ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kleinwagen < 4500€ ; Autobahn und Stadt

Kleinwagen < 4500€ ; Autobahn und Stadt

Themenstarteram 13. Febuar 2014 um 9:44

Hallo,

ich suche einen Kleinwagen für folgende Bedürfnisse:

Von März bis Januar wird eine Freundin ca. 110km täglich pendeln (Autobahn). Danach direkt in die Stadt ziehen. Hierfür bräuchte ich ein passendes Auto für beide Szenarien.

Es kann aber auch sein, dass sich das Verhalten ändern wird und vielmehr nur zum nächstgelegenen Bahnhof (20km täglich) gependelt wird. Das Auto sollte beides können :-) Evtl. wird es dann ab Januar auch nicht mehr gebraucht.

Als Zweitwagen haben wir einen Ford Fiesta 1,25, 82PS (Baujahr 2010) mit dem wir auch sehr zufrieden sind, aber nicht für 4,500 bekommen.

Gerne würden wir beim Händler kaufen mit Gewährleistung (bevorzugt Vertragswerkstatt).

Was ich mir so gedacht habe wäre z.B. ein Citroen C1, 09/2008, 68PS, 112,000km für 3500€

oder

Citroen C1, 08/2010 68PS, 73,000km für 5200€

 

bin aber auch für andere Fabrikate offen :-)

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
33 Antworten

mit einem kleinstwagen auf die autobahn....mutig, mutig

würde dir eher zu einem gepflegten astra-g (1.6) raten.

gibt es schon für um die 2500€.

Irgendwie werde ich nicht schlau. Ihr habt einen Zweitwagen, aber den bekommt ihr nicht für 4500€?

Also habt ihr doch keinen ? Oder habt ihr den im Auge?

Rechne doch doch mal:

(9 Monate *20 Tage * 110) * (8,5 *1,65 /100) =20000km * 14€100/km 2805€ Sprit.

Im Klartext: allein mit dem Sprit gebt ihr so viel Geld aus, wie eine Bahncard 100 kostet.

Wenn man dann noch alle sonstigen kosten zusammenrechnet gibt es nur eine Empfehlung: Zug.

Themenstarteram 13. Febuar 2014 um 11:13

Ah, ein wenig falsch ausgedrückt: den dann "Zweitwagen" haben wir und der ist auch Top aber ein ähnliches Modell, was uns am Liebsten wäre, bekommen wir wohl nicht für 4500€.

Naja, dazu kommt die Zeitersparnis:

die Strecke mit dem Auto: 55km hin in 45 Minuten, mit der Bahn: 10 Minuten zum Bahnhof, 50 Minuten Bahnfahrt und 10 Minuten Bus: 1h,10m x2 = 2h,20m gegen 1h,30min täglich.

Bei den Kosten hast du recht, allerdings kostet eine BahnCard 100 um die 4000€ (laut Bahnrechner). Und zum Bahnhof hin bräuchte man auch ein Auto da kein Bus von hier in den Ort fährt.

Die Monatskarte würde 220€ kosten und entspräche zumindest den Spritkosten.

 

 

Gesucht wird für eine Freundin.

Er selbst hat den Fiesta als Zweitwagen.

Für 4.500 € bekommt die Freundin aber keinen solchen Fiesta.

;)

--> Ford Focus 1.6 oder Opel Astra G 1.6 im Preisbereich von 1.500-3.500 €.

Hi,

der C1 ist grundsätzlich nicht schlecht. Wird gerne auch von Pendlern gefahren. Ausreichend flott auch für die Autobahn. Aber halt recht laut und wenig komfortabel.

Wenn man den Gasfuß zügelt sind aber verbräuche von 5l recht einfach mögliche was natürlich dem geldbeutel zugute kommt.

Der Motor (Toyota/Daihatsu) schafft bei entsprechender Pflege auch locker 200tkm und mehr.

 

Gruß Tobias

allerdings ist das preis/leistungsverhältnis mies.

Hi,

ja bei den Kleinstwagen sind die Preise in Verhältnis zu den Neupreisen schon überzogen.

GRuß Tobias

Themenstarteram 13. Febuar 2014 um 15:21

Hallo nochmals! Vielen Dank für die Vorschläge!

Das Auto sollte günstig im Unterhalt und auch recht sparsam im Verbrauch sein... daher dachte ich an einen Kleinwagen.

Hm, Kleinwagen sind meistens in der Versicherung nicht ganz billig (weil sich viele Fahranfänger einen zulegen u. A.). Wenn du mit Ford zufrieden bist, dann empfehle ich einen Focus MK1. Für 3500€ bekommt man Modelle im Top-Zustand und hat noch ein paar € in der Hinterhand. Besonders empfehlenswert ist der 1.6er Benziner mit 101PS. Macht auch auf der Autobahn einen besseren Eindruck als ein C1 o.Ä.

Themenstarteram 13. Febuar 2014 um 15:54

Joar, nen Focus scheint auch drin zu sein... was sollte man da denn beachten? Wieveile KM sind denn viel? Ich sehe da nur viele zwischen 150.000 und 200.000 km ...

KM sind nachrangig, der Zustand und die Vorgeschichte ist wichtig.

Hab meinen mit 150.000 km gekauft und es bisher nicht bereut.

Achte vor allem auf Rost am Vorderachsträger und Schwellern/Radhäuser. Rost an Klappen und Türen ist erstmal eine optische Geschichte.

Zahnriemen sollte nach 10 Jahren gewechselt worden sein, steht bei den letzten Focus jetzt an.

Allerdings sollte Rost bei einem Facelift-Modell (ab Ende 2001) kein großes Problem mehr sein.

Wichtig beim 1.6er: Alle 160.000km/10 Jahre muss der Zahnriemen gewechselt werden. Also ist es unter Umständen sogar besser, einen mit 170.000km zu kaufen, weils da schon gemacht sein sollte.

Die Rostproblematik ist Baujahrunabhängig.

Allerdings bei den vFL weiter verbreitet als bei den FL, die ggf. sogar noch in die Garantie fallen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kleinwagen < 4500€ ; Autobahn und Stadt