ForumKTM
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. ktm EXC 360 Supermoto

ktm EXC 360 Supermoto

Themenstarteram 25. Februar 2005 um 22:22

hi, haben ein angebot für eine 360 exc supermoto. Das teil hat 2.600km (bj.98) runter und soll rund 2000€ kosten . is es den preis wert?? Hatte es vor das teil auf 25 kw eintragen zulassen und dann nur auf der straße zufahren. Was haltet ihr davon? Ist sie straßentauglich? Wann stehen beim 2-T die wartungsarbeiten an?

Danke

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 26. Februar 2005 um 0:27

Preis scheint ok zu sein. Kann man aber ohne Besichtigung nie so gehau sagen.

Für die Straße ist das natürlich ein Hammer und mit Sicherheit nichts für nen Anfänger.

Wartung ist sehr gering. Halt 2 Takt, keine Ventile einstellen, keine Ölwechsel ( nur ab und zu mal Getriebeöl) und auf Zündkerze achten.

mfg

hallo,

beim 2-takter fallen öfters wartungsarbeiten an als beim 4-takter!

wenn du das motorrad vorwiegend auf der strasse fahren willst dann kann ich dir nur empfehlen lass die finger davon.

ich spreche aus erfahrung da ich selbst eine CR 500 auf der strasse gefahren bin.

dei leistungsentfaltung des 2-takters ist wahnsinnig aber der fahrkomfort lässt nur zu wünschen übrig.

desweiteren solltest du dich erst erkundigen ob du den 2-takter wegen dessen abgaswerten auf 20kw eingetragen bekommst?

Themenstarteram 26. Februar 2005 um 21:07

hi, ja denkmal schon dass man die auf 20 kw eingetragen bekommt. also ich wollte die auch nur für kurzstrecken zum "heizen" nutzen. also nicht mehr als 50km. Ist die echt zu brutal für ein anfänger? ich hab vorher ne susi gs 500e offen gefahren , großer unterschied von der leistung? die hat auch fast 50ps.

Und der Preis ist ok ,oder? die hat ja nur 2.600km runter . Was könnte demnächst anfällig werden?

Also das ist doch Quatsct.

Was fallen denn beim 2 Takter gross für Wartungen an?

Bin jahrelang CR´s und EXC 2 Takt gefahren aber die Wartungsintervallen von 4Takt EXC´s oder anderen Sport-(Enduros) bzw Supermoto sind um ein vielfaches höher.

Du kannst natürlich solche Motoren nicht mit 4Takt Motoren vergleichen wie sie in Eisenschweinen wie LC4 oder Japanern sind.

Bei meiner EXC 525 4T muss zum Beispiel alle 500km ölwechsel gemacht werden. Bei Renneinsatz sogar alle 4 stunden...soviel zur Wartung.

hallo,

bei 2-takt motoren sollte des öfteren der kolben gewechselt werden ebenso der zylinder geschliffen.

werden diese arbeiten nicht ausgeführt kann es richtig teuer werden.

desweiteren muss am 2-takter öfters die vergaserbedüsung gewechselt werden da sonst die optimale leistung nicht erreicht wird und der motor keine richtige leistung bringt.

dann sollte mit einem 2-takter keine längeren strecken mit gleichbleibender gasstellung zurück gelegt werden da dies für die kurbelwelle nicht gut ist.

am 2-takter müssen ebenso des öfteren lager und simmerringe erneuert werden da ein 2-takt motor höher dreht als ein 4-takter.

und zu aller letzt kann ich dir nur sagen das ein 2-takt motor nicht die laufleistung vom 4-takter erreicht.

der preis scheint mit den wenigen km wirklich in ordnung zu sein, aber wo wurde die maschine vorher gefahren?

neue plastikteile an ein heruntergewirtschaftetes motorrad zu schrauben ist kein problem.

zur leistung kann ich dir nur empfehlen das motorrad mal zu fahren denn du kannst keine 500 4-takt susi mit einer 360 iger 2-takt vergleichen.

da liegen welten dazwischen!!

Themenstarteram 27. Februar 2005 um 19:56

hi, also ist im endeffekt die 2-takter im unterhalt teuer!?

Wisst ihr was die 360 exc in steuern und versicherung kostet?

hallo,

der unterhalt in sachen steuer und versicherung ist nicht das problem. die sind relativ günstig.

spritverbrauch ist je nach fahrweise.

was ich sagen möchte ist das du viel zeit und arbeit in den 2-takter investieren musst. es fallen viele wartungsarbeiten an wie z.b. bei kühleren temperaturen andere düsen einbauen und das motorrad neu abstimmen.

bei wettbewerbseinsatz ist eine regelmäsige durchsicht erforderlich usw.

beim strassenfahren wirst du wenig spass auf längeren strecken damit haben.

desweiteren ist auch die motorbremswirkung am 2-takter recht miserabel weil du alles über die normale bremse machen musst.

der Wartungsaufwand bei einem vergleichbaren Sport-4Takter ist um einiges höher als bei einem 2 Takter.

Auch beim 4 Takter muss man bei zu kalten Temperaturen evtl. mal was an der Bedüsung machen.

Bis man einen Kolben beim 2 Takter wechseln muss, vergeht schon einiges an Zeit und Kilometern.

Und das mit den Drehzahlen stimmt so auch nicht mehr. Das nimmt sich inzwischen kaum noch was.

Sorry, aber ich glaube Du denkst da noch ein bisschen zuviel an 125er Crossern aus den 80er Jahren die Du mit XT 500 Motoren oder so vergleichst.

@Kossenblatt: Sprech mal mit Leuten die so einen Sportviertakter fahren und Du wirst merken das die das gleich behaupten.

Ein moderner 2 Takter wie EXC300 ist wesentlich wartungsfreier als das gleich Viertakt Modell.

Ich habe beide hier stehen und weiss wo von ich schreibe ;)

Auf die Straße gehören solche Geräte natürlich trotzdem nicht ;)

Themenstarteram 28. Februar 2005 um 15:06

hi, aber das teil macht doch bestimmt höllischen spaß auf der straße! ich hab auch keine langstrecken damit vor! Mir geht es ja nur darum , dass ich auf der straße mit dem teil spaß haben will. solange eszugelassen ist kann man damit als supermoto auch gut auf der straße fahren? wo soll es denn da probleme geben??

na wenn Du keine langen Strecken fährst, wirst Du auch keine Probleme bekommen.

Trotzdem denk ans warmfahren und beachte auf der Straße das Du eine kleine Rakete unterm Arsch hast.

Kannst Du echt nicht mit deiner 4 Takt Japse vergleichen ;)

wäre interessant zu wissen ob das mit dem umtragen lassen funktoniert hat. habe das nämlich auch vor

am 10. Juni 2010 um 12:52

Zitat:

Original geschrieben von kossenblatt1

hi, aber das teil macht doch bestimmt höllischen spaß auf der straße! ich hab auch keine langstrecken damit vor! Mir geht es ja nur darum , dass ich auf der straße mit dem teil spaß haben will. solange eszugelassen ist kann man damit als supermoto auch gut auf der straße fahren? wo soll es denn da probleme geben??

HY!

dan geb ich auch mal meinen senf dazu! also als fahr anfänger bin ich mir sicher das wen du meinst die sportlich zufahren das du in den nächsten 2 jahre an irgenteiner wand oder baum klebst!!!

schon mal einen 2takt mit ähnlichen hubraum gefahren?

nur so als gedanken anregung: ktm 250 sx 2takter. im gelände 1,2,3... mindestens bis zum 4rten gang steigt dir das moped wie die sau und gehne aber troztem die reifen durch!!

als supermoto wenst du sie illegalerweise dan offen fahren würdest reicht ein zucker am rechten handgelenk und sie wird steigen bzw die reifen durchgehen......

aber alle 2 jahre würd ich sage das du zumindes nach dem kolben schauen solltest, bzw kolbenringe tauschen.... wäre mein bauchgefühl

vorallem muss du beachten das das öl schweine geld kostet wenst was gutes nimmst!

bei crossern kann hochleistungs 2 takt motoross öl gleich mal 20euro pro liter kosten

mit 20kw fahren .. k.a. ob das so mörder spass macht.

fahr mal probe... du wirst senn wen die offen ist wie die abgeht

mfg

also mit "alle 2 jahre nach dem kolben schauen und vllt ringe erneuern" wird man da nicht hinkommen. man sollte alle 50 betriebsstunden ca den kolben wechseln, je nach fahrweise. und da man auf der straße die maximale leistung viel öfter abrufen kann als auf der crossstrecke wird der verschleiß auch um einiges höher sein. zumal die karre ja garnicht dafür gedacht ist.

es gibt aber 2 videos auf youtube von ktm exc 360 supermotos. die fahren die karre offen auf der strasse. warscheinlich illegal offen.

jedenfalls glaube ich dass das nicht lange halten wird wenn mann damit meinetwegen konstant 110 kmh auf der landstrasse fährt.

desweiteren empfehle ich nur vollsynthetisches öl zu verwenden. teilsynthetisches oder mineralisches versifft dir die auslasssteuuerung. ich nehme immer das von castrol für 18 euro nochwas den liter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. ktm EXC 360 Supermoto