ForumCinquecento & Seicento
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento & Seicento
  6. Kühlwasser dampft aus dem Kühlwasswerbhälter

Kühlwasser dampft aus dem Kühlwasswerbhälter

Fiat Seicento 187
Themenstarteram 10. Januar 2017 um 22:51

Erst blieb die Heizung kalt, Ich habe Kühlwasser nachgefüllt , die Heizung funktionierte.

Dies ging dann auch einige Tage gut bis wir diesen Wintereinbruch hatten.

Nach dem ich im frühen Morgen den Wagen startete frostig kalt kam nur kalte Luft der Heizung .

Ich fuhr einige Kilometer die Lüftung blieb kalt , aus dem Motorraum dampfte aus dem Kühlausgleichsbehälter das Kühlwasser . Wer kann mir bei der Problemlösung helfen.

11 Antworten

Du wirst Luft im Kreislauf haben, wenn du Pech hast ist die Kopfdichtung kaputt.

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 11:47

Erstmal danke für die Antwort.Kann ich ich das Kühlsystem selbst entlüften, wenn ja wie.

ZKD ist erst erneuert worden.

Bei meinem Fiat Seicento SX Bj.1998 0.9 habe ich auch das Problem, dass mein Auto erst nach ca. 10km (8km Autobahn) warm wird, was nicht normal ist. Kühlflüssigkeit ist bis ungefähr Maxgrenze gefüllt bei mir.

 

Borisve...

Hast du vielleicht dein Behälter überfüllt?

Zitat:

@Borisve schrieb am 10. Januar 2017 um 22:51:36 Uhr:

Erst blieb die Heizung kalt, Ich habe Kühlwasser nachgefüllt , die Heizung funktionierte.

Dies ging dann auch einige Tage gut bis wir diesen Wintereinbruch hatten.

Nach dem ich im frühen Morgen den Wagen startete frostig kalt kam nur kalte Luft der Heizung .

Ich fuhr einige Kilometer die Lüftung blieb kalt , aus dem Motorraum dampfte aus dem Kühlausgleichsbehälter das Kühlwasser . Wer kann mir bei der Problemlösung helfen.

Hi!

Kühlwasserthermostat oder Kopfdichtung, oder beides defekt!

MFG Günni.

Zitat:

@Borisve schrieb am 11. Januar 2017 um 11:47:21 Uhr:

Erstmal danke für die Antwort.Kann ich ich das Kühlsystem selbst entlüften, wenn ja wie.

ZKD ist erst erneuert worden.

Wurde der Kopf plaangeschliffen? Wenn nicht,dann war die Reparatur fürn Arsch.

LG.

Ich versteh nicht ganz oder stehe ich etwa auf dem Schlauch?

Kühlwasser dampft aus dem Ausgleichsbehälter, was hat das mit der ZK-Dichtung zu tun. Lüftung bläst kalte Luft, auch das hat doch nichts mit der ZK-Dichtung zu tun. Wenn dann ist das Thermostat hinüber, evtl. die Wasserpumpe.

Zum entlüften habe ich glaub ich den Temperaturfühler aufgeschraubt und nachgefüllt bis nur noch Wasser aus der Öffnung kam.

Mfg

Themenstarteram 12. Januar 2017 um 18:11

OK , Wasserpumpe und Thermostat , werde ich mal durch checken.

Zitat:

@Dragotin2000 schrieb am 12. Januar 2017 um 14:18:10 Uhr:

Ich versteh nicht ganz oder stehe ich etwa auf dem Schlauch?

Kühlwasser dampft aus dem Ausgleichsbehälter, was hat das mit der ZK-Dichtung zu tun. Lüftung bläst kalte Luft, auch das hat doch nichts mit der ZK-Dichtung zu tun. Wenn dann ist das Thermostat hinüber, evtl. die Wasserpumpe.

Zum entlüften habe ich glaub ich den Temperaturfühler aufgeschraubt und nachgefüllt bis nur noch Wasser aus der Öffnung kam.

Mfg

Wenn Kompression vom Zylinder durch die defekte Kopfdichtung ins Kühlwasser kommt,dann bauen sich hier Druck und Gase auf. Resultat: Luft und Gase kommen in den Heizungskühler und bewirken,das dieser nicht mehr mit heißem Wasser gefüllt wird und kalt bleibt. Gleichzeitig wird Dampf und Abgas aus dem Kühlerbehälter mit dem Kühlwasser herausgedrückt, was zu einem Überlaufen des Behälters führt.

MFG Günni.

Zitat:

@guenni100560 schrieb am 12. Januar 2017 um 23:05:04 Uhr:

Zitat:

@Dragotin2000 schrieb am 12. Januar 2017 um 14:18:10 Uhr:

Ich versteh nicht ganz oder stehe ich etwa auf dem Schlauch?

Kühlwasser dampft aus dem Ausgleichsbehälter, was hat das mit der ZK-Dichtung zu tun. Lüftung bläst kalte Luft, auch das hat doch nichts mit der ZK-Dichtung zu tun. Wenn dann ist das Thermostat hinüber, evtl. die Wasserpumpe.

Zum entlüften habe ich glaub ich den Temperaturfühler aufgeschraubt und nachgefüllt bis nur noch Wasser aus der Öffnung kam.

Mfg

Wenn Kompression vom Zylinder durch die defekte Kopfdichtung ins Kühlwasser kommt,dann bauen sich hier Druck und Gase auf. Resultat: Luft und Gase kommen in den Heizungskühler und bewirken,das dieser nicht mehr mit heißem Wasser gefüllt wird und kalt bleibt. Gleichzeitig wird Dampf und Abgas aus dem Kühlerbehälter mit dem Kühlwasser herausgedrückt, was zu einem Überlaufen des Behälters führt.

MFG Günni.

Hm, mag ja sein. Die ZK-Dichtung wurde erst gewechselt und heizen müsste der Wagen dann wenigstens.

Ich würde erst einmal bei den einfacheren Dingen anfangen anstatt wieder die Dichtung zu wechseln was aufwendiger ist und wenn die ZK-Dichtung doch gut war dann muß man nachher die Wasserpumpe oder das Thermostat doch noch machen.

Zudem kann man ja vorab die Kompression messen, dann hat man die Unsicherheit schon im Vorfeld geklärt.

Wie geschrieben, ich würde nicht gleich auf die ZK-Dichtung tippen, erst recht nicht wenn sie erst gewechselt wurde.

Mfg

Ach ja, dann fällt mir noch ein dass bei einer kaputten ZK-Dichtung der Wagen dann auch entsprechend auf drei oder weniger Zylindern läuft. Weil wenn Luft in den Kühlerkreislauf käme, kommt auch Wasser in den/die Zylinder wo die Dichtung kaputt ist.

Spätestens beim Starten des Motors merkt man dass der Motor unrund läuft was nach wenigen Sekunden wieder verschwindet.

Zitat:

@Dragotin2000 schrieb am 13. Januar 2017 um 10:00:16 Uhr:

Zitat:

@guenni100560 schrieb am 12. Januar 2017 um 23:05:04 Uhr:

 

Wenn Kompression vom Zylinder durch die defekte Kopfdichtung ins Kühlwasser kommt,dann bauen sich hier Druck und Gase auf. Resultat: Luft und Gase kommen in den Heizungskühler und bewirken,das dieser nicht mehr mit heißem Wasser gefüllt wird und kalt bleibt. Gleichzeitig wird Dampf und Abgas aus dem Kühlerbehälter mit dem Kühlwasser herausgedrückt, was zu einem Überlaufen des Behälters führt.

MFG Günni.

Hm, mag ja sein. Die ZK-Dichtung wurde erst gewechselt und heizen müsste der Wagen dann wenigstens.

Ich würde erst einmal bei den einfacheren Dingen anfangen anstatt wieder die Dichtung zu wechseln was aufwendiger ist und wenn die ZK-Dichtung doch gut war dann muß man nachher die Wasserpumpe oder das Thermostat doch noch machen.

Zudem kann man ja vorab die Kompression messen, dann hat man die Unsicherheit schon im Vorfeld geklärt.

Wie geschrieben, ich würde nicht gleich auf die ZK-Dichtung tippen, erst recht nicht wenn sie erst gewechselt wurde.

Mfg

Nochmal, wenn der Kopf nicht geplaant wurde,dann kann die Kopfdichtung durchaus wieder undicht sein!

Auch wenn sie erst neu war. Das war mein letzter Kommentar zu diesem Thema.

MFG Günni.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento & Seicento
  6. Kühlwasser dampft aus dem Kühlwasswerbhälter