ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kleinwagen kaufen oder bestehendes Auto fahren

Kleinwagen kaufen oder bestehendes Auto fahren

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 9:55

Servus zusammen,

wir haben uns letzten September einen Jahreswagen gekauft. Seat Leon 2.0 TSI 190 PS - circa 19.000 runter.

Aktuell benötigen wir das Auto nur für private Fahrten und fahren wenn Öffentlich zur Arbeit.

Die Situation wird sich in Q3/Q4 etwas ändern, da wir uns eine Immobilie gekauft haben und der Arbeitsweg dann nicht mehr öffentlich zurück gelegt werden kann sondern mit dem Auto gefahren werden muss.

Arbeitsweg wären Hin und Rückweg circa 140 Km sprich 70km pro Strecke. Jetzt stellt sich uns die Frage ob wir uns ein extra Arbeitsauto kaufen (Kleinwagen, Diesel, bis 10.000 Euro) oder ich erstmal den Seat Leon "platt" fahre :-). Meine Lebensgefährtin braucht das Auto grundsätzlich nicht.

Gefahren wird 4 x in der Woche. Sprich wird landen bei 23tkm -25tkm pro Jahr für den Arbeitsweg.

Danke und LG

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wie ist der Verbrauch von dem?

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 10:00

Servus Alex,

wir haben jetzt glaub in einem 3/4 Jahr - 6km geschafft. Daher eher wenig gefahren, aber wenn halt etwas flotter. Haben jetzt glaub 8-9 Liter auf 100km/h. Ich denke weniger würde bestimmt gehen, wenn man Autobahn mit 130km/h ruhig fährt :-).

LG

am 10. Juni 2020 um 10:03

Macht keinen Sinn.

Einfach den Leon fahren, dies ist billiger als 2 Autos zu betreiben.

der Verbrauch lässt sich oft auch durch die Fahrweise optimieren ...

vor allem wenn man die 190 PS nicht nutzt ;)

--> Sinn des Downsizing = der TSI-Motoren ist ja, dass diese bei Schleichfahrt = im Testzyklus nur an der Benzinleitung nippen ...

... und - Turbo läuft, Turbo säuft - wenn´s dem Fahrer nicht auf den Verbrauch ankommt Spaß machen!

Wenn du 1-2 Euro an Kosten pro 100 km einsparen kannst wären das pro Jahr 240-480 Euro für den beruflichen Teil. Die Beträgen können auch höher ausfallen, je nachdem was dein jetziges Auto und der Neue auf 100 km verbraucht. Die weitere Frage ist auch was bekommst du für deinen Wagen und was musst aufwenden für einen neuen Wagen. Dabei ist nicht berücksichtigt das ein kleinerer Wagen mit weniger PS günstigere Ersatzteile hat als dein jetziger.

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 10:13

Hallo,

Austauschen will ich den Wagen nicht. Da wir den "Kombi" für unseren Hund und Hobbys brauchen. Wenn würde nur ein zusätzliches Fahrzeug in Frage kommen.

Danke und LG

Ok, wenn keine Substitution in Frage kommt, dann kann es quasi nur heißen: Behalten und die Fahrten zur Arbeit genießen...;-)

Zitat:

@BastiMucLp schrieb am 10. Juni 2020 um 10:00:38 Uhr:

Servus Alex,

wir haben jetzt glaub in einem 3/4 Jahr - 6km geschafft. Daher eher wenig gefahren, aber wenn halt etwas flotter. Haben jetzt glaub 8-9 Liter auf 100km/h. Ich denke weniger würde bestimmt gehen, wenn man Autobahn mit 130km/h ruhig fährt :-).

LG

Versuch das mit den weniger.

Wenn man da auf 6 runter kommt, dann lohnt sich ein anderes Auto nicht.

Ohne Plugin Hybrid kommt man quasi nicht unter 4 Liter.

Die Differenz von 4 und 6 sind 2 Liter.

Bei angenommen 1,5€/Liter sind das dann 3€ pro 100km

Bei 25000km also 250*3€ pro Jahr.

Das sind unter 1000€.

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 10:35

Hallo,

danke für die Antworten. Dann werden wir ihn erstmal "platt" fahren. Danach soll es eh ein etwas größeres Auto werden und vermutlich ein Plugin Hybrid.

LG

Sebastian

Weiterfahren.

Denn so viel sparsamer ist kein anderes Auto. Bei 25tkm/a sparst du mit einem genügsamen Diesel natürlich schon. Aber die Kosten für Kauf, Steuer, Versicherung, Wartung kommen alle drauf. So viel holst du niemals durch den geringeren Verbrauch rein. Außerdem solltest du nicht vergessen: Du sitzt diese 140km im Auto und verbringst dementsprechend viel Zeit dort. Der Komfort des Leon wird dir guttun.

Auf jeden Fall behalten.

So wenig kannst Du mit dem Kleinwagen garnicht verbrauchen als das sich die doppelte Steuer, Versicherung und Anschaffung lohnt. Mal von der doppleten Wartung und Reparatur abgesehen.

Den aktuellen bekommst Du bei sparsamer Fahrweise bestimmt auf 6 Liter gedrückt.

ja man kann durchaus im 5 bzw. 6. Gang durch die Stadt fahren (man muß halt mehr Schalten), und ja, den Motor aus zu schalten ist auch sinnvoll (wenn er keine Start/Stop Automatik hat) Auch auf der Autobahn kommt man mit 120 km/h gut voran. Bei 70 km Strecke macht der Unterschied von z.B. 120 zu 160 km/h viellicht 3 Minuten. Der Verbrauch geht aber deutlich runter und auch dem Rest des Autos tut es ganz gut, wenn es nicht dauerhaft am Limit bewegt wird. Bremsen, Reifen, Stoßdämper etc. werden es Dir danken.

Ich würd den auch weiter fahren.

Zwei Autos bedeuten erstmal doppelt kosten + die 10tsd € die du dafür ausgeben möchtest.

Den Verbrauch wirst du auch noch etwas runter bekommen wenn du anfängst Langstrecken zu fahren. Das wirst du von ganz alleine lernen wie schnell man fahren muss damit man zügig heim kommt und wenig verbraucht :)

Auf 5 min kommts meistens eh nicht an.

Wenn die Dame des Hauses eh kein Auto braucht dann passt das auch. So kann sie wenigstens nicht flüchten :D

Behalten und weiterfahren.

Du kannst den Verbrauch locker auf 6,xx senken, aber dann schön Tempomat 120, gibt ja keine Eile. Keine Kickstarts und Vollgasfahrten, macht auch wenig Sinn im Alltag.

Vollgas auf der Autobahnauffahrt geht schon.

Wenn man dann hinterher auf der Autobahn 50 oder mehr km gleichmäßig und nicht zu schnell fährt.

Wer das nicht schafft, der wird den Prius (oder sonst was) auch nicht auf 4l/100km bringen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kleinwagen kaufen oder bestehendes Auto fahren