich würde niemals mit der defekten Sicherung fahren, ich hätte zuviel Angst das irgendwelche Steuergeräte oder Sams den Geist aufgeben weil sie eine Unterspannung kriegen.

Denk dran das der SL über 30 Steuergeräte hat die bei den Vormopf und Mopf 1 deutlich über 10Jahre alt sind.

Ich drücke dir die Daumen das nix passiert ist!!

Gruss

Bernd

Zitat:

@eagleflyer schrieb am 18. Juli 2019 um 22:22:26 Uhr:

Hallo Werner,

ähm..... Also es gibt kaum ein Fahrzeug das auf Unregelmässigkeiten in der Bordspannung empfindlicher reagiert als die Baureihe 230..... Ich würde niemals mit der defekten Sicherung fahren, ich hätte zuviel Angst das irgendwelche Steuergeräte oder Sams den Geist aufgeben weil sie eine Unterspannung kriegen.

Denk dran das der SL über 30 Steuergeräte hat die bei den Vormopf und Mopf 1 deutlich über 10Jahre alt sind.

Ich drücke dir die Daumen das nix passiert ist!!

Gruss

Bernd

Hallo Bernd

 

Bordspannung ist sicher ein grosses Thema beim R230 aber wie soll ein Steuergerät oder auch 30 jetzt oder nach 10 Jahren wegen Unterspannung kaputt gehen?

 

Es kann nicht so funktionieren wie erwartet, dadurch eventuell Fehlfunktionen auslösen. Aber niemals den Geist aufgeben oder als direkte Folge kaputt werden.

 

Bitte die Forenleser nicht mit so einer Aussage verunsichern.

 

Wenn du Überspannung meinst, sorry ja korrekt und auch vom mir Good Luck!

 

Ciao Christian

Interessante Aussage!

 

Zum Glück ist es ja nicht so, dass sich ein el. Bauteil bei sinkender Spannung die benötigte Leistung über einen höheren Strom holt.

 

Das wäre, wenn es so wäre, voll schlimm......

 

Das böse ohmsche Gesetz

Deshalb funktionieren solche Steuergeräte ja auch noch bei 1 Volt und stellen nicht lange vorher ihre Funktion ein.

Zitat:

@vmaxPeter schrieb am 19. Juli 2019 um 11:49:07 Uhr:

Interessante Aussage!

 

Zum Glück ist es ja nicht so, dass sich ein el. Bauteil bei sinkender Spannung die benötigte Leistung über einen höheren Strom holt.

 

Das wäre, wenn es so wäre, voll schlimm......

 

Das böse ohmsche Gesetz

Dank Peter;) Hier ein Bsp mir „gutem“ Ohmschen Gesetz zur Veranschaulichung

 

Strom(I) und Spannung(U) direkt proportional, Widerstand(R) dazu indirekt. Kein Verkettungsfaktor da Gleichstrombetrieb nach Gleichrichter nach Drehstromlichtmaschine.

 

Ohmsches Gesetz : I = U/R

 

Werte sind Annahmen

 

1. Normalbetrieb mit 12 Volt

 

R = 1 Ohm, bleibt im Idealfall immer konstant.

U = 12 Volt

I = 12/1 == 12 Ampere

 

2. Unterspannung mit 6 Volt

 

R = 1 Ohm, bleibt im Idealfall immer konstant.

U = 6 Volt

I = 6/1 == 6 Ampere

 

3. Überspannung mit 15 Volt

 

R = 1 Ohm, bleibt im Idealfall immer konstant.

U = 15 Volt

I = 15/1 == 15 Ampere

 

Wichtig immer mit funktionierender Batterie betreiben da diese durch ihren Innenwiderstand den Strom begrenzt. Da kann es sein, das zb 2 Zellen beim Bleiakku kaputt gehen und plötzlich ist der Innenwiderstand nur mehr die Hälfte und LIMA liefert trotzdem konstant 12V.

 

4. Normalbetrieb mit 12 Volt aber 2 Zellen defekt

 

R = 0.5 Ohm, durch defekte Zellen

U = 12 Volt

I = 12/0.5 == 24 Ampere

 

Und das ist die Gefahr was die Steuergeräte abschiesst. Der Strom hat dich quasi verdoppelt plus in dem Moment zusätzlich eine Spannungsspitze da der Widerstand plötzlich runtergeht regelt die LIMA sofort nach.

 

5. Spannungsspitze mit 17 Volt aber 2 Zellen defekt

 

R = 0.5 Ohm, durch defekte Zellen

U = 17 Volt, durch nachregeln LIMA

I = 17/0.5 == 34 Ampere

 

Und so ist der Strom fast 3mal so hoch wie im Normalbetrieb. Entweder rettet einem die Sicherung oder der Gleichrichter bzw. Schutzdioden helfen vor dem Schaden.

 

Aber die Unterspannung ist es wirklich nicht :o

 

Ciao Christian

 

 

Super erklärt Christian, jetzt sind wir beieinander. :-)

 

Und ja, du hast recht - Unterspannung ist nicht das Problem,

 

ABER

 

der daraus resultierende erhöhte Strom.

 

Gruß,

 

Peter

Hallo,

der resultierende Strom ist nicht erhöht. Das wäre er nur, wenn die Steuergeräte statt einer Spannungsregelung eine Leistungsregelung hätten. Haben sie aber nicht.

Gedankenexperiment: Schalte statt einer Glühlampe zwei Glühlampen in Reihe. Die Spannung an jeder Lampe halbiert sich, der Strom auch.

Grüße

Andreas

Weil der Widerstand sich was.................???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Kurzschlus LIMA Batterielampe brennt