ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi von BMW 525/530d vs Audi A6 2.7/3.0TDI

Kombi von BMW 525/530d vs Audi A6 2.7/3.0TDI

Themenstarteram 14. Juli 2012 um 11:53

Hallo Gemeinde,

bei mir ist es bald wieder soweit.

Möchte mir ein neues Auto zulegen.

Budget ist mit €20.000,-- eigentlich recht knapp und klar definiert.

Wir bekommen demnächst nachwuchs und es wird mit Limousine knapp im Gepäck.

Ich konnte über beide Autos viel im Forum lesen und tendiere eigentlich immer mehr zum BMW wenn ich mir manche mängel von Audi lese.

Würde von beiden Autos nur die Facelift variante bevorzugen (BMW E60 ab 03/2007) oder Audi A6 ab 2007/2008 glaube ich war die Modellpflege!

/mir gehts an der 1. Linie um die Alltagstauglichkeit da wir es für die n. 6Jahren behalten wollen sofern nichts dazw. kommt

/Wert erhalt

/wo bekommt man mehr Auto um das selbe Preis

/da ich in Öst. lebe werde ich es aus Deutschland importieren, in welche Regionen sind die Autopreise günstiger?

Vielen Dank voraus

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zum Alltagsnutzen:

Der Audi bietet deutlich mehr Kofferraum als der BMW. Wenn du also viel Kapazität brauchst ist der Audi da die bessere Wahl.

Von der Übersichtlichkeit nehmen die sich beide nix. Die 3.0er TDI sind immer mit Quattro unterwegs. Das könnte vlt. noch 'nen Kriterium sein, da ja in Österreich doch ab und an mal n Berg um die Ecke guckt und es im Winter ganz gerne mal Schnee gibt.. ;)

5er mit Allrad gibts zwar auch, sind aber relativ selten.

Vom Werterhalt liegen die beiden auch in etwa auf gleichem Niveau. Und beide haben Ihre Stärken und Schwächen in der Qualität.

Letzten Endes ists da bei den Gebrauchten wie bei den Neuen: Geschmackssache.

Mir persönlich gefallen beide, allerdings würde ich auch den BMW vorziehen. Der fährt sich m.M.n. verbindlicher.

Also Probefahrt machen und dann entscheiden.

Wenn du mit nem 525 liebäugelst: auf jeden Fall nen FL-Modell nehmen. Der 177PS Diesel vorm Facelift hat zwar untenrum durchaus genug Leistung, obenrum geht ihm aber ganz schön die Luft aus wie ich finde.

Der 2.7er TDI im A6 ist soweit ich weiß immer mit Multitronic ausgestattet. Das wäre für mich absolutes KO-Kriterium.

Preislich sind die Wagen ausm Süden Deutschlands relativ günstig zu bekommen, weil da eben massig von denen rumfahren. Konkurrenz aufm Gebrauchtmarkt ist also stärker.

Ansonsten sind in den ländlichen Ecken der neuen Bundesländer solche Autos auch oft sehr günstig zu bekommen, weil die Leute da einfach nicht so viel Geld für Autos ausgeben (können).

Themenstarteram 14. Juli 2012 um 18:24

Beim BMW würde ich wie oben beschrieben nur auf Facelift zurück greifen.

Eigentlich brauche ich keine Quattro da ich in der Stadt lebe.

Werde im Jahr nicht mehr als 15-20tkm fahren, da habe ich sogar an ein Benziner gedacht, nur kann mich mit der kombination Automatik+Benzin nicht anfreunden.

Ein weiterer Plus ist das die Bmw's mit Panoramadach ausgestattet sind die beim Audi nur ein Schiebedach ist :/

 

3.0tdi von Audi gibts nur mit Quattro das stimmt allerdings werden die auch mit Multitronic ausgestattet sein denke ich. Weil nur tiptronic hab ich schon lange nicht gelesen.

Ich grenze meine Suche raum München und Nürnberg ein aber mir scheint es in Hamburg, Berlin günstiger zusein.

 

Der 2.7 TDI ist eine Katastrophe, von dem rate ich dir entschieden ab.

Wenn es der 3.0 TDI werden sollte, nimm einen Handschalter, Audi hatte da mit der Automatik ziemlich große Probleme, weil das Ding einfach zu viel Drehmoment hat.

Beim BMW kannst du glaub ich weniger falsch machen, als beim Audi.

Ich kenne ihn zwar nur vom mitfahren, aber mir gefällt er besser und das Design ist zeitloser, der A6 war ja am Ende schon ziemlich ausgelutscht ;)

Zitat:

Original geschrieben von hasan_2007

3.0tdi von Audi gibts nur mit Quattro das stimmt allerdings werden die auch mit Multitronic ausgestattet sein denke ich. Weil nur tiptronic hab ich schon lange nicht gelesen.

Die 3.0 gibts auch mit Tiptronic. Die ist nicht ganz so anfällig wie die Multitronic.

Und das Panoramadach hat schon was, da geb' ich dir Recht.

Wie gesagt, ich würde auch zum 5er greifen, bin da allerdings auch vorbelastet. ;)

 

Themenstarteram 15. Juli 2012 um 11:19

Zitat:

Original geschrieben von Sykes_

Der 2.7 TDI ist eine Katastrophe, von dem rate ich dir entschieden ab.

Wenn es der 3.0 TDI werden sollte, nimm einen Handschalter, Audi hatte da mit der Automatik ziemlich große Probleme, weil das Ding einfach zu viel Drehmoment hat.

Beim BMW kannst du glaub ich weniger falsch machen, als beim Audi.

Ich kenne ihn zwar nur vom mitfahren, aber mir gefällt er besser und das Design ist zeitloser, der A6 war ja am Ende schon ziemlich ausgelutscht ;)

A6 2.7tdi Kombi fährt ein Freund von mir, allerding kein Facelift.

Dem hat es vor 2Jahren im Winter die Schläuche hinten im Kofferraum geplatzt und Navirechner musste ausgetauscht werden.

Danach war etwas mit die Zündung und Scheibenwaschanlage sowie Turbolader vor kurzem.

In der Summe musste er in 3Jahren etwas mehr als €3000,-- in Reparaturen einstecken ohne Servicekosten natürlich.

Solche probleme lese ich immer öfter im Audiforum, aber 5er BMW ist auch nicht ohne Mängel.

Geplatzte Panoramadach zum Beispiel kommt oft zu lesen vor.

Da ich bei einem event. Import NoVa+Co2+COC Papiere zahlen muss suche ich im Bereich von €17.000-€18.000,-- Fahrzeuge mit guter Ausstattung. Die haben aber alle mind. 120tkm.

Das muss ich mir noch genau überlegen ob ich nicht alternativen wie VW Passat oder Opel Insignia in Erwägung ziehe.

MFG

Hallo,

ich habe bzw. hatte in der Firma alle von Dir genannten Modelle. Einen 530d Touring fahre ich selbst. Die Audi sind wesentlich reparaturanfaelliger als die BMW. Wir hatten Schaeden beim Multitronic Getriebe des 2.7 TDI sowie auch einen Schaden bei der Tiptronic im 3.0 TDI. Weiterhin Motorschaden beim 3.0 TDI sowie diverse andere groessere Reparaturen. Insgesamt hat keiner unserer 5 Audi ueber 150.000 KM ohne groessere Reparatur durchgehalten. Wurden alle bis auf einen zwischenzeitlich aus wirtschaftlichen Gruenden entsorgt. BMW haben wir nur 2, einen 525d und meinen 530d. Bei dem war der Kompressor der Niveauregulierung der Hinterachse defekt. Sonst nicht grosses... Insgesamt wesentlich zuverlaessiger.

Ich wuerd auf Grund der besseren Langzeitqualitaet den BMW empfehlen.

Vg

Markus

Außerdem hat der BMW auch das zeitlosere Design und man erkennt die einzelnen Modelle eher im Rückspiegel.

Beim Audi hat man immer das selbe - LED-Scheinwerfer und fetter Kühlergrill, Audi ist irgendwie in einer Designsackgasse und muss auf VW-Technik zurückgreifen.

Wenn Audi "frei" wäre, würden sie sicher bessere Autos bauen.

Weiterer Vorteil bei BMW wäre der Heckantrieb ;)

Zitat:

Original geschrieben von Sykes_

Außerdem hat der BMW auch das zeitlosere Design und man erkennt die einzelnen Modelle eher im Rückspiegel.

Beim Audi hat man immer das selbe - LED-Scheinwerfer und fetter Kühlergrill, Audi ist irgendwie in einer Designsackgasse und muss auf VW-Technik zurückgreifen.

Wenn Audi "frei" wäre, würden sie sicher bessere Autos bauen.

Weiterer Vorteil bei BMW wäre der Heckantrieb ;)

du hast den vorteil der steuerkette vergessen!

zahnriementausch kann teuer werden....

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

Zitat:

Original geschrieben von Sykes_

Außerdem hat der BMW auch das zeitlosere Design und man erkennt die einzelnen Modelle eher im Rückspiegel.

Beim Audi hat man immer das selbe - LED-Scheinwerfer und fetter Kühlergrill, Audi ist irgendwie in einer Designsackgasse und muss auf VW-Technik zurückgreifen.

Wenn Audi "frei" wäre, würden sie sicher bessere Autos bauen.

Weiterer Vorteil bei BMW wäre der Heckantrieb ;)

du hast den vorteil der steuerkette vergessen!

zahnriementausch kann teuer werden....

Natürlich ;)

Außerdem die seidenweichen und schön schnurrenden 6-Zylinder ;)

Außerdem kann ein BMW komfortabel und sportlich, mir sind die Audis auf Dauer zu hart.

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

Zitat:

Original geschrieben von Sykes_

Außerdem hat der BMW auch das zeitlosere Design und man erkennt die einzelnen Modelle eher im Rückspiegel.

Beim Audi hat man immer das selbe - LED-Scheinwerfer und fetter Kühlergrill, Audi ist irgendwie in einer Designsackgasse und muss auf VW-Technik zurückgreifen.

Wenn Audi "frei" wäre, würden sie sicher bessere Autos bauen.

Weiterer Vorteil bei BMW wäre der Heckantrieb ;)

du hast den vorteil der steuerkette vergessen!

zahnriementausch kann teuer werden....

Der 6 Zylinder Audi hat ebenfalls eine Steuerkette!

 

Zitat:

Original geschrieben von banjew

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

 

du hast den vorteil der steuerkette vergessen!

zahnriementausch kann teuer werden....

Der 6 Zylinder Audi hat ebenfalls eine Steuerkette!

jo, nur die 4 zylinder haben noch zahnriemen....:eek:

Achso: und beim A4 Avant (welcher fast so groß ist wie der 5er) gibt es auch ein Panoramadach...

Lass dich nicht vom Audi abschrecken - ich würde ihn auf jeden Fall auch mal Probe fahren.

Welchen ich nehmen würde weiß ich nicht...

Ich habe für einen Freund in Österreich auch einen A6 im Umkreis Stuttgart gekauft und per Transporter runtergeschickt. Wenn du hilfe brauchst - PN.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi von BMW 525/530d vs Audi A6 2.7/3.0TDI