ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompaktwagen gesucht: Ford Focus mk3 vs. Renault Megane III | diesel vs. benzin

Kompaktwagen gesucht: Ford Focus mk3 vs. Renault Megane III | diesel vs. benzin

Themenstarteram 12. August 2015 um 19:12

Nachdem ich schon ein paar Wochen hier mitlese, möchte ich mein Anliegen gerne doch individuell vorbringen. Wie ihr euch sicher denken könnt: ich suche ein Auto.

Aktuelle Situation:

In wenigen Wochen geht mein Masterstudium zu Ende. Momentan besitze ich kein Auto, bin begeisterter Fahrradfahrer und (in der Car-Sharing Hauptstadt Deutschlands) gelegentlicher Car-Sharing Nutzer.

Fahrprofil:

Ab dem 1. November habe ich bereits eine Einstiegsstelle sicher. In den ersten 15 Monaten werde ich monatsweise >160km am Tag pendeln, teilweise wird das Auto aber auch tageweise unangetastet bleiben, weil ich die 5 km zum "Headquater" dann mit dem Fahrrad zurücklege. Anschließend an die 15 Monate werde ich wohl ausschließlich im Headquater zum Einsatz kommen, weshalb das Auto dann nicht zwangsläufig täglich genutzt wird, außer bei extremen Wetterlagen. In meiner Freizeit werde ich unter der Woche ca. 2 x 8km und im Schnitt alle 3 Wochenenden 300km fahren. 1-2x im Jahr stehen Urlaubsfahrten >1000km an. Die Freizeitdaten werden sich nach den ersten 15 Monaten nicht ändern.

Grundsätzliche Anforderungen:

Ich suche ein Auto, das eine gute Optik (sportlich mit understatement) mit vernünftigen Betriebskosten kombiniert. Ich bin ein sehr vorausschauender Fahrer, was im Alltag meinen Verbrauch meist ziemlich gut dastehen lässt, fahre auf der Autobahn aber auch gerne durchgängig zügig (>140km/h). Für mich kommt ausschließlich ein 6-Gang Schaltgetriebe in Frage, mehr als 110PS benötige ich allerdings nicht. Ich suche ein Auto für den langfristigen Einsatz, aus Platzgründen möchte ich daher in der Golfklasse bleiben. Mein Budget pendelt sich so bei maximal 8-8,5k ein, wenn es weniger ist freue ich mich aber umso mehr :-). Sonderausstattung ist nicht so extrem wichtig (insbesondere PDC nicht), über einen Tempomat würde ich mich aber sehr freuen. Als nächstes im Ausstattungsranking würde ein Bluetooth fähiges Multimediasystem kommen (Audioübertragung+Freisprecheinrichtung)

1. Frage: Diesel oder Benzin

Wie oben beschrieben ist mein Fahrprofil schwer vorhersehbar und ändert sich innerhalb der ersten 2 Jahre noch einmal deutlich. Da ich den Aufwand eines Kauf-Verkauf-Kauf scheue, möchte ich mich gerne direkt für ein Fahrzeug entscheiden. Da überschlagen auch im ersten Jahr die 15k km nicht deutlich überschritten werden, tendiere ich, besonders wegen der deutlichen Fahrtweitenreduktion nach 15 Monaten, momentan zu einem Benziner. Dafür spricht auch, dass ich das Fahrzeug auch mal ein paar Wochen stehen lassen KÖNNTE, ohne dass ich mir Sorgen um den DPF machen muss. Allerdings ist das schöne an Diesel natürlich, dass die variablen Kosten ziemlich niedrig sind. Was denkt ihr dazu?

2. Frage: Modell

Seit ein paar Wochen beobachte ich den Fahrzeugmarkt. Dabei schaue ich nach 3-6 Jahre alten Modellen bei Dieselfahrzeugen mit max 140k km und bei Benzinern mit max 100k km. Optisch sowie technisch sprechen mich jetzt 2 Modelle an: Der Ford Focus mk3 und der Renaul Megane III. Beide gibt es in der Diesel bzw. Benzinausführung um die 110ps, die jeweils mit 6-Gang kommt. Im Schnitt zahlt man für den Focus 1-1,5k mehr, als für den Megane, und für den Diesel jeweils ca 500 mehr als für einen ähnlichen Benziner. In Betracht gezogen habe ich bisher auch den Mazda 3 (meist zu teuer), den Hyundai i30 (kein 6-Gang) und den Opel Astra (mag eigentlich keinen Opel fahren, hat aber auch bisher noch nicht gepasst von den Angeboten). Gleich vorweg: wo der mk3 mMn eines der schönsten Autos ist, die es gibt, ist der mk2 in meinem Augen eines der hässlichsten, daher off the record. Zu welchem der zwei im Titel genannten Fahrzeuge würdet ihr mir raten, bzw. von welchem würdet ihr mir abraten?

Vielen Dank schon mal für eure Expertise!

Cheers, Philipp

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 12. August 2015 um 19:21

Bei dem Budget und Fahrprofil rate ich zu einem Benziner.

6-Gang haben beim Focus bei den Benzinern leider nur die Ecoboost Motoren ab 125PS.

Bei Renault Megane, Honda Civic und Fiat Bravo haben meines Wissens alle Benziner 6 Gänge, beim Toyota Auris ab der Modellpflege Ende 09 (weiß aber nicht, ob die schon im Budget liegen)

am 12. August 2015 um 19:21

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 12. August 2015 um 19:21:03 Uhr:

Bei dem Budget und Fahrprofil rate ich zu einem Benziner.

6-Gang haben beim Focus bei den Benzinern leider nur die Ecoboost Motoren ab 125PS.

Bei Renault Megane, Honda Civic und Fiat Bravo haben meines Wissens alle Benziner 6 Gänge, beim Toyota Auris ab der Modellpflege Ende 09 (weiß aber nicht, ob die schon im Budget liegen)

Edit: der Civic und der Auris wären qualitativ von denen am besten

Edit 2: Sorry für den Doppelpost, hab versehentlich auf "zitieren" anstatt auf "editieren" geklickt

Themenstarteram 13. August 2015 um 10:30

Danke, stratos zero, für deine Antwort!

es sieht tatsächlich so aus, dass es den Focus Benziner in meinem Anforderungsbereich nur mit 5-Gang gibt.

Was ist vom Renault Megane zu halten? Mir sagen leider der Toyota und besonders der Honda optisch gar nicht zu...

Hallo,

Der Megane 3 ist kein schlechtes Auto, viel besser als der Vorgänger. Der 1.6 16V ist bei Renault schon sehr lange im Einsatz und ausgereift. Zu beachten ist dass der Zahnriemen alle 120000km oder 5 Jahre gewechselt werden muss.

Falls du den 6. Gang nur willst um auf der Autobahn die Drehzahl zu senken: Fahr trotzdem mal so einen Focus mit 5-Gang Probe. Zumindest mein Fiesta (auch 5-Gang) ist wirklich extrem lang übersetzt und dreht bei 160 km/h erst 3500 Touren.

MfG Michi

Hi,

für einen "jungen" Mann kommt doch eigentlich auch nur was "junges"

in Frage.

Wie wärs daher mit einem Alfa ROmeo 147 oder gar Giulietta ?

Für Dein Budget gibts hier reichlich gute Auswahl an gepflegten Benzinern.

Damit Du weißt, wovon ich spreche, hier einige Beispiele :

147er

http://ww3.autoscout24.de/classified/275473670?asrc=st|as

od.

(der hat sogar Gas):

http://ww3.autoscout24.de/classified/273281210?asrc=st|as

od

http://ww3.autoscout24.de/classified/274424323?asrc=st|as

Giulietta

http://ww3.autoscout24.de/classified/275473670?asrc=st|as

od.

http://ww3.autoscout24.de/classified/265652320?asrc=st|as

Grüße

Für 8-8,5k kriegst du aber schwer einen Mk3, und wenn - dann mit dem 1.6 Ti-VCT Motor. Der hat 5-Gang-Getriebe, und wenn es das* gleiche ist wie im Mk2 (das weiß ich nicht), dann wirst du damit nicht zufrieden.

Themenstarteram 13. August 2015 um 10:55

Vielen Dank für eure Antworten!

@kine050683: Was den 6. Gang angeht: du hast mich durchschaut ;-). ich werde den Focus mal im 5-Gang probe fahren. Eine Frage zum Megane 3 1.6: Was schlägt denn eine Inspektion inkl. Zahnriemenwechsel (sagen wir mal nach 5 Jahren und 70k km) so ca. in Kosten zu buche?

@dirty-flow: Du hast recht, die Auswahl ist dann in dem Preissegment begrenzt. Leider verstehe ich nicht so genau, was du mit "die gleiche [...] wie im Mk2" meinst? Redest du vom Motor oder vom Getriebe?

@Guzzi: Alfa sehen zwar schön sportlich aus, was ich allerdings nicht möchte, ist extrem "herausstechen". Und das würde man mit dem Alfa in meinem Umfeld auf jeden Fall...:-)

Ich meinte das Getriebe - 1.6er und 1.8er Mk2 sind schon sehr kurz übersetzt. Ich habe mich schon daran gewöhnt, aber am Anfang stört es sehr, weil der Motor auf der Autobahn wirklich laut ist.

Evtl kannst du einen Mk2 2.0 nehmen, hat auch 5 Gänge, ist aber länger übersetzt. Der Motor ist sehr solide und wartungsarm.

am 13. August 2015 um 11:15

Den Renault gäbe es übrigens unter 11tsd € als Neuwagen, vllt. wäre das ja eine Möglichkeit für dich, da sind dafür dann die Folgekosten ein wenig geringer (noch kein Verschleiß, Garantie,...)

zb: http://ww3.autoscout24.de/classified/275579058?asrc=st|as

Themenstarteram 13. August 2015 um 12:19

Danke für den interessanten Link. Das Angebot ist für Neu wirklich top! Obwohl es extrem weit von mir weg ist, werde ich drüber nachdenken.

Demgegenüber möchte ich jetzt mal eine weitere, realistische Möglichkeit stellen und um einen Vergleich von euch bitten:

Ich hätte die Möglichkeit einen gebrauchten Megane 3 mit 65k km und ansonsten ziemlich ähnlich ausgestattet wie der oben genannte (teilweise ein bisschen besser, teilweise ein bisschen schlechter), inkl. einer großen Inspektion (das zeitliche Wartungsintervall ist mit dem Alter von 6 Jahren erreicht) für 6,5k zu bekommen. Optisch gefällt er mir insofern sogar noch besser, als dass er in Schwarz Metallic daher kommt. Der Verkauf wäre von privat, ich könnte aber sicherlich das "Überstehen" der großen Inspektion ohne erweiterten Reparaturbedarf als Kaufbedingung einbringen.

Wie seht ihr das im Verhältnis zum Gesamtmarkt, insbesondere zum o.g. Neuwagen?

am 13. August 2015 um 12:32

Welches Baujahr wäre der? Rein von den Kosten wäre der Gebrauchte natürlich günstiger, in Sachen Nerven und Zeitaufwand (für Werkstatt) ist dafür der Neuwagen besser.

So Angebote für den Megane gibts übrigens in ganz Deutschland, hier brauchst du nur noch links deine PLZ einzugeben: http://fahrzeuge.autoscout24.de/?...

Themenstarteram 13. August 2015 um 12:40

Baujahr wäre 2009.

In ganz Deutschland?....nein eine kleine Stadt im Südwesten von Deutschland wehrt sich standhaft gegen günstige Neuwagen vom Typ Renault Megane 3....usw....

Im Ernst: bei den Angeboten in meiner Umgebung (bis 100 km) komme ich unter 12k nicht weg. Dennoch eine Überlegung wert, aber leider nicht so gut, wie wenn ich in Chemnitz wohnen würde.

@ Indie_89 Dein Anfangspost ist Klasse!

Bist du Lehramtstudent oder HighPot in einem Konzern?

wie wäre es mit einem kia ceed

http://fahrzeuge.autoscout24.de/?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompaktwagen gesucht: Ford Focus mk3 vs. Renault Megane III | diesel vs. benzin