ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Können Reifen bei Überbelastung Schaden nehmen?

Können Reifen bei Überbelastung Schaden nehmen?

Themenstarteram 19. August 2012 um 12:10

Hallo,

 

Ich habe seit 6 Wochen ein Wohnmobil, Tabbert auf Basis Mercedes Sprinter 412 D, also mit Zwillingsbereifung. Kurz vor Abfahrt in den Urlaub habe ich 6 neue Reifen aufziehen lassen. Hinten innen wurden zwei billige Plastik-Ventilverlängerungen montiert, die so schlecht montiert waren, dass ein Messen bzw. Füllen nicht möglich war; auch die Montage von Reifendruck-Sensoren ( TPMS-System) war an den inneren Reifen nicht möglich. Ich hatte zwar bei einem Internet-Händler bessere Ventilverlängerungen bestellt (und telefonisch freundlich "nachgeholfen" wegen des Zeitdrucks vor Abfahrt in den Urlaub), jedoch hat dieser nette Mensch meinen "Hilferuf" ignoriert.

 

So bin ich dann mit dem für mich neuen Auto nach Schweden und zurück gefahren, und wunderte mich immer wieder über das indifferente Fahrverhalten des Wagens. Ich will es kurz machen: Als ich heim kam, und die woanders bestellten Ventilverlängerungen montieren ließ (bei dem Reifenhändler, der mir zuvor die neuen Reifen aufgezogen hatte), stellte ich völlig schockiert fest, dass die inneren Zwillinge die ganze Zeit über drucklos waren, und die äußeren zu knapp befüllt waren.

 

Meine Frage an die Reifenfachleute: Kann ich diesen Reifen, die 2500 km völlig überlastet die Arbeit der inneren Reifen mit gemacht haben, überhaupt noch vertrauen? Oder haben sie Schäden, die sich später bemerkbar machen? Bedingt durch die Tatsache dass es ein Wohnmobil ist, das zuweilen monatelang unbewegt steht, um dann mehrere Tausend Kilometer gefahren zu werden, möchte ich schon wissen, ob ich sicherer unterwegs bin, wenn ich die Reifen ersetzen lasse. Und es erhebt sich die Frage, ob es die äußeren oder vielleicht sogar die inneren Reifen sind, die u.U. mehr gelitten haben.

 

Für eine fachlich fundierte Antwort wäre ich sehr dankbar!!!

 

Gruß

Espaceweiß

Ähnliche Themen
54 Antworten

Ich widerspreche Dir nicht, einige hier schlagen falsche Töne an.Richtig.

Aber Deine Frage hättest Du Dir selbst beabtworten, Überlastet man einen Gabelstabler-fällt er um, überlastet man einen Kreislauf-kippt Mann um, überlastet du einen Reifen-geht der auch hops.

Einem PLatt weiter gefahrenem Reifen sieht man es übrigens sofort an , der muss nicht in Tests zerstört werden.

Der Reifendealer hat richtig gehandelt ; sofort Neu.

Schönen Tag

Zitat:

Original geschrieben von cpedv

Alles klar, ihr fahrt alle mit Zwillingsbereifung herum und habt die Volle Ahnung...!

Sorry dass ich Euch widersprochen habe!

Zudem wird der TS oder andere erneut in solche eine Situation kommen und wegen nicht wissen an Ort und Stelle stehen bleiben und sich unnötig in Gefahr bringen.

Wer ich bin, jemand der 16 Jahre lang 40Tonner Sattel und Hängerzüge gefahren ist und sogar hier im Schwer und Spezialtransport bis zu 100Tonnen tätig war.;)

Es geht gar nicht darum, wieviel Erfahrung jemand mit Spezial- oder Schwerlastfahrzeugen hat.

Gehört alles in mein Repertoire: Tausendfüssler mit 100 Rädern, Reachstacker, van carrier - such Dir was aus.

Es geht einzig um Deine Empfehlung: "kannst du die Reifen auf dein Risiko drauf lassen".

Dieser Ratschlag ist fahrlässig und unverantwortlich! Folglich ist es auch zwecklos, zu versuchen diese Aussage zu relativieren und berechtigte Einwände, mit dem Hinweis auf Unkenntnis und Ahnungslosigkeit abzutun.

 

 

Themenstarteram 11. September 2012 um 16:38

@bueddel76:

 

Ich muss Dir in einem Punkt widersprechen: Alle vier Reifen sahen nach der Demontage von außen sowie von innen völlig einwandfrei aus, es gab keinerlei sofort sichtbare Spuren.

 

Noch ein weiterer Punkt Deiner Aussage ist - sagen wir fragwürdig: Nicht alles was überlastet wird, nimmt sofort Schaden. Es ist wohl eher die Frage, wie man eine Überlastung definiert. Es gibt ganz gewiß haufenweise Beispiele, die für ein gewisses Produkt eine hohe Belastung eben nicht zerstörend ist. Stellt denn das, was mir da widerfahren ist, überhaupt eine Überlastung der Reifen dar?

 

Ich habe in dieser Angelegenheit recht viele Menschen gefragt, von denen ich annehmen musste (sollte?), dass sie in puncto Reifen technischen Sachverstand haben (selbst vom Hersteller der Reifen!!), dennoch waren deren Aussagen doch recht widersprüchlich. Einer sagte, dass die äußeren Reifen (die Druck hatten) so was ab können müssen, solange sie nicht unterwegs zu heiß geworden seien, können man denen durchaus noch vertrauen, aber man müsse unbedingt die inneren (drucklosen) wechseln, denn wenn die über mehrere hundert Kilometer drucklos gewalkt worden seien, sei die Gefahr der Gürtelkantentrennung zu hoch. 

 

Der nächste gab eine nahezu gegenteilige Antwort. Wieder ein anderer sagte, als Privatmann mit Fachkenntnissen würde er alle viere bedenkenlos weiter fahren, als Vertreter der Firma ("???") müsse er mir raten, alle vier zu ersetzen.

 

Auf jeden Fall hat mir keiner irgendwelche moralischen oder sonstigen Vorwürfe gemacht, keiner sagte (auch nicht indirekt) ich sei zu blöde zum Autofahren, niemand warf mir vor, ich wolle verharmlosen, Verantwortung abschieben oder sonst irgend was; denn das erlebt man nur in solch einem Forum, in dem man sich in der Anonymität verstecken kann. Charaktersache eben.

 

Danke und Gruß

Espaceweiß

 

 

So unangenehm kann das Forum für Dich gar nicht sein, sonst würdest Du Dich nicht immer wieder erneut zu Worte melden...;)

Mag sein das ein Reifen noch " Gut " aussieht, Die Arbeit eines Cord Nylon Gürtels oder auch der Stahl inlets sieht man.

Ich zumindest mache das ca 50 mal am Tag. Zur Sicherheit gegen meine schlechter werdenden AUgen auch mit Röntgen-ohne einen Reifen in einem Test zu zerstören.

Unterschiedliche Meinungen hat man dauernd, da trennt sich halt bei Reifen (Beratern,Verkäufern,"Fachmännern") die Spreu vom Weizen. Ich persönlich vertraue meinem Händler, da weiss ich das die genau hinsehen(wenn ich mal was nicht selbst mache).

Und alles , eine mUtter, Schraube STabi oder Reifen hat eine Belastungsgrenze , wenn die erreicht ist - Ende.

Sowie bei mir jetzt

Ende

Ich stelle fest, dass der Ton in diesem Thread schon eine Weile aus dem Ruder läuft.

Das finde ich nicht gut und erst recht nicht hilfreich.

Deswegen bitte ich zum Thema zurückzukehren und persönliche Angriffe zu unterlassen.

Persönlich würde ich dem TE empfehlen, die Reifen in einer Fachwerkstatt mit Schilderung des Geschehenen auf mögliche Schäden untersuchen zu lassen.

Letztlich wird niemand aus der Ferne eine Antwort geben können, die 100% Sicherheit garantiert.

Themenstarteram 11. September 2012 um 20:30

Lieber Moderator,

 

ein klein wenig darf auch ein Mod auf den Inhalt der Posts achten, nicht nur auf den Stil.

 

Im Übrigen sehe ich es so, dass der "unpassende" Ton von einem ganz bestimmten Teilnehmer zuerst angeschlagen wurde, und andere stimmten dann in diese Kakophonie ein.

 

Dennoch ein gutes Gefühl zu wissen, dass hier nicht jeder unbeobachtet herum schreien kann!

 

Danke!

Espaceweiß

Zitat:

Original geschrieben von Espaceweiß

Lieber Moderator,

ein klein wenig darf auch ein Mod auf den Inhalt der Posts achten, nicht nur auf den Stil.

...

Bitte ein wenig konkreter.

Was ist an dem Inhalt meines Postings auszusetzen?

Die fachliche Bewertung der Beiträge überlasse ich dem Forumsmoderator, der sich sicherlicher besser mit der Materie auskennt als ich.

Zitat:

Original geschrieben von deville73

Zitat:

Original geschrieben von Espaceweiß

Lieber Moderator,

ein klein wenig darf auch ein Mod auf den Inhalt der Posts achten, nicht nur auf den Stil.

...

Bitte ein wenig konkreter.

Was ist an dem Inhalt meines Postings auszusetzen?

Die fachliche Bewertung der Beiträge überlasse ich dem Forumsmoderator, der sich sicherlicher besser mit der Materie auskennt als ich.

Der TE hat k o s t e n l o s 4 nagelneue Reifen

erhalten :p

Häng´bitte ein Schloß vor diesen Thread,

da "alles gesagt ist " ;)

Ok, ich hatte nicht alle Postings im Einzelnen durchgelesen.

Wenn es so ist, wie Touaresch sagt, hat der TE in der Tat das maximal Mögliche erreicht.

Insofern nehme ich den Wunsch gern an und schließe an dieser Stelle.

***Geschlossen***

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Können Reifen bei Überbelastung Schaden nehmen?